Barbara Peters

 4,8 Sterne bei 11 Bewertungen

Lebenslauf von Barbara Peters

Barbara Peters stammt aus Hamburg. Sie lebt in Ahrensburg, ist ursprünglich Diplom-Mathematikerin und segelt für ihr Leben gern. Vermutlich gefällt es ihr deshalb so gut in der Schreib-Dachstube im Kinderliteraturhaus der Bücherpiraten in der Hansestadt Lübeck. Zurzeit schreibt sie hauptsächlich für die jüngsten Leserinnen und Leser und arbeitet für Esslinger, Velber, arsEdition, Arena, Ravensburger, den Buch Verlag Kempen BVK, den Kaufmann Verlag und den Hase & Igel Verlag. Alles, was sie über sich und ihre Bücher verraten mag, findet ihr auf ihrer Homepage www.barbarapeters.de

Alle Bücher von Barbara Peters

Cover des Buches Weihnachtsfest mit Hindernissen (ISBN: 9783780662613)

Weihnachtsfest mit Hindernissen

 (3)
Erschienen am 01.08.2016
Cover des Buches Grünkohlsaurier gibt's doch gar nicht!? (ISBN: 9783867408837)

Grünkohlsaurier gibt's doch gar nicht!?

 (2)
Erschienen am 30.04.2018
Cover des Buches Finsterstern und Funkelstein (ISBN: 9783867403856)

Finsterstern und Funkelstein

 (2)
Erschienen am 11.04.2019
Cover des Buches Der kleine Hase Schnuppernase (ISBN: 9783480234080)

Der kleine Hase Schnuppernase

 (1)
Erschienen am 16.01.2018
Cover des Buches Reiterhof Sonnenglück (ISBN: 9783473365555)

Reiterhof Sonnenglück

 (1)
Erschienen am 16.05.2018
Cover des Buches Drachen machen Krach (ISBN: 9783867406048)

Drachen machen Krach

 (1)
Erschienen am 21.04.2016

Neue Rezensionen zu Barbara Peters

Cover des Buches Mein lustiger Schieber-Spaß. Hase, Nest und Osterei (ISBN: 9783401707860)K

Rezension zu "Mein lustiger Schieber-Spaß. Hase, Nest und Osterei" von Barbara Peters

Trainiert die Feinmotorik
Krihovor 6 Monaten

Handlung:
Der Hase hat viel zu tun, denn übermorgen ist schon Ostern. Zum Glück hat er fleißige Helfer, die ihm tatkräftig unter die Arme greifen. Es wird Farbe angerührt und schon kann der Spaß beginnen. So entstehen die schönsten Eier. Auch beim Verstecken der bunten Eier helfen alle mit.

Fazit:
Ein tolles und vor allem sehr stabiles Kinderbuch für die Kleinsten. Die Reime sind sehr gut gelungen und gehen locker von der Lippe. Besonders schön sind die 13 Schieber, denn dahinter kann man nicht nur etwas entdecken, sondern auch gleich die Feinmotorik trainieren.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Finsterstern und Funkelstein (ISBN: 9783867403856)Ramgardias avatar

Rezension zu "Finsterstern und Funkelstein" von Barbara Peters

Ein funkelnder Stein und ein schwarzer Stern werden Freunde
Ramgardiavor 2 Jahren

Schon das Cover ist schön gestaltet mit seinem glänzenden Funkelstern. Die Bilder im Buch finde ich auch sehr liebevoll gestaltet. Die Sterne und Steine haben ausdrucksvolle Gesichter und die Landschaft am Meer gefällt mir sehr gut.

Die Sterne, die am Himmel leuchten machen sich über den Finsterstern lustig, weil er nicht leuchtet wie sie, sondern schwarz ist. Dann wird es dem Stern zu viel und er springt auf die Erde. Hier trifft er auf einen Stein, der hell funkelt und deshalb von den anderen Steinen nicht anerkannt wird. Doch die beiden ergänzen sich hervorragend. Finsterstern kann laufen und Funkelstein hat in der Mitte ein Loch durch das der Stern ihn wie einen Schwimmreifen tragen kann. Die Steine, die in der finsteren Höhle liegen freuen sich über den Besuch der beiden Freunde. Finsterstern und Funkelstein haben sich vorgenommen etwas noch viel zusammen zu erleben. Einige Ideen werden uns als Bilder vorgestellt.

Schön, wenn zwei Außenseiter sich finden und dann noch so schön ergänzen können. Ich freue mich schon aufs Vorlesen.

Kommentieren0
14
Teilen
Cover des Buches Grünkohlsaurier gibt's doch gar nicht!? (ISBN: 9783867408837)Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Grünkohlsaurier gibt's doch gar nicht!?" von Barbara Peters

Spannend, lustig, fantasievoll, sauerierstark
Kinderbuchkistevor 2 Jahren

Eine Geschichte herrliche, unterhaltsame aber auch emotionale Geschichte

zum Vorlesen ab 4 Jahren 

und

selber lesen ab Ende 2. Klasse



Dinosaurier-Geschichten sind immer sehr angesagt bei den Kindern, aber Dinos allein machen noch keine gute Geschichte.

Barabara Peters weiß Geschichten zu erzählen, die Kinder in den Bann ziehen. Die fantastische Autorin, die oft und gern Lesungen in Schulen macht, kennt ihre Zielgruppe dadurch ganz genau und so sind ihre Bücher immer Selbstläufer bei den Kindern. Viele unserer Lesekinder fragen gezielt nach ihren Büchern.

In "Grünkohl-Saurier gibt's doch gar nicht!?" erzählt sie die Geschichte von Jaron, der eines Tages plötzlich im Grünkohlbeet seines Vaters eine Echse findet, der eigentlich mehr wie ein Dinosaurier aussieht, als wie eine Echse, doch Jaron weiß Dinosaurier sind ausgestorben, ode vielleicht doch nicht?

Als der kleine Dino sich jedoch plötzlich mit Jarons Spielzeugsaurier anlegt wird dem Jungen klar, er hat es tatsächlich mit eine Miniaturausgabe eines echten Dinos zu tun. Ein Ankylosaurus. Noch dazu stellt er fest, das der Kleine nur Grünkohl frisst und auch noch sprechen kann. 

Natürlich will Jaron allen von seinem ungewöhnlichem Fund berichten doch, wie es nun mal so ist, die Großen glauben ihm nicht und meinen er hätte einfach nur zu viel Phantasie, und seine Mitschüler lachen ihn aus. 

So richtig freuen kann sich Jaron deshalb über seinen außergewöhnlichen Fund nicht. Schlimmer noch, der Dino, den er Knurps tauft, macht viel Ärger. Der Kleine möchte ein großer Dino werden und frisst was das Zeug hält Grünkohl was zur Folge hat, das er ständig bläht und einen üblen Geruch verbreitet, der auch den Eltern nicht verborgen bleibt, für den in ihren Augen aber Jaron verantwortlich ist. Und dann entdeckt der Vater noch den Schwund seines Grünkohls für den er natürlich auch seinen Sohn verantwortlich macht, obwohl es schon sehr abwegig ist, das ein achtjährige Junge plötzlich rohen Grünkohl isst. Das der Kahlfraß tatsächlich auf das Konto des Dinos geht glaubt er nicht.

Jaron muss etwas einfallen, sein Gast muss etwas anders fressen, das steht fest, sonst gibt es noch viel mehr Ärger mit dem Vater.

Jaron bietet ihm unzählige leckere Alternativen, doch nicht schmeckt dem Grünkohl-Dino, bis der ein Kaugummi findet.

Ob das jedoch eine nahrhafte Alternative zum Grünkohl sein kann bezweifeln wir jetzt mal. Schecken tut es Knurps gut, "Fast so lecker wie Grünkohl".

Der kaut und kaut und plötzlich bildet sich eine große Blase vor seinen Augen, die immer größer und größer wird. Als dann eine Windböe kommt, hebt die Blase mit samt dem Dino ab in die Lüfte.

Ob das gut gehen kann?

Das verrate ich nicht, denn wie es weiter geht solltet ihr selbst entdecken, so wie unsere Lesekinder der 2. und 3. Klassen, die mit der Geschichte genauso viel Spaß hatten wie die Kindergartenkinder, denen wir vorgelesen haben.

Mit 88 Seiten ist es kein all zu dickes Buch, was gerade den Leseanfängern sehr zu Gute kommt.

Aus dem Grund eignet sich das Buch auch wunderbar als Klassenlektüre, die bei einem Preis von 4,90€ auch noch sehr preiswert ist.

Es ist kein Erstlesebuch im klassischem Sinn. Der Text ist klein ( normale Druckschrift wie bei Büchern für größere) gedruckt. 

Einige schwarz-weiß Zeichnungen lockern den Text auf und lassen des Öfteren sehr schmunzeln.

Besonders gut hat unseren Kindern nicht nur das Thema Dinos gefallen sondern doe Auseinandersetzung des Jungen mit seiner Umwelt. Seinen Eltern und Mitschülern, die ihm nicht glauben obwohl er die Wahrheit sagt. Die Schüler konnten häufig Beispiele nennen, bei denen es ihnen ähnlich ergangen ist. Hier finden sie sich in der Geschichte wieder.

Grundsätzlich ist es eine amüsante, kurzweilige Geschichte, die leicht zu lesen ist und einfach wundervoll geschrieben ist. Eine Geschichte, Handlung ist nur gut wenn wirklich alles stimmt und das ist hie de Fall.

Wieder einmal ist es Babara Peters gelungen ihre jungen Leser zu begeistern und nicht nu die, denn beim Vorlesen hat man auch as Erwachsene einen großen Spaß.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Barbara Peters im Netz:

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks