Barbara Underwood Rhuna - Hüterin der Weisheit (Teil Eins der Rhuna Fantasy Reihe)

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rhuna - Hüterin der Weisheit (Teil Eins der Rhuna Fantasy Reihe)“ von Barbara Underwood

In einer fernen Vergangenheit, in der eine utopische Zivilisation mit Hilfe von magischen Kräften Pyramiden und andere megalithische Strukturen erbaut, erfährt ein junges Mädchen namens Rhuna die Wahrheit über ihren Vater und den Mann, der für seinen Tod verantwortlich ist. Die idyllische Zivilisation, in der sie aufwächst und Liebe findet, wird durch diesen alten Erzfeind bedroht, und nur Rhuna besitzt die besonderen ihr angeborenen Fähigkeiten, um ihn aufzuhalten.

Leider nicht so meins...

— ShellyArgeneau
ShellyArgeneau

Leider fehlte mir die Spannung.

— -Danni-
-Danni-

Gute Fantasy! Mit kleineren ausbaufähigen Aspekten.

— SLovesBooks
SLovesBooks

Fantasy auf einem neuen Niveau!

— KristinSchoellkopf
KristinSchoellkopf
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein toller Fantasy Roman, der den Leser fesselt und begeistert.

    Rhuna - Hüterin der Weisheit (Teil Eins der Rhuna Fantasy Reihe)
    Assi

    Assi

    14. March 2017 um 10:47

    Das Cover finde ich sehr gelungen und wunderschön. So hat man eine Vorstellung, wie Rhuna aussieht und die Farben passen auch perfekt.Ich muss gestehen, dass ich kein großer Fantasy Leser bin, aber dieses Buch hat durch das Cover und auch durch den Klappentext mein Interesse geweckt. Dann habe ich das zu lesen begonnen und es hat mich, nachdem ich mich am Anfang etwas einlesen musst sofort gefesselt. Rhuna war mir sofort sympathisch. Sie zeigt eine innere Stärke, die beeindruckend ist und das obwohl sie es in der Kindheit sehr schwer hatte. Aber genau das macht sie aus und daher kann sie auch sehr gut mit den anderen Völkern umgehen. Sie hat besondere Gaben, die von ihren Lehrern gefördert werden und sie ist extrem wissbegierig.  Tozar steht ihr zur Seite und hilft ihr bei allem. Er beschützt sie und gibt ihr Halt. Aber die Heldin ist Rhuna, aber sie hebt durch ihre Erfolge nicht ab, sondern zweifelt immer auch wieder an sich. Dies macht sie menschlich und liebenswert.Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen und es werden sowohl die Protagonisten, als auch die Gegend sehr ausführlich und bildhaft beschrieben. Ebenso schafft sie es Spannungshöhepunkte von Erholungsphasen abzulösen und so auch dem Leser immer etwas Ruhe zu gönnen. Fazit:

    Mehr
  • Barbara Underwood - Rhuna: Hüterin der Weisheit

    Rhuna - Hüterin der Weisheit (Teil Eins der Rhuna Fantasy Reihe)
    ShellyArgeneau

    ShellyArgeneau

    19. January 2017 um 20:46

    Inhalt:Rhuna lebt in einer fernen Vergangenheit, in der eine utopische Zivilisation mit Hilfe von magischen Kräften Pyramiden und andere megalithische Strukturen erbaut.Schon in jungen Jahren stellt sie fest, dass ihre Macht die der anderen Atlaner bei weitem übertrifft.Sie wird zunehmend unruhiger, als in ihr die Gewissheit wächst, dass ihre idyllische Heimat von einem alten Erzfeind bedroht wird.Doch wer ist dieser Feind wirklich?Wird Rhuna es schaffen, ihn mit den ihr angeborenen Fähigkeiten aufzuhalten?Quelle: Amazon.deVorsicht!! Könnte Spoiler enthalten!!Meine Meinung:Erstmal danke an die Übersetzerin Daniela Mansfield für das Rezensionsexemplar.Der erste Eindruck vom Cover und vom Klappentext her hat mir zuerst sehr zugesagt und auch das erste Kapitel aber leider musste ich es leider abbrechen. Ich hab ehrlich gesagt gedacht das Rhuna etwas älter wäre aber mit ihrem Verhalten kam sie mir eher wie eine 11 Jährige vor. Die Idee ist so ganz gut aber ich finde man hätte die Kapitel kürzer fassen können deswegen war es mir auch etwas langatmig. Alles wurde gut beschrieben sodass ich mir das ein oder andere gut vorstellen konnte aber dann gab es eine Stelle die mich irgendwie total geschockt hat und das kam mir persönlich so unnormal und leicht abartig rüber und deswegen konnte ich es leider nicht mehr weiter lesen. Rhuna fand ich zu Anfang ja echt süß aber irgendwann hat sie mich leicht genervt. Leider war das Buch für mich leider nichts aber ich würde jetzt nicht sagen das es schlecht ist. Jeder hat seinen Geschmack nur mir war dieses Buch leider zu absurd.

    Mehr
  • Leider nicht das, was ich erwartet hatte

    Rhuna - Hüterin der Weisheit (Teil Eins der Rhuna Fantasy Reihe)
    -Danni-

    -Danni-

    17. December 2016 um 13:33

    Titel: Rhuna - Hüterin der Weisheit Reihe: Rhuna; Band 1 1 Hüterin der Weisheit 🌸 2 Die Reise nach Safu Autorin: Barbara Underwood Verlag: Selfpublisherin Preis: 15,50 € TB Erscheinungsdatum: 07.11.2015 Seitenzahl: 474 Inhalt: Rhunas friedliche Kindheit kommt zu einem abrupten Ende, als sie erfährt, dass der Vater, den sie nie kennengelernt hat, aus dem sagenumwobenen Land Atlán stammte, wo die Menschen übermenschliche, mentale Kräfte haben und dadurch auf einer ruhigen und flachen Wasserfläche Visionen heraufbeschwören können. Daraufhin besucht sie eine Schule, in der sie lernt, wie sie ihre besonderen Fähigkeiten entwickeln kann. Doch nach einiger Zeit erfährt Rhuna, dass der Frieden im Atlán-Reich durch den berüchtigten Dunklen Meister gefährdet wird, der kontinuierlich versucht, dieses an sich zu reißen. Es wird schnell offensichtlich, dass nur Rhuna die besondere Begabung hat, den Dunklen Meister aufzuhalten. [Quelle: www.rhuna.de] Über die Autorin: Barbara Underwood wurde in Sydney, Australien, geboren und ist dort auch aufgewachsen. Sie lebt inzwischen in Tumut, einem wunderschönen, ruhigen Ort im ländlichen Neusüdwales. Das Schreiben war schon zu Beginn ihrer Schulzeit eine ihrer Leidenschaften, und später, als sie nach der Arbeit etwas mehr Zeit hatte, hat sie an einem Kurs für professionelles Schreiben teilgenommen. Dies führte zu einigen veröffentlichten Kurzgeschichten, doch ihr Ziel bestand schon immer darin, ein Buch zu schreiben. Oder auch zwei... [Quelle: www.rhuna.de] Erster Satz: Rhuna spürte, wie die kalte Luft über ihre nackten Arme strich. Meine Meinung: Cover: Das Cover finde ich irgendwie echt schön. Ich mag die Farben total gerne und irgendwie finde ich macht es neugierig auf den Inhalt. Schreibstil: Das Buch ist aus der dritten Person geschrieben. Diese begleitete ausschließlich Rhuna. Den Schreibstil fand ich sehr gewöhnungsbedürftig und irgendwie anstrengend. Ich musste teilweise manche Seiten mehrfach lesen um den Inhalt zu verstehen. Charakter: Die Charaktere fand ich fast alle irgendwie nervig. Die Protagonistin Rhuna habe ich am Anfang total gehasst. Das lag wahrscheinlich auch daran, dass sie zu Beginn sehr sehr jung war. Ich hatte echt große Schwierigkeiten mit ihr. Das wurde zwar im Laufe des Buches immer besser, aber so richtig warm wurde ich mit ihr nie. Dann gab es noch Tozar, auch mit ihm hatte ich so meine Schwierigkeiten, aber ihn mochte ich ein bisschen mehr als Rhuna. Die anderen Charaktere hatten fast alle total seltsame Namen, wie z.B. Löser von Rätseln, Blume auf dem Feld, Seher von Welten, das fand ich total anstrengend zu lesen. Manchmal hab ich einen Satz gelesen und diesen nicht verstanden, bis ich gemerkt habe, dass das eine ein Name sein soll, was den Satz so auseinander gerissen hat. Story: Ich habe wahnsinnig lange gebraucht, bis ich in die Geschichte gefunden habe. Ich glaube es war knapp eine Woche rum, bis ich die ersten 30 Seiten geschafft hatte. Ich habe auch wirklich jeden Tag überlegt, das Buch abzubrechen. Für mich kam einfach keine Spannung auf. Die Geschichte hat sich am Anfang gezogen wie Kaugummi. Erst ab der Mitte wurde es etwas besser, aber dennoch fehlte mir irgendwie immer die Spannung. Leider gab es auch nicht wirklich Überraschungen oder Unerwartetes für mich. Dann fand ich die Kapitel viel viel zu lang. Das gesamte Buch hat genau 8 Kapitel. Ich bin Kapitel Leserin und lege ein Buch am liebsten nur dann weg, wenn ich ein Kapitel abgeschlossen habe. Das war bei diesem Buch leider nicht möglich und daher zog sich die Geschichte für mich noch mehr. Die Welt "Atlán", die die Autorin in dem Buch erschaffen hat, fand ich allerdings schon echt interessant und schön. Das war auch das einzige, was mich dazu gebracht hat, weiterzulesen. Leider war es, meiner Meinung nach, halt nur schlecht umgesetzt. Ich hatte mich eigentlich echt auf das Buch gefreut und finde es echt schade, dass es nicht das war, was ich erwartet hatte. Das Ende ist eher offen gehalten, aber irgendwie auch nicht spannend. Also ich empfand es jetzt nicht unbedingt als Cliffhanger oder so. Fazit: Für mich leider eher enttäuschend. Das einzig schöne war irgendwie die Welt um Atlán. Leider konnten mich weder die Geschichte noch die Charaktere so wirklich überzeugen. Ich finde das echt sehr sehr schade.

    Mehr
  • Rhuna - Hüterin der Weisheit

    Rhuna - Hüterin der Weisheit (Teil Eins der Rhuna Fantasy Reihe)
    angeltearz

    angeltearz

    01. December 2016 um 19:56

    Ich habe mich bei diesem Buch leider sehr, sehr schwer getan. Der Klappentext las sich wirklich spannend. Der hat mir direkt zugesagt, so dass ich das Buch unbedingt lesen wollte.Der Anfang des Buches war auch wirklich gut geschrieben. Die Autorin hat einen Schreibstil, der sehr ruhig ist. Leider zu ruhig, denn die Geschichte plätscherte einfach so vor sich hin. Die Spannung kam irgendwie so gar nicht auf. Das ist wirklich sehr schade! Das Buch war dadurch schon fast langweilig.Anders waren die Charaktere sehr gut geschrieben. Gerade Rhuna fand ich schon sehr putzig in ihrer Art. Man merkt hier schon, dass man von einer kleinen, naiven 15 Jahre alten Mädchen liest.Schwierig finde ich, dass Rhuna mit ihren 15 Jahren mit einem Mann zusammen kommt, der ein "fortgeschrittenes Alter" hat. Auch wenn es eine Fantasywelt ist, muss sowas nicht sein. Das ist etwas was mich persönlich stört. Ganz gewaltig sogar. Denn gerade in der Fantasywelt steht einem alles offen.Alles in allem würde ich fast sagen, dass das Buch gerne etwas ausgereifter hätte sein können. Der Plot ist toll! Da kann man wirklich vieles draus machen. Aber mir fehlt da einfach das gewisse Etwas.Empfehlen würde ich das Buch trotzdem gerne! Es lässt sich gut und leicht lesen. Auch wenn es mich nicht gepackt hat.Das Cover: Das Cover finde ich richtig schick. Mir gefällt die Farbkombination sehr gut.Fazit: Eine Fantasygeschichte, die mich leider nicht packen konnte.

    Mehr
  • Noch nicht ganz überzeugt

    Rhuna - Hüterin der Weisheit (Teil Eins der Rhuna Fantasy Reihe)
    SLovesBooks

    SLovesBooks

    06. August 2016 um 21:13

    Meine Meinung: Dieses Buch war wirklich eine ganz neue Erfahrung. Obwohl ich recht viele Fantasybücher lese, war Rhuna etwas ganz anderes. Mal wirklich ein Buch, dass keine Parallelen zu anderen Werken aufweist, sondern vollständig von neuen und eigenen Ideen der Autorin getragen wird. Den Einstieg fand ich nicht so leicht. Der Leser wurde recht plötzlich in die Handlung hineingeworfen. Man musste auch erst einmal mit dieser alten Kultur zurechtkommen. Das Leben der Charaktere unterscheidet sich stark von dem, was wir kennen. Nachdem man jedoch den Anfang gelesen hat, eröffnet sich eine ganz fantastische Welt. Die Fantasyelemente sind ausgefeilt und bringen ganz neue Handlungsmöglichkeiten. Ruhigere und spannendere Passagen treffen ausgewogen aufeinander. Der Verlauf der Geschichte ist nicht vorhersehbar und wird durch verschiedene Wendungen sehr spannend. Es ist schwer noch mehr zu schreiben ohne zu spoilern. Am besten man macht sich selbst einen Eindruck, denn der Klappentext beschreibt nicht, was für eine schöne Geschichte sich hinter dem Cover verbirgt. Die Protagonistin Rhuna ist ein Charakter, der mir erst im Laufe der Geschichte ans Herz gewachsen ist. Zunächst fand ich es schwer sich auf sie und ihre Gedanken einzulassen. Auch wenn ich sie mit der Zeit sympathisch fand, hat mich gestört, dass sie Tozar stets alles recht machen wollte. Ein bisschen mehr Selbstvertrauen ihm gegenüber hätte ihr gut getan. Sie ist auch ein sehr emphatischer Charakter. Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Das Buch lässt sich flüssig lesen. Die Gedanken und Gefühle wirken authentisch und auch die Dialoge waren stets stringent. Insgesamt hat mir das Buch zwar gefallen, trotzdem gibt es noch etwas Luft nach Oben, gerade was die Fortsetzungen betrifft. Gut waren die entworfene Welt, auch die Fantasyelemente waren gut ausgearbeitet, außerdem herrschte durchgehend ein angenehmer Schreibstil. Fans von Fantasyromanen würde ich es empfehlen, weil man hier einfach was ganz Neues kennenlernt und so mal etwas Abwechslung bekommt. Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen.  

    Mehr
  • Ich bin begeistert!!

    Rhuna - Hüterin der Weisheit (Teil Eins der Rhuna Fantasy Reihe)
    KristinSchoellkopf

    KristinSchoellkopf

    20. July 2016 um 10:24

    Ich habe den ersten Band der "Rhuna Fantasy Reihe" direkt von Daniela Mansfield zugesandt bekommen, vielen Dank an dieser Stelle! Auch ein großer Dank geht an Barbara Underwood, mit welcher ich schon nette Gespräche führen durfte und Euch bald ein Autoreninterview vorstellen darf.Ich liebe Cover, die schon das Genre des Buches verraten. Dieses Cover tut das auf eine beeindruckende Weise. Zu sehen ist eine junge Frau, welche den Betrachter mit ihren leuchtenden braunen Augen fixiert und die Hände über der Brust verschränkt hält. Ihre Arme sind mit Mustern bemalt, welche andeuten, dass es sich bei der Frau nicht um eine gewöhnliche Frau handelt, sondern um eine besondere. Auch das Meer, welches im Hintergrund gegen sie zu schlagen scheint, rundet das Cover sehr schön ab. Mir gefällt ebenso die Farbgebung, da das komplette Cover in einem Lilaton gehalten ist, welcher die braunen Augen der Frau und die Muster auf ihrem Arm noch stärker zum Ausdruck bringen.Der Klappentext gibt Euch nur einen ganz kleinen Einblick in die wahre Geschichte, da diese so spannend und komplex ist, dass man es nicht in ein paar wenige Sätze packen kann. Rhuna ist nicht gewöhnlich. Selbst in der fiktiven Welt voller Magie, ist sie außergewöhnlich. Doch was soll sie tun? Besonders jetzt, da ein Feind ihre Heimat bedroht? Wer ist es und was kann sie gegen ihn tun?Mehr möchte ich Euch noch nicht verraten, da mich die Story so überrascht hat, dass ich Euch diese Spannung nicht nehmen möchte.Rhuna ist mein absoluter Liebling. Obwohl sie die ungewöhnlichen Fähigkeiten besitzt, denkt sie keinen Moment daran, aufzugeben. Sie möchte den Feind bekämpfen und sich nicht unterkriegen lassen, obwohl sie sich noch gar nicht sicher ist, was mit ihr geschieht. Sie ist eine starke Frau, die durch ihren Mut und ihre herzliche Art die Welt in ihren Bann zieht. Ich fand es besonders erfrischend, eine starke Protagonistin zu haben und keinen Protagonisten, da es meiner Meinung nach, viel zu wenig Frauen in den Heldenrollen gibt! Toll, ich will mehr davon! :-)Die Geschichte wird auf eine solch leichte und angenehme Weise erzählt, dass ich das Buch überhaupt nicht mehr weglegen wollte. Sowohl die Wortwahl, als auch die Satzstrukturen scheinen den Leser in ihren Bann zu ziehen!Ein großes Lob an Barabara Underwood und Daniela Mansfield, für diese Kunst mit Worten umzugehen!Falls Ihr Euch denkt, es sei nur ein weiterer Fantasyroman, täuscht Ihr Euch. Dieses Buch ist voller neuer Ideen, welche Euch überraschen werden!Fazit"Rhuna - Hüterin der Weisheit" ist ein toller Fantasyroman, der seine Leser begeistert! Ich freue mich schon sehr auf Band zwei

    Mehr