Barbara Rose , Naeko Ishida Die Feenschule - Die magische Wunschpost

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Feenschule - Die magische Wunschpost“ von Barbara Rose

Wie aufregend: Zum ersten Mal dürfen Rosalie und Nikki einem kleinen Mädchen einen Wunsch erfüllen. Zusammen mit ihren Klassenkameradinnen holen sie die Wunschpost aus dem Feenbriefkasten. Doch auf dem Rückweg geht der Brief verloren! Jetzt brauchen sie die Hilfe aller Bewohner der magischen Kicherblumenwiese.Das zweite Abenteuer rund um die eigensinnige kleine Fee Rosalie aus Barbara Roses Die Feenschule.

Eine Kicherblumenwiese, Schnorkse, Tippeltierchen, Flugfirne und ein Feenbriefkasten. Die Fantasie von Barbara Rose scheint grenzenlos!

— annemirl
annemirl

Stöbern in Kinderbücher

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

Der Wal und das Mädchen

Ein Muss für jedes Kinderbuchregal

Amber144

Nickel und Horn

Mit Nickel und Horn erleben wir hier ein sehr witziges und spannendes Tierabenteuer! Illustriert wurde das Buch wirklich wunderschön!

CorniHolmes

Kalle Komet

Wunderschönes Kinderbuch

Amber144

Evil Hero

Superhelden, Schurken und Schulfächer die man selbst gerne besuchen würde.

Phoenicrux

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Glitzernde Fortsetzung

    Die Feenschule - Die magische Wunschpost
    Lesemama

    Lesemama

    23. July 2017 um 18:02

    Die Feenschule. Die magische Wunschpostvon Barbara Rose Bewertet mit 4 Sternen Zum Inhalt: In diesem zweiten Teil dürfen die kleine Blumenfee Rosalie, ihre beste Freundin, die Nebelfee Nicki so wie alle anderen kleinen Feen endlich zum Wunschpostbriefkasten fliegen und dort die Wunschpost der Menschenkinder abholen.    Meine Meinung:  Auch in duesem zweiten Buch dieser glitzernden, rosaroten Mädchenreihe geht es um die Wünsche der Menschenkinder, für deren Erfüllung die kleinen Feen zuständig sind. Die Illustrationen sind super niedlich und machen neugierig auf die Geschichte. Rosalie und ihre Freundinnen erleben natürlich allerhand Abenteuer.  Das Buch eignet sich hervorragend zum Vorlesen für kleine Feen-Mädchen und lädt zum Träumen und Kuscheln ein. Die Kapitel sind kurz genug, so dass die Aufmerksamkeit beim Buch und Vorleser bleibt. Zum Selberlesen halte ich das Buch erst für kleine Leseprofis für geeignet, da der Text oft über mehrere Seiten fast ohne Illustrationen geht und zudem nicht in der Fibelschrift gedruckt ist.    Fazit:  Ein schönes Buch für kuschelige, gemütliche Lesestunden. Für Feen- und Prinzessinfans sehr zu empfehlen. 

    Mehr
  • Fantasie ohne Grenzen - sehr gelungen!

    Die Feenschule - Die magische Wunschpost
    annemirl

    annemirl

    22. March 2017 um 08:18

    Dem Buch liegt eine wunderbare und berührende Idee zugrunde: Tief im Feenreich gibt es einen Wunschbriefkasten, in dem Menschenkinder ihre Wünsche an die Feen hinterlegen können. Rosalie, die Hauptperson im Buch, ihre Freundin Nikki und die Klassenkameradinnen sollen die Wunschpost holen. Was ihnen unterwegs begegnet und was sie erleben ist so zauberhaft, magisch und fantasievoll, dass wir beim Lesen und Vorlesen viel gelacht und gestaunt haben. Das ist wirklich ein wunderschönes Buch. Es steckt voller Fantasie, voller Witz, Charme und Ideen. Hier hat die Autorin das übliche Bild einer kleinen Fee ordentlich und höchst gekonnt gegen den Strich gebürstet. Sehr gelungen!

    Mehr