Barbara Natterson-Horowitz

 4.2 Sterne bei 5 Bewertungen

Alle Bücher von Barbara Natterson-Horowitz

Neue Rezensionen zu Barbara Natterson-Horowitz

Neu
Nepomurkss avatar

Rezension zu "Wir sind Tier" von Barbara Natterson-Horowitz

Hochinteressant!
Nepomurksvor 2 Monaten

Faszinierend und beeindruckend ist es, was Kardiologin Barbara Natterson-Horowitz und Wissenschaftsjournalistin Kathryn Bowers hier in ihrem gemeinsamen Werk „Wir sind Tier“ vorstellen. Ihr Ansatz, Human- und Veterinärmedizin übergreifend und gemeinschaftlich zu betrachten, erscheint recht innovativ – macht aber nach all den detailreichen Schilderungen der beiden Autorinnen durchaus Sinn. In vielfältigen Beispielen (Fallbeispiele, aber auch Erzählungen und weiterführende Erläuterungen) wird aufgezeigt und erklärt, wie und woraus sich die Schnittmengen beider Fachgebiete ergeben und wie stark sie miteinander korrelieren. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass die genetische Übereinstimmung von Mensch und Schimpanse z.B. bei 98,6 % liegt. Unglaublich spannend und informativ sind die Erkenntnisse von Natterson-Horowitz und Bowers somit, wenn nicht manches Mal sogar ein wenig erschreckend. Man kommt wohl nicht umhin, eigene Sichtweisen zu überdenken.
Das Buch ist durchweg sehr eingängig und ziemlich verständlich geschrieben. Dennoch habe ich einige Inhalte noch einmal separat nachgeschlagen – vorwiegend interessehalber. Ob nun übergreifende Behandlungsfelder und Ursachenforschung, allgemeine Krankheitsbilder: Die Autorinnen beschreiben alle Themenbereiche sehr nachvollziehbar und logisch. Und trotzdem liest sich das Buch weniger wie ein Sachbuch, sondern vielmehr wie eine Sammlung vieler verschiedener Einzelkapitel, wobei an keiner Stelle das eigentliche Überthema außer Acht gelassen wird.
Mich haben Barbara Natterson-Horowitz und Kathryn Bowers mit ihrem Werk „Wir sind Tier“ absolut überzeugt und auch berührt. Ich finde, es handelt sich um ein extrem lesenswertes und empfehlenswertes Buch. Wer sich auch nur ein wenig für Wissenschaftsthemen, Medizin oder auch einfach nur für interessante Themenbereiche aus der Tier- und Menschenwelt interessiert, liegt mit diesem Werk vollkommen richtig! Deshalb sehr gute 5 Sterne.

Kommentare: 1
111
Teilen
sternchennagels avatar

Rezension zu "Wir sind Tier" von Barbara Natterson-Horowitz

Ja! Wir sind Tiere
sternchennagelvor 3 Jahren

http://bibliophilias-buecherhimmel.blogspot.de/2015/11/wir-sind-tier_22.html

Jetzt fragt Ihr Euch bestimmt: Warum ein Sachbuch?! Ja, ich lese sehr gerne mal ein Sachbuch. Man kann viel lernen, seinen Horizont erweitern und durchaus auch gut unterhalten werden, und so viel kann ich Euch schon verraten: dieses Buch unterhält einen sehr gut!
Dieses Buch hat mich als Krankenschwester und als jemanden der sich gerne mit Evolution und dessen medizinischen Zusammenhang beschäftigt, natürlich sofort angesprochen. 
Ich musste bei dem Titel daran denken, wie ich im Philosophieunterricht zu Schulzeiten von meinem Lehrer beiseite genommen wurde, und er mir sagte mein Aufsatz über den Unterschied von Mensch und Tier sei sehr gut, jedoch so provokativ, dass ich vorsichtig damit sein sollte, wem ich den zeige. Mich hatte das sehr verwundert, da ich eigentlich nicht viel mehr behauptete wie die beiden Autorinnen in diesem Buch. Nämlich das wir uns eigentlich gar nicht groß voneinander unterscheiden, wir im Groben nur einfach nicht dieselbe Sprache sprechen und unterschiedlich zu Leben pflegen. (Natürlich gibt es noch viel mehr Aspekte, aber ich denke das vermittelt meine Meinung doch recht einfach).
Ich muss aber auch gestehen, dass ich Hemmungen vor diesem Buch hatte, es ist nicht gerade von der dünnen Sorte und bei Sachbüchern kann man sich häufig nicht so sehr in der Geschichte verlieren wie bei beispielsweise einem Harry Potter. Als ich das Buch dann begonnen hatte, konnte ich es kaum noch aus der Hand legen. Unglaublich wie schnell ich die Hälfte des Buches rum hatte!
Es war faszinierend darüber zu lesen, das es doch tatsächlich mehr medizinische Zusammenhänge zwischen Mensch und Tier gibt, als man auf den ersten Blick meinen möchte. Besonders spannend fand ich den Zusammenhang von plötzlichem Kindstod und der Angstbradykardie bei Tierkindern. Aber auch andere Kapitel waren sehr inspirierend und es gab das ein oder andere aha Erlebnis.  Natürlich gab es auch das ein oder andere Kapitel, das mir nicht so gut gefallen hat, aber das hielt sich in der Unterzahl, ein Kapitel hat mich nicht interessiert und ein Kapitel fand ich nicht sehr plausibel. 
Die Autorinnen haben sich dazu entschieden aus der Sicht von Frau Natterson-Horowitz zu schreiben, um den Schreibstil nicht unnötig zu verkomplizieren und es hat mir sehr gut gefallen. Auch sonst hat mir der Stil sehr gut gefallen, ich konnte mich in dem Buch richtig verlieren und war richtig gespannt auf den nächsten Abschnitt. 
Ich habe sogar ein paar ärztliche Kollegen auf das Buch angesprochen und ihr Interesse geweckt, ich hoffe sehr das die Tier- und Humanmediziner in Zukunft besser zusammenarbeiten werden. 
Als eine vom Fach fiel es mir natürlich leicht mich mit diesem Thema zu beschäftigen, aber ich glaube das auch ein nicht Mediziner, sofern er Interesse an diesem Thema hat, Spaß an diesem Buch haben wird. 

Fazit

Das Buch ist leicht verständlich und nicht trocken geschrieben, es ist ein Buch für jeden Arzt (Tier und Human) und jeden, der Interesse an diesem Thema hat. Es kann von Jugendlichen genauso gut gelesen werden, wie von Erwachsenen.

Kommentieren0
7
Teilen
Zwillingsmama2015s avatar

Rezension zu "Wir sind Tier: Was wir von den Tieren für unsere Gesundheit lernen können" von Barbara Natterson-Horowitz

Überraschende Einblicke in unsere Gesundheit und die Welt der Tiere
Zwillingsmama2015vor 3 Jahren

Warum ich das Buch lesen wollte?

Die Inhaltsangabe klang sehr interessant, oder wer wird nicht neugierig, wenn von depressiven Gorillas oder Rennmäusen, die nachts Fressflashs bekommen erzählt wird.

Inhalt & Meinung:

Barbara Natterson-Horowitz & Kathryn Bowers haben mit „Wir sind Tier – Was wir von den Tieren für unsere Gesundheit lernen können“ ein umfangreiches Buch geschrieben, dass sich mit allen möglichen Krankheiten und Symptomen beschäftigt, die sowohl bei Tier, als auch bei Menschen vorkommen können und wie Tierärzte damit umgehen. Ob es auch Alternativen für die Erkrankungen von Menschen sind?

Der Schreibstil des Autorenduos lässt sich sehr angenehm lesen, so dass man sich auf die neuen Erkenntnisse und Geschichten der beiden freut, anstatt sich durch den Umfang dieses Buches verschrecken zu lassen.

Das Buch beginnt mit einem Vorwort von Josef H. Reichholf (Evolutionsbiologe und Professor für Ökologie), das uns auf das Buch vorbereitet und einführt. Nun kommen die Autorinnen zu Wort. Das Buch ist in 12 Kapitel eingeteilt, deren Benennung wirklich gut auf den Inhalt deutet, so dass man weiß um welche Krankheiten oder Störungen es in diesem Abschnitt geht.

Ich persönlich finde es sehr interessant zu erfahren, dass Tiere auch mit diesen und jenen Erkrankungen geschlagen sind, und wie die Natur damit umgeht. Ebenfalls sehr interessant sind die Tiere, die sich mit Pflanzen oder Pilzen selbst berauschen. Viele Ansätze, die hier aufgezeigt werden, sollte man auch für den Menschen überdenken, denn der Mensch ist doch auch nur ein Tier.

Mit den Anmerkungen (sehr sehr umfangreich) und dem Sachregister, dass wir am Ende finden, können wir uns entweder grade den Themen widmen, die uns interessieren oder aber z.B. weiterführende Literatur ausfindig machen.

„Wir sind Tier“ ist ein wirklich umfangreiches, informatives, aber auch sehr unterhaltsames Buch, dass sich mit der Gesundheit von Mensch und Tier, und den Gemeinsamkeiten, befasst!


Kommentare: 1
23
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Barbara Natterson-Horowitz?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks