Barbara Saladin

 3.2 Sterne bei 13 Bewertungen

Lebenslauf von Barbara Saladin

Barbara Saladin wurde 1976 in Liestal geboren. Heute lebt sie als Journalistin und Autorin in Thürnen im Kanton Baselland und arbeitet in der Redaktion der Oberbaselbieter Lokalzeitung «Volksstimme» in Sissach. Sie hat bereits drei Kriminalromane und diverse Kurzgeschichten veröffentlicht sowie das Drehbuch für einen Schweizer Kinofilm geschrieben. 2009 wurde sie für ein Jahr zur «Botschafterin der Ostfriesischen Inseln in der Schweiz» gewählt und bereiste alle sieben ostfriesischen Inseln. Nach «Sieben Inseln. Sieben Krimis» folgt nun ein weiterer Band mit Kurzgeschichten von den ostfriesischen Inseln. www.barbarasaladin.ch

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Barbara Saladin

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Sieben Inseln - Sieben Krimis (ISBN: 9783939870302)

Sieben Inseln - Sieben Krimis

 (4)
Erschienen am 24.03.2010
Cover des Buches Brennende Fragen in Basel (ISBN: 9783858301604)

Brennende Fragen in Basel

 (1)
Erschienen am 15.06.2011
Cover des Buches Wer mordet schon am Rhein? (ISBN: 9783839219676)

Wer mordet schon am Rhein?

 (1)
Erschienen am 06.07.2016
Cover des Buches Ein Hauch von Meer und Mord (ISBN: 9783942446693)

Ein Hauch von Meer und Mord

 (1)
Erschienen am 17.07.2017
Cover des Buches Mörderisches vom Rhein (ISBN: 9783839225424)

Mörderisches vom Rhein

 (0)
Erschienen am 12.06.2019
Cover des Buches Der Falsche (ISBN: 9783909171170)

Der Falsche

 (0)
Erschienen am 01.05.2005

Neue Rezensionen zu Barbara Saladin

Neu

Rezension zu "Wer mordet schon am Rhein?" von Barbara Saladin

Rheinromantik einmal anders
Thomas_Lawallvor 2 Jahren

Warum es am Rhein so schön ist? Die Antwort weiß jeder, der schon einmal eine Flusskreuzfahrt von Basel bis Amsterdam unternommen hat, oder zumindest einige der beliebten (und fast schon zu beliebten) Tourismusziele vom Rheinfall bis zum Rheingau und darüber hinaus besucht hat. 

Die andere Seite der Medaille entwerfen die drei Autorinnen Barbara Saladin, Nadine Buranaseda und Anne Griesser mit ihren Geschichten, die sich jenseits aller Rheinromantik bewegen. Dies tun sie durchaus breit gefächert, denn von einem Fragezeichen, welches beispielsweise nach der Lektüre von "Peter und die Wölfe" bleibt, bis zur Auslösung von spontanen Lachanfällen in "Von Göttern und Kameraden" haben sie für Leserinnen und Leser auf ihrer Kreuzfahrt von Calanda bis Amsterdam einiges zu bieten.

Auch völlig unerwartete Überraschungen bieten ihre kriminalistischen Konzentrate, indem sie zum Beispiel eine völlige Umkehr der Erzählperspektive zulassen und vorführen, was eine ebenso weise wie "tierische" Bescheidenheit ausmacht. Grenzwertig werden allerdings Geschichten, in der die "MS Rheinperle" knapp an einer Katastrophe vorbeischrammt ("Herr Kloppstock sucht das Glück") und die Tragödie um "Emma". 

In jedem Fall legen sie Wert auf eine genaue geografische Zuordnung ihrer Schauplätze und unterstreichen dies mit einer Zeichnung im Inhaltsverzeichnis sowie mit den genauen Angaben der jeweiligen Rheinkilometer in den Überschriften. Doch das ist nicht die einzige Zugabe dieser Kurzgeschichtensammlung, denn wie üblich befinden sich neben den 11 Kriminalgeschichten auch wieder 125 Freizeittipps, die in dieser Ausgabe erfreulich umfangreich gestaltet wurden.

Das motiviert nicht nur zur Teilnahme an einer entsprechenden Kreuzfahrt, sondern auch zur Mitnahme von "Wer mordet schon am Rhein?" und der Lektüre des mörderischen Freizeitführers auf einem sonnigen Oberdeck oder in einer gemütlichen Kabine. Das mag allemal unterhaltsamer sein, als die Teilnahme an einem "Captain's Dinner". Es sei denn, jemand lockert die gut bürgerliche Atmosphäre mit ein paar knackigen Chuck-Norris-Witzen auf ...

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Sieben Inseln. Sieben Krimis" von Barbara Saladin

Rezension zu "Sieben Inseln. Sieben Krimis" von Barbara Saladin
Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren

Man sollte einfach diese "Kurzkrimis" nicht lesen. Es bringt nichts, auf 10-15 Seiten einen Krimi zu verpacken. Spannung kann da gar nicht entstehen, allenfalls eine kleine vielleicht auch manchmal lustige Geschichte. Das ist jetzt der dritte und wohl letzte Reinfall bei mir.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Brennende Fragen in Basel" von Barbara Saladin

Rezension zu "Brennende Fragen in Basel" von Barbara Saladin
julianegoettingervor 9 Jahren

Nach den ersten Seiten überlegte ich, ob das Buch nicht in "jüngere Hände" gehört. Falsch! Barbara Saladin versteht es, den Leser mit ihrer Sprache zu verzaubern. Sie schaffte es mit Leichtigkeit, mich in das Leben der jungen Protagonisten zu entführen - nicht nur das, mit jeder folgenden Buchseite vergaß ich mein Hier und Jetzt ... verbrüderte mich ganz selbstverständlich mit den Bewohnern der Storchengasse.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks