Barbara Delinsky Die schöne Nachbarin

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die schöne Nachbarin“ von Barbara Delinsky

In einem beschaulichen Vorort in Connecticut ist es mit der Harmonie schlagartig vorbei, als die schöne junge Witwe von nebenan plötzlich ein Kind erwartet – und das, obwohl man nie einen Mann bei ihr gesehen hat. Ist der Vater etwa einer der angeblich so treuen Ehemänner aus der Nachbarschaft?

Stöbern in Romane

Lied der Weite

Unaufgeregt und doch sehr spannend, zuweilen etwas brutal. Ein leiser, berührender Roman.

naninka

Die Farbe von Milch

Ein Buch, was eine andere Form der Erzähltechnick nimmt und den Leser so einfacher in die Geschichte eintauchen lässt.

MickyParis

Ein mögliches Leben

Tolle Sprache, spannendes und berührendes Thema, allein das letzte Fünkchen Begeisterung fehlt.

once-upon-a-time

Wie Ellie Carr zu leben lernt

Sehr schöne Geschichte

momomaus3

Kleine große Schritte

Ein sehr guter zum nachdenken anregender Roman

momomaus3

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die schöne Nachbarin" von Barbara Delinsky

    Die schöne Nachbarin

    trinity315

    10. July 2010 um 16:26

    Amanda und Graham sind ein glückliches Paar. Sie sind gerade frisch verheiratet und haben sich soeben ein wunderschönes Haus in einer schönen kleinen Straße gekauft. Es liegt am Ende einer Sackgasse und insgesamt sind es nur 4 Häuser die dort stehen. Es leben noch 2 andere Familien mit Kindern dort und eine junge Witwe. Amanda und Graham versuchen nun auch selbst eine Familie zu gründen und haben dabei die volle Unterstützung von Grahams Familie. Als es nach einem Jahr immer noch nicht klappt mit dem Kinder kriegen, beschließen die beiden zu einem Arzt für künstliche Befruchtung zu gehen. Dieser sagt ihnen jedoch dass bei beiden alles völlig in Ordnung sein und es eigentlich keine Probleme geben dürfte. Trotzdem lassen sie sich die Möglichkeiten aufzählen die sie haben. Nach einem weiteren kinderlosen Jahr suchen sie den nächsten Arzt auf und der sagt den beiden nix anderes als der erste und sie beschließen nun eine dritte Beraterin und Ärztin aufzusuchen. Und schon beginnen sie mit der künstlichen Befruchtung. Die ganzen Termine und Tabellen und Tabletten die Amanda schlucken muss, zehren an der Beziehung der beiden. Und auch Grahams Familie, besonders seine Mutter, gibt nun mittlerweile Amanda die Schuld an der Kinderlosigkeit. Als dann auch noch die Witwe von gegenüber schwanger wird, ist es bei ihr ganz aus. Es gehen nun schon Gerüchte rum wer denn der Vater sein könnte. Und natürlich kommen erstmal die Ehemänner der 3 Familien in Frage. Doch wer ist es wirklich und wird die Ehe zwischen Amanda und Graham wieder wie am Anfang? Und werden die beiden wirklich noch ein Kind bekommen? All das wirft endlose Fragen auf, aber man bekommt sie alle beantwortet und am Ende ist auch alles ganz anders als es erst scheint. An und für sich ein ganz gutes Buch was auch wieder viel zu schade war um es so lange im Regal liegen zu lassen. Es ist ein sehr ernstes Thema was in diesem Buch angeschnitten wird und ich kann mit jedem Paar mitfühlen was versucht ein Kind zu bekommen und es einfach nicht klappen will.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks