Barbara Slawig

(39)

Lovelybooks Bewertung

  • 54 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 22 Rezensionen
(15)
(15)
(8)
(1)
(0)
Barbara Slawig

Lebenslauf von Barbara Slawig

1956 in Braunschweig geboren, aufgewachsen im Suaerland, lebt in Berlin. Sie hat Biologie studiert und eine Doktorarbeit über Meningitis-Epidemien in Afrika geschrieben, bevor sie der Wissenschaft den Rücken kehrte. Seit 1990 übersetzt sie englisch-sprachige Belletristik. Sie schreibt Erzählungen und Romane, häufig mit phantastischem Einschlag. 200 erschien ihr Romandebut "Die Lebenden Steine von Jargus" - später unter dem Titel "Flugverbot" neu aufgelegt. 2012 erschien "Visby". Unter dem Pseudonym Carla Rot hat sie außerdem zwei Kriminalromane veröffentlicht.

Bekannteste Bücher

Flugverbot

Bei diesen Partnern bestellen:

Visby

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Barbara Slawig
  • Die Suche nach der eigenen Vergangenheit

    Visby
    chiara

    chiara

    20. April 2014 um 11:50 Rezension zu "Visby" von Barbara Slawig

    Meine Meinung: Ich gehöre auch zu dem Personenkreis, den dieses Buches nicht so richtig überzeugen konnte. Warum dies so ist, kann ich gar nicht genau sagen. Aber ich versuche es trotzdem einmal. Zum einem bin ich mit sehr hohen Erwartungen an das Buch herangegangen, was bei den vielen positiven Meinungen, die ich gelesen habe, natürlich nicht ausbleibt. Zum anderen hatte ich eine temporeiche Geschichte erwartet, weil der Roman dem Thriller-Genre zugeordnet wurde. Diese Einordnung kann ich im Nachhinein nicht wirklich verstehen. ...

    Mehr
  • Krimi - um Tiefgründigkeit bemüht

    Visby
    wandablue

    wandablue

    18. April 2014 um 11:03 Rezension zu "Visby" von Barbara Slawig

    Dhanavati Reinerts ist eine junge Mathematikerin, die am Institut für Medizinische Statistik und Epidemiologie in Dänemark, Arhus, angestellt ist. Die Institutsleiterin, Prof. Dr. med. Maria Kingsley, ist gerade dabei das Projekt, an dem Dhanavati arbeitet, an die Firma IAI zu verkaufen, eine Firma, die Rüstungsforschung betreibt und ausserdem Biowaffen entwickelt. Wegen des Verkaufs dieser Ergebnisse geraten die beiden aneinander. Auch Dhanavati soll an das IAI wechseln. Am IAI oder aber an Maria Kingsleys Institut gibt es eine ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Visby" von Barbara Slawig

    Visby
    Berlin_Verlag

    Berlin_Verlag

    zu Buchtitel "Visby" von Barbara Slawig

    Weißt Du, wem Du trauen kannst? Barbara Slawig: VISBY Zwei Frauen auf der Suche. Sie haben Fragen, die ihnen nur eine Reise in die Vergangenheit beantworten kann, und sie geraten in ein Gestrüpp aus Liebe, Verbrechen und Verrat — und an Menschen, die sehr weit gehen würden, um sich zu schützen. Doch auch sie müssen sich entscheiden: Wollen sie festhalten, was sie haben, oder alles riskieren? Dhanavati war fünf, als ihre Mutter bei Visby von den Klippen sprang. Danach brach alles auseinander. Die spirituelle Kommune, in der sie ...

    Mehr
    • 389
  • Was geschah in Visby vor 20 Jahren ?

    Visby
    elisabethjulianefriederica

    elisabethjulianefriederica

    19. January 2014 um 23:53 Rezension zu "Visby" von Barbara Slawig

    Zum Inhalt: Dhanavati war fünf, als ihre Mutter bei Visby von den Klippen sprang. Danach brach alles auseinander. Die spirituelle Kommune, in der sie gelebt hatten, löste sich auf, Eglund, der Kopf der Gruppe, wurde wegen Drogenhandels verhaftet. Sogar Adrian, der sich stets liebevoll um Dhanavati gekümmert hatte, ließ sie allein. Jetzt, über zwanzig Jahre später, will die junge Mathematikerin endlich Klarheit. Warum hat ihre Mutter Selbstmord begangen? Und wer ist ihr Vater? Adrian, der inzwischen mit Annika zusammenlebt? Oder ...

    Mehr
  • Zwei Frauen - zwei Mal Verlust - spannend erzählte Suche

    Visby
    mabuerele

    mabuerele

    18. January 2014 um 20:25 Rezension zu "Visby" von Barbara Slawig

    „…Gibt es eine überabzählbare Teilmenge der reellen Zahlen, die in ihrer Mächtigkeit kleiner ist als die der reellen Zahlen?...“   Das Buch beginnt mit zwei kurzen Szenen, zwischen denen 20 Jahre liegen. Ein Kind, 5 Jahre alt, sieht, wie ihre Mutter bei Visby von einer Klippe springt. Annika, eine junge Frau, bekommt Besuch von Dhanavati. Diese fragt nach Adrian. Annika aber glaubte, Adrian, ihr Lebensgefährte, wäre zu Dhanavati gefahren. Nun macht sich Annika auf den Weg nach Visby, um Adrian zu suchen. Annika und Dhanavati ...

    Mehr
  • Spannend, vielschichtig, schön

    Visby
    AngelikaJo

    AngelikaJo

    14. January 2014 um 21:50 Rezension zu "Visby" von Barbara Slawig

    Dhanavati, eine junge Naturwissenschaftlerin, sucht die Spuren ihrer Vergangenheit – per Internet, in Foren und schließlich auf eigene Faust; Annika, Künstlerin in nicht ganz einfachen Lebensumständen, sucht den Mann, der sie verlassen hat mit Hilfe eines Detektivs. Und zwei ziemlich zwielichtige Gestalten sind hinter Dhanavati her. Ein Katz- und Mausspiel beginnt, eine spannende Spurensuche mit zahlreichen überraschenden Wendungen, die im Machtbereich eines zumindest nicht hundert Prozent unsympathischen Waffenhändlers endet.  ...

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte ...

    Mehr
    • 2083
  • Eine Insel im schwedischen Meer

    Visby
    DaniB83

    DaniB83

    05. January 2014 um 07:41 Rezension zu "Visby" von Barbara Slawig

    Gotland Auf der schwedischen Insel Gotland lebte die Protagonistin Dhanavati Reinerts etwa fünf Jahre lang mit ihrer Mutter Gisela, Adrian, Nandin, Indrasena und Bengt. Dhani musste mit ansehen, wie sich ihre Mutter von den Klippen in den Tod stürzte und ist nun auf der Suche nach ihrem Vater und dem Grund für die Freitodentscheidung ihrer Mutter. Dabei gerät sie nicht nur einmal in Gefahr. Der zweite Erzählstrang betrifft Annika, die Lebensgefährtin von Adrian, mit dem sie eine gemeinsame Tochter namens Nina hat. Adrian ...

    Mehr
  • Die gefährliche Suche nach Antworten

    Visby
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. January 2014 um 22:03 Rezension zu "Visby" von Barbara Slawig

    Die Mathematikerin Dhanavati muss mit 5 Jahren mit ansehen, wie sich ihre Mutter die Klippen runterstürzt. Nun beschließt sie herauszufinden was sie dazu bewegt hat und wer ihr Vater ist.  Adrian kümmerte sich nach dem Tod ihrer Mutter um sie, selbst seine Frau Annika wusste nicht von allen Umständen.  Doch in was sie sich bei der Suche nach Antworten begibt, ahnt selbst sie nicht. Und auch Adrian ist plötzlich verschollen und lässt Annika und ihre gemeinsame Tochter ohne Lebenszeichen zurück, so beschließt Annika nach ihm zu ...

    Mehr
  • Spannend von Anfang bis Ende - anspruchsvoll, aber sehr zu empfehlen!

    Visby
    AddictedToBooks

    AddictedToBooks

    01. January 2014 um 19:57 Rezension zu "Visby" von Barbara Slawig

    Barbara Slawig erzählt in ihrem Thriller "Visby" von zwei Hauptprotagonisten, Dhanavati und Annika, die ein großes Ziel verfolgen: Jemanden, der ihnen wichtig ist, zu suchen und auch zu finden. Dhanavati war noch ein kleines Kind, als sie miterleben musste, wie ihre Mutter, mit der sie zusammen in einer Kommune lebte, Selbstmord begann. Sie kann den Vorfall nicht vergessen und macht sich zwanzig Jahre später auf die Suche, nach Antworten, und ihren Vater, den sie nicht kennt. Annika sucht ihren Lebensgefährten Adrian, den sie ...

    Mehr
  • weitere