Barbara Esstman

 3.7 Sterne bei 6 Bewertungen
Autor von Pferde am Fluß, In hellen Sommernächten und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Barbara Esstman

In hellen Sommernächten

In hellen Sommernächten

 (1)
Erschienen am 01.01.2000
The Other Anna

The Other Anna

 (0)
Erschienen am 01.06.1999

Neue Rezensionen zu Barbara Esstman

Neu
Perles avatar

Rezension zu "In hellen Sommernächten" von Barbara Esstman

Barbara Esstmann - In hellen Sommernächten
Perlevor 6 Monaten

Klappentext:

Anna Berter wächst behütet auf, doch ihre Mutter erlebt sie als kalte Frau. Geborgenheit und Wärme erfährt das Mädchen nur bei der alten Köchin Carline Selchie, sehr zum Ärger der Mutter, der Annas Nähe zu einer einfachen Dienstbotin ein Dorn im Auge ist. Dann, in dem Sommer, als Anna zwölf wird, kommt ein junger, gutaussehender Mann als Gast in das Haus der Familie Berter. Seine Ankunft stürzt nicht nur Anna in eine Gefühlsverwirrung ...

Ein poetischer und aufwühlender Roman über das Heranwachsen eines jungen Mädchens und seiner Suche nach der eigenen Identität, geschrieben von der Autorin des Bestsellers, geschrieben von der Autorin des Bestsellers "Pferde am Fluß".

Eigene Meinung:

Anfang Januar 2016 sah ich dieses Buch in Aachen in einem Öffentlichen Bücherschrank und nahm es mit, da mir das Cover sehr gefiel und der Titel des Romans mir zusagte, denn ich liebe unheimlich den Sommer, da ich darin geboren wurde, genauer gesagt am 21. Sommertages des Jahres 1967.

Letztes Jahr am Ende des Sommers las ich dann in ruhigen Nächten auf dem Dachboden und kam mir fast wie Bastian aus der "Unendlichen Geschichte" vor. Das Buch bzw. die Geschichte ging mir sehr nah, ich leidete und litt mit Anna Berter sehr mit, denn ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Ich empfand ähnlich wie sie und mochte sie daher sehr. Da es einige Monate her ist, als ich Tag für Tag und Nacht für Nacht darin blätterte, kann ich mich nicht mehr an alles erinnern, aber ich weiß, dass ich es gerne gelesen habe. Es war in einer Zeit, wo es mir persönlich auch nicht gut ging.

Es war aber trotzdem sehr angenehm zu lesen und ich bereue es nicht. Ich wusste es und ahnte, dass es mir gefiel. Am liebsten würde und könnte man es in einer Nacht durchlesen und mit den Augen so verschlingen. Doch ein paar Tage braucht man für solche Bücher (318 Seiten) schon, um es auch zu seelig zu verkraften. Ich empfehle es aber trotzdem weiter, man sollte es gelesen haben, um Anna Berter zu verstehen und es hält bestimmt oder garantiert auch ein Teil aus ihrem Leben bereit, ihre Gefühle fahren mit Sicherheit Achterbahn. Der nächste Sommer steht vor der Tür und es wird sich auf jeden Fall für sie lohnen. Er geht einfach unter die Haut!

Vergebe gut und gerne - hierfür liebgemeinte 5 Sterne!



Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks