Barbara Erlenkamp

 4,4 Sterne bei 262 Bewertungen
Autorenbild von Barbara Erlenkamp (©C. Schulte)

Lebenslauf von Barbara Erlenkamp

Christine & Andreas J. Schulte 

alias Barbara Erlenkamp

Wir lieben es, zusammen Romane zu schreiben!

Christine Schulte. Sie ist Schriftstellerin, Jahrgang 1966. Nach ihrem Studium der Literaturwissenschaft wandte sie sich als Technische Redakteurin der Softwarebranche zu. Ihr Debütroman 2018 war gleichzeitig die Geburtsstunde von Barbara Erlenkamp.

Andreas J. Schulte. Er ist Schriftsteller, Jahrgang 1965. Der gelernte Radiojournalist veröffentlicht Kriminalromane, Thriller und Kurzgeschichten. Sein Debütroman, ein historischer Kriminalroman, erschien im Frühjahr 2013.

Das Ehepaar lebt seit fast 30 Jahren auf dem Land zwischen Andernach und Maria Laach.

Unter dem Pseudonym Barbara Erlenkamp schreiben sie zusammen Wohlfühlromane - romantische Liebeskomödien und unterhaltsame Frauenromane.

Neue Bücher

Cover des Buches Weihnachten im kleinen Café an der Mühle (ISBN: 9783404188635)

Weihnachten im kleinen Café an der Mühle

 (2)
Neu erschienen am 30.09.2022 als Taschenbuch bei Lübbe.

Alle Bücher von Barbara Erlenkamp

Cover des Buches Winterzauber im kleinen Café an der Mühle (ISBN: 9783404183807)

Winterzauber im kleinen Café an der Mühle

 (58)
Erschienen am 30.09.2020
Cover des Buches Das kleine Café an der Mühle (ISBN: 9783404179565)

Das kleine Café an der Mühle

 (51)
Erschienen am 27.03.2020
Cover des Buches Sommerzauber auf der kleinen Insel (ISBN: 9783741301179)

Sommerzauber auf der kleinen Insel

 (29)
Erschienen am 29.04.2019
Cover des Buches Strandkorbsommer (ISBN: 9783751706100)

Strandkorbsommer

 (18)
Erschienen am 24.06.2022
Cover des Buches Weihnachten im kleinen Café an der Mühle (ISBN: 9783404188635)

Weihnachten im kleinen Café an der Mühle

 (2)
Erschienen am 30.09.2022

Neue Rezensionen zu Barbara Erlenkamp

Cover des Buches Strandkorbsommer (ISBN: 9783751706100)
Ninasan86s avatar

Rezension zu "Strandkorbsommer" von Barbara Erlenkamp

Zurück in den Sommer!
Ninasan86vor einem Tag

Hach ja, ich mag zurück in den Urlaub, zurück ans Meer und dieser Roman hat mein #meerweh weiter angefacht! Mit „Strandkorbsommer“ kommt richtiges Summerfeeling auf, dass man regelrecht Lust hat, ihn auch am Strand in einem Strandkorb zu lesen! 


In der Geschichte treffen wir auf Katja, die Grundschullehrerin in Köln ist und seither von einem befristeten Vertrag zum nächsten läuft. Ihrem Freund scheint das alles jedoch unangenehm, wenn nicht sogar peinlich zu sein und als dann auch noch der gemeinsame Urlaub platzt, fährt sie kurzerhand alleine nach Langeoog. Die Beschreibung der Landschaft und der Menschen dort hat mich direkt in ihren Bann gezogen, wenn ich auch im Nachwort lesen musste, dass das Dorf erfunden war. Doch lange ist Katja dort nicht alleine. Sie findet schnell Anschluss und sich selbst sogar in einem Strandkorbverleih wieder. Und spätestens hier wieder jedem Leser klar: es muss einen Umschwung in ihrem Leben geben, denn so kann es nicht weiter gehen. Und das wird es auch nicht. 


Für mich war es der erste Roman von Barbara Erlenkamp und wohl auch nicht der letzte. Ihr Schreibstil ist flüssig und unterhaltsam, ihre Protagonisten sind authentisch und die Geschichte fesselnd. Einzig und allein, ob das Setting auf Langeoog so korrekt dargestellt ist, kann ich nicht sagen, da ich bislang noch nicht auf der Insel war, das im Nachwort angesprochene erfundene Dorf gibt jedoch etwas Aufschluss darüber. 


Für alle, die zurück in den Sommer und ab auf die Insel wollen, lohnt sich die Geschichte allemal! Ich wünsche

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Weihnachten im kleinen Café an der Mühle (ISBN: 9783404188635)
Claudia22s avatar

Rezension zu "Weihnachten im kleinen Café an der Mühle" von Barbara Erlenkamp

Ist denn schon Weihnachten? Nein. Aber Weihnachtsstimmung kommt hiermit definitiv auf.
Claudia22vor 3 Tagen

Weihnachten im kleinen Café an der Mühle, Band 5


Café-Liebesroman, von Barbara Erlenkamp



Man muss das Leben tanzen. Friedrich Nietzsche 


Ich freue mich über ein Wiedersehen mit Sophie, Peter, Lisa und all den anderen liebenswerten Bewohnern von Wünmerscheid-Sollensbach. Durch die bisher in der Reihe erschienen Bücher sind sie mir so richtig ans Herz gewachsen und vertraut. 


Gleich zu Beginn geht es ja schon gut los. Peter und Sophie sind mit Freunden ins barocke Lustschlösschen zum Tanztee gefahren und es wird die Filmmusik von „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ gespielt. Jetzt habe ich einen Ohrwurm 😂. Auch ich schaue mir den Film  jedes Jahr in der Weihnachtszeit an. Das gehört einfach dazu.


Besuch von einer englischen Partnerstadt könnte mir auch gefallen.  Ich bin ein großer Freund der britischen Insel. „German Weihnacht“ klingt herrlich. 

Wie schon die anderen Bücher aus der Mühlen Café Reihe ist auch dieses richtig unterhaltsam. Ich habe mich riesig über eine Fortsetzung gefreut. Allerdings kann man dieses Buch auch lesen ohne vorher die anderen aus der Reihe gelesen zu haben. Und kommt trotzdem mit.  Es werden zu Beginn alle wichtigen Personen vorgestellt. 

Ein sehr schöner Schreibstil. Ich kann einfach in das Buch abtauchen. Mein Mann muss sich zwischendurch ein paar Passagen anhören. Da muss er durch. Zusammen lachen ist doch schöner. 😊


Hier jetzt auch etwas mehr über „Weihnachten in dem kleinen Café an der Mühle“. Band 5 aus dieser Reihe. 


Sophie hat von ihrer Tante Dotti das kleine Café an der Mühle geerbt und mit viel Liebe und Mühe auf Schwung gebracht. Sie hat das Café auch gleich umgetauft in „ Tante Dottis Bistro“.  Wobei es alle in Wümmerscheid-Sollensbach „ Das kleine Café an der Mühle“, nennen. Lisa, Sophie‘s kleine Tochter,  hatte ihre Mama gefragt: „ Wie heißt das hier. Ist es ein Bistro oder ein Café?“ Und sie findet ihre Tochter hat recht. Da kommt ihr eine Idee. Ihre Freundinnen sind gleich Feuer und Flamme von der Idee einen zweiten Gastraum zu gestalten und daraus ein separates Café zu machen. Und das würde dann „Das kleine Café an der Mühle“, heißen.  

Sophie fährt mit ihrer Freundin Karin zu Henry‘s Trödelscheune. Dort hat sie schon damals viel für die Einrichtung ihres Mühlenbistro‘s gekauft. Hier wird sie garantiert fündig. Es gibt fast nichts, was es bei Henry nicht gibt.
Bei einem Treffen des Dorfvereins wird ein Brief von ihrer englischen Partnerstadt St. Nicholas on Sea vorgelesen. Da er auf englisch geschrieben ist, darf Peter ihn übersetzt vorlesen. Darin bedanken sich die Engländer für die Einladung zu einem 10-tägigen Aufenthalt in Gastfamilien in der Adventszeit zur „German Weihnacht“.  „ Einladung? Wer hat die denn eingeladen? Ist das etwa ein Scherz? Wer hat den mit ihnen geschrieben?“,fragt Johannes Braubart verwirrt. Da melden sich die Ortsvertreter etwas kleinlaut. Da sie beide kein englisch können, hat einer den Brief an die Partnerstadt einfach übersetzten lassen. Das ist ja wohl daneben gegangen. 😂

Jetzt müssen die Wümmerscheider und Sollensbacher dadurch und beginnen mit der Planung. Sie glauben, dass bei dem Ablauf ihrer Planung nichts schief gehen kann und sie das mit links schaffen. Empfang am Rathaus mit musikalischer Unterhaltung der Goldkehlen und der Jagdbläser.  Für die Gewinner der Goldenen Weihnachtskerze müsste das doch ein Klacks sein. Sie wollen sich schließlich nicht zum Gespött des ganzen Moseltals werden. Jetzt muss noch schnell ein Programm für die Gäste erarbeitet werden. Dazu werden ausnahmsweise die Ehefrauen hinzugezogen. Und die haben ganz schön viele Ideen.

Sophie und Peter nehmen Katie Sheridan als Gast bei sich auf. Es entsteht eine große Freundschaft zwischen ihnen und Katie kennt ein paar von Sophie’s Freunden. Was für ein Zufall.  


Katie beneidet Sophie und Peter für all die netten Freunde und Sophie meint das brauche sie nicht, denn sie sei doch jetzt ein Teil davon. 🥰


Zwischendurch hängt der Haussegen zwischen Sophie und Peter gewaltig schief. Was Peter ihr wohl verheimlicht?  Er möchte sie bloß überraschen. Ob das eine gute Idee ist? Immer diese Heimlichkeiten.


Es gibt auch eine große Portion Romantik und viel Humor  

Ich bin ja mal gespannt. Das verspricht turbulent zu werden. 

Ich könnte noch soviel schreiben aber ich finde wer mehr wissen möchte, darf das Buch gerne  selber lesen. Ich würde hier sonst einfach zu viel verraten. 

Ich fand es wieder so schön und kann es nur weiterempfehlen. Ein Buch über große Freundschaft, Familie, viel Gefühle und ein großartiges Miteinander. 

Das richtige Buch um in Weihnachtsstimmung zu kommen. 

Und danke für die tollen Rezepte am Ende des Buches. 


Die Engländer waren jedenfalls begeistert und  laden ihre Gastgeber nach England ein. 


Auch wie hier über Lisa geschrieben wurde fand ich so schön anschaulich und gefühlvoll. Das kam mir doch sehr bekannt vor.

Das alles klingt nach idyllischem Dorfleben. Richtig gemütlich. In Tante Dottis Bistro hätte ich mich gern mal für ein Essen verabredet. Die Einrichtung klingt großartig und gemütlich. Und das neue Café wie ein „English Tearoom“ stell ich mir großartig vor. 

Auch zum ungekrönten Trödelkönig des Moseltals in Henry‘s Scheune würde ich gerne mal stöbern. Da würde ich für meinen Oldtimer Wohnwagen sicher etwas schönes finden. Ich wäre gleich dabei, Kaffeegedecke mit Goldrand oder Blumendekor oder bestickte Tischdecken. 


Diese Stelle fand ich einfach zu komisch: Briefwechsel mit der englischen Partnerstadt. Ich konnte ja nicht mehr vor lachen. 😂 „Kannst du denn englisch?“ „Nö, aber dafür gibt es Übersetzer.“🙃

Und auch die Besetzung der lebendigen Krippe. Zu komisch . 

Bei der Besetzung des Krippenspiels ging es es mir auch so. Klasse geschrieben, sehr mittreißend. 


Das Zitat: „Lebe wild und gefährlich“, fand ich richtig klasse. Und ja es passte großartig zu Henry und mir ist egal von wem das Zitat stimmt. Der Gedanke der dahinter steckt ist wirklich klasse. 


Mir hat es sehr gut gefallen. Danke für die vergnüglichen Lesestunden.

Ich werde dieses Buch bestimmt nicht nur einmal verschenken ,vielleicht zur nächsten Café Verabredung.   







Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Weihnachten im kleinen Café an der Mühle (ISBN: 9783404188635)
tansmariechens avatar

Rezension zu "Weihnachten im kleinen Café an der Mühle" von Barbara Erlenkamp

Liebenswert, Herzerwärmend, Empfehlenswert!
tansmariechenvor 3 Tagen

Es ist bald Weihnachten und bei Peter und Sophie hängt der Haussegen schief. Beide wollen nur das Beste. Sophie möchte ihr Café erweitern und Peter nimmt Tanzstunden. Blöd nur, dass er Sophie da nichts von erzählt und ihr eine Ausrede nach der nächsten auftischt um seine Abwesenheit zu erklären. Während es bei den beiden brodelt, ist der ganze Ort im Weihnachtsfieber. Die englische Partnerstadt kommt zu Besuch um ein echtes German-Weihnacht zu erleben. Wenn das man gut geht. Mitten in den Vorbereitungen fängt plötzlich das eines der Weihnachtsgestecke Feuer...

Den Roman Weihnachten im kleinen Café an der Mühle hat Barbara Erlenkamp am 30. September 2022 gemeinsam mit dem Verlag beHEARTBEAT herausgebracht. Sein fröhliches Cover lässt mich schmunzeln und versetzt mich unverzüglich in Weinachts- und Winterstimmung.

Heute hatte ich einen Tag Zeit zum Lesen. Wie bestellt ist mir dieses Buch in die Hände gefallen und da ich Lust auf ein paar schöne Lesestunden hatte, habe ich gleich zugegriffen. Die Autorin erzählt ihre Geschichte in einer ruhigen und modernen Sprache, die sich flüssig lesen lässt. Es ist ein Genuss ein Buch von Barbara Erlenkamp zu lesen. Das Besondere an ihrem Schreibstil ist ein warmherziger Ton und ein menschenfreundlicher Humor, auf den ich mich bereits im Vorfeld freue, denn ich habe schon einige Bücher von Barbara Erlenkamp gelesen. Dieses eBook habe ich in zwei Abschnitten gelesen. Unterbrochen habe ich nur einmal, weil ich Hunger hatte. 

Es hat nur ein paar Sätze gedauert und schon war mein Geist an der Seite von Sophie in Wümmerscheidt-Sollensbach angekommen. Auf Anhieb hat Mischka, der leuchtend gelb karierte Bär mit den krummen Nähten, mein Herz erobert. Neben Mischka schlägt mein Leseherz für Sophie und Lisa, die ich beide sehr schätze und schon länger kenne. Das Schöne an den Haupt- und Nebenfiguren von Barbara Erlenkamp ist, dass sie lebendig wirken und manchmal ein wenig überzeichnet sind. Sie könnten in meiner Straße, in meiner Nachbarschaft und ein Dorf weiter wohnen. Sie sind ausführlich genug beschrieben um lebendig zu wirken und reagieren in sich logisch und nachvollziehbar. Dadurch werden sie authentisch.

Barbara Erlenkamp hat mit einer geschickten Mischung aus sympathischen Haupt- und Nebenfiguren, einem liebenswerten Dorf an der Mosel und einer Prise beste Unterhaltung einen Wohlfühlroman auf den Büchermarkt gebracht, der ein paar wunderbare Lesestunden ab vom Alltag garantiert.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Ein Restaurant auf dem Weg nach oben. Ein junger ehrgeiziger Koch mit dem Kopf voller Ideen. Romantische Verwicklungen in der Küche. Zickige Gastro-Kritiker. Und mittendrin Sophie mit ihrer neugeborenen Tochter.

Wie soll das nur alles unter einen Hut passen?

Ein Spitzenrestaurant braucht irgendwann einen Stern. Oder etwa nicht?

Bewirb dich jetzt und gewinne eins von 20 E-Books.

Lies mit uns das E-Book "Glückssterne über dem kleinen Café an der Mühle".

Wir teilen das Buch in mehrere Leseabschnitte auf, die du dann in deinem eigenen Tempo liest. Wir freuen uns auf deine Kommentare und Meinungen zu jedem Abschnitt und sind schon ganz gespannt. Natürlich schauen wir ganz oft hier vorbei sehen nach, was es Neues gibt, und diskutieren mit.

Beim Thema Restaurant-Sterne gibt es viel zu entdecken. Das ist eine ganz eigene Welt und es ist unglaublich interessant, die verschiedenen Meinungen dazu kennenzulernen.

Einige von euch kennen vielleicht schon andere Romane vom Kleinen Café an der Mühle. Es ist aber überhaupt nicht notwendig, vorher die drei anderen Bände zu lesen, um bei dieser Leserund mitzumachen. Es könnte natürlich sein, dass du nach dem Lesen von diesem vierten Band sofort losrennst und die anderen Bücher besorgst, weil du unbedingt wissen willst, was vorher in Wümmerscheid-Sollensbach los war ...

Wir sehen uns in der Leserunde!

206 BeiträgeVerlosung beendet
Barbara_Erlenkamps avatar
Letzter Beitrag von  Barbara_Erlenkampvor 5 Monaten

Danke für die tolle Rezension. Wir waren zwar etwas überrascht, nach 4 Monaten noch einmal einen neuen Beitrag in dieser Leserunde vorzufinden, aber wir freuen uns wirklich sehr über deine fünf Sterne!

Träum dich ans Meer mit dem neuen Küsten-Liebesroman.

Für Julia läufte es gerade nicht so gut. Ihr Ehemann entpuppt sich als notorischer Fremdgänger, und Nele, ihre Teenagertochter, will nichts mehr von ihr wissen ...

Endlich wieder ein neues Buch von Barbara Erlenkamp, Autorin der beliebten Reihe "Das kleine Café an der Mühle."

Bewirb dich bis zum 18. April 2021, um eins von 25 E-Books zu gewinnen.

Wir lieben das Meer. Und wir lieben Schokolade. 

Beides spielt eine wichtige Rolle in unserem neuen Wohlfühlroman.

Wird Julia an der Ostsee ihr Glück finden?


Wir freuen uns auf euch. Wir werden die Leserunde persönlich begleiten.

Herzlich - Barbara Erlenkamp

PS: Hier könnt ihr reinlesen

 http://www.bic-media.com/mobile/mobileWidget-jqm1.4.html?buyButton=no&showExtraShopButton=false&fullscreen=yes&isbn=9783732589470


394 BeiträgeVerlosung beendet
Barbara_Erlenkamps avatar
Letzter Beitrag von  Barbara_Erlenkampvor einem Jahr

Schon gesehen? "Der Sommer hat doch Meer zu bieten" ist für den LovelyBooks Leserpreis 2021 nominiert.

Über eure Stimme in der Kategorie Liebesromane würden wir uns sehr freuen! Hier geht's zur Abstimmung:

https://www.lovelybooks.de/leserpreis/nominierungen/3231572670/3474165656/


Hast du Lust auf einen Roman zum Wohlfühlen?

Möchtest du zu den ersten gehören, die "Frühlingsglück im kleinen Café an der Mühle" lesen?

Dies ist Band 3 der Reihe rund um das kleine Café an der Mühle. Man muss aber die beiden ersten Bücher nicht unbedingt kennen, um diesen Roman zu mögen.

Bewirb dich bis zum 24. Mai 2020, um eins von 15 E-Books zu gewinnen.

Hallo ihr Lieben

Wir freuen uns, dass der dritte Band rund um das kleine Café an der Mühle, oder genauer gesagt, Tante Dottis Bistro, endlich im Handel ist. Für uns war das Schreiben des Buchs wie ein Wiedersehen mit lauter alten Freunden: Sophie, Peter und die Bewohner von Wümmerscheid-Sollensbach. Wir sind gespannt, wie euch das Buch gefällt!

305 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks