Barbara Müller , Ann-Kathrin Nikolov Flora und der Honigkuss

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Flora und der Honigkuss“ von Barbara Müller

Die Blume, insbesondere die Blüte, ist seit jeher ein Symbol für Weiblichkeit, deswegen bekommt die Protagonistin den Namen Flora. Der Geschichte liegt das altbekannte Märchen des Froschkönigs zu Grunde, aus dem hervorgeht, dass der Frosch ein verwunschener Prinz ist. Im Volksmund wird daher oft gesagt, als Frau müsse man einige Frösche küssen, um einen richtigen Prinzen zu finden. Flora ist eine junge Frau, die aber weder einen Frosch küssen, noch einen Prinzen finden möchte. Die jeweiligen Frösche in der Geschichte sind zum einen den jeweils echten geografischen Verbreitungsgebieten zugeordnet, zum anderen weisen sie typische männliche Stereotypen auf, die allesamt etwas amüsantes und ulkiges haben. Die Figur der Bienenkönigin, die als weibliches Wesen autark einen ganzen Stamm leitet, bietet Interpretation zur starken weiblichen Führungspersönlichkeit. Ihre Tochter, die Figur Mila, ist somit ein Mitglied der Bienenfamilie. Folglich ist es logisch, dass wenn sich Blumen (Flora) und Bienen (Mila) küssen, süßer Honig entsteht. Daher der Titel "Flora und der Honigkuss" ;-)

Stöbern in Kinderbücher

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

Der Wal und das Mädchen

Ein Muss für jedes Kinderbuchregal

Amber144

Nickel und Horn

Mit Nickel und Horn erleben wir hier ein sehr witziges und spannendes Tierabenteuer! Illustriert wurde das Buch wirklich wunderschön!

CorniHolmes

Kalle Komet

Wunderschönes Kinderbuch

Amber144

Evil Hero

Superhelden, Schurken und Schulfächer die man selbst gerne besuchen würde.

Phoenicrux

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen