Wofür soll ich dankbar sein?

von Barbara Stöckl 
3,5 Sterne bei2 Bewertungen
Wofür soll ich dankbar sein?
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wofür soll ich dankbar sein?"

Ich bin meines Glückes Schmied. Ich habe es mir selbst erarbeitet. Ich habe ein Recht darauf.
Es steht mir zu. Wofür soll ich dankbar sein?
Viele Menschen haben in den letzten Jahren schmerzlich bemerkt, wohin dieses Denken führt. Was bleibt, dann, wenn alles zusammenbricht? Plötzlich rufen wir nach wahren Werten, echten Freunden, alten Tugenden, sehnen uns nach tiefen Gefühlen, kleinen Gesten, starken Bildern, erfüllenden Momenten.
Diese zu erkennen und zu erleben ist eine große Chance, dass das Leben gelingt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783711000354
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:304 Seiten
Verlag:Ecowin
Erscheinungsdatum:12.11.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Ines_Muellers avatar
    Ines_Muellervor 6 Jahren
    Rezension zu "Wofür soll ich dankbar sein?" von Barbara Stöckl

    "Meistens ist es ein gutes Gefühl, beschenkt zu werden. Geschenke machen uns Freude, sind Ausdruck, wahrgenommen zu werden, Zuwendung zu empfangen. Aber unter bestimmten Umständen ist das nicht der Fall, dann lösen Geschenke Neid, Hass, Gier und Eifersucht aus - Undankbarkeit ist hier die Folge."
    .
    Barbara Stöckl arbeitet in ihrem Werk "Wofür soll ich dankbar sein?" den unglaublich hohen Wert des Gefühls Dankbarkeit heraus und möchte dem Leser ans Herz legen, mehr in dieser Richtung zu empfinden. Dabei hat sie die verschiedensten Persönlichkeiten zu diesem Thema interviewt und zudem Ereignisse aus ihrem Leben geschildert, die sie zur Dankbarkeit verleitet haben.
    .
    Ich für meinen Teil, muss leider sagen, dass mir dieser Aufbau überhaupt nicht zugesagt hat. Bereits nach dem zweiten Interview hatte ich das Gefühl, immer die gleichen Fragen und Antworten zu lesen, was dazu führte, dass ich diese bald eher überflog. Auch die persönlichen Erfahrungen der Autorin waren zwar recht interessant zu lesen, doch passten sie irgendwie auch wieder nicht in dieses Buch. Zudem stellte sich bei mir der Ausdruck heraus, dass "Wofür soll ich dankbar sein?" keinen wirklichen strukturierten Aufbau hat, was das Lesen noch mehr zur Qual machte. Im Großen und Ganzen muss ich gestehen, dass ich mich eher durch dieses Werk quälen musste.
    .
    Fazit: Langweilige Interviews und ein unstrukturierter Aufbau ließen das Lesen zur Qual werden.

    Kommentieren0
    30
    Teilen
    BirgitPs avatar
    BirgitPvor 5 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks