Barbara Veit Der Gesang der Sterne

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(3)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Gesang der Sterne“ von Barbara Veit

»Die Sterne schienen so dicht über ihnen zu schweben, so klar war die Nacht. Kein anderes Licht störte. Es war so still, dass sie hin und wieder das Zischen einer Sternschnuppe zu hören glaubte. Sie hielt den Atem an. Doch es war wirklich da! Es war nicht der Wind! Sie hörte die Sterne singen!« Teresa und David haben es geschafft! Endlich raus aus der Schule - endlich in die Freiheit. Nach ihrem Abitur wollen sie zwei Monate lang mit dem Auto durchs Outback. Abenteuer in Australien: das Land der Aborigines, der Trucker und der Zyklone.

Ein wunderschönes australisches Abenteuer!

— MyriamErich
MyriamErich

Stöbern in Jugendbücher

Soul Mates - Flüstern des Lichts

Abgebrochen

RosaSarah

Auf immer gejagt (Königreich der Wälder 1)

Hatte Potenzial, war in der Mitte zäh, die Überraschungen fehlten & die Geschichte ist sehr konstruiert. Blöd, dass der Name geändert wurde.

killerprincess

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

WOW! Was für eine geniale Mischung aus Spannung, Gefühlen,Kampf und Fantasy -ich bin vollkommen gflasht! Band 2 schlägt den ersten um längen

love_books92

The Hate U Give

5 Sterne! Das Buch ist ergreifend, witzig, sehr sehr emotional und v. a. leider immer noch aktuell. Rassismus ist immer noch ein Thema.

sommerstuermisch

Ein Kuss aus Sternenstaub

Ein tolles Buch, welches ein in den Bann zieht und nicht mehr los lässt.

Stone10

Moon Chosen

Interessante postapokalyptische Szenerie, die leider erzählerisch und sprachlich hinter ihren Möglichkeiten bleibt. Aber schönes Cover.

Marapaya

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Gesang der Sterne" von Barbara Veit

    Der Gesang der Sterne
    mabuerele

    mabuerele

    09. October 2010 um 18:30

    Teresa und David machen sich nach dem Abitur auf den Weg nach Australien. Sie lernen dort eine Lebensweise kennen, die sich von ihrer bisher wohlbehüteten drastisch unterscheidet. Im Gegensatz zu anderen Australienromanen stehen hier junge Leute der heutigen Zeit im Mittelpunkt, die nur einen Urlaub in Australien geplant hatten.. Das Buch ist interessant geschrieben und als Jugendbuch ab ca. 14 Jahren empfehlenswert. Der Gegensatz zwischen den bisherigen Leben und den Anforderungen in der unberührten Natur ist gut herausgearbeitet. Die beiden jungen Leute lernen, sich zu behaupten und mit den neuen Bedingungen fertig zu werden. Die dabei stattfindenden charakterlichen Veränderungen und die neuen Erfahrungen werden deutlich.

    Mehr