Barbara Pachl-Eberhart

 4,4 Sterne bei 139 Bewertungen

Lebenslauf von Barbara Pachl-Eberhart

Barbara Pachl-Eberhart wurde 1974 in Wien geboren. Sie studierte 1992 bis 1997 Querflöte an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien und machte 2000 eine Diplomprüfung für das Lehramt an Volksschulen. Sie arbeitete neun Jahre lang als Clown bei den Rote Nasen Clowndoctors Graz und Wien. Heute arbeitet sie in den Bereichen Dialogkreisarbeit, der Trauer- und Sterbebegleitung und der kreativ-konstruktiven Lebensgestaltung.

Alle Bücher von Barbara Pachl-Eberhart

Cover des Buches Vier minus drei (ISBN: 9783453702035)

Vier minus drei

 (114)
Erschienen am 09.04.2012
Cover des Buches Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt (ISBN: 9783778792797)

Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

 (12)
Erschienen am 18.09.2017
Cover des Buches Warum gerade du? (ISBN: 9783453703391)

Warum gerade du?

 (8)
Erschienen am 11.09.2017
Cover des Buches Wunder warten gleich ums Eck (ISBN: 9783453703933)

Wunder warten gleich ums Eck

 (3)
Erschienen am 13.04.2021
Cover des Buches Weiter als das Ende (ISBN: 9783843610247)

Weiter als das Ende

 (0)
Erschienen am 12.02.2018
Cover des Buches vier minus drei (ISBN: 9783893217106)

vier minus drei

 (2)
Erschienen am 19.03.2012

Neue Rezensionen zu Barbara Pachl-Eberhart

Cover des Buches Vier minus drei (ISBN: 9783453702035)Lottewoesss avatar

Rezension zu "Vier minus drei" von Barbara Pachl-Eberhart

Traurig und doch motivierend
Lottewoessvor 3 Monaten

Die Autorin hat bei einem Unglück ihre komplette Familie verloren. Sie schildert offen und ehrlich, wie es dazu kam, ihre Gefühle und schafft eine Erinnerung für ihren Mann Heli und die beiden Kinder Thimo und Fini.

Ich habe damals, als das Unglück geschah (2008) natürlich in der Zeitung davon gelesen und ebenso erfuhr ich später, dass dieses Buch veröffentlicht wurde. Aber ich bin froh, dass ich das Buch erst jetzt, mit ein wenig Abstand gelesen habe.

Vermutlich hätte ich es vor zehn Jahren anders aufgenommen als heute. Man mag sich gar nicht vorstellen, dass so ein Schicksalsschlag einen selbst treffen könnte und viele Passagen in diesem Buch haben mich zum Nachdenken gebracht.

Man lässt Trauernde oft allein, weil man nicht weiß, wie man mit ihnen umgehen soll. Frau Pachl-Eberhart ist eigene Wege der Trauer gegangen und hat damit viele Moralisten (das muss so sein, das war immer schon so) vor den Kopf gestoßen. »So trauert man doch nicht«, unkten die Leute, denn sie veranstaltete keine Beerdigung, sondern ein Seelenfest. Clowns in voller Montur waren dabei und machten Schabernack (sie und ihr Mann traten zusammen als Clowns auf), Luftballons wurden in den Himmel entlassen. 

Ein paar Tage nach dem Unglück war sie im Kindergarten ihres Sohnes, sprach mit den Kindern und beantwortete ihre Fragen nach dem Tod. Sie stärkt Kollegen den Rücken und bittet alle in einer offenen Email, sie nicht aus dem Leben auszugrenzen.

Erst zu Hause allein bricht die Trauer und der Schmerz über sie herein, ihre offene Art und die schonungslos ergreifenden Worte haben mich tief berührt. Sie hatte das Glück, bereits nach vier Monaten einen Partner zu finden, in dessen Armen sie um ihre Familie weinen durfte. Das ist bestimmt ein Geschenk gewesen und hat ihre Trauer ein wenig leichter gemacht. Aber deswegen fiel sie trotzdem immer wieder in die dunklen Löcher zurück.

Sie schöpfte ihre Kraft daraus, dass sie viele Zeichen wahrnahm, von denen sie annimmt, dass ihre Lieben sie geschickt haben: ein bestimmtes Lied, ein Traum und zufällige Begegnungen. Mag es stimmen oder nicht, mich hat ihre Art mit allem umzugehen schwer beeindruckt und meinen Blickwinkel verändert. Ihre Aussage: »Darf jemand, der so einen Schicksalsschlag hatte, nie mehr glücklich sein?« Und dann. »Ich wollte mehr sein, als nur die Frau, die ihre Familie verloren hat.«

Sie darf und sie soll.

Hut ab und alles Gute für ihren weiteren Lebensweg.

Kommentare: 3
33
Teilen
Cover des Buches Vier minus drei (ISBN: 9783453702035)C

Rezension zu "Vier minus drei" von Barbara Pachl-Eberhart

Absolut lesenswert
Caroli_navor 6 Monaten

Ein Buch das nachdenklich stimmt, was wirklich wichtig ist im Leben.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt (ISBN: 9783778792797)sarahscourtofbookss avatar

Rezension zu "Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt" von Barbara Pachl-Eberhart

Schreibflaute? Nicht mit dem Buch
sarahscourtofbooksvor 2 Jahren

Titel: Federleicht – die kreative Schreibwerkstatt – Wie die Kraft ihrer Worte zur Lebenskraft wird

Autor: Barbara Pachl-Eberhart

Verlag: integral

Seitenanzahl: 384 Seiten

Preis: D:19,99€ A:20,60€

Inhalt

So wird der Traum vom Schreiben Wirklichkeit
Losschreiben, wenn die Seele drückt. Schreiben, wenn die Stimme gerade nichts sagen kann. Schreiben, wenn die eigene Meinung einen Platz haben will. Schreiben, um kostbare Momente festzuhalten und Erinnerungen wachzuküssen … 

Schreiben kann ganz einfach sein – und das  Leben auf ungeahnte Weise bereichern. Barbara Pachl-Eberhart führt ihre  Leserinnen und Leser vom ersten, federleichten Schreibschritt bis hin  zur Veröffentlichung eigener Texte. Die kostbare Nebenwirkung: Jede Art  zu schreiben stärkt eine neue Facette an Lebenskraft. So ist nicht nur  der fertige Text das Ziel – sondern auch ein Leben, das von der eigenen  Stimme getragen ist. Ein freudvolles, sinnerfülltes, kreatives Leben:  Das ist es, was das Schreiben uns schenken kann. Federleicht – Die kreative Schreibwerkstatt zeigt, wie es geht. 

Cover

Das Cover ist nicht zu aufringlich, was ich bei Ratgebern sehr gut finde. Man sieht um welches Thema es sich handelt ohne etwas lesen zu müssen.

Geschichte&Schreibstil

Barbara Pachl-Eberhart erzählte in dem Buch wie sie zum Schreiben gekommen ist und wie sie ihre ersten Bücher veröffentlichen konnte. Mit vielen Tipps und Übungen erklärt sie in dem Buch mit einigen Beispielen wie man es schafft sich die Seele loszuschreiben. Das Buch ist in kreatives und in therapeutisches Schreiben eingeteilt. Der Schreibstil ist nicht immer einfach zu lesen, was bei mir vielleicht auch daran lag, dass ich oft abgeschweift bin, aber mir hat es gut gefallen, dass die Autorin viele Beispiele gemacht hat. Man konnte es sich dadurch viel bildlicher vorstellen.

Fazit

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Am besten finde ich, dass man das Buch nicht am Stück lesen MUSS, sondern sich auch einfach Tipps zu einem bestimmten Thema raussucht oder sich zum Beispiel nur fürs Therapeutische Schreiben entscheiden kann. Ein absolutes 5 Sterne Buch.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Barbara Pachl-Eberhart im Netz:

Community-Statistik

in 315 Bibliotheken

von 26 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks