Marcus - Mein schwarzer Hengst (Teil 1)

Marcus - Mein schwarzer Hengst (Teil 1)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Marcus - Mein schwarzer Hengst (Teil 1)"

S O N D E R P R E I S ! ! ! Nur 0,99 € statt 2,69 € ! LESEN SIE JETZT DIE KOMPLETTE TRILOGIE ! Barbara kann sich nicht über ihr Leben beklagen: Sie ist frei und finanziell völlig unabhängig, hat gute Freunde und kann tun und lassen, was sie will. Aber etwas fehlt in ihrem Leben: Liebe und erotische Erfüllung. Weder das eine noch das andere hat ihr je ein Mann geben können, und inzwischen glaubt sie schon, dass es an ihr liegt und sie niemals wirklich glücklich werden kann. Eines Nachts geschieht etwas Unglaubliches: Sie wird von einer Jugendgang überfallen, aber ein Mann rettet sie – ein schöner junger Farbiger namens Marcus. Es sieht so aus, als würde es bei dieser einen Begegnung bleiben. Aber Barbara kann ihren schwarzen Ritter nicht vergessen. Er ist ihr einzige Hoffnung auf Glück... LESEPROBE Allein, endlich! Wir sprangen uns an. Er hatte seine Hände sofort unter meinem Rock, und mit der anderen hielt er meinen Kopf und presste seine Lippen gegen meine. Ich hielt mich an seinem harten, schlanken Körper fest und spürte, wie seine stählerne Erektion immer größer wurde, während er sie an meinen Schoß drückte. „Oh Gott“, keuchte Marcus, „bitte... Barbara...“ „Was ist?“ hauchte ich und griff mit beiden Händen in seinen Po. Er ließ mich los und trat einen Schritt zurück. Ich konnte sehen, wie sich sein Glied deutlich unter dem Stoff seiner Hose abzeichnete, und es sah einfach gigantisch aus. „Bitte...“ stöhnte Marcus wieder und sah mich flehend an, „Bitte, hol ihn raus!“ „Oh Gott!“ Ich warf mich ihm zu Füßen und ging auf die Knie. Seine verwaschenen Jeans passten ihm eigentlich wie angegossen, aber in seinem jetzigen Zustand waren sie eindeutig zu eng. Ich konnte nicht widerstehen und drückte erst mein Gesicht gegen das mächtige Stück Männlichkeit, das unter dem Jeansstoff zuckte. Ich konnte seinen Pulsschlag spüren! „Bitte, Barbara...“ Er hielt es nicht mehr aus. Ich küsste seinen Reißverschluss andächtig, dann zog ich ihn auf. Gerade noch rechtzeitig, denn mit einem dumpfen Plopp! platzte der Knopf ab und traf mich an der Stirn! Marcus‘ Erektion hatte seine Hose gesprengt! Ich schrie auf vor Lust und keuchte schwer. Ich sah die Wurzel des herrlichen Ungetüms, denn Marcus trug ja keine Unterhose. Mit vereinter Kraft zerrten wir die Jeans runter. Mehr und mehr des göttlichen Phallus‘ wurde sichtbar. Ich schluchzte vor Wonne ob der Offenbarung, die mir zuteil wurde. Marcus stützte sich mit beiden Händen nach hinten auf die Kommode ab und drückte sein Becken nach vorne, voller verzweifelter Lust.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B00CF5O4E6
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:68 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:17.04.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Bisher gibt es noch keine Bewertungen zum Buch. Schreibe mit "Neu" die erste Rezension und teile deine Meinung mit anderen Lesern.

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks