Barbara Strachey Journeys of Frodo

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Journeys of Frodo“ von Barbara Strachey

Based on detailed descriptions given in the text and on the maps that appear in "The Lord of the Rings", as well as Tolkien's own paintings and drawings of the landscape and features of Middle-earth, this text clearly shows Frodo's route, together with the paths taken by principal characters.

Stöbern in Sachbuch

Das andere Achtundsechzig

Ein Buch, welches mit der 68er – Mythen auf wissenschaftlicher Basis aufräumt.

Nomadenseele

Vom Anfang bis heute

Geschichte mal anders ... sehr schön!

EllaWoodwater

Manchmal ist es federleicht

Sehr Persönliches einer tollen Frau

buchstabensammlerin

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Scheiß auf die Meinung anderer und zücke zur Not den Selbstliebe-Rebellen! Für jüngere Mädchen gut geeignet.

Buchverrueggt

Die Freiheit, frei zu sein

Zeitlos aktuell und lässt einen einige aktuelle Entwicklungen vielleicht in einem anderen Licht sehen...

Seralina1989

Leben lernen - ein Leben lang

Ich kenne niemanden, der praktische Philosophie so verständlich erklären kann:Ein Gewinn für jeden, der sein Leben glücklich gestalten will

SigiLovesBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Journeys of Frodo" von Barbara Strachey

    Journeys of Frodo

    Rainbow

    22. June 2009 um 22:53

    Seit dem Erscheinen des Herrn der Ringe war Barbara Strachey ihren eigenen Worten zufolge von Tolkiens Welt und dem Buch fasziniert - zurecht. Da irgendwann die eine Gesamtkarte von Mittelerde nicht mehr ausreichte, machte sie sich daran, selbst 50 Karten(ausschnitte) zu zeichnen, die die genaue Route der Gefährten an den einzelnen Tagen wiedergibt und mit weiteren Details wie Höhenlinien und Mondphasen versehen ist. Die Lektüre von "Journeys of Frodo" empfiehlt sich verständlicherweise zeitgleich zum Buch, muss aber nicht unbedingt sein. Wer sich einigermaßen mit der Geschichte auskennt, kann auch so in den Karten stöbern, die alle mit Kommentaren und Erklärungen, wie Strachey zu Hinweisen im Text kam, die schließlich zu der speziellen Karte in eben dieser Form führte, versehen sind. Es ist faszinierend, wie detailliert man den Weg durch Mittelerde tatsächlich nachvollziehen kann und begeistert immer wieder neu für die erneute Lektüre der Geschichte. Die Karten sind in Schwarz-Weiß gehalten, und damit sehr einfach, aber übersichtlich, während die Wege, wichtige Punkte und die Höhenlinien in Rot eingezeichnet sind. Wenn man den Atlas zu Frodos Reisen auf Englisch liest, ist es natürlich günstig, die Originalnamen der Orte zu kennen oder schnell nachlesen zu können. Dauernd zu überlegen, wie "Bywater" denn nun auf Deutsch hieß, ist doch etwas ablenkend. ;) Da hilft aber auch schon, die Gesamtkarte neben sich liegen zu haben, und immer mal wieder einen Blick darauf zu werfen. "Journeys of Frodo" ist zweifelsohne etwas für Liebhaber: von einem großen Fan für andere Fans. Wer schon die Geschichte zu detailliert fand, wird mit diesem Werk wohl kaum etwas anfangen können, aber allen anderen, die immer noch davon träumen, mit den Gefährten zu reisen, sei dieser Atlas wärmstens empfohlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks