Tiergeister AG - Kaninchen-Alarm!

Tiergeister AG - Kaninchen-Alarm!
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

phoenicss avatar

Gelunger Folgeband mit Spannung, Humor und ein wenig Grusel.

0Soraya0s avatar

Eine wirklich gruselige Fortsetzung der Tiergeister AG-Reihe die Lust auf noch viele Abenteuer mit den kleinen tierischen Freunden macht.

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Tiergeister AG - Kaninchen-Alarm!"

Die Tiergeister AG ist wieder gefragt!
Die Sankt-Ethelburg-Schule ist keine normale Grundschule. Denn nachts verwandelt sie sich in Spuk-Ekelburg – eine Geisterschule für ehemalige Haustiere! Hier lernen die ehemals besten Freunde der Menschen, Lebende in Angst und Schrecken zu versetzen.
Doch die Tiergeister AG - fünf kleine Tiergespenster - wollen viel lieber den Menschen helfen, als sie zu erschrecken. Und der zehnjährige Quinn scheint dringend Unterstützung zu brauchen. Er hat schlimmen Ärger mit der Lehrerin Frau Stech-Palme. Ob die Tiergeister AG etwas für Quinn tun kann ...?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783845820439
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:160 Seiten
Verlag:arsEdition
Erscheinungsdatum:16.08.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Steffi_the_bookworms avatar
    Steffi_the_bookwormvor 4 Tagen
    Unterhaltsame Fortsetzung

    "Kaninchen-Alarm" ist der zweite Teil in der Reihe der Tiergeister AG. Hier erwartet die Tiegeister eine neue herausforderung, denn die Grundschüler werden das erste Mal in ihrer Schule übernachten. Klar, dass es sich die Tiergeister zur Aufgabe machen, dies besonders gruselig zu gestalten.

    Die Geschichte ist wieder sehr amüsant und unterhaltsam erzählt. Es wird abwechslend aus der Perspektive der Schüler und der Tiegeister erzählt, so dass man Einblicke in beide Welten bekommt.
    Es gibt ein paar kleine Gruselmomenten, aber ansonsten ist die Geschichte wirklich witzig.

    Ein großer Fan der Illustrationen bin ich leider immer noch nicht, da ich abstrakte Zeichnungen nicht so gerne mag. Thematisch passt dieser abstrakte Stil aber für die Geschichte und für Kinder vermutlich besser.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    phoenicss avatar
    phoenicsvor 15 Tagen
    Kurzmeinung: Gelunger Folgeband mit Spannung, Humor und ein wenig Grusel.
    Toller spannender Folgeband

    Nachdem Band 1 so toll geschrieben und gezeichnet wurde, war es klar, dass auch der 2. Band bei uns einziehen musste. Schließlich wollten wir unbedingt wissen, wie es mit der Tiergeister AG weitergeht und vor allem, wie es der lieben Honig als bösem Wer-Kaninchen ergeht.

     

    Wir fanden problemlos in die Geschichte um Arik, Chilli, Honig, Tara etc. hinein und waren gespannt, welche Aufgaben sie in diesem Band zu meistern haben. Einige Szenen waren sehr komisch, andere spannend und wieder andere gruslig. Die Ideen und Umsetzungen der Spannungsmomente und deren Auflösung waren gut durchdacht, wenn auch manchmal ein wenig vorhersehbar.

    Der Schreibstil ist angenehm und leicht und wird von schönen Illustrationen untermauert, die noch mehr tolle Bilder im Kopf des Lesers entstehen lassen.

    Gut gelungen ist die Verbindung zwischen Band 1 und 2 in Bezug auf Ariks Wunsch, in sein menschliches Zuhause zurückkehren zu können … und natürlich dem Schutz der Kinder vor den Geisterlehrern.

     

    Das Cover hat mich angezogen wegen dem Furcht einflößenden Wer-Kaninchen. Das Cover passt perfekt zu seinem Vorgänger und weckt die Neugier auf die Geschichte über die ich hier nichts weiter verraten will, ihr müsst es selbst lesen ;)

     

    Fazit:

    Die Fortsetzung ist gelungen und hat mich mit den Tiergeistern und den Schülern von St. Ethelburg mitfiebern lassen. Aufgrund des leichten Schreibstils ist es ein tolles Kinder- und Jugendbuch und bekommt von mir 4 von 5 Punkten.

     

    Das Ende von Band 2 lässt auf einen 3. Band hoffen, da das Ende offen ist und der Leser gern wissen möchte, wie es weitergeht und ob die Tiergeister es schaffen, dem verfluchten Wald zu entkommen.

     

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    ChrischiDs avatar
    ChrischiDvor einem Monat
    Entdecke das Wer-Tier in dir

    Gerade erst haben es Dackel Arik und seine Freunde geschafft auf Spuk-Ekelburg bleiben zu können, da stellt sich ihnen auch schon das nächste Problem in den Weg. Das friedfertige Angorakaninchen Honig soll seine Wildheit offenbaren und zum Werkaninchen (gemacht) werden – ausgerechnet in der Nacht, in der die Menschenkinder in der Schule übernachten wollen. Und dann ist da auch noch Quinn und die Angst vor der Division…

    In der Schule für ehemalige Haustiere geht es ordentlich zur Sache, vor allem wenn es darum geht den pelzigen Genossen beizubringen wie man spukt. Doch die Tiergeister-AG, die sich in „Achtung, gruselig!“ zusammengefunden hat, möchte immer noch lieber mit den Menschen zusammenarbeiten, anstatt gegen sie. So entspinnt sich ein Konflikt, der verheerende Auswirkungen haben könnten.

    Von Beginn an ist man wieder im Geschehen und der Thematik angekommen, eine neuerliche Einführung ist nicht notwendig. Doch scheint die Stimmung um einige Grade kühler geworden zu sein, vielleicht täuscht dieser Eindruck aber auch. In jedem Fall aber bleibt man in erster Linie an Ariks Seite, denn er kämpft für seine Überzeugung und das Gute, auch wenn er und seine Freunde nicht alles aus der Menschenwelt verstehen. Dadurch entstehen sowohl spannende wie auch komische Situationen, die im Zusammenspiel eine gelungene Mischung darstellen. In der Hoffnung, dass sich am Ende alles zum Positiven wendet, verfolgt man die Geschichte gebannt und am liebsten ohne Unterbrechung.

    „Kaninchen-Alarm!“ wurde, wie schon der Vorgänger, ebenfalls mittels gelungener Illustrationen visualisiert, so dass zwar einerseits ein vorgefertigtes Bild entsteht, andererseits aber noch immer Platz für eigene Vorstellungen bleibt. Zum Schluss fragt man sich unweigerlich wann wohl mit dem nächsten Abenteuer gerechnet werden kann, inhaltlicher Stoff ist durchaus noch vorhanden.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    0Soraya0s avatar
    0Soraya0vor einem Monat
    Kurzmeinung: Eine wirklich gruselige Fortsetzung der Tiergeister AG-Reihe die Lust auf noch viele Abenteuer mit den kleinen tierischen Freunden macht.
    Tiergeister AG - Kaninchen-Alarm!

    Zum Inhalt (Klappntext):

    Die Tiergeister AG ist wieder gefragt!

    Die Sankt-Ethelburg-Schule ist keine normale Grundschule. Denn nachts verwandelt sie sich in Spuk-Ekelburg – eine Geisterschule für ehemalige Haustiere! Hier lernen die ehemals besten Freunde der Menschen, Lebende in Angst und Schrecken zu versetzen.

    Doch die Tiergeister AG - fünf kleine Tiergespenster - wollen viel lieber den Menschen helfen, als sie zu erschrecken. Und der zehnjährige Quinn scheint dringend Unterstützung zu brauchen. Er hat schlimmen Ärger mit der Lehrerin Frau Stech-Palme. Ob die Tiergeister AG etwas für Quinn tun kann ...?

    Meine Meinung:
    Bei "Kaninchen-Alarm!" handelt es sich um den zweiten Teil der Reihe umdie Tiergeister AG. Für den Lesespaß empfehle ich die Reihenfolge unbedingt einzuhalten. Gerade Kidner können so leichter alle Zusammenhänge verstehen.
    Der Schreibstil ist gewohnt kindergerecht mit kurzen leicht verständlichen Sätzen versehen und dadurch angenehm flüssig zu lesen.
    Auch wenn ein bisschen Zeit vergangen ist und es dadurch um einen anderen Jahrgang und somit andere Schulkinder geht, ist es wie nach Hause kommen. Man füht sich direkt zu Beginn wieder als hätte man Sankt-Ethelburg nie verlassen und ist wieder Mitten drin.
    Genauso wie im ersten Band ist die Geschichte wieder von vielen liebevoll gestalteten Illustrationen durchzogen, was der Anschaulichkeit hilft.
    Spannung und Humor kommen wieder nicht zu kurz. Ich denke vom Inhat her ist dieser Band für KInder sogar noch etwas gruseliger als der Vorgänger.

    Fazit:
    Eine wirklich gruselige Fortsetzung der Tiergeister AG-Reihe die Lust auf noch viele Abenteuer mit den kleinen tierischen Freunden macht.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    Lotta22s avatar
    Lotta22vor einem Monat
    Kurzmeinung: Tolle Fortsetzung, die einen mitfiebern lässt!
    Tolle Fortsetzung, die einen mitfiebern lässt!

    Der zweite Teil rund um Arik und seine Freunde der Tiergeister AG!

    Wie bereits in Band 1 verwandeln sich in der Schule St. Ethelburg nachts die ausgestopften Tiere in Geistertiere. Denn sie waren einst Haustiere, die aber durch irgendetwas ums Leben gekommen sind und nun nachts in der Schule lernen zu spuken.
    Die Tiergeister AG hat es sich dabei zur Aufgabe gemacht den Kindern zu helfen...

    Auch in diesem Band erlebt der Leser ein Abenteuer der Tiergeister AG hautnah mit und kann während des Lesens die vielen Illustrationen bewundern.
    Dabei baut sich recht schnell Spannung auf, da mal wieder Lehrer eine andere Vorstellung haben, als ihre Schüler...

    Insgesamt eine tolle Fortsetzung, die einen mitfiebern lässt! Ich bewerte dieses nette Kinderbuch mit 4,5 von 5 Sternen und würde mich freuen noch weiteres von der Tiergeister AG zu lesen!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    anke3006s avatar
    anke3006vor einem Monat

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks