Barbara Voors , Gisela Kosubek Savannas Geheimnis

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Savannas Geheimnis“ von Barbara Voors

Savanna Brandt empfängt anonyme E-Mails mit beängstigenden Details aus ihrem Leben - sie fühlt sich bedroht; doch von wem und warum? Nach einem Überfall in ihrem Haus bekommt Savanna Hilfe von dem charmanten Polizisten Jack Fawlkner. Die Nachforschungen beider führen zurück in eine Sommernacht vor 25 Jahren ...

Stöbern in Romane

Besuch von oben

ein sehr schönes Buch

Sutaho

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Savannas Geheimnis" von Barbara Voors

    Savannas Geheimnis
    Armillee

    Armillee

    27. July 2012 um 21:46

    Durch das erste Drittel habe ich mich gequält, wollte einfach zuklappen. Es ging mit Savannas Zustand nicht weiter. Sie trat auf der Stelle, wiederholte sich. Besonders, was den Verlust ihres Sophnes Martin anging (6J.), der vier Jahre zuvor an Krebs verstarb. Ausserdem ist Savanna sehr ungewöhnlich in ihrer 'nicht-Gefühlswelt'. Sie möchte 'keinen Platz einnehmen', nicht präsent sein. Das hat mich dann so beschäftigt, ob das wohl möglich ist. Nie eine Meinung kund tun, nie Interesse zeigen. Minimalistisch agieren. Ich habe es versucht, einen ganzen Tag lang. es ist mir nicht gelungen...;o) Ich nahm praktisch nicht mehr 'am Leben' teil. Paraleel lief die Geschichte von einer Elizabeth, deren Leben und Wirken Savanna durchleuchtete. Es ging um eine Dissertation. Und so finden sich in beiden Geschichten immer mehr Übereinstimmungen. Hauptthema ist dabei die Gewalt in der Familie / Frauen. Und nicht zu vergessen der Mord, deren Mörder + Opfer Savanna mit 6 Jahren sah und was sie seit damals verdrängt hatte. Der Mörder ist noch immer präsent und bedrängt Savanna. Und so las ich dann dieses Buch mit dem ungewöhnlichen Schreibstil doch noch bis zum Ende. Im Gesamtblick hat es mich berührt, zum Nachdenken gebracht und zum Nachahmen animiert. Nur 3 Sterne für das langweilige erste Drittel.

    Mehr