Barbara Rose Die Frechen Krabben auf Gespensterjagd

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(11)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Frechen Krabben auf Gespensterjagd“ von Barbara Rose

Die Frechen Krabben machen Ferien auf dem Schloss der Gräfin Zieselwitz. Die Mädchen erobern begeistert das Schloss und untersuchen, ob in den Türmen und Verliesen nicht noch ein paar uralt vermüffelte Ritter hausen. Doch aus dem Spaß wird bald gruseliger Ernst: Sie begegnen nachts einem Gespenst und werden samt Schweinchen Emil im stockdunklen Kellerverlies eingesperrt. Da ist es doch gut, dass sich die Affenbande auch gerade auf Schloss Rittersberg rumtreibt …

Wir halten zusammen..... Den Bandenspruch der frechen Krabben höre ich seit Band 1 von meinen Mädels, aber dieser ist noch viel spannender!

— danielamariaursula
danielamariaursula

Viel los auf wenig Seiten - spannende Kinderbuchlektüre!

— talisha
talisha

ein neues abenteuer für die frechen krabben und die affenbande. ein altes schloß mit diebischen hausmeistern und die kinder klären auf.

— sille72
sille72

witzig, spritzig, frech ... schönes Kinderbuch das für eine krnisternde Spannung bei den Kids sorgt

— Engel1974
Engel1974

Es ist ein super schönes Kinderbuch

— Vaena
Vaena

Eine schöne Geschichte, die Spannung, Freundschaft und Abenteuer beinhaltet.

— MarTina3
MarTina3

Gutes, fesselnd-spannendes Kinderbuch über eine Mädchen- und Jungenbande.

— claudi-1963
claudi-1963

Ein spannendes, witziges, toll illustriertes, fantasievolles und sehr liebevoll geschriebenes Mädchenbuch.

— Barbara62
Barbara62

Eine liebenswerte Mädelsclique ist auf Gespensterjagd

— Marion2505
Marion2505

Eine nette, kurzweilige Geschichte für 8-9 jährige Kinder. Eher für Mädchen geeignet.

— hi-speedsoul
hi-speedsoul

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Geniale Idee fantastisch umgesetzt! Ich will mehr davon!

Lieblingsleseplatz

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Abenteuer einer Mädchenbande

    Die Frechen Krabben auf Gespensterjagd
    OmaInge

    OmaInge

    03. March 2016 um 18:44

    Die Mädchenbande "Die Frechen Krabben" macht Ferien auf dem Schloss der Gräfin Zieselwitz. Die Frechen Krabben, das sind die Zwillinge Milli und Lilli und deren Freundinnen Lotte und Emma. Immer mit dabei das Zwergschwein Emil und der Hund Wuschelzwerg. Was liegt näher als das Schloss zu erkunden. Aber dann wird es gruselig, spukt es etwa auf Schloss Rittersberg?  Auch wer den ersten Band  "Die Frechen Krabben" nicht gelesen hat, kommt leicht in die Geschichte hinein. Dieses Buch ist spannender als der erste Band, ein kleiner Krimi (ohne Mord versteht sich). Für Leseanfänger (kurze Kapitel mit Inhaltsangaben am Beginn) und zum Vorlesen, gerade für Mädchen ein Volltreffer. Meine Enkelin (6 Jahre) ist begeistert. Die Illustrationen von Thorsten Saleina, im Buch schwarz/weiß, runden das Buch ab.

    Mehr
  • Wir halten zusammen..... und freuen uns tierisch auf Band 3

    Die Frechen Krabben auf Gespensterjagd
    danielamariaursula

    danielamariaursula

    Die Frechen Krabben sind eine Mädels-Bande, die wir bereits im Vorgänger Band kennenlernen durften. Die eineiigen Zwillinge Lilli (die freche, vor Ideen-Überstrudelnde Fußballstürmerin mit Zopf) und Milli (die ruhigere, mädchenhaftere Volti-Prinzessin) Floh mit Zwergschwein Emil und ihre Freundinnen Emma (die bei ihrer Oma aufwächst und von dem Neufundländer Wuschelzwerg begleitet wird) und die schöne und modische Lotte, die gerne mal als Tussi-haft unterschätzt wird freuen sich auf gemeinsame Ferien mit den Floh-Eltern und den Tieren auf einem der Schlösser von Gräfin von Zieselwitz die beste und treueste Kundin von Modistin (Hutmacherin) Sofie Floh. Die Gräfin mußte leider das Hausmeisterehepaar entlassen, weil sie ihr das gräfliche Silber stahlen und im Internet verhökerten, statt das Gut der Gräfin zu hegen und zu pflegen. Bis anmessener Ersatz gefunden wurde, dürfen die als zuverlässig und sorgsam bekannten Flohs mit den Frechen Krabben, das Schloss hüten... Die Mädels sind aufgeregt und wollen sofort eine nächtliche Schloßtour durch den Keller, Verliese.... planen, doch nix da! Nachts sollen sie doch schlafen wie langweilig! Da die Mädels aber alles andere als langweilig sind, müssen sie natürlich nächtlichen Geräuschen nachgehen, aber das sind noch nicht nur Geräusche, die sie dort sehen....! Band 2 fanden meine Töchter, die genau der Zielgruppe entsprechen (6,5 und 8,5) total spannend und witzig! Die s/w-Bilder wurden immer genau betrachtet und wehe, wenn Mama nach 2 Vorlesekapiteln aufhörte! Dann geschah das Wunder! Meine Große, die das Lesen sicher nicht erfunden hat und sich davor drückt, wo sie nur kann, nahm das Buch und las weiter! (dafür würde ich der Autorin gerne um den Hals fallen, denn das ist noch nie vorgekommen!). Da wollte die Kleine natürlich nicht nachstehen und hat es auch versucht, das dauerte allerdings etwas bis eine Seite geschafft war! Meine Töchter fanden es witzig und super spannend und können es kaum erwarten bis in wenigen Tagen Band 3 erscheint! Bis dahin werde ich wohl weiterhin mind. 3 mal am Tag den Bandenschwur zuhören bekommen: Wir halten zusammen.... (sie lernt lieber auswendig als zu lesen, und das auch sehr fix) Was soll ich sagen: Die absolute Leseempfehlung meiner Töchter! Mir hat es auch großen Spaß gemacht in die Leuchtenden Augen meiner Kinder zu schauen, während sie mitfieberten und die Bilder zu betrachten und auch ich freue mich auf die Fortsetzung dieser gelungenen neuen Reihe!

    Mehr
    • 2
  • Viel los auf wenig Seiten - spannende Kinderbuchserie!

    Die Frechen Krabben auf Gespensterjagd
    talisha

    talisha

    27. August 2015 um 17:38

    Im zweiten Band dürfen die Frechen Krabben" mit Familie Floh Schloss Rittersberg hüten. Die Besitzerin Gräfin Zieselwitz, die ihnen in Band 1 das "Paradies" verschafft hat, hat ihre Haushälter entlassen, da diese viele Gegenstände aus dem Schloss geklaut haben. Da die Gräfin nun aber wieder in der Weltgeschichte herum gondelt, braucht sie jemanden, der in dieser Zeit im Schloss wohnt. Wie praktisch, dass gerade Sommerferien sind. Die frechen Krabben möchten das Schloss erforschen und hoffen ein klitzekleines Bisschen auf ein Gespenst. So eins gehört doch einfach zu einem Schloss! Doch als sie bei ihren nächtlichen Erkundigungen immer wieder seltsame Geräusche hören und weisse Wesen sehen wird ihnen doch mulmig zumute. Trotzdem lassen sie sich nicht von ihrem Vorhaben abkommen, auch nicht, als sich weiterer Besuch ankündigt. Herr Floh hat Familie Peters samt ihren Zwillingen Ben und Paul plus ihrem Kumpel Bro, kurz die ganze "Affenbande", eingeladen. Auch im Band 2 braucht es ein sehr spannendes Abenteuer bevor sich alle damit abfinden die Ferien friedlich zusammen im Schloss zu verbringen.  Nachdem in Band 1 die Protagonisten vorgestellt wurden und deshalb die Abenteuer zu kurz kamen, geht es nun in Band 2 richtig los.  Bereits das Eingangskapitel, in dem Zwergschwein Emil erneut die Hauptrolle übernimmt, beginnt rasant. Dann folgt fast Schlag auf Schlag eine neue Herausforderung und ein grosses Abenteuer für die vier Krabben, welches sie aber nur mit Hilfe der Affenbande lösen können.  Wie gedacht viel spannender als der erste Band. Auch hier sind die Erwachsenen nur "Beiwerk", die nur in Erscheinung treten falls nötig. So macht es den Kindern Spass dieses Abenteuer zu lesen. Liebevoll sind auch die zu den Szenen passenden Illustrationen.  Altersmässig würde ich da Zielpublikum zwischen 6 und 8 Jahren ansetzen, für 9jährige ist es zu kurz. Doch für Kinder, die nicht gerne lesen und wenn, dann lieber nur kurze Bücher, ist das Buch hervorragend geeignet, da sich auf den wenigen Seiten viel ereignet. 

    Mehr
  • geister die eigentlich diebe sind

    Die Frechen Krabben auf Gespensterjagd
    sille72

    sille72

    02. August 2015 um 17:31

    die frechen krabben dürfen mit ihren eltern auf das schloß der gräfin von zieselwitz. das verspricht aufregende ferien. die eltern haben verschwiegen das die affenbande mit den eltern von ben und paul dazu kommt. zusammen gehts dann auch auf geisterjagd. wieder ein toller roman für die schüler und auch die möglichkeit auf den sammelpunkt auf antolin.de.

  • Die Frechen Krabben auf Gespensterjagd

    Die Frechen Krabben auf Gespensterjagd
    Hasenschnute

    Hasenschnute

    30. July 2015 um 19:01

    Inhalt: Die Frechen Krabben machen Ferien auf dem Schloss der Gräfin Zieselwitz. Die Mädchen erobern begeistert das Schloss und untersuchen, ob in den Türmen und Verliesen nicht noch ein paar uralt vermüffelte Ritter hausen. Doch aus dem Spaß wird bald gruseliger Ernst: Sie begegnen nachts einem Gespenst und werden samt Schweinchen Emil im stockdunklen Kellerverlies eingesperrt. Da ist es doch gut, dass sich die Affenbande auch gerade auf Schloss Rittersberg rumtreibt …   Meine Meinung: Da ich erst 10 Jahre alt bin, hilft  mir meine Mama beim Schreiben der Rezi. Meistens liest sie auch mit :-) Der Schreibstil ist gewohnt frisch, frech, sehr unterhaltsam und lustig. Die Sprache ist altersgerecht und leicht verständlich. Die Schrift ist angenehm groß, gut zu lesen, die Kapitel nicht zu lang. Auch der zweite Teil dieser Buchreihe hat mir sehr gut gefallen. Es hat einfach riesigen Spaß gemacht, die Geschichte zu lesen und zu erleben. Die Geschichte ist nicht nur witzig und spannend, sie ist enthält auch noch einen gewissen Gruselanteil. Ich konnte gar nicht aufhören zu lesen, weil es so spannend war und ich unbedingt wissen musste, wie es weitergeht. Alleine schon die Überschriften sind sehr gelungen, die Bilder sind herrlich und untermalen die ganze Geschichte noch einmal.  Ich bin absolut begeistert von der Geschichte. Besonders Emil habe in mein Herz geschlossen. Er ist aber auch zu niedlich, stellt immer etwas an und hat mich ständig zum Lachen gebracht. Einfach nur süß. So einen kleinen Emil hätte ich auch gerne zu Hause. Eigentlich bin ich ja schon etwas zu alt für diese Geschichten, aber ich liebe sie einfach und hoffe, dass es noch mehr Teile geben wird. Fazit: Eine wunderbar pfiffige, abenteuerliche und spannende Geschichte für junge Mädchen. Absolute Leseempfehlung.        

    Mehr
  • Die frechen Krabben auf Gespensterjagd

    Die Frechen Krabben auf Gespensterjagd
    Engel1974

    Engel1974

    23. July 2015 um 20:22

    "Die frechen Krabben auf Gespensterjagd" von Barbara Rose ist der 2. Band einer Kinderbuchserie, kann aber auch Einzeln gelesen werden. Inhalt: Die Frechen Krabben ist eine Mädchenbande aus vier kleinen, quirligen Mädchen und einem Zwergminischwein Namens Emil. Alle zusammen machen Ferien auf dem riesigen Schloss der Gräfin Zieselwitz. Beim Auskundschaften von Türmen und Verliesen begegnen sie nicht nur alten, verstaubten Ritterrüstungen sondern machen die Bekanntschaft von "Geistern" und lösen das Rätzel um gestohlene Wertgegenstände des Schlosses. Mit von der Partie sind dabei auch wieder die Jungs von der Affenbande mit ihren frechen Äffchen "Frau Schröder". Eine humorvolle Kindergeschichte über Freundschaft und Zusammenhalt, witzig und frech erzählt. Dabei hat es die Autorin hervorragend geschaft eine knisterne Spannung bei den Kindern zu erzeugen. Das Buch ist für Leser ab 7 Jahren gedacht und so kann ich es auch empfehlen, Meine Kinder hatten sehr viel Spaß am Lesen und haben sich riesig gefreut das sie bereits selber einige Stellen lesen konnten. Fazit: witzig, spritzig, frech ... schönes Kinderbuch das für eine krnisternde Spannung bei den Kids sorgt

    Mehr
  • Die Frechen Krabben

    Die Frechen Krabben auf Gespensterjagd
    Vaena

    Vaena

    23. July 2015 um 20:12

    "Die Frechen Krabben" von Barbara Rose, ist 2015 im Herde-Verlag erschienen. So wie beim ersten Buch ist das Cover sehr schön und vor allem für Kinder Toll gemalt. Einige Seiten in dieser Geschichte haben Bilder. Das Inhaltsverzeichnis ist sehr übersichtlich und in einzelnen Kapiteln super beschrieben. Die Schrift ist schön groß und gut für Kinderaugen gemacht. In diesem buch handelt es  sich um die Zwillinge Milli und Lilli mit ihrem Hausschwein Emil und ihren zwei Freunden Emma und Lotte. Die Vier Freunde machen mit Ihren Eltern Urlaub in dem Schloss Rittersberg der Gräfin Zieselwitz. Zu Ihrem schock werden die Vier Freunde in einem Kellerverlies was unter der Burg ist eingesperrt von einem Geist... Dieses Buch ist sehr spannend    

    Mehr
  • Freundschaft und Abenteuer

    Die Frechen Krabben auf Gespensterjagd
    MarTina3

    MarTina3

    22. July 2015 um 20:26

    Die Frechen Krabben sind eine Mädchenbande und bestehen aus den Zwillingsmädchen Milli und Lilli sowie ihren besten Freundinnen Emma und Lotte. Zusammen mit den Eltern der Zwillinge machen sie Ferien auf dem Schloss der Gräfin Zieselwitz. Die Mädchen machen sich dort gleich daran, das ganze Schloss zu untersuchen. Bei ihrem Nachtausflug stoßen sie dann plötzlich auf eine Gestalt und sie werden im dunklen Kellerverlies eingesperrt. Haben sie wirklich das Schlossgespenst gesehen? Und wie sollen sie sich jetzt aus dem Verlies befreien? Eine ganz schön verzwickte Sache. Aber die Mädchen geben nicht auf. Und die Affenbande ist ja auch noch da….. Meine Meinung: Es handelt sich hier um den zweiten Band der „Freche Krabben-Reihe“. Man muss den ersten Teil aber nicht gelesen haben, um die Geschichte zu verstehen. Schöner ist es natürlich, wenn man den ersten Teil auch kennt. Die Grundlage dieser Geschichte ist wieder der Zusammenhalt und die Freundschaft der Mädchen. Mit ihrem tollen Bandenspruch: „Wir halten zusammen, auf uns ist Verlass. Wir sind zu viert und haben viel Spaß. Und wenn ihr uns fragt: „Wer seid denn ihr?“ „Die Frechen Krabben, das sind wir!“ ist eigentlich schon alles gesagt. Diese Fortsetzung gefällt mir noch besser als der erste Band, da hier einfach mehr passiert. Die Geschichte enthält Spannung, Spaß und auch ein bisschen Grusel. Eine wunderschöne Mischung, die aufmerksame Kinder verspricht. Die Erzählung wird von netten Illustrationen begleitet, die die wichtigsten Punkte der Geschichte noch einmal abbilden. So kann man den Text anhand der Bilder auch noch einmal nachvollziehen. Das ist vielleicht auch ein kleiner Ansporn für die jungen Leser. Das Buch wird ab 7 Jahren empfohlen, was gut zu den kurzen Kapiteln und der Schriftgröße passt. Es ist aber meiner Meinung nach auch schon früher als Vorlesegeschichte geeignet. Außerdem ist die Erzählung in 12 Kapitel aufgeteilt. Es ist also möglich, jeden Tag ein Kapitel zu lesen bzw. vorzulesen. Hier finde ich es auch praktisch, dass ein kurzer Satz die wichtigsten Ereignisse des nächsten Kapitels zusammenfasst. So kann man beim Vorlesen auch eine kurze „Vorschau“ auf das kommende Kapitel geben. Fazit: Eine schöne Geschichte, die Spannung, Freundschaft und Abenteuer beinhaltet. Uns gefallen die Frechen Krabben wahnsinnig gut und wir hoffen, dass noch weitere Bände folgen werden!

    Mehr
  • Geisterjagd auf Schloss Rittersberg

    Die Frechen Krabben auf Gespensterjagd
    claudi-1963

    claudi-1963

    17. July 2015 um 15:56

    Milli,Lilli,Emma und Lotte verbringen diesesmal ihre Ferien gemeinsam. Gräfin von Zieselwitz hat der Familie Floh das Schloss Rittersberg zur Verfügung gestellt. Natürlich dürfen das Hausschwein Emil und Emmas Hund Wuschelzwerg auch mit. Und wie soll es auch anders sein die Frechen Krabben begeben sich gleich am ersten Tag auf Entdeckungstour und in der Nacht auf Geistersuche und tatsächlich entdecken sie etwas. Am nächsten Abend wollen sie dann den Keller des Schlosses auskundschaften. Es kommt wie es kommen soll wieder mal zu einem Abenteuer bei dem dann auch noch die Affenbande in den Mittelpunkt rückt und den Frechen Krabben zu Hilfe kommt. Meine Meinung: Nach dem mir der erste Band schon gut gefallen hat kommt mit dem zweiten Band sogar noch viel mehr Spannung in das Mädchenquartett. Schön finde ich den Zusammenhalt der vier Mädchen der wieder zum Ausdruck kommt.Aber auch das einbeziehen der Affenbande die die Leser des ersten Bandes schon kennen hat die Autorin wieder gut hinbekommen. Wie schon in meinem ersten Band geschrieben, denke ich das diese Mädchenbande das Potenzial hat weitere Abenteuer zu erleben. Man muss nur aufpassen das man dann nicht in jedem Band immer wieder die vorherigen Abenteuer aufgreift. Ich denke auch das dies nicht notwendig ist, den man kann diesen zweiten Band auch gut lesen ohne das vorherige Buch zu kennen. Wunderbar sind auch wieder die Bilder von Thorsten Saleina die das ganze auffrischen.Durch die Kürze der einzelnen Kapitel ist das Buch auch sehr gut geeignet zum Vorlesen. Aber ich denke mal das man vor lauter Spannung gar nicht aufhören kann.Von daher finde ich das es auch zum Vorlesen für Kinder ab 5 Jahre schon geeignet ist. Werde als nächstes die Bücher im Kindergarten vorlesen und bin schon gespannt wie sie dort ankommen.

    Mehr
  • Gemeinsam sind wir stark

    Die Frechen Krabben auf Gespensterjagd
    Barbara62

    Barbara62

    16. July 2015 um 13:05

    Nachdem mir der erste Band der Reihe um die Frechen Krabben schon ausgesprochen gut gefallen hat, finde ich den zweiten, den man (mit etwas weniger Genuss) auch unabhängig lesen kann, sogar noch besser. Die vier achtjährigen Mädchen, die zusammen die Frechen Krabben bilden, dürfen gemeinsam mit den Eltern von Lilli und Milli, den so wesensverschiedenen Zwillingen, Urlaub im alten Schloss der Gräfin von Zieselwitz machen. Unternehmungslustig wie im ersten Band bleiben die vier Freundinnen nachts natürlich nicht brav im Bett, sondern gehen um Mitternacht auf Gespensterjagd. Dass dieses gruselige Schlosskeller-Abenteuer, bei dem es weniger um Gespenster als vielmehr um waschechte Diebe geht, gut endet, verdanken sie Lottes Detektivbuch, ihren Tieren und der Affenbande, die zum Glück inzwischen ebenfalls ihren Urlaub im Schloss verbringt. In diesem zweiten Band steht wieder das Motto „Gemeinsam sind wir stark“ im Mittelpunkt, nicht nur innerhalb der Frechen Krabben, sondern auch mit den drei Jungs der Affenbande. Barbara Rose schafft es ganz ausgezeichnet, einerseits wirklich gruselige Spannung zu erzeugen, andererseits die Bedrohung nie zu groß werden zu lassen. Die Kinder sind nicht wirklich allein, denn in der Not sind ihre Tiere Emil (Zwergschwein), Wuschelzwerg (Neufundländer) und Frau Schröder (Äffchen) oder die Eltern in letzter Sekunde zur Stelle. Ein spannendes, witziges, toll illustriertes, fantasievolles und sehr liebevoll geschriebenes Mädchenbuch, das ich zum Selberlesen ab ca. Ende der zweiten Klasse und zum Vorlesen ab ca. 5 Jahren wärmstens empfehlen möchte.

    Mehr
  • Eine tierische Gespensterjagd

    Die Frechen Krabben auf Gespensterjagd
    Marion2505

    Marion2505

    15. July 2015 um 15:02

    "Die Frechen Krabben auf Geisterjagd" von Barbara Rose ist ein wunderschönes Kinderbuch, das mir sehr gut gefallen hat. Es geht um vier Mädchen, die sich die "Frechen Krabben" getauft haben: Lilli, Milli, Emma und Lotte. Lilli und Milli sind Zwillinge, aber sehr unterschiedlich. Während Lilli im Fußballverein spielt und die Haare immer zum Zopf gebunden hat, ist Milli eher das typische Mädchen. Emma ist eine kleine Frohnatur und hat meistens ihren pechschwarzen Neufundländer ("Wuschelzwerg") dabei. Lotte ist die kleine Diva unter ihnen, die immer auf passende Kleidung achtet, Klavier- und Ballettunterricht nimmt und mit ihren Eltern dauernd um die Welt reist. Auch die Eltern von Lilli und Milli sind keine Durchschnittseltern. Die Mutter ist Modistin und ihr Vater ist Sportredakteur beim Radio und Stadionsprecher, was im Laufe des Buches auch sehr unterhaltsam dargestellt wird :-) Und auch das kleine Zwergschwein Emil, das bei der Familie Floh lebt, darf natürlich absolut nicht vergessen werden. Die vier Mädchen fahren nun zusammen mit Lillis und Millis Eltern in den Urlaub: Sie verbringen zwei Wochen auf Schloss Rittersberg, das Gräfin Zieselwitz gehört, die eine Kundin von Sofie Floh ist. Natürlich erleben die Mädchen auf Schloss Rittersberg viele kleine Abenteuer und gehen auf Gespensterjagd. Aber mehr verrate ich nicht ... :-) Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Vor allem auch die Illustrationen auf den Seiten haben mir super gefallen und haben das Buch schön anschaulich gemacht. Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen und werde es jetzt ein zweites Mal gemeinsam mit meinen Kindern lesen. Und auch den 1. Teil dieses Buches werde ich mir sicherlich besorgen, denn die Frechen Krabben sind sehr unterhaltsam.

    Mehr
  • Spukt es etwa?

    Die Frechen Krabben auf Gespensterjagd
    hi-speedsoul

    hi-speedsoul

    13. July 2015 um 08:44

    Die Frechen Krabben - eine Mädchenbande mit den Mitgliedern Milli und Lilli (sie sind Zwillinge) und ihren Freundinnen Emma und Lotte - machen Urlaub mit den Zwillingseltern Herrn und Frau Floh Urlaub auf einem Schloss. Natürlich ist auch das Haus-Minischweinchen Emil dabei. Auf einem Schloss gibt es viel zu erkunden und natürlich müssen die Mädels auch auf Geisterjagd gehen...doch schlussendlich finden sie etwas ganz anderes und bekommen für die Jagd auch noch Unterstützung von der Affenbande... Der Höhepunkt kommt sehr schnell und das Problem wird auch rasch aufgelöst - es wäre schön gewesen, wenn der Spannungsbogen ein wenig größer gewesen wäre.Ein weiterer Kritikpunkt meinerseits sind noch die Schimpfwörter, die ab und an zu lesen sind...ein - zweimal finde ich so etwas okay, aber mehr auch nicht. Ein  nettes, kurzweiliges Abenteuer für junge Leser und Leserinnen. Ich denke, dass vor allem Mädchen das Bich zusagen wird, da die Hauptcharaktere auch alle Mädels sind und die Buben eher nur am Rande vorkommen. Die Sätze sind recht kurz gehalten und die Schrift recht groß. Ab und zu sind schwarz-weiß Bilder zu sehen, die die Geschichte unterstützen.

    Mehr
  • Eine schöne Mädchen-Geschichte.

    Die Frechen Krabben auf Gespensterjagd
    kvel

    kvel

    12. July 2015 um 22:07

    Inhalt: Die Frechen Krabben sind eine Mädchen-Bande aus den beiden Zwillingen Milli und Lilli und Emma und Lotte; darüber hinaus gehört das Zwergschwein Emil und der Neufundländer Wuschelzwerg dazu. Die Mutter der Zwillinge ist mit der Gräfin Zieselwitz bekannt; und so ergibt es sich, dass die Eltern der Zwillinge (der Nachname der Familie ist "Floh") und die gesamte Mädchen-Bande während der Abwesenheit der Gräfin ein echtes Schloss hüten dürfen. Meine Meinung: Klar, das lila Cover lässt es auf den ersten Blick erkennen: ein Mädchenbuch. Das Lesen der Geschichte fällt, aufgrund der große Schrift und die kurzen Sätze, leicht. Sehr gut gefallen haben mir die kurzen Inhaltsbeschreibungen zu Beginn eines jedem Kapitels; denn diese erzeugten eine gewisse Neugierde und regten so das Weiterlesen an. Fazit: Eine schöne Geschichte für ca. 8-jährige Mädchen.

    Mehr
  • Die Frechen Krabben auf Gespensterjagd

    Die Frechen Krabben auf Gespensterjagd
    Pixibuch

    Pixibuch

    11. July 2015 um 16:44

    Wir durften das Buch die Frechen Krabben auf Gespensterjagd lesen. Die Frechen Krabben ist eine Mädchenbande, die schon seit Kindergartenzeiten besteht. Die Mitglieder sind Emma, Lotte und die Zwillinge Lili und Milli. Als Haustoer hat die Familie das Schweinchen Emil. Die Mutter der Zwillingen, Frau Floh fertigt wunderbare Hütte an. Ihre beste Kundin ist Gräfin Zieselwitz. Sie kauft die ausgefallenssten Hüte. Frau Zieselwitz besitzt mehrere Schlösser. Da sie aber kurz verreisen muß, bittet sie die Familie Floh, während ihrer Abwesenheit die Ferien mit den Kindern und deren Freundinnen auf  Schloss Rittersberg zu verbringen. Die Kinder freuen sich auf das alte Schloß. Dort gibt es bestimmt ein Schloßgespenst. Als sie dort ankommen, staunen sie, welchen Reichtum es dort gibt. In der Nacht machen sie sich auf die Suche nach Gespenstern. Als sie komisch Geräusche hören, gehen sie doch schnell wieder auf ihre Zimmer. Und dann merken  sie, das plötzlich Gegenstände fehlen. Ein teure Schale, silbernes Besteck und manch anderes.  Dann verbingen noch die drei Jungs der Affenbande ihre Ferien auch dort. Und nun beginnt das Abendteuer, was wirklich dann gruseliger Ernst wird. Als die Mädchen den Räubern auf der Spur sind, werden sie samt Emil ein ein Verlies  gesperrt. Wie werden sie da herauskommen, denn die Erwachsenen wissen von ihrem Unternehmen in den Keller nichts. Wir dürfen schon sehr gespannt sein, ob sich noch alles zum Guten wendet.  Das Buch hat ein Inhaltsverzeichnis, in dem jeweils kurz ausgeführt ist, um was es sich in dem Kapitel handelt. Die Schrift ist groß und gut zu lesen. Thorsten Saleina hat das Buch mit ganz tollen Zeichnungen illustriert. Auch daslila Cover gefällt mir und die ersten und letzten Seiten. Sie sehen aus wie ein liniertes Schulheft undsind mit lustigen Kritzeleien und Zeichnungen versehen, so wie man es in der Schule eben macht.

    Mehr