Barbara Krause Camille Claudel

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Camille Claudel“ von Barbara Krause

Sie war jung, außerordentlich begabt und auf der Suche nach Selbstverwirklichung. In einer Zeit, in der Frauen der Hochschulzugang verwehrt war, wurde Camille Claudel zu einer von Kritikern hoch gelobten Bildhauerin, deren Werke heute als genial gelten. Zeitlebens kämpfte sie um ihre künstlerische und gesellschaftliche Eigenständigkeit - und stand doch im Schatten ihres Bruders, dem Dichter Paul Claudel, und dem ihres Lehrers und Liebhabers Auguste Rodins.
Barbara Krause zeichnet ein eindringliches Künstlerinnen- und Familienporträt, dass die zeitgenössische Diskrepanz zwischen bürgerlichem Konservatismus und kreativem Freiheitsdrängen vor Augen führt. Die mitreißende Geschichte einer leidenschaftlichen, unkonventionellen Frau.

Das einfühlsame Porträt einer großen Künstlerin, die ihrer Zeit weit voraus war, und daran scheiterte.

— Bellis-Perennis

Stöbern in Biografie

Heute hat die Welt Geburtstag

Der gebürtige Ostberliner war u. a. Keyboarder der Bands Feeling B und Magdalene Keibel Combo. Seit 1994 ist er bei Rammstein.

HEIDIZ

Das Verbrechen

Ein unglaublich gut recherchiertes Buch, das anhand der Mordserie an den Osage Indianern wieder einmal zeigt wie sehr Geld die Welt regiert.

Betsy

Ein deutsches Mädchen

Einblicke in Kindheit und Jugend in der Naziszene

Kaffeetasse

Adele: ihre Songs, ihr Leben

Gute Biographie, durch die auch Fans noch Neues über Adele erfahren. Mehr Fotos wären aber schön gewesen!

Cellissima

Rilke und Rodin

Eine durch und durch lesenswertes, weil ungemein lehrreiches Sachbuch.

seschat

Max

Wortgewaltige Schilderung des Jahrhunderkünstlers Max Ernst, fulminant und fesselnd, wie sein Leben und sein Werk.

Aischa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Camille Claudel, die große Künstlerin, die zeitlebens im Schatten von August Rodins stand

    Camille Claudel

    Bellis-Perennis

    Die Autorin bringt uns in ihrer Romanbiographie das Leben der Camille Claudel näher. Einer Frau, die im 19. Jahrhundert lebte und ihren eigenen Weg gehen wollte. Sie schildert die Kindheit und das Heranwachsen der jungen Camille, die nichts anderes wollte als Bildhauerin zu werden, In der damaligen Umwelt, geprägt von Konventionen, ein Ding der Unmöglichkeit. Die Lebenszeit, die sie mit Auguste Rodin verbringt wird ebenso eindringlich wie emotional geschildert. Das dramatische Ende in bitterer Armut und geistiger Verwirrung, zeigt dem Leser eindringlich, wie schwer das Leben für Künstlerinnen war (manchmal auch heutzutage noch ist) Die Tragik, dass in der damaligen Zeit missliebige Verwandte (vor allem Frauen) leichtfertig in psychiatrische Kliniken gesperrt wurden, ist erschreckend. Camille Claudel war da nicht die einzige. Hohe literarische Ansprüche und Erwartungen sollten an das Buch allerdings nicht gestellt werden. Es gibt eine Reihe von Satz- und Tippfehlern. (z.B. „Sie legte ihre ANNE (statt Arme) um seinen Hals“). Das hätte einem aufmerksamen Lektorat auffallen müssen. Die Autorin Barbara Krause versucht den Spagat zwischen „Roman“ und „Biographie“ zu meistern. Dies ist eine schwierige Angelegenheit. Oft ist die Faktenlage für eine echte Biographie sehr dünn oder die schriftlichen Hinterlassenschaften aus dem Zusammenhang gerissen und/oder nur einseitig vorhanden. So scheint auch hier die schwarz/weiß-Malerei der Eltern ein wenig überspitzt. Unbestritten ist, dass die große Künstlerin ihrer Zeit weit voraus war. Ich werde noch die Biographie „Camille Claudel, 1864-1943“ von Reine-Marie Paris, der Enkelin von Camilles Bruder Paul (dem Schriftsteller!) lesen.

    Mehr
    • 2
  • Challenge Historische Romane 2016

    Buecherwurm1973

    Hallo Freunde der Historischen Romane! Unsere Challenge findet auch im Jahre 2016 statt. Mit neuen Kategorien und neuen Regeln. In diesem Jahr müssen  20 Bücher gelesen werden. Es gibt noch ein paar andere Änderungen. Am Ende des Jahres wird ein Bücherpaket verlost. Es gelten folgende Regeln: Ablauf:  Du kannst dich unten mit einem Kommentar anmelden. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, in dem ihr euere Rezensionen sammelt. Ich werde daraufhin eine Teilnehmerliste führen. Dann habe ich einen Überblick. 15 Bücher müssen rezensiert werden. 5 dürfen mit einem Leserkommentar bewertet werden. Es zählen nur rezensierte Bücher oder die 5 mit Leserkommentar. Auch dieses Jahr wird es  wieder Kategorien geben. Ich gebe euch 8 Kategorien und ihr müsst daraus die Hälfte lesen. Den Rest dürft ihr frei wählen. In jeder Kategorie max. 2 Bücher. Zeitspanne: 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016 Mindestzahl Bücher:  20 Bücher müssen gelesen werden. Du kannst jederzeit einsteigen oder dich wieder abmelden. Du verpflichtest dich nicht fix. Die Challenge soll Spass machen! KATEGORIEN Historische Auswanderer-Romane: Auf vielfachen Wunsch wurden Siedler-Romane gewünscht. Ich habe den Begriff "Historische Auswanderer Romane" gefunden. Kaiserreiche /Königsreiche: Alle Romane über die Kaiser- und Königsreiche der Vergangenheit sind hier gefragt. Es gibt genügend Auswahl.  Mittelalter: bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit (ca. 6. bis 15. Jahrhundert) Historische Personen: Keine Biografien. Sondern fiktionale Romane über historische Personen. Z.B. Tanja Langer, die ein Buch über Heinrich Kleists Selbstmord geschrieben hat. Historische Krimis: Kriminalromane bis zirka zum 2. Weltkrieg. Danach sind es für mich keine Historische Krimis mehr. 1. und 2. Weltkrieg: Romane, die sich im Umfeld der beiden Weltkriege bewegen. Historische Ereignisse: Romane, die sich im Umfeld von Historischen Ereignissen spielen. Zum Beispiel Russische Revolution, Französische Revolution, Franco-Ära etc... Glauben: Es gibt unzählige Romane über die Katholische Kirche (Papst), die Reformation und andere Glaubenskriege. 10 Bücher aus diesen Kategorien müssen gelesen werden. Ich freue mich auf zahlreiche Teilnehmer und einen regen Austausch! Teilnehmerliste: Gesamt: anne_lay   20/20anushka    20/20 ban-aislingeach    8/20 Bellis-Perennis  90/20 Buchraettin    20/20ChattysBuecherblog  22/20Curin    2/20 DieBerta       0/20 engineerwife    27/20Filzblume   16/20 Finesty22   0/20 Floh      41/20 Fornika  21/20Ginevra    20/20 histeriker   21/20Insider2199  6/20 JuliB      7/20 Kirschbluetensommer    20/20 LadySamira091062      1/20Lese_gerne  15/20 leseratteneu    0/20 LibriHolly     5/20mabuerle   42/20 PMelittaM    20/20 Pucki60      15/20 Rissa    2/20 robberta        3/20 specialang   3/20 sursulapitschi     20/20Sternenstaubfee   36/20Svanvithe    0/20 tiggger  2/20Traubenbaer 4/20 werderaner  14/20 Historische Auswanderer-Romane: anne_lay 2/2anushka   1/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 0/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  1/2 Ginevra  0/2 histeriker    0/2 Insider2199 2/2 JuliB       2/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne  2/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle   2/2 PMelittaM   1/2 Pucki60    2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi     2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 1/2 werderaner  0/2Kaiserreiche / Königreiche: anne_lay 1/2anushka    2/2 ban-aislingeach   2/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    0/2 ChattysBuecherblog 1/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    1/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199   0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      1/2 Lese_gerne 1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle  2/2 PMelittaM  2/2 Pucki60     1 /2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    1/2 sursulapitschi      0/2Sternenstaubfee    0/2Svanvithe    0/2tiggger  0/2Traubenbaer 0/2 werderaner  2/2 Mittelalter: anne_lay 2/2anushka    2/2 ban-aislingeach    1/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin   2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2Insider2199 0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 0/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly    1/2mabuerle  2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60     1/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  2/2Traubenbaer 1/2 werderaner  1/2 Historische Personen: anne_lay 2/2anushka    2/2 ban-aislingeach    2/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin   2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife   2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199 1/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM   2/2 Pucki60      2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe     0/2 tiggger  4/2Traubenbaer 1/2 werderaner  0/2 Historische Krimis: anne_lay 2/2anushka   1/2 ban-aislingeach    1/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199 0/2 JuliB      2/2 Kirschbluetensommer     1/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 2/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60      2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    1/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2tiggger  0/2Trauenbenbaer 0/2 werderaner  2/2 1. und 2. Weltkrieg: anne_lay 0/2anushka    2/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    1/2 ChattysBuecherblog  0/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  0/2histeriker    2/2Insider2199 1/2 JuliB       1/2 Kirschbluetensommer     0/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 0/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM    1/2 Pucki60      0/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  1/2Traubenbaer 0/2 werderaner  1/2 Historische Ereignisse: anne_lay   2/2anushka    0/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perenni  2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    1/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  1/2 Ginevra 1/2 histeriker    0/2 Insider2199 1/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     1/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 1/2leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle  2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60      2/2 Rissa    1/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      1/2Sternenstaubfee   0/2Svanvithe   0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 1/2 werderaner  1/2 Glauben: anne_lay 2/2anushka    0/2 ban-aislingeach    2/2 Bellis-Perenni  2/2 Buchraettin    0/2 ChattysBuecherblog 1/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    0/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  0/2 Ginevra  2/2 histeriker    0/2 Insider 21099 0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne   1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle   2/2 PMelittaM    1/2 Pucki60      0/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      0/2Sternenstaubfee   0/2Svanvithe    0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 0/2 werderaner  0/2

    Mehr
    • 779
  • 'Camille fürchtet sich vor nichts. Sie wagt Dinge, bei denen andere vergehen vor Angst.'

    Camille Claudel

    sabatayn76

    03. August 2014 um 22:05

    Inhalt: 'Camille Claudel. Ein Leben in Stein' ist bereits 1990 erschienen und wurde nun neu aufgelegt. Barbara Krause erzählt in ihrer Romanbiografie von Camille Claudels Kindheit, von der Beziehung zu ihren Eltern und Geschwistern, von ihrem Leben in Paris, von ihrer Begegnung mit Auguste Rodin, ihren Gefühlen für ihn, ihrem Leben und ihrer Arbeit für ihn und mit ihm sowie von den letzten 30 Jahren ihres Lebens, die sie in einer Anstalt verbrachte. Mein Eindruck: Ich mag die Plastiken etc. von Camille Claudel sehr und habe bereits vor vielen Jahren 'Der Kuss' von Anne Delbeé gelesen. Auch Auguste Rodin schätze ich als Künstler sehr. Aus diesem Grunde habe ich mich sehr auf das Buch von Barbara Krause gefreut. Leider finde ich das Konzept einer Romanbiografie eher schwierig, denn ich weiß gerne, wer was wann gesagt hat, woher der Autor seine Informationen hat, ob Geschriebenes auf Tatsachen beruht. Da ich fehlende Quellen bei einer Romanbiografie erwartet habe, werde ich dies jedoch nicht negativ bewerten. Was mich allerdings wirklich gestört hat, war die Sprache der Autorin. Zu Beginn des Buches empfand ich 'Camille Claudel. Ein Leben in Stein' als sehr sprunghaft und unstrukturiert, so dass ich das Buch nicht flüssig lesbar fand. Obwohl ich mich bald eingelesen hatte und das Buch zugegebenermaßen strukturierter wurde, fand ich die Sprache Krauses auch im Verlauf oft stockend und unbeholfen, bisweilen zu bemüht. Viele Stellen im Buch waren mir zudem zu schwafelig und zu weitschweifig. Mein Resümee: Quellenangaben sind mir prinzipiell sehr wichtig, bei einer Romanbiografie könnte ich aber auf Quellenangaben verzichten, wenn das Buch dafür sehr flüssig lesbar wäre und ich beim Lesen gut unterhalten werden würde. Hier hatte ich aber das Gefühl, man müsse auf beides verzichten: das Buch ist weder besonders gut lesbar, noch weiß man nach der Lektüre, was Dichtung und was Wahrheit ist. Eine spannende Frau und Künstlerin, ein bewegendes Leben, aber leider eine weniger überzeugende Romanbiografie.

    Mehr
  • "Ein Leben in Stein"

    Camille Claudel

    A_Eyre

    04. June 2014 um 12:56

    Die neu aufgelegte Romanbiografie "Camille Claudel - ein Leben in Stein" von Barbara Krause ist ein echter Lesegenuss! Die Autorin nimmt sich mit Camille Claudel eine der widersprüchlichsten, polarisierendsten und unterschätztesten Persönlichkeiten der Kunstgeschichte vor. Zu ihren Lebzeiten von der Kunstkritik zwar anerkannt, an Stellen sogar als „Genie“ bezeichnet, verfehlte sie mit ihren kantigen, „ungeschliffenen“ und tief emotionalen Skulpturen den Massengeschmack ihrer Zeit um Längen, sodass sie nicht einmal eine handvoll Skulpturen verkaufen konnte. Beirren ließ sich die eigenwillige Frau davon nie, sie verschrieb sich ihrer Kunst kompromisslos und ohne doppelten Boden, ging ihren Weg, mied die Kunstszene, lehnte es ab, sich bei einflussreichen Zeitgenossen und Mäzenen anzubiedern, blieb sich und ihrem Stil treu bis zum Schluss, bis zur Selbstzerstörung. Barbara Krause beschreibt den Lebensweg der Künstlerin einfühlsam, anschaulich und in eindringlichen, poetischen Bildern. Dabei schildert sie all die familiären und gesellschaftlichen Hindernisse und Verstrickungen, die Camille Claudel im Alltag zu meistern hatte: Das gespaltene, von Neid und Abhängigkeiten geprägte Verhältnis zu ihrem Bruder, dem Dichter Paul Claudel, die vehemente Ablehnung seitens ihrer Mutter und ihres sozialen Umfelds, das in einer jungen Frau, die den Anspruch auf künstlerische Selbstverwirklichung und kreative wie persönliche Eigenständigkeit erhob, eine unabschätzbare Bedrohung sah, die es einzudämmen galt, und nicht zuletzt die leidenschaftliche, destruktive Liebe zu ihrem Mentor Auguste Rodin, aus dessen Schatten zu treten ihr Zeit ihres Lebens nicht möglich war. Ich habe das Buch in erster Linie gekauft, weil mich die Person Camille Claudel faszinierte und ich mehr über sie erfahren wollte. Dass dieses Buch weit mehr als einen schnöden biografischen Abriss bietet, dass es in ungeheurer Detailverliebtheit und mit einem sensiblen Blick für die ausschnitthafte, farbige Poesie des Lebens und alltäglicher Begebenheiten eine mitreißende, tragische Geschichte erzählt, ohne dabei zu verklären, das alles umgesetzt in messerscharf präziser Sprache, ist dann natürlich umso erfreulicher. Alles in allem empfehle ich das Buch gerne weiter, und zwar nicht nur denjenigen, die sich für das Leben Camille Claudels interessieren. Ich empfehle es allen, die unterhalten werden möchten, die einer faszinierenden Person auf den Grund gehen möchten, die sich für Kunst begeistern, für die damalige Zeit… oder die einfach ein rundum gut gemachtes Buch lesen wollen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks