Barbara Dickmann Der Spielemacher

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Spielemacher“ von Barbara Dickmann

Paul Gauselmanns Erfolgsgeschichte gleicht einem kometenhaften Aufstieg. Im Alter von zwei Jahren wurde er als Jüngster durch den Tod der Mutter von seinen vier Brüdern und vom Vater getrennt. Er erlebte die Schrecken des Krieges in Münster, schloss als Bester seines Jahrgangs die Schule ab und absolvierte eine Ausbildung zum Fernmelderevisor. Die Faszination für die amerikanischen Musikboxen und die Erkenntnis, dass man in der Nachkriegszeit Geld damit verdienen konnte, waren der Zündstoff für seine erste Geschäftsidee: 1957, begann er, nebenberuflich Musikboxen aufzustellen. Der Schritt in die volle unternehmerische Selbstständigkeit folgte 1964. Der erste von ihm selbst entwickelte und produzierte Spielautomat »Merkur B« kam 1977, auf den Markt. Die Erfindung der modernen Spielstätte in Form der »Merkur-Spielothek« ebenso wie die Lizenz zur Lieferung von Glücksspielautomaten für die Casinos in Nevada waren weitere Meilensteine auf seiner Erfolgsleiter. Heute betreibt sein Unternehmen über 600 moderne Entertainmentcenter in Europa, davon ca. 300 in Deutschland. Um seinem Konzern eine langfristige, stabile Zukunft zu sichern, hat der Patriarch 2016 die Gauselmann Gruppe in eine Familienstiftung überführt. Perfektionsdrang, Risikofreude, Ehrgeiz, innovative Fantasie, soziales Engagement und Verantwortung für seine Mitarbeiter und seine Familie mit vier Söhnen und neun Enkelkindern zeichnen Paul Gauselmann aus. Er ist der Macher, seine Frau Karin die Seele der Familie und Ratgeberin im Konzern. Dieses Buch beschreibt die beispielhafte Unternehmerkarriere eines Mannes, der seine Leidenschaft lebt.

Stöbern in Biografie

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

Heute ist leider schlecht

Witzig, intelligent und unterhaltsam

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen