Barbara Stöckl Wofür soll ich dankbar sein?

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wofür soll ich dankbar sein?“ von Barbara Stöckl

Ich bin meines Glückes Schmied. Ich habe es mir selbst erarbeitet. Ich habe ein Recht darauf.
Es steht mir zu. Wofür soll ich dankbar sein?
Viele Menschen haben in den letzten Jahren schmerzlich bemerkt, wohin dieses Denken führt. Was bleibt, dann, wenn alles zusammenbricht? Plötzlich rufen wir nach wahren Werten, echten Freunden, alten Tugenden, sehnen uns nach tiefen Gefühlen, kleinen Gesten, starken Bildern, erfüllenden Momenten.
Diese zu erkennen und zu erleben ist eine große Chance, dass das Leben gelingt.

Stöbern in Sachbuch

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein wertvolles Buch, das jeder lesen sollte. Es ist gesellschaftskritisch, hochaktuell und verweist auf sehr gute Sekundärliteratur.

Shimona

Leben lernen - ein Leben lang

Ein Buch für die Ewigkeit, da es nie an Aktualität verlieren wird. Ein Muss für jedes Bücherregal.

Nane_M

Couchsurfing in Russland

Leider konnte mich das Buch nicht so sehr wie "Couchsurfing im Iran" überzeugen, da es einfach zu oberflächlich war.

libreevet

Rattatatam, mein Herz

Jeder hat Angst und jeder von uns wird sich zwischen den Seiten finden. Einige nur in 1%, andere nah an den 100%. Offen & ungeschönt gut.

Binea_Literatwo

Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

sehr kompakt für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet

Engel1974

Die Stadt des Affengottes

Ein interessantes Thema, leider mit vielen historischen Längen…

Bücherfüllhorn-Blog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wofür soll ich dankbar sein?" von Barbara Stöckl

    Wofür soll ich dankbar sein?

    Ines_Mueller

    14. December 2012 um 15:52

    "Meistens ist es ein gutes Gefühl, beschenkt zu werden. Geschenke machen uns Freude, sind Ausdruck, wahrgenommen zu werden, Zuwendung zu empfangen. Aber unter bestimmten Umständen ist das nicht der Fall, dann lösen Geschenke Neid, Hass, Gier und Eifersucht aus - Undankbarkeit ist hier die Folge." . Barbara Stöckl arbeitet in ihrem Werk "Wofür soll ich dankbar sein?" den unglaublich hohen Wert des Gefühls Dankbarkeit heraus und möchte dem Leser ans Herz legen, mehr in dieser Richtung zu empfinden. Dabei hat sie die verschiedensten Persönlichkeiten zu diesem Thema interviewt und zudem Ereignisse aus ihrem Leben geschildert, die sie zur Dankbarkeit verleitet haben. . Ich für meinen Teil, muss leider sagen, dass mir dieser Aufbau überhaupt nicht zugesagt hat. Bereits nach dem zweiten Interview hatte ich das Gefühl, immer die gleichen Fragen und Antworten zu lesen, was dazu führte, dass ich diese bald eher überflog. Auch die persönlichen Erfahrungen der Autorin waren zwar recht interessant zu lesen, doch passten sie irgendwie auch wieder nicht in dieses Buch. Zudem stellte sich bei mir der Ausdruck heraus, dass "Wofür soll ich dankbar sein?" keinen wirklichen strukturierten Aufbau hat, was das Lesen noch mehr zur Qual machte. Im Großen und Ganzen muss ich gestehen, dass ich mich eher durch dieses Werk quälen musste. . Fazit: Langweilige Interviews und ein unstrukturierter Aufbau ließen das Lesen zur Qual werden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks