Barbara Potthast

Lebenslauf von Barbara Potthast

Dr. Barbara Potthast ist Professorin für Neuere deutsche Literatur an der Universität Stuttgart. Ihre Forschungsschwerpunkte sind das 18. und 19. Jahrhundert.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Barbara Potthast

Cover des Buches Leonce und Lena (ISBN: 9783518189160)

Leonce und Lena

 (59)
Erschienen am 20.10.2011
Cover des Buches Das Lateinamerika-Lexikon (ISBN: 9783779504740)

Das Lateinamerika-Lexikon

 (0)
Erschienen am 25.11.2013
Cover des Buches Eine kleine Geschichte Argentiniens (ISBN: 9783518461471)

Eine kleine Geschichte Argentiniens

 (0)
Erschienen am 16.06.2010
Cover des Buches Mächtig, mutig und genial (ISBN: 9783867891646)

Mächtig, mutig und genial

 (0)
Erschienen am 01.10.2012

Neue Rezensionen zu Barbara Potthast

Cover des Buches Die Jungfrau von Orleans (ISBN: 9783518188866)Blintschiks avatar

Rezension zu "Die Jungfrau von Orleans" von Friedrich Schiller

Das Mädchen, das in die Schlacht zog
Blintschikvor 3 Jahren

Das Buch erzählt die Geschichte der berühmten Jean d'arc, welche ein einfaches Bauernmädchen ist und doch durch die Kraft Gottes ein ganzes Heer anführt und damit Frankreich zum Sieg gegen die Engländer führt. Goethe hat dabei noch eine dramatische Liebesgeschichte einfebaut, indem sich Johanna in den Feind verliebt.

Anders als bei anderen Autoren dieser Zeit ist Goethes Schreibstil sehr leicht und angenehm zu lesen, was unter anderen auch an den Reimschemata liegt. So kommt man gut in die Geschichte rein und versteht auch immer worum es gerade geht und kann auch die Emotionen nachempfinden.

Was die Personen angeht, so gab es so viele mit verschiedenen, manchmal sogar etwas komplizierten Namen, dass ich durcheinander gekommen bin. Die Hauptpersonen konnte ich jedoch auseinanderhalten.
Johanna an sich ist eine faszinierende Persönlichkeit. Sie stellt ein sehr starkes und gläubiges Frauenbild dar, wodurch sie alles schafft. Was Gefühle angeht so hat sie aber Schwierigkeiten, was aber auch an dem Weltbild der damaligen Zeit liegen kann wie sich eine Frau zu verhalten hat.

Durch die Liebe in der Geschichte, wird alles sehr dramatisch, was ich etwas zu übertrieben finde. Zumal die eigentliche Liebe garnicht so sehr im Mittelpunkt steht, wie ich es erwartet hatte. Hauptsächlich geht es darum, dass Johanna dich nach Gottes Fügung richtet um ihrem Land zu helfen, was durchaus sehr interessant war. Ich konnte sogar richtig mitfiebern.

Zusammengefasst ist dieses Buch etwas zu dramatisch für meinen Geschmack, trotzdem hatte ich Spaß mitzuerleben wie die Geschichte weitergeht und was für ein Ende Johannas Liebe haben wird. Es ist wohl eher etwas für Literaturliebhaber, da ich mir vorstellen kann, dass andere Leser nicht ganz so viel Spaß damit hätten.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Die Jungfrau von Orleans (ISBN: 9783518188866)E

Rezension zu "Die Jungfrau von Orleans" von Friedrich Schiller

Jean d'Arc
Engi-Elivor 4 Jahren

Dieses Stück basiert auf den Myth Jeanne d’Arc. Sie ist ein Bauernmädchen. Die Zeitspanne Hundertjährigenriegn krieg (1339–1453) Sie ist ein kleines Mädchen doch kein gewöhnliches Sie hat eine Begabung ..,.. Diese wird mit Symbolen angezeigt also eine Sicht des Leasers . Kurz gesehen Sie soll Frankreich verhelfen zum Sieg.

Kommentieren0
13
Teilen
Cover des Buches Die Jungfrau von Orleans (ISBN: 9783518188866)S

Rezension zu "Die Jungfrau von Orleans" von Friedrich Schiller

Schiller, Friedrich: Die Jungfrau von Orléans
seoirse_siuineirvor 4 Jahren

Schiller weicht von der historischen Wirklichkeit an einigen Stellen ab, so läßt er Johanna z.B. auf dem Schlachtfeld sterben, während sie in Wirklichkeit als Ketzerin verbrannt wurde. Doch Schiller geht es eben nicht um eine historisch korrekte Darstellung, sondern um den Konflikt Johannas, die ihren göttlichen Auftrag nur dann erfüllen kann, wenn sie der Liebe abschwört (also quasi das Zölibat wählt). Johannas Situation wird unhaltbar, als sie sich ausgerechnet in einen feundlichen Engländer verliebt.
Es ist natürlich schwierig, ein Stück, das über 200 Jahre alt ist, unmittelbar in die heutige Zeit zu übertragen. Trotzdem hat mich "Der Jungfrau von Orléans" durchaus angesprochen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks