Barbara Longley Ihr geliebter Highlander

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ihr geliebter Highlander“ von Barbara Longley

Ohne seine Familie einzuweihen, schließt Robley, jüngster Spross des mächtigen Clan MacKintosh, einen Vertrag mit der unheimlichen Madame Giselle: Er erfüllt der Zauberkundigen einen Wunsch, dafür ermöglicht sie dem Highlander eine Reise ins 21. Jahrhundert und die spätere Rückkehr in seine eigene Zeit. Der attraktive Schotte ist fasziniert von der modernen Welt und der schicksalhaften Begegnung mit der schönen Hebamme Erin Durie. Auch Erin kann sich der Anziehungskraft des Mannes aus dem Mittelalter kaum entziehen. Doch nur allzu bald muss Robley feststellen, dass er durch den Handel mit Madame Giselle sich selbst und die Menschen, die er liebt, in Gefahr gebracht hat. Robley muss sich einer Aufgabe stellen, die die Zeiten umspannt und die ganze Kraft eines schottischen Edelmannes erfordert …
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gute Unterhaltung mit sympathischen Charakteren!

    An der Seite des Highlanders
    Beate67

    Beate67

    Der Roman handelt von einer jungen Zeitreisenden, die durch eine Wahrsagerin ohne Ihre Zustimmung ins 15. Jahrhundert entsendet wird, um dort eine Mission zu erfüllen. Dort begegnet sie gleich ihrem Schicksal in Form eines markanten und attraktiven Highlanders.In dieser Geschichte gibt es viel Übersinnliches, Magie, Humor, Liebe und auch eine ansprechende Erotik.Diese Mischung sorgt für kurzweilige und ansprechende Unterhaltung. Für alle Fans von Highland-Liebesromane die richtige Wahl.

    Mehr
    • 3
  • Ihr geliebter Highlander

    Ihr geliebter Highlander
    Tigerbaer

    Tigerbaer

    An dem Buch „Ihr geliebter Highlander“ von Barbara Longley hat mich zuerst das wunderschöne Cover fasziniert und da mich der Inhalt ein wenig an meine geliebten Zeitreise-Romane von Karen Marie Moning erinnert hat, war das Buch fix auf den Reader gezogen. Beim Lesen wird relativ schnell klar, dass es einen Vorgänger zu „Ihr geliebter Highlander“ gibt. Es handelt sich dabei um „An der Seite des Highlanders“, wobei es keine Verständnisprobleme gibt, wenn man den ersten Teil nicht kennt. Robley MacKintosh ist von den Schilderungen der fernen Zukunft in seiner Familie fasziniert und bittet die unheimliche Madame Giselle um eine Reise ins 21. Jahrhundert. Die Fee gewährt Robley seinen Wunsch nur gegen einen Gefallen, den dieser ohne große Gedanken an mögliche Konsequenzen erfüllt. Erin, die ihrer Faszination für vergangene Zeiten auf einem Mittelaltermarkt nachgeht, traut ihren Augen und restlichen Sinnen nicht, als ein waschechter Highlander praktisch aus dem Nichts auf sie fällt. Nach einigem Zögern erklärt sie sich bereit als Führerin für Robley zu fungieren und die Beiden kommen sich rasch näher. Der Gefallen, den Robley der Fee getan hat, rächt sich in unerwarteter Weise und plötzlich findet sich Erin mitten im 15. Jahrhundert wieder. Gibt es eine Rückkehr und will sie das überhaupt? Überlebt Robley die Konfrontation mit dem Volk Danus? An für sich bietet „Ihr geliebter Highlander“ alle Zutaten, um ein spritziger und unterhaltsamer Zeitreiseroman zu werden. Die Figuren sind sympathisch gezeichnet und die Handlung abwechslungsreich, trotzdem hatte ich zwischendurch das Gefühl, es zieht sich und auch ansonsten hat mich die Autorin leider nicht zu 100 % packen können. So ist die Geschichte nicht schlecht, aber auch nicht so mitreißend und unterhaltsam, wie ich es mir eigentlich erwartet hatte. Der Funke zwischen mir, der Geschichte und den Protagonisten ist einfach nicht übergesprungen. Von mir gibt es drei Bewertungssterne!

    Mehr
    • 4