Barbara Taylor Bradford Bewahrt den Traum

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bewahrt den Traum“ von Barbara Taylor Bradford

Roman. 633 S. (Quelle:'Fester Einband/01.07.1993')

Ich mochte im Film Emma Hart und habe deshalb die Buch-Trilogie gekauft.

— Petra54
Petra54

Stöbern in Romane

Der große Wahn

Ein großes Wirrwarr an verschiedenen Themen, die einzeln betrachtet sehr gut, aber in der Gesamtheit eher mäßig sind.

herrzett

Heimkehren

Eine imposante Familiengeschichte, die aufzeigt, wie wichtig die Beschäftigung mit Sklaverei & Kolonialismus auch heute noch ist!

veri_belleslettres

Wo noch Licht brennt

Mir hat leider der Schreibstil überhaupt nicht gefallen, aber ich vergebe trotzdem 3 Sterne weil man viel von Güls Gedanken mitbekommt.

AmyJBrown

Sieben Nächte

Die schöne Sprache kann den enttäuschenden Inhalt leider nicht retten! (**)

Insider2199

Gott, hilf dem Kind

Anders als ich es erwartet habe, dennoch nicht schlecht. Für meinen Geschmack leider viel zu kurz für all die wichtigen Themen im Buch...

LiveReadLove

Sieh mich an

Wunderbar geschriebener Roman mit leider fadem Ende, das dem Buch den Glanz nimmt

skaramel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bewahrt den Traum klingt kitschig

    Bewahrt den Traum
    Petra54

    Petra54

    22. October 2015 um 16:42

    Im normalen Leben mag ich keine Personen, die so vom Ehrgeiz zerfressen sind wie Emma Hart in diesem Buch. Aber ich fand den Film und besonders die Hauptdarstellerin so wunderbar und habe deshalb die Trilogie gelesen.

  • Rezension zu "Bewahrt den Traum"

    Bewahrt den Traum
    ElkeK

    ElkeK

    19. July 2015 um 06:41

    Inhaltsangabe: Emma Harte, Matriarchin einer großen Familie und milliardenschwer, steht kurz vor ihrem 80.ten Geburtstag. Ihre Enkelkinder Alexander, Paula und Philipp haben sich bereits als Führungspersönlichkeiten in ihren Unternehmungen bewiesen und etabliert. Dennoch zögert sie, die Führung ganz abzugeben. An ihrem 80.ten Geburtstag schließlich lässt sie die Bombe platzen: An ihrer Stelle tritt nun ihre Lieblings-Enkelin Paula. Paula ist mit Jim Fairley verheiratet und hat zwei entzückende Kinder. Die Arbeit im Unternehmen ihrer Großmutter macht ihr sehr viel Freunde. Dennoch reiben die Intrigen ihrer Onkel, Tanten und Cousins sie auf. Die Ehe mit Jim läuft auch nicht optimal und so gerät sie in einen Strudel voller Macht, Intrigen und endlose Kämpfe in ihrer Ehe. Emma möchte sie mit den Problemen nicht allzu groß belasten, sie ist gerade auf einer Weltreise mit dem alten Jugendfreund Blackie O’Neill. Als sie eines Tages in New York geschäftlich zu tun hat, trifft sie auf Shane wieder. Mit Shane O’Neill, Blackies Enkel, verbindet sie viele Kindheits-Erinnerungen und sie haben sich immer freundschaftlich miteinander verbunden gefühlt. Als sie erkennt, das Shane ihre große Liebe ist, ist das Chaos in ihrem Leben perfekt und sie kämpft noch mehr um Emmas Vermächtnis und um ihr persönliches Glück. Mein Fazit: Das ich den ersten Teil dieser Reihe gelesen habe, ist schon mindestens 10 Jahre her. Ich habe erst im Rahmen der Arbeit mit dem Blog erfahren, das es ein Teil einer Reihe ist und daher erst im letzten Jahr dieses Buch gekauft. Die 791 Seiten haben mich dann anfangs auch recht abgeschreckt. Aber im Urlaub habe ich mich dann endlich rangewagt und nach anfänglichen Schwierigkeiten habe ich gespannt die Geschichte um Paula verfolgt. Das absolut positive muss ich gleich hervor heben: Am Anfang des Buches gibt es eine Legende zu allen Familienmitgliedern dieser Geschichte. Oh Himmel, ich wäre sonst verloren gewesen. Kinder, Enkelkinder, verschwägerte Mitglieder und Freunde kamen darin vor und hätte es diese Legende nicht gegeben, wäre ich völlig verloren gewesen. Ich musste mehrmals nachschlagen, wer denn nun wer ist und nur damit konnte ich die ersten 250 Seiten alle auseinander halten. Das erste Buch handelt überwiegend von Emma Harte. Und das zu lesen empfand ich manchmal als sehr anstrengend. Es grenzte schon an Beweihräucherung, diese Lobeshymnen auf Emma Harte zu lesen. Das sie laut dem ersten Buch viel erreicht hat, will ich ja gar nicht abstreiten, aber manchmal sah ich schon regelrecht den Heiligenschein auf der Matriarchin und das fand ich dann doch als zuviel des Guten. Im zweiten Buch geht es dann mehr um Paula, wie sie ihr Leben meistert, mit der Arbeit, dem selbstsüchtigen Ehemann und den zwei Kindern. Dabei bekommt man einen gewissen Einblick in die Arbeit in einem industriellen Unternehmen – und das zu Zeiten ohne Internet und Handy. Es dreht sich schließlich um die Zeit von 1969 bis 1971. Im letzten Teil kämpft Paula um ihre Familie, ihre Liebe und um das Unternehmen ihrer Großmutter. Unter den Onkels und Tanten sind einige rach-und machtsüchtig und versuchen sie auszuspielen. Dabei muss sie schon sehr aufpassen, wer an ihrer Seite steht und wer ihr Feind. Es war dann ab der Hälfte auch wirklich spannend zu lesen und die 791 Seiten habe ich innerhalb weniger Tage durchgeflogen. Aber ich möchte betonen, das der Klappentext auf dem Buch oder bei amazon.de hinterlegt, doch sehr reißerisch klingt und das Buch dem nicht ganz so gerecht wird. Der ganz große Knall entwickelt sich nur auf wenigen Seiten und ist eigentlich fast nebenbei abgehandelt. Dennoch ist mir der Roman vier Sterne wert, weil mir das persönliche Schicksal von Paula angetan hatte und ich wissen wollte, ob sie wirklich alles stemmen kann. Und die besondere Schreibweise der Autorin hat das Buch dann doch zu einem echten Lese-Vergnügen gemacht. Den dritten Teil der Reihe habe ich mir bereits auf die Wunschliste gesetzt.

    Mehr
  • Rezension zu "Bewahrt den Traum" von Barbara Taylor Bradford

    Bewahrt den Traum
    HelgaR

    HelgaR

    19. October 2010 um 11:22

    2.Teil Emma Harte. Dieser 2.Teil schließt mit dem Jahr 1969 nahtlos an den 1.Teil an und geht bis 1971. Es wird Emma Hartes 80.Geburtstag im großen Familienkreis gefeiert, bei dem sie auch ihren Ruhestand bekannt gibt und aus dem Geschäftsleben zurücktritt. Sie geht mit ihrem langjährigen Freund Blacky 8 Monate auf Weltreise und überlässt ihren Enkelkindern ihr komplettes Imperium. Es tauchen immer wieder Probleme auf, ob geschäftlich oder privat und alles muss geregelt und gelöst werden, was einige Anforderungen an die Beteiligten stellt. Man lernt dadurch auch sehr gut die ganzen Familienmitglieder und deren Charakter kennen und jeder für sich ist wirklich eine eigene starke Persönlichkeit. Anfangs dachte ich, dieser 2.Teil kommt an den 1.Teil überhaupt nicht heran, aber weit gefehlt, es fing nur etwas ruhiger an, doch plötzlich passierte dauernd etwas und ich konnte das Buch wieder einmal nicht aus der Hand legen. Es ist einfach eine ganz fantastische Familiensaga.

    Mehr