Barbara Schinko Nur wir zwei auf einer einsamen Insel

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(9)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nur wir zwei auf einer einsamen Insel“ von Barbara Schinko

Um sich eine Auszeit zu nehmen und endlich wieder zu sich selbst und zur Musik zu finden, reist die junge Geigerin Bee an die Südwestküste Irlands. In einem alten Leuchtturm hofft sie, an einem Ort der Ruhe zu sein. Doch die Bekanntschaft mit dem geheimnisvollen Owen macht ihr einen Strich durch die Rechnung: Nicht nur, dass sie sich zu Owen hingezogen fühlt, durch ihn erfährt sie auch von der Geschichte des Leuchtturms, die mit ihrem eigenen Schicksal eng verwoben zu sein scheint. Bees Großmutter sowie die erste Leuchtturmwärterin vor dreihundert Jahren kämpften hier bereits um ihre große Liebe. Wie hängen die Geschichten der drei Frauen zusammen, und gibt es ein Happy End für Bee und Owen?

Sehr schönes Buch, welches den Leser nach Irland entführt.

— Brauseelfe

Wunderschön auf drei Ebenen erzählt! Tolles kurzweiliges Buch!

— Lienne

Schicksale rund um eine Leuchtturminsel

— Schnuck59

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten war dieses Buch sehr schön!

— thiefladyXmysteriousKatha

Liebe, Schicksal, Tragik und ein Leuchtturm machen die Geschichte zu einem außergewöhnlichen und sehr poetischen Liebesroman

— lisibooks

Ein Roman, der drei Geschichten erzählt - alle miteinander verbunden. Tolles Lebeerlebnis mit viel Gefühl.

— TiniSpeechless

Ein Buch, das der Seele gut tut <3

— notthatkindofagirl

Wundervolle Liebesgeschichte mit ergreifender Handlung

— Booky-72

Eine berührende, mitreißende Geschichte über drei Leuchtturmwärterinnen in Irland!

— seschat

Stöbern in Liebesromane

Träume, die ich uns stehle

Was für eine Geschichte , so voll mit Worten, du musst dich den Worten von Lara ergeben und dich in die Geschichte ziehen lassen.

sunshine-500

Zoe und die Liebe

Kein typischer Liebesroman - eine junge Frau auf dem Weg der Selbstfindung. Untypisch und recht unterhaltsam.

hasirasi2

Das Glück an Regentagen

Schöne Grundidee, aber nicht so gut umgesetzt

momomaus3

Wir sehen uns beim Happy End

Anrührende und zauberhafte Geschichte über Ella und ihr Streben nach Glück

schnaeppchenjaegerin

Play On - Dunkles Spiel

toll geschriebene Liebesgeschichte mit der gesamten Gefühlspalette

bine174

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Wunderschönes, leises, aber sehr gefühlvolles Buch

Ms_Violin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Nur wir zwei auf einer einsamen Insel" von Barbara Schinko

    Nur wir zwei auf einer einsamen Insel

    BarbaraSch

    Liebe LovelyBooker, soeben ist bei Ullstein Forever mein Liebesroman "Nur wir zwei auf einer einsamen Insel" erschienen. Aus diesem freudigen Anlass starte ich mit euch eine Leserunde! Worum geht's? Um sich eine Auszeit zu nehmen und endlich wieder zu sich selbst und zur Musik zu finden, reist die junge Geigerin Bee an die Südwestküste Irlands. In einem alten Leuchtturm hofft sie, an einem Ort der Ruhe zu sein. Doch die Bekanntschaft mit dem geheimnisvollen Owen macht ihr einen Strich durch die Rechnung: Nicht nur, dass sie sich zu Owen hingezogen fühlt, durch ihn erfährt sie auch von der Geschichte des Leuchtturms, die mit ihrem eigenen Schicksal eng verwoben zu sein scheint. Bees Großmutter sowie die erste Leuchtturmwärterin vor dreihundert Jahren kämpften hier bereits um ihre große Liebe. Wie hängen die Geschichten der drei Frauen zusammen, und gibt es ein Happy End für Bee und Owen? Leseprobe: https://www.wattpad.com/story/49795937-nur-wir-zwei-auf-einer-einsamen-insel Habt ihr Lust, mit mir gemeinsam "Nur wir zwei auf einer einsamen Insel" zu lesen, über den Inhalt zu diskutieren, mir Fragen zu stellen und anschließend eine Rezension zu schreiben? Der Verlag stellt uns 15 Exemplare des digitalen Buchs in eurem jeweiligen Wunschformat (mobi oder epub) zur Verfügung. Und so seid ihr dabei: Beantwortet mir einfach in eurem Kommentar die folgende Frage: Welche drei Dinge würdet ihr auf eine einsame Insel mitnehmen? Die Bewerbungsphase endet am 11. Oktober 2015. Blogger dürfen sich gern mit ihrer Blogadresse bewerben. Und wer das Buch bereits gekauft hat, ist natürlich auch ganz herzlich zur Teilnahme an der Leserunde eingeladen! Ich freue mich auf eure Bewerbungen und auf die gemeinsame Leserunde! Liebe Grüße Barbara Schinko (BarbaraSch) +++++ WICHTIG: Der Erhalt des Rezensionsexemplars verpflichtet zur Teilnahme an der Leserunde inkl. dem Posten einer Rezension auf LovelyBooks und Amazon. Nach Möglichkeit sollte das Buch anschließend auch auf weiteren Verkaufsplattformen rezensiert werden.

    Mehr
    • 245
  • Drei Frauen und ihre ganz eigene Lebens- und Liebesgeschichten

    Nur wir zwei auf einer einsamen Insel

    schafswolke

    03. December 2015 um 10:11

    Als Bee nach Irland reist, möchte sie sich nur mal eine Auszeit nehmen. Doch kaum dort angekommen, läuft ihr immer wieder Owen über den Weg. Owen zieht sie magisch an und bringt ihr auch ihre eigene Vergangenheit näher. Drei Frauen und ihre ganz eigene Lebens- und Liebesgeschichten stehen hier im Mittelpunkt. Doch die eigentliche Hauptfigur ist der einsame Leuchtturm, der vieles über seine Bewohner zu erzählen weiß. Die Geschichte spielt in drei verschiedenen Zeiten, doch der Hauptteil dreht sich um Bee. Beim Lesen war ich immer wieder gespannt, wie sich die Geschichten wohl miteinander verbinden. Ich fand es fast immer ein wenig schade, wenn man eine Erzählebene verlassen musste. Einige Stellen hätten für mich gerne ausführlicher sein können. Zum Beispiel die Zeiten um Alvy, der ersten Leuchtturmwärterin, aber auch die Entwicklung zwischen den einzelnen Personen ging mir manchmal ein wenig zu schnell. Ich denke, dass hier dem Buch ein paar Seiten mehr nicht geschadet hätten, gerade da hier ja verschiedene Zeiten entsprechend Raum benötigen. Die Landschaftbeschreibung hat mir gut gefallen, denn man hatte das Gefühl, mitten in dieser rauen, aber doch bezaubernden Landschaft zu sein. Und auch die Figuren mit ihren einzelnen Schicksalen und Geheimnissen passten hier wunderbar her. Ich vergebe für diesen Liebesroman 4 Sternchen.

    Mehr
  • Zeitreise durch Irland

    Nur wir zwei auf einer einsamen Insel

    Brauseelfe

    15. November 2015 um 18:38

    In diesem Buch werden die Geschichte um drei junge Frauen zu unterschiedlichen Zeiten erzählt, die alle über kurz oder lang in einem Leuchtturm auf Irland leben. Hauptsächlich geht es aber um Bee, die gerade ihren Kopf frei bekommen muss, da sie gerade eine Beziehung hinter sich hat und auch eine Blockade beim Geige Spielen durchlebt. Man kann sagen, sie ist gerade ganz unten angekommen. Deswegen nimmt sie sich eine Auszeit und will eigentlich auch nichts von Männern wissen... Aber wie so oft kommt es anders als gedacht und sie lernt den eher schweigsamen Owen kennen. Mit ihm erfährt sie mehr über die Vergangenheit ihrer Großmutter und auch über andere Geschichten, die sich um den Leuchtturm ranken. Die Entwicklung der Charaktere haben mir sehr gut gefallen und auch der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu Lesen. Da ist es mir leicht gefallen 5 Sterne zu vergeben. :)

    Mehr
  • Einfach mal die Ruhe genießen!

    Nur wir zwei auf einer einsamen Insel

    frenzelchen90

    12. November 2015 um 09:57

    Der Roman „Nur wir zwei auf einer einsamen Insel“ von Barbara Schinko erzählt eine wunderschöne Liebesgeschichte zwischen einer jungen Frau aus Deutschland, die einfach mal die Einsamkeit sucht und einem irischen Insulaner mit harter Schale, aber sehr weichem Kern. Klappentext: Um sich eine Auszeit zu nehmen und endlich wieder zu sich selbst und zur Musik zu finden, reist die junge Geigerin Bee an die Südwestküste Irlands. In einem alten Leuchtturm hofft sie, an einem Ort der Ruhe zu sein. Doch die Bekanntschaft mit dem geheimnisvollen Owen macht ihr einen Strich durch die Rechnung: sie fühlt sich nicht nur zu Owen hingezogen, durch ihn erfährt sie auch von der Geschichte des Leuchtturms, die mit ihrem eigenen Schicksal eng verwoben zu sein scheint. Bees Großmutter, als auch die erste Leuchtturmwärterin dreihundert Jahre zuvor, kämpften hier bereits um ihre große Liebe. Wie hängen die Geschichten der drei Frauen zusammen und gibt es ein Happy End für Bee und Owen? Meine Meinung: Das Buch ist in 3 Zeitebenen eingeteilt. Die erste dieser spielt im Jahr 1680, als die eigentliche Geschichte des alten Leuchtturms beginnt. Die damalige Leuchtturmwächterin Alvy ist unsterblich in den Kapitän Macellis verliebt und leuchtet ihm den Weg in „seinen Hafen“, dem Herz von Alvy. Die zweite Zeitebene im Jahr 1950 erzählt die Geschichte von Bees Großeltern, Goldstar und Joe. Goldstar kam als Schiffbrüchige auf die Insel und heiratete den Leuchtturmwächter Joe. Die dritte und letzte Zeitebene im Jahr 2015 handelt von der Liebesgeschichte zwischen dem sturen Owen und der noch vom Trennungsschmerz geplagten Bee. Und nach anfänglichen Schwierigkeiten und Missverständnissen scheinen sich die beiden doch näher zu kommen...Fazit: Ein gut geschriebener Liebesroman, den man schnell verschlingt und einen von der Schönheit Irlands träumen lässt.

    Mehr
  • Wunderschön auf drei Ebenen erzählt! Kurzweiliges Buch voller Dramatik, Tragik, aber auch Liebe!

    Nur wir zwei auf einer einsamen Insel

    Lienne

    06. November 2015 um 13:03

    Um sich eine Auszeit zu nehmen und endlich wieder zu sich selbst und zur Musik zu finden, reist die junge Geigerin Bee an die Südwestküste Irlands. In einem alten Leuchtturm hofft sie, an einem Ort der Ruhe zu sein. Doch die Bekanntschaft mit dem geheimnisvollen Owen macht ihr einen Strich durch die Rechnung: Nicht nur, dass sie sich zu Owen hingezogen fühlt, durch ihn erfährt sie auch von der Geschichte des Leuchtturms, die mit ihrem eigenen Schicksal eng verwoben zu sein scheint. Bees Großmutter sowie die erste Leuchtturmwärterin vor dreihundert Jahren kämpften hier bereits um ihre große Liebe. Wie hängen die Geschichten der drei Frauen zusammen, und gibt es ein Happy End für Bee und Owen? Meine Meinung: Dieses Buch habe ich innerhalb kürzester Zeit gelesen, denn es hat mich einfach begeistert! Es gibt drei Handlungsstränge beziehungsweise drei Zeitebenen, die jede für sich äußerst spannend und interessant war! 1. Die Geschichte um die Liebe zwischen Alvy, der Leuchtturmwärterin, und Macallis, einem gesuchten Kapitän. 2. Die zweite Zeitebene handelt von Bees Großeltern, Goldstar und Joe. 3. Die Gegenwart erzählt von Bee und ihrem Aufenthalt im alten Leuchtturm. Der Schreibstil ist toll -  flüssig und fast schon poetisch! Das Buch war zu jeder Zeit spannend und ich wollte unbedingt wissen, wie die Geschichten zusammenhängen und auch enden. Zum Ende hin kommt noch einmal richtige Tragik auf. Aber ihr dürft euch auf ein tolles Ende freuen! Fazit: Wunderschön auf drei Ebenen erzählt! Kurzweiliges Buch voller Dramatik, Tragik, aber auch Liebe! Lesenswert!

    Mehr
  • Alter Leuchtturm und schroffe Felsen

    Nur wir zwei auf einer einsamen Insel

    Schnuck59

    31. October 2015 um 16:32

    In ihrem Roman „Nur wir zwei auf einer einsamen Insel“ erzählt Barbara Schinko miteinander verbundene Familien- und Liebesgeschichten rund um eine Leuchtturminsel an der Südwestküste in Irland.  Der Hauptteil ist in der Jetztzeit. Bee kommt auf den alten Leuchtturm um sich in einer künstlerischen und privaten Krise eine Auszeit zu nehmen. Sie lernt dort den etwas sonderbaren Owen kennen. Um 1950 lebten ihre Großeltern, die Schiffbrüchige Goldstar und ihr Ehemann Joe, auf diesem Turm. Die Leuchtturmwärterin Alvy und ihr Geliebter, der Pirat Macellis, spielen in der Zeit um 1680 eine Rolle.  Die einzelnen Kapitel sind mit dem Titel eines Liebeslieds überschrieben, passend zum Inhalt. Die Abschnitte werden durch die jeweiligen Zeit- und Personenangabe verdeutlicht. Dadurch kann man den getrennten Zeitebenen gut folgen. Der Schreibstil ist flüssig und gut verständlich. Die einzelnen Charaktere sind der jeweiligen Zeit entsprechend ausgearbeitet. Insgesamt sind die Zusammenhänge verständlich beschrieben. Szenen in der Kuppel des Leuchtturms, an der schroffen Felsküste oder am Wasser wurden gut ausgearbeitet und sind nachvollziehbar. Es gibt spannende und romantische Szenen. Themen wie Liebe, Sehnsucht, Eifersucht, Treue und Schicksal spielen eine Rolle. Insgesamt haben mir die Idee und der Schreibstil in diesem Roman gut gefallen. 

    Mehr
  • Geigenspiel und Liebeslieder

    Nur wir zwei auf einer einsamen Insel

    thiefladyXmysteriousKatha

    30. October 2015 um 18:54

    Nur wir zwei auf einer einsamen Insel Ich möchte mich an dieser Stelle erst einmal ganz herzlich bei der Autorin Barbara Schinko und ihrem Verlag dafür bedanken, dass ich dieses schöne Ebook in einer Leserunde bei Lovelybooks testlesen durfte. Es hat mir viel Spaß gemacht und auch das Buch hat mir abschließend wirklich gut gefallen. Klappentext Um sich eine Auszeit zu nehmen und endlich wieder zu sich selbst und zur Musik zu finden, reist die junge Geigerin Bee an die Südwestküste Irlands. In einem alten Leuchtturm hofft sie, an einem Ort der Ruhe zu sein. Doch die Bekanntschaft mit dem geheimnisvollen Owen macht ihr einen Strich durch die Rechnung: Nicht nur, dass sie sich zu Owen hingezogen fühlt, durch ihn erfährt sie auch von der Geschichte des Leuchtturms, die mit ihrem eigenen Schicksal eng verwoben zu sein scheint. Bees Großmutter sowie die erste Leuchtturmwärterin vor dreihundert Jahren kämpften hier bereits um ihre große Liebe. Wie hängen die Geschichten der drei Frauen zusammen, und gibt es ein Happy End für Bee und Owen? Meinung Ich habe mich sehr auf die Lektüre dieses Ebooks gefreut, da ich ein großer Irlandfan bin und auch Geschichten mit mehreren Zeitebenen meistens sehr spannend finde. Als ich die ersten beiden Kapitel gelesen hatte, war ich leider etwas enttäuscht, da ich mich nicht direkt in der Geschichte wohlgefühlt habe und sich die Ereignisse meiner Meinung nach zum Anfang hin sehr überschlagen. Ich persönlich fand das Kennenlernen von Owen und Bee seltsam und kann mir kaum vorstellen, dass man von 0 auf 100 so vertraut mit einander umgeht. Kurz gesagt war mit der Einstieg zu holprig und es wurde recht wenig erklärt. Allerdings änderte sich dies ab Kapitel drei und ich konnte mich endlich mit der Protagonistin Bee anfreunden und in die Geschichte abtauchen. Die 3 Zeitebenen schaffen es, dass der Leser gleich mit 3 tollen Frauen mit bangt. Meine liebste Zeitebene war die von Goldie. Auch die Idee der Kapiteltitel (Ein Liebeslied...) fand ich wirklich originell. Des Weiteren haben mich die schönen Landschaftsbeschreibungen der Autorin von ihrem Talent überzeugt und auch Gefühle kann sie sehr gut darstellen. Die Liebesgeschichte ist wirklich etwas fürs Herz und Irlandfans kommen auch auf ihre Kosten. Mein Fazit ist daher, dass das Buch eine solide, romantische Liebesgeschichte mit verschiedenen Zeitebenen beinhaltet und die Autorin einen sehr schönen, teilweise sogar poetischen Schreibstil hat. Da mich der Anfang nicht überzeugt hat und auch die Geschichte meiner Meinung nach mit circa 180 Seiten zu kurz geraten ist (alles geht zu schnell beim lesen) kann ich keine 5 Sterne geben. Ich wünsche der Autorin alles Gute und werde sicherlich noch einmal etwas von ihr lesen. Von mir gibt es für "Nur wir zwei auf einer einsamen Insel" 3.5 -4 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Nur wir zwei auf einer einsamen Insel"

    Nur wir zwei auf einer einsamen Insel

    lisibooks

    29. October 2015 um 15:11

    Bee spielt Geige. Sehr gut eigentlich, doch nachdem sie die Aufnahmeprüfung zum Geigenstudium wegen einer Blockade verpatzt hat und auch noch mit ihrem Freund Lars Schluss ist, entscheidet sie sich, eine Auszeit zu nehmen. Irgendwo weit weg sein und alleine ihren Gedanken nachhängen können, wieder Kräfte sammeln und sich in Ruhe wieder auf´s Geigenspielen konzentrieren. Was bietet sich da besser an, als der alte Leuchtturm in Irland, der Bees verstorbenem Großvater gehörte? Ganz so verlassen und einsam wie gedacht bleibt Bee jedoch nicht, denn schnell lernt sie den geheimnisvollen Owen kennen, den sie ohne es zu wollen, ziemlich sympathisch findet – auch wenn er nicht gerne Dinge über sich preisgibt. Dafür erzählt er Bee umso mehr von der ersten Leuchtturmwärterin Alvy, die genau wie Bees Großmutter Goldstar ein tragisches Schicksal mit dem Leuchtturm verbindet. Steht Bee ein ähnliches Schicksal wie den beiden Frauen bevor? Barbara Schinko nimmt den Leser in „Nur wir zwei auf einer einsamen Insel“ aus dem Verlag Forever Ullstein dank ihres erfrischend modernen Sprachstils direkt mit zu Bee nach Irland ins Geschehen auf die einsame Insel mit dem Leuchtturm. Die Geschichte lässt sich leicht lesen und die Umgebung, der Leuchtturm, die schroffen Felsen, die Wellen und der salzige Geschmack des Meeres sind sehr anschaulich beschrieben. Es wird abwechselnd aus den Perspektiven der drei Frauen erzählt, wobei die Gegenwart den größten Raum einnimmt. Alvys Geschichte spielt im 17. Jahrhundert, Goldstars Geschichte in der Mitte des letzten Jahrhunderts und in allen drei Erzählsträngen ist der Sprachstil an die jeweilige Zeit angepasst. Der Wechsel zwischen den Erzählsträngen erschwert das Lesen nicht, weil Jahr und Namen über den Abschnitten stehen. Elegant werden Parallelen zwischen den drei Frauen geschaffen, indem ihre einzelnen Abschnitte oft ähnlich beginnen und auch inhaltlich vergleichbar sind. Nach und nach erfährt man über Liebe, Misstrauen, Tragik, Treue und Untreue im Leben von Alvy und Goldstar und verdrängte Geheimnisse kommen zum Vorschein. Die Figur Alvy erschien mir ein wenig zu blass und naiv in ihrer Liebe zu Macallis. Ich hätte mir gewünscht, mehr über sie zu erfahren, um ihren Charakter besser verstehen zu können. Goldstar hingegen ist eine ungeheuer faszinierende Persönlichkeit mit Ecken und Kanten und einem unfassbaren Schicksal. Für mich ist sie der spannendste Charakter der Geschichte und hätte ebenso für meinen Geschmack noch mehr Raum bekommen können! Viele kleine Details zeigen, welche Liebe die Autorin in ihren Roman gesteckt hat. Jedes Kapitel ist mit einer poetischen Kapitelüberschrift versehen, die immer sehr gut zum Inhalt passt. Es gibt einige wiederkehrende Elemente: die Märchenfiguren, der Leuchtturm, Owens Aussehen, Geschmack, Geruch, und vor allem die Musik. Sie ist immer gegenwärtig, durch das „Liebeslied“, das Geigenspiel, und insbesondere als Unterstützung der bildhaften Sprache – in schönen Momenten, wie in einer Liebesszene, aber auch in traurigen, nachdenklichen Momenten. Eine schöne Stimmung bieten auch die gälischen Ausdrücke, die immer wieder in ihrem fremden Klang der Geschichte einen besonderen Charme verleihen. Fazit: Liebe, Schicksal, Tragik und ein Leuchtturm machen „Nur wir zwei auf einer einsamen Insel“ zu einem außergewöhnlichen und sehr poetischen Liebesroman.

    Mehr
  • Stürmische Liebesgeschichten

    Nur wir zwei auf einer einsamen Insel

    TiniSpeechless

    28. October 2015 um 21:10

    Inhalt: Ein Leuchtturm in Irland, der voller Geschichten steckt, steht im Mittelpunkt des Romans "Nur wir zwei auf einer einsamen Insel". Der Leuchtturm liegt in dem beschaulichen Örtchen Macallis Anchor, das seit Ende des 17. Jahrhunderts der Schauplatz romantischer, aber auch tragischer Liebesgeschichten ist. Drei dieser Liebesgeschichten darf der Leser miterleben: Alvy und Macallis, Goldstar und Joe, Bee und Owen Persönliche Meinung: Die drei Geschichten werden abwechselnd (in unregelmäßiger Reihenfolge) erzählt. Nach und nach kann der Leser verschiedene Bausteine zusammen setzen und erkennt die Zusammenhänge der Liebenden. Untermalt durch landschaftliche Ausschweifungen und wetterliche Kapriolen, liefert Barbara Schinko mit dem Roman ein kleines Meisterwerk ab, das Mitgefühl, Leidenschaft und Fernweh im Leser weckt - jedenfalls in mir. Fazit: Das Buch bietet so viel mehr, als der Titel vermuten lässt. Absolute Kaufempfehlung!

    Mehr
  • Für Lebensliebende <3

    Nur wir zwei auf einer einsamen Insel

    notthatkindofagirl

    23. October 2015 um 21:11

    Wenn ich die Chance hätte, nach Irland zu gehen und in einem Leuchtturm zu wohnen, würde ich es auf der Stelle machen. So wie Bee. Nachdem Tod ihres Opas macht sie dies und findet die Liebe ihres Lebens, die Liebe zur Geige wieder und sie findet den Weg zu sich selbst wieder.. Die Autorin hat einen wirklich sehr berührenden Schreibstil, der kein Herz unberührt lässt. Ich bin ein richtiger Fan von ihr geworden! Die Geschichte spielt in 3 Zeitepochen, was zum Glück kein bisschen verwirrend war, sondern nur berührend. Es war total interessant und dramatisch, all die Geschichten zu hören und auch ein bisschen mit zu fühlen :) Es gibt für diese wundervolle Geschichte alle Sterne, da ich danach mit einem Lächeln eingeschlafen bin und geträumt habe, selber in diesem Leuchtturm zu sein. Bee hat Owen gefunden. Ich möchte auch meinen Mann fürs Leben so finden. 

    Mehr
  • Nur wir zwei auf einer einsamen Insel

    Nur wir zwei auf einer einsamen Insel

    Booky-72

    21. October 2015 um 10:24

    Die Autorin Barbara Schinko legt hier einen wundervollen Liebesroman vor, der den Leser nach Irland entführt und durch den flüssigen Schreibstil schön mitreißt. Die Handlung zieht sich durch verschiedene Zeitebenen, die gut aufeinander abgestimmt sind und perfekt übergreifen. Alles gekrönt mit einer zauberhaften Liebesgeschichte, die sich zart zwischen Owen und Bee anbahnt und sich im Verlauf der Geschichte vertieft. Drei Frauen, Alvy - Goldstar und Bee, für die der Leuchturm zum Schicksal wird. Besonders gefallen hat mir die traumhafte Beschreibung der irischen Landschaft und die gekonnte Einstreuung der gälischen Worte. Mein Fazit: Absolut lesenswert und 5 Sterne wert.

    Mehr
  • Liebeslied

    Nur wir zwei auf einer einsamen Insel

    Siko71

    20. October 2015 um 19:15

    Ganz toller Liebesroman von Barbara Schinko. Beatrix, alias Bee, nimmt nach der Trennung von ihrem Freund eine Auszeit in Irland. Sie wohne in dem alten Leuchtturm der ihrem Großvater gehörte. Der Fremdenführer Owen ist am Anfang für Bee ein großes Rätsel. Aber es kommt am Ende alles anders. Der Liebesroman ist in Vergangenhait und Gegenwartsszenen aufgebaut. 1682 - Alvy und Macallis, 1957 Goldstar und Joe, 2015 Bee und Owen. Durch diese Trennung bekommt der Leser einen sehr guten Einblick in die Geschichte. Es war für mich ein sehr schöner Roman, sehr gefühlvoll geschrieben. Deshalb gebe ich 5 Sterne und ein absolut empfehlenswert.

    Mehr
  • sehr schön!

    Nur wir zwei auf einer einsamen Insel

    misslia

    19. October 2015 um 23:59

    "Nur wir zwei auf einer einsamen Insel" ist eine sehr spannende Geschichte, die sehr schön geschrieben wurde. Die verschiedenen Zeitepochen machen diesen Roman noch interessanter.  Der Wechsel zwischen den einzelnen (1682, 1957 und 2015) Zeitebenen lässt den Leser den Hintergrund der Geschichte nur besser verstehen. Die Hauptprotoginisten Bee und Owen (2015) sind sehr autenthisch. Aber auch die Protogonisten aus dem anderen Zeitalter sind sehr gut ausgearbeitet und man sieht sofort, dass alle eine Gemeinsamkeit haben. Den Leuchtturm und das damit verbundene - tragische - Liebesleben. Ein sehr schönes Buch, über Irrland und die große Liebe. Auf jedenfall empfehlenswert!

    Mehr
  • Spannende Leuchtturmgeschichten

    Nur wir zwei auf einer einsamen Insel

    seschat

    16. October 2015 um 12:30

    INHALT Barbara Schinko erzählt drei Geschichten in einer. Es geht um einen irischen Leuchtturm, der über Jahrhunderte hinweg drei verschiedene weibliche Wärterinnen hatte; tragische Liebeleien inklusive. In den 1680er-Jahren bewohnte das Mädchen Alvy den Turm und empfing dort lediglich ihre große Liebe, den Freibeuterkapitän Macallis. Zwischen 1950 und 1960 lebte die schiffbrüchige Goldstar mit ihrem Mann Joe hier. Nun, 2015 reist Goldstars Enkelin Beatrix, genannt Bee, zu diesem besonderen Ort, um sich eine Auszeit zu nehmen. Die ambitionierte Geigerin befindet sich in einer künstlerischen und privaten Krise. Krämpfe in der Hand machen das Geigespielen unmöglich und von ihrem Langzeitfreund lebt sie auch getrennt. Kann der mysteriöse Fremdenführer und eigenwillige Schafhirte Owen sie auf andere Gedanken bringen? MEINUNG Die Autorin hat mit "Nur wir zwei auf einer einsamen Insel" einen sehr berührenden und zugleich spannenden Roman geschrieben. Die unterschiedlichen Erzähl- bzw. Zeitebenen bereiten bei der Lektüre keinerlei Verständnisprobleme, weil sie durch Zwischenüberschriften mit Datumsangabe voneinander getrennt wurden. Schnell findet man sich in den unterschiedlichen Handlungssträngen zurecht und erlebt die Lebensgeschichte der drei Protagonistinnen hautnah mit. Man fiebert regelrecht mit. Für alle drei Frauen verbindet sich der Leuchtturm mit einer individuellen, oft schicksalhaften Liebesgeschichte. Eifersucht und Untreuevorwürfe machen Alvy und Goldstar stark zu schaffen, währenddessen Bee verschiedenen Baustellen hat. Letzterer wird auch der größte Raum innerhalb der Erzählung gewährt. Wie sie zarte Bande mit dem wilden und keineswegs einfachen Owen schmiedet, liest sich sehr leicht und unterhaltsam. Durch den bildhaften und verständlichen Sprachstil der Autorin kann man sich gut in die Charaktere und in die landschaftlichen Gegebenheiten einfühlen. Einzelne, eingestreute gälische Wörter und landestypische Einrichtungen (Pub, kleiner Krämerladen...) verleihen dem Plot ein realistisches Lokalkolorit. Man möchte als Leser sofort den Schauplatz bereisen. Auch der mystische, etwas verträumte Charakter Irlands wurde sehr schön herausgearbeitet. FAZIT Ein tolles kurzweiliges Buch mit einer Menge Herzschmerz und irischem Charme. Lassen Sie sich verzaubern!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks