Barbara Erskine Die Königin des Feuers

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(12)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Königin des Feuers“ von Barbara Erskine

Beste historische Unterhaltung Eine geheimnisvolle Brosche führt die junge schottische Wissenschaftlerin Vivienne Rees in die Welt der keltischen Königin Cartimandua. Schon bald scheint ihr Leben unheilvoll mit dem tragischen Schicksal der kämpferischen Regentin verknüpft zu sein. Eine gefährliche Reise in die Vergangenheit beginnt.

Gegenwart und Vergangenheit verbunden durch paranormale Effekt. Großartig!

— TheRedRidingHood

Cartimandua lebte zur Zeit Boudiccas. Die Autorin schildert uns hier anschaulich, wie ihr Leben verlaufen sein könnte...

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Fuck you very much

Klasse Thriller, bin noch ganz elektrisiert. Rasant und humorvoll

Weltenwandler

Woman in Cabin 10

So wie ein Thriller sein sollte. Spannend, irreführend und zum Schluss: verblüffend! Ruth Ware unterhält und bietet tollen Lesespaß.

thebooklettes

Todesreigen

Wieder ein tolles Buch, allerdings hat es mich nicht ganz so gepackt wie die Vorgänger. Trotzdem lesenswert! 😊

Inibini

Der Kreidemann

schonungslos und spannend bis zum Schluss

nastya

Kluftinger

mein erster Kluftinger mit Luft nach oben...

nicigirl85

Flugangst 7A

das wünsche ich meinem ärgsten Feind nicht

ulliken

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018

    Bücher sind treu

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Da sich ja einige gewünscht haben, dass die Challenge auch in 2018 weiter geht, habe ich einen neuen Beitrag dazu erstellt. Die Regeln sollen so einfach wie möglich bleiben - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Die Sammelbeiträge werden ich dann hier im Startbeitrag verlinken, damit nicht jeder lange nach seinem Beitrag suchen muss. Jeder kann seinen Beitrag so gestalten wie er möchte, wichtig wäre nur am Anfang des Beitrages die Gesamtpunktzahl. Ich werde keine monatliche Auswertung der Punkte machen. Es wird dann Anfang 2019 wenn die Challenge vorbei ist eine Übersicht der Punkte geben. Eventuell werde ich auch schon mal eine nach einem halben Jahr machen, aber da möchte ich mich heute noch nicht festlegen. Wer seinen Punktestand zwischendurch wissen will, kann ja die Sammelbeiträge der anderen durchgehen und sieht wo er ungefähr steht.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten, mir den Link dazu per Nachricht senden und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2018 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2017 angefangen erst in 2018 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus (Achtung - die Seitenzahl hat sich geändert und es gibt eine Extra-Regel, damit man auch mal die dicken Wälzer zur Hand nimmt):  Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2018 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 300 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 500 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was über 800 Seiten hat, gibt es doppelte Punkte. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbücher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2018-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 10 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer: GrOtEsQuE Arachn0phobiA Code-between-lines hannipalanni lisam natti_ Lesemaus karinasophie jenvo82 Buchgespenst Frau-Aragorn Buchperlenblog KymLuca jala68 Beust Somaya tlow Janina84 Frenx51 Kerdie ChattysBuecherblog Bellis-Perennis Akantha Wuschel Meeko81 niknak kattii Icemariposa TodHunterMoon glanzente Kleine1984 MissB_ schokoloko29 Salander007 LadySamira091062 Yolande janaka Hortensia13 PMelittaM SomeBody Ritja once-upon-a-time paevalill Curly84 ReadingEmi carathis Kuhni77 Fadenchaos Schluesselblume eilatan123 Steffi_Leyerer miau0815 BettinaForstinger linda2271l Sutchy Larii-Mausi erazer68 nordfrau QueenSize Sommerkindt lieblingsleben StefanieFreigericht darkshadowroses secretworldofbooks EnysBooks Ecochi pinucchia Sandkuchen mistellor Nannidel Veritas666 papaverorosso DieBerta Musikpferd  Sportloewe Lebensglueck

    Mehr
    • 863
  • Rezension zu "Die Königin des Feuers" von Barbara Erskine

    Die Königin des Feuers

    Bini1005

    13. August 2010 um 18:12

    FÜR KELTENFANS Eine interessante und auch spannende Geschichte über die keltsiche Königen Cartimandua. In der Geschichte meist als Verräterin dargestellt zeigt die Autorin sie hier von einer anderen Seite. Der Nachteil an dem Buch: zu deutliche Parallelen zu anderen Büchern von Barbara Erskine (z.B. Mitternacht ist eine einsame Stunde) Die Rahmenhandlung ist immer die gleiche: jemand hat Kontakt zu dem Geist der Hauptfigur des Buches. Schade, das nimmt ein Stück weit die Spannung.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Königin des Feuers" von Barbara Erskine

    Die Königin des Feuers

    scarlett-oh

    06. February 2010 um 16:11

    Ein typischer Erskine Roman in dem die Protagonisten "gedanklich " in die Vergangenheit versetz werden. Der historische Teil ist gut gelungen, interessant und spannend geschrieben .Der Roman gibt einen guten Einblick in das Leben der Kelten um das Jahr 40 . Aber leider springt die Autorin diesmal zu oft hin und her, ich empfand das als sehr störend, zumal die STory in der Gegenwart nicht so spannend ist wie von Erskine gewohnt. Der Teil ist wie ich finde zu sehr in die Länge gezogen, ich hätte dafür lieber mehr vom historischen Geschehen gelesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Königin des Feuers" von Barbara Erskine

    Die Königin des Feuers

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. December 2008 um 18:00

    Mit dem Berühren der geheimnisvollen Fibel setzt die Wissenschaftlerin Vivian Rees unbeabsichtigt Geschehnisse in Gang, die sich nicht mehr aufhalten lassen. War es in den vorherigen Romanen Barbara Erskines hauptsächlich die weibliche Protagonistin, die durch ein bestimmtes Ereignis mit längst vergangenen Zeiten konfrontiert wurde, so sind es in ihrem neusten Buch gleich drei Figuren, die von ihrem Alter Ego der Eisenzeit heimgesucht werden. Dies passiert fließend, es gibt keine angekündigten Übergänge, sodass man innerhalb der Abschnitte und Kapitel nahtlos zwischen den Zeiten wandelt. Ist man in einem Moment noch in der Gegenwart, findet man sich im nächsten Moment in der Eisenzeit wieder. Im Wechsel mit der Gesichte Von Vivian Rees erzählt die Autorin die fiktive Geschichte, der historisch belegten Keltischen Hochkönigin Cartimandua, Ihres Ehemannes Venutius und der historisch nicht belegten Rivalin um die Gunst Venutius, Medb, deren Konfklite selbst den Tod und die Zeit überdauert haben um in der Gegenwart endlich zu Ende geführt zu werden. Barbara Erskinke lässt ihren Lesern dabei keine ruhige Minute, führt sie von Edinburgh ins karge Bergland, erzählt die Geschichte, wie sie hätte sein können, eine Geschichte von Liebe, Hass, Verrat, Hochmut, Eifersucht, aber auch von Loyalität und Stärke. Es sind ausdrucksstarke, farbige und lebendige Bilder, die vor dem Auge des Lesers entstehen und gerade mit Cartimandua, Venutius und Medb fühlt sich der Leser bald stark verbunden. Aber auch die Protagonisten der Gegenwart kommen nicht zu kurz und immer, wenn sich die Vergangenheit manifestiert, leidet und fühlt der Leser mit. Barbara Erskine ist eine Meisterin des Erzählens von Geschichten mit verschiedenen Zeitebenen. Es gelingt ihr auch in diesem Buch mühelos, den Spannungsbogen zu halten, nie den roten Faden zu verlieren und den Leser am Ende des Buches noch mit einer neuer Wendung zu überraschen. Ihre Sprache ist klar, mitreißend und überzeugend und verführt den Leser, seine eigene Zeit hinter sich zu lassen und eine Reise in die Welt der Kelten anzutreten. Von mir gibts eine absolute Leseempfehlung für dieses Buch, das ich in zwei Tagen regelrecht verschlungen habe. Augestattet ist es mit einer Karte von Großbritannien sowie einem Anhang mit den historisch belegten Lebensdaten und -stationen Cartimanduas.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.