Barbara Noack Italienreise, Liebe inbegriffen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Italienreise, Liebe inbegriffen“ von Barbara Noack

202 S. (Quelle:'Sonstige Formate/01.12.1984')

Stöbern in Romane

Die Lichter von Paris

Meine Empfehlung für die kommende graue Jahreszeit. Idealer Lesestoff!

DarkReader

Babylon

Interessant, aber doch verworren. Zu viel Abschweifungen und zu wenig schlüssig für meinen Geschmack.

miro76

Luisa und die Stunde der Kraniche

Ein faszinierender Roman mit vielen Facetten und mit einer sehr wankelmütigen Protagonistin.

Klusi

Der Sandmaler

Eine Reise wert...

LeenChavette

Die Hauptstadt

Eine Herzlungenmassage für Europa ... so empfand ich das lesen

Gwenliest

Engel sprechen Russisch

10 Jahre kommunistische Sowjetunion.- 10 Jahre kapitalistisches Russland. 10 Jahre Deutschland.

miss_mesmerized

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Barbara Noack - Italienreise-Liebe inbegriffen

    Italienreise, Liebe inbegriffen

    Perle

    24. April 2014 um 20:50

    Klappentext: Ein bezauberndes Fotomodell, das nicht allein dem gutaussehenden Reiseleiter tief in die Augen sieht, ein eifersüchtiger Tierarzt, der dem komfortablen Reisebus in einem alten Klapperkasten hinterherfährt, und ein Ehepaar, das seine Hochzeitsreise reichlich verspätet nachholt - sie alle gehören der fidelen Reisegesellschaft an, die drei Wochen kreuz und quer durch Italien reist. ihre zahlreichen unvorhergesehenen Abenteuer und heiklen Komplikationen machen dieses Buch zu einer beschwingten Lektüre für Urlauber und Daheimgebliebene. Eigene Meinung: Habe dieses Buch vor wenigen Tagen aus einem Öffentlichen Bücherschrank mitgenommen. Es hat nur 120 Seiten, deshalb wollte ich es ziemlich schnell lesen, da ich auch ein großer Italien-Fan bin und eine Italienische Internetliebe seit knapp zwei Jahren im Ärmel habe. Die ersten 2-3 Seiten begannen ganz gut, dachte es wird eine sehr romantische italienische Liebesgeschichte, doch nach den ersten erfreulichen Seiten, wurde es zwar teilweise lustig, aber diese Schreibart und Schreibtyp war nicht gerade mein Fall. Ich mag Bücher nicht so, wenn sie auf humorvolle Art gestaltet sind. Ich lese lieber ernste Bücher und Bücher mit Niveau und intelligentem Inhalt. Es stammt zwar aus dem Jahre 1957, deutschsprachig im Juni 1974, was wiederum bei mir sehr punktet, doch nur wenige Seiten oder Zeilen sagten mir hier zu. Mir gefiel z.B. das kurze Gedicht: "In Ägypten geradeaus, dann links, steht die Sphinx". Sowie der Schluss des Buches mit der "Party" zum Ende der Italien-Bus-Reise und das mit dem Schlüsselbund. Ein Roman, in dem es wirklich munter zugeht, doch nicht ganz das wahre für mich war. Mehr wie zwei Sterne kann ich leider nicht vergeben.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks