Barbara Kunrath

 4 Sterne bei 200 Bewertungen
Autor von Schwestern bleiben wir immer, Geteilt durch zwei und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Barbara Kunrath

Barbara Kunrath wurde 1960 geboren. Sie arbeitet als Geschäftsassistentin für einen Weinjournalisten. Sie hat zwei erwachsene Töchter und lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Frankfurt.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Barbara Kunrath

Cover des Buches Geteilt durch zwei9783548060491

Geteilt durch zwei

 (73)
Erschienen am 27.12.2019
Cover des Buches Schwestern bleiben wir immer9783548288420

Schwestern bleiben wir immer

 (74)
Erschienen am 12.08.2016
Cover des Buches Töchter wie wir9783548289236

Töchter wie wir

 (53)
Erschienen am 12.01.2018

Neue Rezensionen zu Barbara Kunrath

Neu

Rezension zu "Geteilt durch zwei" von Barbara Kunrath

Gefühlvoll und spannend, aber erst ab der Hälfte!
Wielandvor 15 Tagen

"Geteilt durch Zwei", ein Roman geschrieben von Barbara Kunrath, handelt um die Geschichte einer Adoptivtochter, die durch Zufall einen Weg in ihre unaufgeklärte Vergangenheit fand und damit eine Tür voller neuen Erkenntnissen, Fragen und Antworten öffnete. Nadja gilt in diesem Roman als eine sehr fügsame, schüchterne aber sehr familienbezogene Frau, die ihre Wurzeln auf den Grund gehen möchte.

Nach einer 20-Seitigen Leseprobe, habe ich mich mit einer hohen Erwartungshaltung an diesen Roman gemacht. Ich fand den Schreibstil, der sich recht detailliert auf die Umgebung bezog, der Autorin sehr interessant und ansprechend. Dieser Detailgrad wird im laufe des Buches immer mal wieder brüchig und an manchen Stellen fehlte er mir auch. Die erste Hälfte des Buches war daher nicht großartig spannend, denn die Geschichte wirkte gestreckt und erzeugte bei mir nicht viel Spannung. Dennoch, als die andere Hälfte des Buches anfing, konnte ich den Roman gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte, die zuvor relativ haltlos und unspannend wirkte, wurde super in das weitere Geschehen eingebunden.

Auf einmal war es eine facettenreiche Geschichte mit verschiedener Persönlichkeiten die ihre eigenen Highlights bekamen. Geschichten bei denen man mitfühlte, bei denen man vielleicht ein wenig wütend wurde und bei denen man traurig wurde. Ich beschreibe dieses Buch gerne mit den Worten "Eine Achterbahnfahrt der Gefühle", bis zu den letzten Seiten, aber auch erst ab der Hälfte.

Kommentieren0
0
Teilen
G

Rezension zu "Geteilt durch zwei" von Barbara Kunrath

Die Suche nach den Wurzeln
Gisevor 2 Monaten

Kurz vor ihrem 40. Geburtstag entdeckt Nadja, dass sie eine Zwillingsschwester hat. Sie wusste schon immer, dass sie adoptiert wurde, doch seltsamerweise wollte ihre Adoptivmutter ihr nie etwas über die näheren Umstände erzählen. Nadja nimmt Kontakt auf zu Pia. Wie wird es sein, eine Zwillingsschwester nach Jahrzehnten wieder kennen zu lernen?


Sehr differenziert erzählt die Autorin Barbara Kunrath über eine Adoption, die mit vielen Geheimnissen behaftet war. Die Frage allerdings, wer man ist, wer die leiblichen Eltern sind, das sind Fragen, die jeden Menschen umtreiben. Nadjas Wunsch, die Schwester kennen zu lernen, wird nachvollziehbar dargestellt, aber auch die Motive der Adoptivmutter, zu verschweigen, was sie vom damaligen Adoptionsvorgang weiß. Nadja fühlte schon immer, dass da noch was war, eine „Lücke, die ich immer gefühlt und nie begriffen hatte“. Dennoch bleibt Nadja im gesamten Roman eher die Sachliche, Kühle, Rationale, mit Emotionen tut sie sich schwer. Dies ist der Part der Leserin, den für sich zu ergänzen.


Dieses Buch beschreibt überzeugend die Suche einer adoptierten Frau nach ihren Wurzeln, um sich endlich in ihrem Leben zurechtzufinden. Sehr gerne empfehle ich das Buch weiter und vergebe 4 von 5 Sternen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Geteilt durch zwei" von Barbara Kunrath

Zu pragmatisch
Hortensia13vor 2 Monaten

Nadja Kleman führt ein geregeltes Leben, doch schon ewig hat sie das Gefühl, ihr fehle etwas Entscheidendes in ihrem Leben. Per Zufall erfährt sie, dass sie eine Zwillingsschwester hat. Sie macht sich auf die Suche nach ihr und ihrer biologischen Familie. Doch die Vergangenheit verbirgt viele Geheimnisse. Ein Wechselbad der Gefühle erwartet sie, mit vielen Fragen und schmerzhaften Erkenntnissen. Findet am Ende das Puzzlestück, nach dem sie sich immer gesehnt hat?


Das Cover und der Klappentext weckte in mir eine Vorfreude auf eine gefühlvolle Familiengeschichte. Leider wurde ich enttäuscht. Besonders die Hauptprotagonistinnen zeigten teilweise nicht vollziehbare Verhaltensweisen, bei denen man nur die Stirn runzeln musste. Ich glaube, dass Hauptproblem liegt in der Erzählweise, die zu pragmatisch war, und darin, dass die Autorin zuviele Themen verpacken wollte. So war es nicht packend Nadjas Suche nach der familiären Wahrheit zu verfolgen und emotional bewegt mich kaum ewas. Grundsätzlich muss ich sagen, das Buch war nett zu lesen, aber hat die Herzen der Leser verfehlt. 3 Sterne. 

Kommentare: 2
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks