Barbara Rusch

 4.7 Sterne bei 3 Bewertungen
Autor von Vis-à-Vis Reiseführer Kreta, Bayerischer Wald und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Barbara Rusch

Vis-à-Vis Reiseführer Kreta

Vis-à-Vis Reiseführer Kreta

 (2)
Erschienen am 10.08.2018
Bayerischer Wald

Bayerischer Wald

 (1)
Erschienen am 15.04.2014
Deutschland mit allen Sinnen

Deutschland mit allen Sinnen

 (0)
Erschienen am 13.11.2013
So schön ist Deutschland

So schön ist Deutschland

 (0)
Erschienen am 19.05.2015

Neue Rezensionen zu Barbara Rusch

Neu
R_Mantheys avatar

Rezension zu "Vis-à-Vis Reiseführer Kreta" von Barbara Rusch

Sehr schön und "kompromisslos praktisch"
R_Mantheyvor einem Jahr

Wer sich schon mal kulinarisch auf seine Kreta-Reise einstimmen möchte, findet vorne im Buch ein kleines abtrennbares Kochbuch mit typischen Gerichten. Das ist eine überraschende Idee. Die Überraschung findet ihre Fortsetzung dann, wenn man anfängt in diesem Buch zu blättern. Wunderbare Grafiken, alles recht übersichtlich, wenngleich man sich wie bei jedem Reiseführer erst einmal an die Gliederung und die Aufmachung gewöhnen muss. Doch hier geht das sehr schnell, weil man übersichtlich und geschickt geführt wird.

Und diese Führung beginnt bereits auf der Innenseite des Umschlags. Möglicherweise übersieht man diese "kompromisslos praktische" Übersicht und lässt sich, angezogen von Bildern und Grafiken, gleich zum Blättern und Lesen verleiten. Dann erhält man bis zur Seite 63 unter zahlreichen Stichpunkten einen ersten Eindruck von dieser Insel. Folgt man also dieser Versuchung, dann können allerdings auch leichte Irritationen entstehen, weil die praktischen Informationen erst danach geboten werden. Wenn man also beispielsweise plötzlich auf Seite 46 auf die Idee kommen sollte, zu einem der Top 3-Yoga-Retreats zu reisen, die dort erwähnt werden, dann sucht man ihre Kontaktdaten an dieser Stelle vergebens. Sie findet man erst im praktischen Teil unter der Rubrik "Zu Gast auf Kreta" auf Seite 167. Das ist jedoch weder eine Kritik, noch ein Mangel. Man muss nur den Aufbau dieses Führers verstehen, dann findet man sämtliche Informationen sehr leicht. Und sie sind sehr zahlreich und präzise. Sucht man zum Beispiel in anderen Reiseführern oft Informationen zu Kreuzfahrtterminals und ihrer Verbindung zu den Sehenswürdigkeiten der näheren Umgebung vergeblich, so ist das hier überhaupt kein Problem.

Der Aufbau dieses Reiseführers erweist sich als sehr strukturiert. Nach der bereits erwähnten Vorstellung der Insel unter verschiedenen Gesichtspunkten beschreibt die Autorin ab Seite 68 die drei Regionen (Ost-, Mittel- und West-Kreta) sehr ausführlich in Bild und Text. Sie nennt ihre persönlichen Favoriten und schildert die Besonderheiten der Regionen. Danach folgt der oben bereits erwähnte Abschnitt "Zu Gast auf Kreta" mit den Unterpunkten Hotels, Restaurants, Shopping, Aktivurlaub und Wellness. Dort hält sich die Autorin bei Restaurants und Hotels vornehm zurück und gibt keine Empfehlungen. Tipps zu Restaurants stehen allerdings bereits in den Abschnitten über die drei Regionen. Bei den Übernachtungsmöglichkeiten muss man sich wohl doch selbst informieren. Hier findet man nur allgemeine Erklärungen und Hinweise. Der letzte große Abschnitt bleibt in diesem Reiseführer den praktischen Grundinformationen überlassen.

Alles in allem findet man kaum einen Anlass für eine ernsthafte Kritik. Ganz im Gegenteil – dieser Führer macht ausgesprochen Lust auf eine Reise nach Kreta.

Kommentieren0
5
Teilen
Esme--s avatar

Rezension zu "Vis-à-Vis Reiseführer Kreta" von Barbara Rusch

Ein liebevoll gestalteter Reiseführer
Esme--vor 2 Jahren

Inhalt:
Die vergangene Woche verbrachte ich auf Kreta. Ob es nun die unglaublichen Ausblicke oder die frische Meeresbrise ist - dieser Ort ist wie geschaffen für einen Traumurlaub. Urlaub hat man nun aber bekanntlich nicht, Urlaub macht man. Um mit meinem Urlaub einen Mehrwert für euch zu schaffen, ließ ich mich erstmalig von einem vis-à-vis Reiseführer aus dem Hause Dorling Kindersley begleiten. Bei Reiseführern sind die Vorlieben ja ganz unterschiedlich. Der eine (ich zum Beispiel) war bei seinen Trips mit einem kleinen, handlichen Marco Polo Bändchen stets zufrieden, der andere muss unbedingt den Kunst-Führer mit sich schleppen, in dem jede finstere Kirchennische detailliert beschrieben ist. Der Vis-à-Vis-Reiseführer ist hier schon auf den ersten Blick eine interessante Publikation, die sich von den mir bis dato vertrauten Büchern von Marco Polo abhebt. Die wahren Stärken des vis-à-vis Reiseführers sind, das fiel mir schon vor der Abreise auf, die detaillierten Skizzen, Grundrisse und dreidimensionale Zeichnungen. Auch die vielen kleinen Bilder, welche jede Seite bereichern, verhelfen ungemein zum allgemeinen Verständnis der Beschreibungen der Attraktionen. Im Gegensatz zum sehr textlastigen,mir bereits bekannten Werken, bietet das Vis-à-Vis-Reisehandbuch eine große Liebe zum optischen Detail.
3D-Zeichnungen und eine Vielzahl von Farbfotos zeigen die schönsten Orte der Insel und machen Lust auf die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Insel, wie den Palast von Knossos. Es fehlt auch nicht an einer persönliche Ansprache der Autorin, Barbara Rusch. Diese gibt für jede Region der Insel Urlaubstipps. Zum Herausnehmen gibt es eine wetterfeste Karte und ein Minikochbuch. Kapitel zu Hotels, Restaurants, Shopping, Aktivurlaub, Wellness, Daten und Fakten, Historisches und Reiseinformationen gibt es hier, wie auch in den mir bereits bekannten Konkurrenzprodukten zu Hauf.
Meine Meinung:
Wie immer gilt Das Bessere ist der Feindes Guten! Ich sah bis vor kurzem keinen Anlass meine Reiseführerserie zu wechseln. Wie bei seinen Pendants finde ich auch hier kurze und informative Darstellungen und Beschreibungen. Es gibt viele Informationen über so ziemlich jede Sehenswürdigkeit, die Kreta zu bieten hat. Die Tipps bezüglich Hotels und Gastronomie habe ich zwar nicht befolgt, wäre damit aber sicher perfekt unterwegs gewesen.
Der vis-à-vis Reiseführer Kreta bringt aber vor allem einen Mehrwert, den ich künftig nicht mehr missen möchte. Das Format erinnert mich eher an ein Taschenbuch als an einen "üblichen" Reiseführer. Das soll nicht heißen, dass er groß und schwer ist. Er vermittelt viel mehr Lebensgefühl und Emotionen. Für die Reisevorbereitung ist er daher wärmstens zu empfehlen, da er wesentlich mehr als Informationen für Touristen bietet. Beispielhaft erwähnt seien die Einführungen in Kretas Baugeschichte oder die Einführungen in die Griechische Götterwelt. Die Aufmachung kann man schon als "liebevoll" bezeichnen. Vor allem die Illustrationen der Bauwerke (perspektivische Darstellung mit Teilaufbruch der Gebäude) ist besonders gelungen. Es werden darüber hinaus (ebenfalls grafisch unterstützt) Vorschläge für Stadtrundgänge gemacht. So sorgt eine erneute Lektüre nach Rückkehr für ein waschechtes Déjà-vu. Kurz und gut: Wer Geschichte und Kultur der Insel inhalieren möchte, ist mit diesem Reiseführer perfekt ausgestattet.

Kommentieren0
36
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Worüber schreibt Barbara Rusch?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks