Barbara Laban Im Zeichen der Feuerschlange

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Zeichen der Feuerschlange“ von Barbara Laban

Dass Sienna jetzt in Shanghai lebt, ist für sie schon fast normal. Mit Langlang hat sie einen echten Freund an ihrer Seite und auch der alte Zou ist wieder aufgetaucht. Doch irgendwas stimmt nicht mit ihm. Er wirkt seltsam abwesend und vermisst außerdem seinen unsichtbaren Begleiter – den Hasen Bai Tuzi. Für Sienna und Langlang steht fest, dass sie ihrem Freund helfen müssen. Außerdem ist Bai Tuzi nicht das einzige unsichtbare Tier, das auf merkwürdige Weise spurlos verschwunden ist. Doch wer steckt dahinter? Und welche Verbindung gibt es zwischen einem kostbaren Gemälde, geheimen Portalen und dem Jahr der Feuerschlange?

Wieder ein spannendes Abenteuer und einen wunderbaren Einblick in die fremde Kultur Chinas! Ich freue mich auf viele weitere spannende Gesch

— kassandra1010
kassandra1010

Absolute Leseempfehlung für jeden, der immer noch Spaß an gut durchdachten, originellen Geschichten hat.

— Marakkaram
Marakkaram

Frau Laban hat mit diesem Buch eine wunderbare und spannende Geschichte für Jugendliche im Alter von 11-14 geschrieben.

— Nik75
Nik75

Stöbern in Jugendbücher

No Return 2: Versteckte Liebe

Ein wundervoller zweiter Teil! Die Reihe ist absolut zu empfehlen!

AmaraSummer

Wir fliegen, wenn wir fallen

Leider kann man kein halben Stern geben sonst würde ich ****und nen halben . Ist angenem zu lesen

Elisa23

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Wahnsinn. Wenn auch mit kleinen Schwächen mittendrin.

Brianna

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Perfekte Fortsetzung <3 <3 Ein Geschichte, die ich immer und immer wieder lesen könnte <3 <3

Bloom1402

Schattendiebin – Die verborgene Gabe

Ich fands richtig nice... und der Schreibstil war auch nicht schlecht!!!

Reality_dream

Erwachen des Lichts

Ein geniales Buch, das mich nicht mehr loslässt. Ein genialer Schreibstil, tolle Charaktere und eine unvergessliche Handlung...

Leseratte2007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein verschwundener Freund und eine Ausstellung, bei denen die Bilder einen mächtig in ihren Bann....

    Im Zeichen der Feuerschlange
    kassandra1010

    kassandra1010

    02. August 2014 um 17:38

    Endlich! Der zweite Teil der spannenden Abenteuer von Sienna und Langlang. Beide treffen auf ausgerechnet auf dem Schulhof auf ihren alten Freund, der sichtlich verwirrt in einer Hecke sitzt. Sein Haustier ist verschwunden und Zou ist darüber ganz schön mitgenommen.   Siennas Mutter leitet als Kuratorin eine Ausstellung mit erst vor kurzem wiedergefundenen seltenen Bildern, die einen magisch in den Bann ziehen und ausgerechnet im Garten neben dem Museum scheint des Rätsels Lösung um den verschwundenen Freund des Arztes Zou. Sienna und Langlang gelingt es schließlich mit Hilfe der Freunde Rufus, dem Drachen Langlangs sowie der alten Beschützerin Minka der Ursache der Bilder und des Verschwindens Bai Touzis auf den Grund zu gehen.   Wieder ein spannendes Abenteuer und einen wunderbaren Einblick in die fremde Kultur Chinas! Ich freue mich auf viele weitere spannende Geschichten!

    Mehr
  • Absolute Leseempfehlung!

    Im Zeichen der Feuerschlange
    Marakkaram

    Marakkaram

    09. July 2014 um 17:44

    Anstatt sich auf ihre Matheaufgaben zu konzentrieren, musste sie die ganze Zeit an Zou denken. Warum sah er so verwahrlost aus? Warum konnte er Rufus nicht richtig sehen? Hatte das alles mit dem Verschwinden von Bai tuzi zu tun? Inzwischen hat sich Sienna in ihrer neuen Heimat Shanghai eingelebt, wozu ihr Freund Langlang mit seinem kleinen Drachen und Rufus, ihr unsichtbarer Hund, viel beigetragen haben. Sie gehen sogar zusammen zur Schule und dort entdecken sie auch eines Tages ihren alten Freund Dr. Zou verwirrt in einer Hecke sitzen. Er erzählt ihnen, dass sein (unsichtbarer) Begleiter, der Hase Bai tuzi seit geraumer Zeit spurlos verschwunden ist und es ihm ohne ihn von Tag zu Tag schlechter geht. Er versteht die Welt nicht mehr und das im wahrsten Sinne des Wortes. Sienna und ihre Freunde wollen helfen und kommen dabei etwas ungeheuerlichem auf die Spur... *** Es kam mir wie eine kleine Ewigkeit vor, doch jetzt sind Sienna und Co. zurück, noch dazu mit einem spannenden und mysterösen Abenteuer im Gepäck. Auch der zweite Teil, des in China spielenden Kinderkrimis, aus der Feder von Barbara Laban (Desmond und Yang"), hat mich als nicht-mehr-direkte-Zielgruppe glänzend unterhalten. Brauchte ich beim Vorgänger (Im Zeichen des Mondfestes") noch ein, zwei Seiten um mit Sienna warm zu werden, begann es diesmal als Wiedersehen mit alten Freunden. Mir war gar nicht bewusst, wie sehr sie mir alle ins Herz gekrochen waren und sich da häuslich -auf den nächsten Teil wartend- niedergelassen hatten. Ganz besonders der alte Zou und alle unsichtbaren Begleiter mit ihren liebenswerten kleinen Eigenheiten. Nichtsdestotrotz ist jeder Band auch völlig unabhängig voneinander lesbar. Barbara Laban ist einfach eine geborene Erzählerin, der die Geschichten flüssig und mit viel Humor und Fantasie von der Hand zu gehen scheinen. Ihre Figuren sind mit viel Liebe und Ideenreichtum gestaltet - auch die Schurken - aber dabei nie verkitscht oder überkindlich. Es macht einfach nur Spaß mit Sienna China zu entdecken und Rätsel zu lösen, denn auch dieses Mal steckt hinter dem Abenteuer eine total originelle Idee, mit einer tollen Umsetzung und einem gelungenen Schluss. Ich achte eher selten auf Cover, aber dieses finde ich, mit seinen Kirschblütenzweigen und den schattenhaft dargestellten traditionellen Gebäuden, unheimlich schön. Und auch die Überschriften sind ein Highlight, denn sie erscheinen dreifach: als chinesische Schriftzeichen, in chinesischer Lautschrift und darunter auf Deutsch. Nicht, dass ich jetzt chinesisch lerne möchte, aber es vermittelt einem doch nochmal das Gefühl, wie Sienna sich in einem fremden Land vorkommen muss. Fazit: Leider immer noch ein Geheimtipp - aber meine absolute Leseempfehlung! Gedacht für Jungen und Mädchen ab 11 J. - Geeignet für Jeden, der immer noch Spaß an gut durchdachten, originellen Geschichten hat. Ich jedenfalls freue mich schon auf weitere Abenteuer.

    Mehr
  • Im Zeichen der Feuerschlange

    Im Zeichen der Feuerschlange
    Nik75

    Nik75

    13. June 2014 um 15:07

    Heute stelle ich euch das Buch „ Im Zeichen der Feuerschlange“ von Barbara Laban vor. Das Buch spielt in Shanghai, wo Sienna mit ihren Eltern lebt. Gemeinsam mit ihrem besten Freund Langlang erlebt sie spannende Abenteuer. Der unsichtbare Hase Bai tuzi vom alten Herrn Zou ist verschwunden. Ohne seinen Freund geht es Zou ziemlich schlecht. Natürlich sind Langlang und Sienna bereit Zou zu helfen, seinen Hasen wiederzufinden. Bald kommen sie der Sache auf die Spur und hoffentlich können sie Zou den Hasen zurückbringen. Meine Meinung: Dieses Buch ist der zweite Teil um Sienna und Langlang. Es ist zwar nicht unbedingt notwendig, dass man den ersten Teil „Im Zeichen des Mondfestes“ gelesen hat, aber es ist schön wenn man den ersten Teil kennt, denn auch im zweiten Teil trifft man viele Bekannte aus dem ersten Band wieder. Natürlich lernen Neueinsteiger auch im zweiten Teil alle Personen gut kennen, denn Barbara Laban beschreibt ihre Charaktere mit all ihren Eigenheiten sehr gut. Ich mochte Sienna und Langlang wirklich gerne. Sie haben auch beide unsichtbare Tiere als Freunde, die ihnen in der Schule und in der Not zur Seite stehen. Man konnte sie nur gerne haben, denn sie kümmern sich rührend um Zou und setzen alles daran, dass er seinen Hasen Bai tuzi zurückbekommt. Frau Laban hat mit diesem Buch eine wunderbare und spannende Geschichte für Jugendliche im Alter von 11-14 geschrieben. Der Schreibstil ist flüssig, die Protagonisten und Shanghai werden toll beschrieben und für mich wurde das Lesen zum Kopfkino. Das Buch ist sehr spannend und schon nach den ersten Seiten war ich gefesselt vom Inhalt und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Man Hatte das Gefühl mitten drinnen zu sein und ich konnte mit den Kindern mitfiebern und miträtseln. Ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Buch besonders Kindern gefällt die interessiert daran sind ferne Länder näher kennenzulernen. Das Cover des Buches hat mir auch sehr gut gefallen. Diesen chinesischen Fächer und die Blumen am Cover fand ich richtig schön. Außerdem fand ich Klasse, dass die Kapitelüberschriften in chinesischen Schriftzeichen geschrieben waren und diese dann mit chinesischem und deutschem Text übersetzt wurden. Das fand ich sehr gut gelungen. Ich kann nur sagen, dass ich mit dem Buch wundervolle, spannende und fantastische Lesestunden hatte. Ich hoffe, dass das nicht die letzte Geschichte über Sienna und Langlang war. Ich würde mir auf alle Fälle noch weitere Abenteuer wünschen. Ich vergebe für diesen tollen Jugendroman 5 Sterne

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Ellin" von Christine Millman

    Ellin
    mithrandir

    mithrandir

    10. June 2014 um 11:37

    Weiter geht meine Geburtstagsverlosung mit folgenden drei Büchern: http://books-are-fantastic.blogspot.de/2014/06/bloggeburtstag-verlosung-tag-2.html?showComment=1402392343515#c4706841893317013228