Barbara Lukesch

 4.6 Sterne bei 7 Bewertungen
Autor von Bauernleben, Klaus Heer, was ist guter Sex? und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Bauernleben
 (3)
Erscheint am 31.10.2018 als Taschenbuch bei Wörterseh.
Peter Schneider, wie wird eine Ehe schön?
 (1)
Neu erschienen am 24.09.2018 als Hardcover bei Wörterseh.

Alle Bücher von Barbara Lukesch

Barbara LukeschBauernleben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bauernleben
Bauernleben
 (3)
Erschienen am 31.10.2018
Barbara LukeschKlaus Heer, was ist guter Sex?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Klaus Heer, was ist guter Sex?
Klaus Heer, was ist guter Sex?
 (2)
Erschienen am 21.09.2009
Barbara LukeschWie geht Karriere?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wie geht Karriere?
Wie geht Karriere?
 (1)
Erschienen am 06.03.2015
Barbara LukeschPeter Schneider, wie wird eine Ehe schön?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Peter Schneider, wie wird eine Ehe schön?
Peter Schneider, wie wird eine Ehe schön?
 (1)
Erschienen am 24.09.2018
Barbara LukeschStarke Worte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Starke Worte
Starke Worte
 (0)
Erschienen am 06.10.2008
Barbara LukeschUnd es geht doch!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Und es geht doch!
Und es geht doch!
 (0)
Erschienen am 22.10.2013
Barbara Lukesch"Es ist ein Wunder, dass es funktioniert hat"
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
"Es ist ein Wunder, dass es funktioniert hat"

Neue Rezensionen zu Barbara Lukesch

Neu
katy-models avatar

Rezension zu "Peter Schneider, wie wird eine Ehe schön?" von Barbara Lukesch

Barbara Lukesch - Peter Schneider wie wird eine Ehe schön?
katy-modelvor 5 Stunden

Zum Buch: 

Die Autorin Barbara Lukesch ist sich sicher, dass es eine erlernbare Kunst ist, eine schöne Ehe zu führen. Um diese These festzumachen, kontaktierte sie den Zürcher Psychoanalytiker Peter Schneider. Er würde – davon war sie überzeugt – klare Statements dazu abgeben, was eine Ehe schön machen, aber auch scheitern lassen kann. Und da diese Idee auch ihn begeisterte, nahmen sich die beiden viel Zeit, über all das zu reden, was für eine Partnerschaft wichtig ist: Geld, Haushalt, Sexualität, Streit, Gleichberechtigung, Vertrauen, Kinder, Liebe und Respekt, aber auch Empathie, Großzügigkeit und Humor. Dass ihre Gespräche nun in Buchform vorliegen, ist ein Geschenk, denn Barbara Lukesch ist eine ebenso hartnäckige wie geistreiche Fragerin und Peter Schneider nicht nur ein neugieriger Gesprächspartner, sondern auch ein ausgewiesener Fachmann, der seine Ein- und Ansichten einleuchtend und vor allem witzig formuliert. Das Buch "Peter Schneider, wie wird eine Ehe schön?" gehört daher nicht nur auf den Gabentisch von Frischvermählten, sondern ebenso auf den Nachttisch eines jeden Paares. Sich daraus vorzulesen, ist garantiert ein Genuss.

Meine Rezension:
Toll wenn es ein Buch gibt mit ereignisreichen Dialekten zu wie wird eine Ehe schön.und auch das Gegenteil davon.Es werden sehr viel themen angesprochen ,die schon der Wahrheit ensprechen und auch hilfreich sind .und es wurde auch sehr gut geschrieben.Nur das es halt ein Buch ist das man nicht gerade für die Freizeit nutzt sondern eher zum schauen nach guten Tipps . 

Kommentieren0
0
Teilen
peedees avatar

Rezension zu "Bauernleben" von Barbara Lukesch

Ein wirklich beeindruckendes Buch
peedeevor 2 Jahren

2002, Erstfeld (Kanton Uri, Schweiz). Der Bauer Wisi Zgraggen, damals 25, seit zwei Jahren verheiratet und Vater eines kleinen Jungen, wollte den Bauernhof seines Vaters Alois übernehmen, als ein schwerer Arbeitsunfall diese Pläne zunichte machte: Wisi blieb in der laufenden Rundballenpresse hängen und verlor dadurch beide Arme! Noch am Unfallort versichert er seinem Vater, weiterhin als Bauer arbeiten zu wollen. Doch wie soll das gelingen? Ohne Arme? Die Autorin hat die Familie Zgraggen während eines Jahres rund vierzig Mal besucht und interviewt.

Erster Eindruck: Auf dem Cover sieht man den verschmitzt dreinblickenden Bauern Wisi Zgraggen, wo seine Behinderung gleich ersichtlich ist. Auf der Rückseite ist ein schönes Familienfoto von Wisis Familie und seinen Eltern. Im Buch hat es mehrere Fotos – ich finde es sehr schön, wenn Biografien mit Fotos versehen sind.

„Tun zu können, was man gerne tut, bedeutet Freiheit. Das gerne zu tun, was man tut, bedeutet Glück.“ (H.D. Thoreau, 1817-1862, US-Schriftsteller)

Ich mag die Bücher aus dem Hause Wörterseh sehr gerne, denn es sind immer aussergewöhnliche Geschichten. Von Barbara Lukesch habe ich bisher das Buch „Wie geht Karriere? Strategien schlauer Frauen“ gelesen, was mir sehr gut gefallen hat. Da mir als Schweizerin das Schicksal von Wisi Zgraggen aus den Medien bekannt war, war ich sehr gespannt auf dieses Buch. Dieses Werk beleuchtet zwar den schrecklichen Unfall von Wisi und deren Folgen, ist aber in erster Linie ein Buch über die Leidenschaft zur Landwirtschaft und den Bauernberuf, zeigt Einblicke in verschiedene Generationen Zgraggens und verrät viel Interessantes über Kühe. Kühe? Ja! Die Autorin wollte nämlich mehr über den Beruf des Bauern und die Unterschiede von Rind, Ochs und Kuh wissen.

Ich fand es sehr spannend, so viel über den Bauernberuf zu erfahren. Denn obwohl ich väterlicherseits auch Bauern in der Familie habe, hatte ich doch nie so den Einblick „hinter die Kulissen“, was Finanzen und Investitionen eines Bauernbetriebes anbelangen.

Der Unfall von Wisi wird detailliert beschrieben und es ist wirklich ganz schrecklich, sich das vorstellen zu müssen! Mich hat beeindruckt, wie Wisi noch am Unfallort zu seinem Vater sagte „Ich komme wieder heim und werde weiterbauern, aber du musst deine Kühe opfern, ich kann nie mehr melken.“. Das Beschriebene lässt trotz allem nur ansatzweise erahnen, was Wisi und seine Familie sodann durchmachen mussten. Aber das Buch ist deswegen nicht durchgehend traurig und verzweifelt, nein, es zeigt viel Hoffnung, Zuversicht und eine unwahrscheinliche Stärke von Wisi und seiner Familie. Die Zgraggens haben sehr offen über ihre Situation vor und nach dem Unfall gesprochen. Es tat mir richtig leid für Wisis Vater Alois, als er alle seine Kühe verkauft hatte, denn sein Herz hing an diesen Tieren. Doch wusste Alois, dass es ja nicht mehr anders gehen würde. Sie haben später auf Fleischwirtschaft umgestellt und die eher kleingewachsenen Dexter-Kühe für die Zucht gewählt.

Wisi bezieht unter anderem eine kleine Invalidenrente. Inspektoren müssen alle fünf Jahre überprüfen, ob das Anrecht auf die IV-Rente noch gegeben ist. Bei der Ansage von Wisis Frau Angelika musste ich schon schmunzeln: „Die Arme sind nicht nachgewachsen. Also?“ Was will man da noch hinzufügen? Nichts.

Ein für mich beeindruckendes Buch, das auch Mut macht – vielen Dank dafür.

Kommentieren0
15
Teilen
peedees avatar

Rezension zu "Wie geht Karriere?" von Barbara Lukesch

Gibt es DAS Rezept für eine erfolgreiche Karriere?
peedeevor 3 Jahren

Die Autorin porträtiert 17 in der Schweiz tätige Frauen mit ihren ganz unterschiedlichen Karrieren. Darunter hat es Frauen, die Mütter sind, oder auch Frauen, die einen klassischen Männerberuf ausüben. Es sind Frauen, die noch am Anfang ihrer Berufskarrieren sind oder auch gestandene Berufsfrauen: Kommunikationschefin, Studentin der Rechtswissenschaften, Besitzerin einer Tanzschule, Chefärztinnen, Chefredaktorin, Elektroingenieurin, Assistenzprofessorinnen Kleintiermedizin und andere. Haben diese Frauen DAS eine Rezept für eine erfolgreiche Karriere?

Erster Eindruck: Alle porträtierten Frauen sind auf dem Cover abgebildet, in Schwarz-Weiss-Fotografie und jeweils mit einem schwarzen Oberteil. Mir gefällt das Cover sehr gut. Auch der Titel sowie Schrift- und Farbwahl gefallen mir.

Ich finde es gut, dass die Frauen auch zugeben, zuweilen Probleme in ihrem Beruf zu haben. Nicht alles fällt ihnen immer nur so zu, es gibt auch Misserfolge oder zumindest temporäre Rückschläge. Nur sind diese Frauen (trotzdem) erfolgreich, weil sie sich durch Rückschläge nicht entmutigen lassen.

Wer erfolgreich sein will, muss Organisationstalent haben, auch mal improvisieren können, gute Kommunikationsfähigkeiten haben, Mut und Ausdauer besitzen, Entscheidungen fällen können. Und Kritik an ihrer Person ertragen können! Bei berufstätigen Müttern ist der Rückhalt durch die Familie, insbesondere durch den Partner, sehr wichtig.

Es wird der Begriff „Klettergerüst-Karrieren“ erwähnt, den die Facebook-Chefin Sheryl Sandberg in ihrem Buch „Lean in – Frauen und der Wille zum Erfolg“ geprägt hat. Männer würden die Karriereleiter in Rekordzeit erstürmen, Frauen würden dagegen öfter auf einem Klettergerüst herumturnen, einmal aufwärts, dann wieder seitwärts, etwas nach unten, wieder nach oben. Ich glaube, dieses Bild trifft sehr oft zu.

Es sind sehr interessante Porträts und mir hat die Lektüre sehr viel Freude gemacht.

Kommentare: 1
21
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
WoertersehVerlags avatar
Zum Buch:

Die Autorin Barbara Lukesch ist sich sicher, dass es eine erlernbare Kunst ist, eine schöne Ehe zu führen. Um diese These festzumachen, kontaktierte sie den Zürcher Psychoanalytiker Peter Schneider. Er würde – davon war sie überzeugt – klare Statements dazu abgeben, was eine Ehe schön machen, aber auch scheitern lassen kann. Und da diese Idee auch ihn begeisterte, nahmen sich die beiden viel Zeit, über all das zu reden, was für eine Partnerschaft wichtig ist: Geld, Haushalt, Sexualität, Streit, Gleichberechtigung, Vertrauen, Kinder, Liebe und Respekt, aber auch Empathie, Großzügigkeit und Humor. Dass ihre Gespräche nun in Buchform vorliegen, ist ein Geschenk, denn Barbara Lukesch ist eine ebenso hartnäckige wie geistreiche Fragerin und Peter Schneider nicht nur ein neugieriger Gesprächspartner, sondern auch ein ausgewiesener Fachmann, der seine Ein- und Ansichten einleuchtend und vor allem witzig formuliert. Das Buch »Peter Schneider, wie wird eine Ehe schön?« gehört daher nicht nur auf den Gabentisch von Frischvermählten, sondern ebenso auf den Nachttisch eines jeden Paares. Sich daraus vorzulesen, ist garantiert ein Genuss.

Die Autorin & ihr Gesprächspartner

Barbara Lukesch, geb. 1954, studierte Germanistik, Anglistik und Literaturkritik. Heute arbeitet sie als freie Journalistin und ist als Dozentin an verschiedenen Fachhochschulen tätig. Für Wörterseh verfasste sie bereits die Bücher »Starke Worte« (mit Koautor Balz Spörri), »Klaus Heer, was ist guter Sex?«, »Und es geht doch! – Wenn Väter mitziehen« sowie die Bestseller »Wie geht Karriere? – Strategien schlauer Frauen« und »Bauernleben – Die unglaubliche Geschichte des Wisi Zgraggen«. Barbara Lukesch, die seit 1990 verheiratet ist und einen erwachsenen Sohn hat, lebt in Zollikon ZH und in Gais AR. www.lukesch.ch


Peter Schneider, geb. 1957, verheiratet seit 1988, Vater seit 1990, studierte Philosophie, Germanistik und Psychologie. Er lebt in Zürich und führt dort eine psychoanalytische Praxis. Von 2004 bis 2014 war er Privatdozent für Psychoanalyse sowie bis 2017 Professor für Entwicklungs- und pädagogische Psychologie an der Universität Bremen. Seit 2014 ist er PD für klinische Psychologie an der Universität Zürich und seit 2017 Gastprofessor für Geschichte und Wissenschaftstheorie der Psychoanalyse an der International Psychoanalytic University in Berlin. Außerdem betätigt er sich seit vielen Jahren als Satiriker (SRF 3 und »Sonntagszeitung «) und Kolumnist (»Tages-Anzeiger« und »Bund«) und ist Autor zahlreicher Bücher.
www.peterschneider.info

Mehr über das Buch findet ihr hier.

Der Wörterseh Verlag verlost hier 15 Exemplare. Sagt uns einfach, wieso Ihr gerne mitlesen möchtet und meldet euch über den blauen BEWERBEN Button an. Bitte beachtet vor eurer Bewerbung die Richtlinien für Leserunden.

Wir freuen uns auf Euch!

PS: Über Rezensionen auf Lovelybooks, Amazon, Weltbild, Thalia etc. würden wir uns sehr freuen!

PPS: Aktuelles über den Wörterseh findet ihr auf unserer Facebook Seite.
Simi159s avatar
Letzter Beitrag von  Simi159vor einem Tag
Dankeschön, bin gespannt und freue mich dabei zu sein.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks