Im hellen Licht des Todes

von Barbara Pope 
2,3 Sterne bei6 Bewertungen
Im hellen Licht des Todes
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Im hellen Licht des Todes"

Aix-en-Provence, 1885. An einem heißen Augusttag wird eine junge Frau tot in einem Steinbruch gefunden. Der unerfahrene Richter Bernard Martin ermittelt, so gut er kann. Auch der Maler Paul Cézanne gerät in Verdacht, denn er hat vor Jahren einen Mord gemalt – an einer Frau, die der Toten zum Verwechseln ähnlich sieht. Um ihn zu überführen, braucht Martin allerdings einen handfesten Beweis. Vor dem gut recherchierten Hintergrund von Cézannes Leben entfaltet sich ein packender historischer Kriminalroman.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783548608327
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:336 Seiten
Verlag:List TB.
Erscheinungsdatum:01.06.2008

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Sabine17s avatar
    Sabine17vor 5 Jahren
    Cézanne unter Mordverdacht

    1885 wird in Aix-en-Provence in einem Steinbruch die Leiche der jungen Solange Vernet gefunden.
    Es gibt zwei Verdächtige: den Engländer Charles Westerbury, der mit Solange zusammenlebte und geologische Vorträge und Kurse für die vornehme Gesellschaft gehalten hat und Paul Cézanne, den französischen Maler, der in Solange verliebt war.

    Da mitten im Hochsommer bei Gericht alle im Urlaub sind, wird der unerfahrene Richter Bernhard Martin mit der Untersuchung betraut. Unterstützt wird er von dem unsympathischen Polizeiinspektor Franc. Dieser drängt ihn dazu, schnell einen der beiden Verdächtigen zu überführen.

    Dann wird ein kleiner Junge ermordet aufgefunden, der Solange die Nachricht überbracht hat, die sie in den Steinbruch gelockt hat.
    Westerbury beteuert seine Unschuld, obwohl er sich aus Eifersucht mit Solange vor ihrem Tod heftig gestritten hat.
    Paul Cézanne, dessen vornehme und einflussreiche Familie in Aix-en-Provence lebt, war Solange verfallen, wurde aber von ihr abgewiesen. Ein zerrissenes Gemälde wird von ihm am Tatort gefunden. Doch Cézanne ist vorerst abgetaucht.

    Im Verlauf von Martins Ermittlungen tauchen immer mehr Fragen als Antworten auf. Und dann gibt sich auch noch der berühmte Émile Zola die Ehre und setzt sich für Cézanne ein.

    Babara Pope ist Historikerin und hat diesen fiktiven Kriminalfall mitten in Cézannes Leben eingebaut. Es war interessant, anhand dieser Geschichte etwas über sein Leben zu erfahren. Ebenso über seine Freundschaft zu Zola, mit dem er sich später zerstritten hat.
    Es ist auch nicht zu überlesen, dass Frau Pope neben Geschichte Frauenforschung lehrt. Sie setzt sich in dem Buch sehr kritisch mit dem damaligen Frauenbild auseinander.

    Leider kam keine große Spannung auf und die Handlung plätscherte so vor sich hin, daher habe ich nur knapp 4 Sterne gegeben.

     

     

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Lapplandliebes avatar
    Lapplandliebevor 10 Jahren
    Rezension zu "Im hellen Licht des Todes" von Barbara Pope

    Ganz interessante Geschichte, aber eher anspruchslos geschrieben.Muß man nicht gelesen haben.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Ulenfluchts avatar
    Ulenfluchtvor 5 Jahren
    C
    caleufuvor 7 Jahren
    Tordiss avatar
    Tordisvor 8 Jahren
    Julian87s avatar
    Julian87vor 9 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks