Barbara Dunlop An Unlikely Match (The Match Series - Book #1)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „An Unlikely Match (The Match Series - Book #1)“ von Barbara Dunlop

Book #1 in The Match Series - from USA Today Bestselling Author Barbara Dunlop, a comedic, contemporary romance series featuring the high-tech antics of matchmaking senior citizens unleashed on their unsuspecting heirs. Morgan Holbrook has a PhD in jet propulsion, a plum research position at CalTech and a sexy, new neighbor who is way out of his league. He’s got all the confidence in the world where it comes to applied physics, but he’s never been the guy who gets the girl. Cheerleader Amelia Camden has sworn off boyfriends, focusing instead on her budding acting career. But when her nerdy, next door neighbor passes up his high school reunion, party enthusiast Amelia is determined to change his mind. Wanting his former classmates to appreciate Morgan the way she does, as a brilliant, compassionate, engaging man, she goads him into a haircut, a great suit and a pair of contact lenses. Morgan plays along with the sexy Amelia. Who wouldn’t? But when her flattery turns to flirtation, he knows it’s all part of the act.

süß

— takaronde
takaronde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • supersüß- Semioren als Partnervermittler

    An Unlikely Match (The Match Series - Book #1)
    takaronde

    takaronde

    06. August 2014 um 05:55

    Eine Gruppe von Senioren in einer Wohnanlage in Florida entwickelt ein Partnerschaftsprogramm um die eigenen Kinder bzw. Enkelkinder mit den richtigen Partnern zusammen zu bringen. Eine witzige Idee, die auch noch wunderbar geschrieben ist. Zumindest konnnte ich das Buch nicht aus der Hand nehmen. JWs Enkelsohn trifft es als ersten. Er ist ein Mann, der leider - zum Leidwesen seines Großvaters- noch nicht die richtige Frau getroffen hat, was an seiner Arbeit liegt. Berkleyabsolvent Morgan Holbrook ist nämlich Wissenschaftler - also ein Nerd. Glücklicherweise findet das von den Senioren entwickelte und mit den Daten der Verwandtschaft gefütterte Computerprogramm für Morgan die passende Frau nämlich Amelia, Enkelin einer Bewohnerin der Seniorenresidenz und Cheerleaderin. Leider hat Amelia den Männer abgeschworen und möchte endlich ihre Schauspielkarriere voran bringen. Um die Beiden zusammen zu bringen, sorgen die Senioren dafür, dass sie Tür an Tür wohnen und sich möglichst häufig über den Weg laufen. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, bis auf eine Kleinigkeit, aber vielleicht bin ich da nur super hellhörig. Das erste Kapitel beginnt gleich damit, dass der Verdacht aufkommt Morgan sei schwul. Natürlich wird das auch gleich wieder verneint, doch meine ich ein wenig den Hauch einer leichten Homophobie durch das Buch wehen zu spüren. Zumindest hatte ich das Gefühl, dass Homosexuelle nicht als gleichwertige Menschen empfunden wurden. Ansonsten ist das Buch einfach klasse. Es liest sich prima, lässt seinen Hauptfiguren genug Raum und man möchte es einfach nicht zur Seite legen, bis man es komplett durchgelesen hat

    Mehr