Barbara Veit Das große Feuer

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das große Feuer“ von Barbara Veit

Joseph liebt das wilde Land in Nordwestaustralien, in dem die Farm seiner Eltern liegt: das rote Eisenland mit seiner Hitze, den Unwettern, den Kängurus, Echsen, Papgeien - und den Wildpferden. Joseph hat sich schon immer ein eigenes Pferd gewünscht, aber sein Vater ist strikt dagegen. Er hasst Pferde. Und wenn Joseph ihn fragt, warum, schweigt er. Niemand aus der Familie kann das düstere Geheimnis ergründen, das die Ursache dieses Hasses zu sein schein. Bis ein großes Buschfeuer ausbricht ...

Stöbern in Kinderbücher

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

Der magische Faden

Spannend und gut erzählt mit lebensnahen, sympathischen Charaktere und schönen Botschaften.

lex-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das große Feuer" von Barbara Veit

    Das große Feuer
    mabuerele

    mabuerele

    15. December 2010 um 17:53

    Der Jugendroman spielt in Nordwestaustralien. Die Farmer haben es nicht leicht. Hitze, Trockenheit, aber auch Überschwemmungen gehören zum Leben. Joseph wird in diesen Verhältnissen groß. Er wünscht sich ein eigenes Pferd und kann nicht verstehen, dass ihm sein Vater das Reiten verbietet. In der Nähe der Farm gibt es Wildpferde. Da bricht ein Waldbrand aus und bedroht die ganze Gegend. Mehr soll zum Inhalt hier nicht verraten werden. Das Buch ist einfühlsam geschrieben. Für Jugendliche, an die sich der Roman richtet, sind die Kämpfe und Zweifel, aber auch die Wünsche des Jungen nachvollziehbar

    Mehr