Barbara Rose , Yayo Kawamura Ludwig will es wissen!

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(9)
(2)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ludwig will es wissen!“ von Barbara Rose

Schule ist gar nicht so schlecht, findet Ludwig. Vorbei die Zeiten, als er ein pupswinziger Schulanfänger war! Damit es nicht langweilig wird, bringt Ludwig so einiges ins Rollen: Er findet eine Froschfrau für Luis, startet ein Pausenbrot-Tauschgeschäft und beweist mehr als einmal, dass man auf ihn zählen kann. Da kann es schon passieren, dass Ludwig alles ein bisschen zu viel wird. Aber mit Oma Lottis „Paxern“ ist auch dieses Problem schnell gelöst.

Ludwig - Ganz tolle Geschichte

— leniks

Ludwig ist ein prima Kerl!

— Schatzdose

Neue Abenteuer mit dem Dreikäsehoch Ludwig.

— ChattysBuecherblog

Ludwig ist endlich in der Schule und erlebt ein Abenteuer nach dem anderen. Sehr empfehlenswerter Lesespaß für Leseanfänger und ihre Eltern.

— Susanne_Boeckle

Stöbern in Kinderbücher

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

Eine Insel zwischen Himmel und Meer

Wunderbar geschrieben - Erwachsenwerden, Identität finden und etwas Abenteuer. Ein bisschen sentimental, aber wirklich schön.

lex-books

Secrets of Amarak: Stadt der Schatten

Der Schreibstil des Autors ist spannend und temporeich, so dass keine Langeweile aufkommt und man gespannt am Ball bleibt.

TeleTabi1

Nacht über Frost Hollow Hall

Eine an sich schöne Geschichte mit interessanten Ansätzen, die leider nicht so tiefgründig verliefen wie erhofft. Dennoch empfehlenswert!

Koakuma

Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrow’s Bay

Ein wahrer Schatz, den man gelesen haben muss.

Rees

Smon Smon

Es lädt ein zum immer wieder Anschauen, zum Entdecken, zum selbst Figuren und Sprache erfinden und es einfach ein Kunstwerk als Buch

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ludwig wil es wissen

    Ludwig will es wissen!

    leniks

    28. March 2016 um 15:14

    Nachdem meine Tochter an den Weihnachtsfeiertagen, das Buch angefangen hat, selber zu lesen bzw. mir vorzulesen, habe ich nachgeschaut, ob ich das Buch bereits rezensiert habe. Und was muss ich feststellen, ich habe dies noch nicht gemacht, Also dann jetzt. Das Buch ist das zweite Buch von Ludwig und ist im Jahr 2013 erschienen, und es ist einfach schön geschrieben. Nun ist Ludwig kein Kindergartenkind mehr. Das Buch umfasst 9 Kapitel auf 64 Seiten. Rund um den Schulalltag berichtet Ludwig was ihm so passiert, unter anderem wenn er krank ist, eine Feier nach einem Schulprojekt usw. Aber ganz besonders hat meiner Tochter und mir die Geschichte mit den Ohrpaxern gefallen. Da sieht man, als Erwachsene muss man immer aufpassen, was man vor den Kindern sagt oder macht. Barbara Rose zieht die Kinder, aber auch die Erwachsenen mit diesen Geschichten voll in ihren Bann. Auch die Illustrationen auf dem Cover und bei den Geschichten sind mit viel Liebe gestaltet. Wir vergeben fünf von fünf Sternen für dieses schöne Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Ludwig will es wissen!"

    Ludwig will es wissen!

    Schatzdose

    29. February 2016 um 10:39

    "Ludwig will es wissen!" ist schon in der zweite Band einer neuen Reihe rund um den kleinen Ludwig. Er ist jetzt in der Schule (wahrscheinlich war er im ersten Band noch im Kindergarten). Ludwig hat viele lustige Ideen. Aber immer hat es seine Klassenlehrerin Frau Grünlich mit ihm und den anderen Kindern nicht leicht. Vor allem, wenn es um "wilde" Tiere geht: Frösche, Mäuse, Würmer und Spinnen - die Kinder finden das alles sehr spannend, Frau Grünlich fällt in Ohnmacht. Ludwigs Papa sagt zwar, "Männer" müssten auf Bäume klettern, aber ansonsten dürfen auch Mädchen schlau und mutig sein. Vor allem Laura, seine Freundin, spielt immer wieder eine große Rolle. Und Jungs dürfen auch mal Angst bzw. Heimweh haben, wenn die Klasse während der Lesenacht in der Schule übernachtet. Und egal, ob jemand wegen einer Augenklappe gehänselt wird oder ihm etwas peinlich ist, weil er einen Fehler gemacht hat: Ludwig hat immer eine gute Idee, die Situation zu glätten. Zum Vorlesen ist das Buch super geeignet. Zum Selberlesen auch. Auf der Rückseite wird es fürs "erste Selberlesen" empfohlen. Dafür ist es allerdings eine Menge Text und viele schwierige Wörter (Calypso, Grünlich, Albian, Wizorski,...). Und warum steht da "Läserschwerter(n)"? Das steht so nicht im Duden, sprechen können es Kinder und für die richtige Aussprache hilft diese falsche Schreibweise auch nicht wirklich weiter. Meine Meinung.

    Mehr
  • Ludwig

    Ludwig will es wissen!

    Insel56

    30. July 2015 um 20:53

    Die Autorin schildert das Schulleben von Ludwig, der in die erste Klasse geht. Die Geschichten sind kurz und verständlich geschrieben, sowie sie wunderbar illustriert sind. Besonders hervorzuheben ist, das sich die Autorin auf eine witzige Art und ohne erhobenen Zeigefinger mit den Problemen der Kinder auseindersetzt und man merkt, dass sie sich gut in sie hineinversetzt hat. Ein gelungenes Beispiel ist die Geschichte von dem Mädchen, das wegen ihrer Brille gehänselt wird und die Lösung des Problems. Das einzige Manko des Buches ist, das teilweise Wörter so geschrieben werden wie sie gesprochen werden und das mag für Erwachsene lustig sein, aber für Kinder, die lesen lernen eine Katastrophe, denn sie denken, das die Worte wirklich so geschrieben werden. Ansonsten eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Sprachlich fragwürdiges Kinderbuch

    Ludwig will es wissen!

    Anni_im_Leseland

    20. June 2015 um 13:40

    In dem Buch „Ludwig will es wissen“ von Barbara Rose, geht es um den 7-jährigen Ludwig, der aus der Ich-Perspektive, von seinem Schulleben erzählt. (Es handelt sich übrigens bereits um den 2. Teil der Serie um den kleinen Ludwig) Ludwig hat viele tolle Ideen, wodurch der langweilige Klassenalltag oftmals zum Abenteuer wird. Er erzählt von dem Besuch seiner Klassenkameraden bei ihm zuhause, als er krank war, wie er seinen Laubfrosch Luis mit in die Schule gebracht hat und allerhand anderen lustigen Dingen, die für Kinder sehr unterhaltsam sind. Bis auf die kurzen, prägnanten Sätze, die für Leseanfänger gut geeignet sind, finde ich das Buch sprachlich alles andere als gelungen. So gibt es viele Wortneuschöpfungen (z.B. wissenschaftlerisch) , Wörter, die Ludwig falsch verstanden hat und in seiner Erzählung einbringt. (Pomoläse, statt Polonaise, Ähliän für Alien und sandformieren tatt transformieren). Kinder, die dieses Buch lesen, werden sich mit Sicherheit diese falschen Wörter ( bzw. die falsche Schreibweise dieser Wörter) einprägen. Nirgends wird Ludwig verbessert, oder die Wörter werden auch nicht erklärt. Sehr unglücklich finde ich auch, dass immer von der „mopsdicken“ Laura gesprochen wird. Den Kindern werden also Diskriminierungen von dicken Kindern mittlerweile schon in einem Kinderbuch vorgelebt. Das sollte doch wohl nicht Sinn und Zweck eines Kinderbuches sein! Was mir unglaublich gut gefallen hat, waren die Illustrationen- sehr phantasievoll, kindgerecht und detailgetreu! Es gibt auf den Bildern immer etwas zu entdecken! Insgesamt finde ich das Buch sehr durchwachsen. Es sind tolle Geschichten, die aber durch die Sprache sehr in mitleidenschaft gezogen werden!

    Mehr
  • Spannend

    Ludwig will es wissen!

    abetterway

    14. April 2014 um 16:11

    Ich habe das Buch mit meiner kleinen Nichte gelesen und sie war begeistert. Ich finde das Buch ist sehr gut geschrieben und für Kinder leicht verständlich. Sofot hat sich die Kleine auch neugierig auf die Abblidungen gestürtzt und es es war fast so als ob die Begeisterung vom Ludwig auf sie übergehen würde. Wir haben es auf zwei Etappen gelesen, jedoch ist sie freiwillig wieder gekommen und wollte wissen wie es weitergeht. Ludwig beschreibt sehr gut wie er mit Problemen umgeht und das Schule auch Spaßmachen kann. Ich hoffe die Begeisterung der Schule erfüllt meine kleine Nichte und sie geht nächstes Jahr genauso gerne in die Schule wie Ludwig. Ein sehr gelungenes Buch das ich gerne weiterempfehle.

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Ludwigs Tagebuch für Kleinschüler

    Ludwig will es wissen!

    DonnaVivi

    19. February 2014 um 21:59

    Jährlich bereiten sich Tausende von Kindern fieberhaft auf den ersten Schultag vor. Für nahe Angehörige ist es oft schwierig, eine geeignete Schultütenbeigabe für die kleinen Abc-Schützen zu finden: Es muss ja nicht immer etwas Süßes sein, schließlich braucht auch der Geist „Nahrung“. Das Buch Ludwig will es wissen! von Barbara Rose – klug und witzig, vor allem nicht allzu mädchenhaft – ist die perfekte Lösung. Eine gute Wahl sogar für Vorschulkinder als Vorlesebuch, um sie auf die Zukunft einzustimmen: Zweifel und Ängste bezüglich der völlig neuen Welt der Schule werden von Grund aus beseitigt. Der aufgeweckte Erstklässler, Ludwig, ist nämlich auf Anhieb sehr sympatisch, während er über seine Grundschulabenteuer – durch die Autorin in Ich-Erzählform – weitergibt. Dabei achtete Barbara Rose auf eine klar formulierte und deswegen gut verständliche Sprache, auf einfache Ereignisse und auf leicht nachvollziehbare Pointen. Perfekt auf die Zielgruppe abgestimmt ist die große Schrift – so werden auch Leseanfänger ihren Spaß haben, die sich schon trauen, Ludwigs Geschichten allein zu meistern. Die neun kleinen, amüsanten Episoden von Ludwig – er ist der Beschützer der kleinen, traurigen Mitschüler, der Erfinder des Pausendbrottausches und der beste Laubfroschpfleger, also einfach ein Held – werden von zahlreichen bunten Bildern von Yayo Kawamura begleitet und lassen erste Einblicke in den Schulalltag in einer witzigen Weise, dass man sich gleich auf den Schulbeginn freuen kann.

    Mehr
  • Ludwig will es wissen!

    Ludwig will es wissen!

    Schnutsche

    30. October 2013 um 11:24

    Tja, also... Ludwig erzählt uns aus der Ich-Perspektive Geschichten, die er in der Schule erlebt. Die Sätze sind kurz gehalten und somit eigentlich gut für Leseanfänger geeignet. Auch die Sprechweise ist typisch Kind. Wobei wir allerdings auch schon bei einem Kritikpunkt sind. Was auf den ersten Blick für Erwachsene lustig klingt, Worte wie zB. "Ähliähn" oder "Pomoläse" (S.12), sowie "wissenschaftlerisch", werden nicht verbessert, oder aufgeklärt. Sehr schlecht! Kinder könnten sich, falls sie überhaupt wissen was sie da lesen, diese Worte falsch einprägen. Manchmal ist die Satzstellung auch etwas unvorhersehbar, fand ich. Das nächste, was ich nicht schön finde, dass ein Mädchen ständig "mopsdick" (die mopsdicke Laura) genannt wird. Also das geht mal garnicht! Sie ist zwar die "Freundin" von Ludwig, aber trotzdem. Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch schöne Geschichten, zum Beispiel die, wie Ludwig zwei Freunde dazu bringt ihre Pausenbrote zu tauschen, um zu verhindern, dass sie im Mülleimer landen. Im Allgemeinen lässt sich das Buch schnell lesen, obwohl man sich als Erwachsener erstmal auf die kurzen Sätze umstellen muss. Zwischendurch gibt es immer mal wieder Seiten mit Bildern. Meine Tochter und ich haben viel Spaß beim gemeinsamen Lesen gehabt. Also ich würde sagen, wenn man mit den Kindern zusammen liest, ist das Buch okay. Zum Alleinlesen würde ich es nicht empfehlen. Sonstiges: Dieses Buch ist ein Antolin-Buch

    Mehr
  • Kinderbuch, jedoch sprachlich eher fragwürdig.

    Ludwig will es wissen!

    kvel

    20. October 2013 um 10:58

    Der Protagonist dieses Kinderbuches ist der 7-jährige Ludwig. Er beschreibt aus der Ich-Perspektive seine Erlebnisse als Erstklässer: wie es sich nämlich anfühlt, wenn er beispielsweise krank zu Hause liegt und seine Schulkameraden ihn besuchen kommen. Die Illustrationen sind nett und frech, modern und witzig. Pro Doppelseite ist jeweils eine Zeichnung von jeweils unterschiedlicher Größe abgebildet. Zum Vorlesen und Selberlesen (große, angenehme Schrift; sowie kurze Kapitel). Hint: Dies ist bereits der zweite Band der Ludwig-Reihe. Sprachlich ist die Erzählung an die kindliche Umgangssprache angelehnt: einfach und mit "Kinder-Ausdrücken" gespickt; z.B. "ganz doll krank" (S. 8). Der Satzbau ist ebenfalls einfach und oftmals unkorrekt. Allerdings kommen auch für Kinder ganz untypische Begriffe vor, wie "Spezifikationen" (S. 8); oder auch verfälschte Begriffe wie „wissenschaftlerisch“ (S. 12). Gänzlich verwirrt haben mich so Begriffe wie "Ähliän" und "Pomoläse" (S. 12), die in "Kinder-Schreibweise" "Alien" und "Polonaise" bedeuten sollen. Schlimm finde ich es auch, dass ein solcher falscher Begriff im Text auch nicht richtiggestellt wird, sondern dem Kind dann so im Gedächtnis bleibt („sandformieren“ statt „transformieren“, S. 16). Ich würde es nicht gut finden, wenn ein Kind dieses Buch alleine lesen würde, ohne weiterführende oder korrigierende Hinweise eines Erwachsenen zur Unterstützung zu haben. Ich denke mal, da gibt es bessere Kinderbücher, in besserem Deutsch, die von Kindern in dieser Altersklasse ebensogut verstanden werden und ebenso Spaß  machen zu lesen. Positiv anmerken möchte ich folgende beiden Episoden: Dass zum einen Ludwig auf dem Schulhof beobachtet, wie zwei Kinder ihre Pausenbrote wegwerfen, weil sie ihnen nicht schmecken. Nun hat er die Idee, dass die Kinder ihre Brote doch tauschen könnten. Und die andere Idee: Ludwig erzählt zu Hause, dass ein Kind in der Klasse traurig ist, weil es nun ein Augenpflaster tragen müsse. Da macht Ludwigs Mutter den Vorschlag, dass doch alle Kinder jeweils ein Augenpflaster gestalten sollten. Denn dann wären die Kinder jeden Tag gespannt mit welchem bemalten Augenpflaster das Kind dann in die Schule kommen würde.  

    Mehr
  • Ludwigs Lach- und Sachgeschichten

    Ludwig will es wissen!

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    06. October 2013 um 15:55

    Ludwig ist einfallsreich, wissbegierig und hat das Herz auf dem rechten Fleck. Und so macht er den Schulalltag mit flotten Ideen zum mitunter turbulenten Klassenerlebnis. Die kleinen Leser werden ihre Freude an dem Buch, mit lustigen farbenfrohen Zeichnungen und großer, leicht lesbarer Schrift, haben. Da nicht alle Einfälle und Sichtweisen des Erstklässlers von erzieherischem Vorteil sind, sollten die Eltern mitlesen und korrigierend einwirken.

    Mehr
  • Ludwigs Grundschulabenteuer

    Ludwig will es wissen!

    kassandra1010

    29. September 2013 um 13:37

     

    Ludwig erzählt aus seinem Leben als gerade eingeschulter Grundschüler. Sein Haustier Laubfrosch Luis begleitet ihn überall hin und gemeinsam mit seinen Klassenkameraden erlebt er viele Abenteuer.

    Unschön an diesem Buch finde ich jedoch Rechtschreibung und der Schreibstil der Autorin. Hinzukommen noch Bezeichnungen und Beschreibungen von Kindern, die als mopsdick bezeichnet werden.

  • Gut, aber nicht perfekt

    Ludwig will es wissen!

    sapadi

    Es handelt sich um den zweiten Band der Ludwig - Reihe, aber es kann ohne weiteres von Neueinsteigern gelesen werden, die den ersten Band noch nicht kennen. Die Geschichten werden aus der Ich-Perspektive von Ludwig betrachtet. Die Sätze sind einfach, nicht zu lange und gut für Leseanfänger zu lesen und zu verstehen. Die Kapitel sind von der Länge für die Zielgruppe angemessen und mit schönen Illustrationen aufgewertet. Nicht ganz gelungen finde ich das ein Mädchen „mopsdick“ genannt wird, auch wenn es als durchaus liebenswürdig zu erkennen ist, aber hier hätte man sprachlich doch mehr Fingerspitzengefühl beweisen können. Was allerdings gar nicht geht, dass schwierige Worte oder Wörter die nicht aus der deutschen Sprache sind in einer Art und Weise geschrieben werden, dass selbst Erwachsene längere Zeit brauchen diese Worte zu verstehen (Ähliän = Alien). Hier wird den Kindern etwas Falsches beigebracht und das ist nicht Sinn der Sache. Ansonsten ist das Buch auch für Erwachsene und Eltern geeignet und manche Stellen sind wirklich so schön geschrieben, dass ich auch schmunzeln musste. Fazit: Gelungene Geschichten mit viel Herz, allerdings durch die schlechte Wortwahl und die  falsche Rechtschreibweise nur vier von fünf Sternen.

    Mehr
    • 4
  • 2. Band mit dem Dreikäsehoch Ludwig

    Ludwig will es wissen!

    ChattysBuecherblog

    23. September 2013 um 19:35

    Zum Inhalt: Ludwig, seit ein paar Wochen nun ein Schulkind, muss krankheitsbedingt das Bett hüten. Aber das ist gar nicht so schlimm, da ihm seine Klassenkameraden die Hausaufgaben nach Hause bringen. Zurück in der Schule steht ein Naturkundefest auf dem Plan. Alle Schüler sollen sich als ihr Lieblingstier verkleiden. Ludwig wählt einen Laubfrosch. Ob das wohl bei den Mitschülern und der Lehrerin gut ankommen wird?   Meine Meinung: Bedingt durch die kurzen Kapitel, der großen Schrift und den tollen Zeichnungen, macht das Lesen den Erstlesern richtig Spaß. Die Geschichten werden sehr gut erzählt, so dass keine Fragen offen bleiben. Das kleine Quentchen Humor darf natürlich auch nicht fehlen. Es sei noch gesagt, dass es sich um den 2. Band handelt, der jedoch in sich abgeschlossen ist, so dass keine Kenntnis über das Vorgängerband benötigt wird. Wir haben uns sehr amüsiert! Bitte mehr von Ludwig.

    Mehr
  • Schule ist toll

    Ludwig will es wissen!

    Xirxe

    22. September 2013 um 14:04

    Es ist soweit: Ludwig kommt in die Schule und findet es einfach toll. Die vielen Freunde, die ihn sogar besuchen wenn er krank ist; die 'wissenschaftlerischen' Experimente, die tolle Lesenacht, der Ausflug in den Wald undundund. Und manchmal kann er sogar seinen geliebten Frosch Luis mitbringen. Die einzelnen Geschichten wechseln vom eher Abenteuerlichen (Ausflug in den Wald incl. Verirren) über Lehrreiches (dass man Brote auch tauschen kann statt sie wegzuwerfen) bis zu Unterhaltsamen (Verkleiden gibt's auch in der Schule). Für Kinder von fünf bis sieben Jahren sind sie vermutlich schön zum Zuhören bzw. zum Selberlesen, wobei sich LeseanfängerInnen wohl noch schwer tun dürften. Obwohl sich die Autorin um einen kindgemäßen Ton bemüht (spezielle Worte werden so geschrieben wie man sie spricht), wirkt gelegentlich der Erzählstil doch recht erwachsen. Insgesamt sind die Sätze jedoch ziemlich kurz und gut verständlich. Die begleitenden Illustrationen sind zwar nicht besonders einprägsam, aber farbenfroh und wirken fröhlich, ganz so wie es der Hauptperson Ludwig entspricht. Kurzum ein unterhaltsames Buch für die oben genannte Altersgruppe.

    Mehr
  • Rezension zu "Ludwig will es wissen!" von Barbara Rose

    Ludwig will es wissen!

    Susanne_Boeckle

    20. September 2013 um 16:11

    Nun ist Ludwig also richtig in der Grundschule angekommen. Er hat sich eingelebt, an den Schulalltag und die Lehrerin Frau Grünlich gewöhnt und viele neue Freunde gefunden. Und eines steht für Ludwig felsenfest: Ein Kindergartenkind möchte er auf keinen Fall mehr sein, denn in der Schule gibt es jeden Tag ein neues Abenteuer zu erleben. Als Ludwig einmal krank ist, besuchen ihn seine Schulkameraden zu Hause und bringen ihm die Hausaufgaben vorbei. Dann dürfen sich alle als Tiere verkleiden oder Ludwig hat die Idee zum Schulbrottausch auf dem Pausenhof. Der erste Schulausflug mit allerlei lustigen Abenteuern und viel Wandern steht auf dem Plan und Ludwig hilft seiner Freundin Melinda, als sie wegen ihres Augenpflasters von den Mitschülern gehänselt wird. Und in einer richtigen Lese-Grusel-Nacht findet Ludwig schließlich heraus, dass manche Jungs, die tagsüber groß und stark sind, nachts mächtig Angst haben können. Auerdem immer mit von der Partie: Ludwigs Laubfrosch Luis. Mein Fazit: Wieder ein wunderbares Erstlesebuch von Barbara Rose für alle ABC-Schützen zum Lesenlernen. Ich hatte jedenfalls meinen Spaß mit dem knuffigen Ludwig, seinen Freunden und der etwas tollpatischen Lehrerin Frau Grünlich und bin mir sicher, dass es vielen 6 bis 7jährigen Kindern genauso geht und sie natürlich darauf hoffen, ebenso tolle Schulabenteuer wie Ludwig und seine Freunde erleben zu dürfen. Für mich ist "Ludwig will es wissen" auf jeden Fall sehr empfehlenswert, genau wie der erste Teil "Ich bin Ludwig".

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks