Barbara Wendelken Ihr einziges Kind

(42)

Lovelybooks Bewertung

  • 44 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 35 Rezensionen
(31)
(7)
(1)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Ihr einziges Kind“ von Barbara Wendelken

Cord Cassjen ist überglücklich, sein Sohn Caspar hat das Licht der Welt erblickt. Aber seine Frau Silvana leidet an einer postpartalen Psychose, sieht sich und vor allem das Baby von allen Seiten bedroht. Und dann passiert das Unfassbare – Cord wird erschossen, Silvana ist mitsamt dem Säugling verschwunden. Die Kommissare Renke Nordmann und Nola van Heerden stehen vor einem Rätsel: Gab es vielleicht doch den großen Unbekannten, vor dem Silvana sich so sehr fürchtete? In größter Eile machen sie sich auf die Suche nach den beiden Vermissten, da sie vor allem um das Leben des Kindes bangen ...

Ich bin ein Fan von den Krimis von Barabara Wendelken geworden - sie sind spannend, verwickelt und interessant !

— vielleser18

Super spannend, hat mir genauso gut wie die beiden Vorgänger gefallen!

— crispin14

Auch der 3. Teil hat mich überzeugt. Spannend, unterhaltsam und voller Überraschungen. Super!

— MissRichardParker

Kein großes Highlight

— brauneye29

Sackgassen, Wendungen, Überraschungen in Ostfriesland. Herrlich!

— faanie

Megaspannend und mitreißend – absolute Leseempfehlung!

— twentytwo

Dritter Band der Krimi-Reihe aus Martinsfehn!

— baerin

Unbeschreiblich gut!

— Sternenstaubfee

Ein klassischer Krimi ganz in der Tradition von Agatha Christie aus deutscher Feder - diese Reihe muss weitergehen!

— elmidi

Mein absoluter Favorit unter den deutschen Krimiserien!

— Barbara62

Stöbern in Krimi & Thriller

Lass mich los

Eine interessante Geschichte mit sehr unerwarteten Wendungen, die dieses Buch ausmachen... hat mir insgesamt gut gefallen...

Ayda

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

"Tick, tack nic! Tick, Tack!"

Calipa

Last Mile

Ein Ermittler der etwas anderen Art in starker Story

BrittaRuth

Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser

Gut zum Lesen für Zwischendurch!

Anjuli

Das Wüten der Stille

Spannender Cornwall Krimi

EOS

Hex

Gut, aber nicht halb so gruselig wie es in der Beschreibung steht leider ...

Sharyssima

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Große Verlosung zum Leserpreis 2017: 30 Buchpakete zu gewinnen!

    LovelyBooks Spezial

    Daniliesing

    Es ist wieder soweit - für den Leserpreis 2017 suchen wir eure Lieblingsbücher. Wir sind schon wahnsinnig gespannt, welche Bücher euch in diesem Jahr am meisten begeistern konnten und können das Ergebnis, das am 30. November feststehen wird, gar nicht erwarten! Unsere große Verlosung für euch! Nicht nur eure Lieblingsbücher haben die Chance, den Leserpreis 2017 zu gewinnen, auch auf euch warten ganz großartige Buchgewinne. Wir werden nach der Bekanntgabe der Leserpreis-Gewinner insgesamt 5 Buchpakete mit jeweils 50 Neuerscheinungen und zusätzlich 25 weitere Buchpakete mit je 10 Neuerscheinungen verlosen. Ein wahrer Traum für jeden Buchliebhaber, oder?Um an der Verlosung teilzunehmen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:1. Schreibt einen Blogbeitrag mit Link zum Leserpreis auf LovelyBooks. Ladet eure Leser darin ein, ebenfalls ihre Lieblingsbücher 2017 zu nominieren.https://www.lovelybooks.de/leserpreis/2. Berichtet auf euren Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter oder Instagram über den Leserpeis und verlinkt darauf. Wichtig ist hier, dass ihr euren Beitrag öffentlich teilt. Verwendet dabei den Hashtag #Leserpreis.https://www.lovelybooks.de/leserpreis/3. Ihr habt weder einen Blog, noch seid ihr auf einem der Social Media Kanäle aktiv? Dann verratet uns ein Buch, das ihr durch den diesjährigen Leserpreis entdeckt habt und das ihr jetzt unbedingt lesen möchtet. Bitte klickt für alle 3 Varianten zunächst auf den "Jetzt bewerben"-Button und füllt das Formular komplett aus. Gebt bei den Varianten 1 und 2 bitte den direkten Link zum Blogbeitrag oder zum Social Media Posting an und verlinkt nicht nur aufs Profil. Selbstverständlich haben wir Grafikmaterial vorbereitet, das wir euch gern zur Verwendung zur Verfügung stellen.Ihr dürft natürlich auch mehrere der Punkte erfüllen und so eure Chancen steigern :-) Die Teilnahme ist bis einschließlich 3. Dezember möglich!Wir wünschen euch ganz viel Spaß!PS: Die angehängten Bücher sind ein paar Beispiele, was sich im Buchpaket befinden könnte. Wir haben hier aber eine ganz bunte Auswahl und ihr könnt euch dann von einem riesigen Überraschungsbuchpaket begeistern lassen!

    Mehr
    • 1723
  • Super spannend!

    Ihr einziges Kind

    crispin14

    26. July 2017 um 19:21

    Super spannend, hat mir genauso gut wie die beiden Vorgänger gefallen!

  • Ein spannender dritter Teil. Bitte mehr davon!

    Ihr einziges Kind

    MissRichardParker

    19. May 2017 um 16:30

    Ein neuer Fall für Renke und Nola:Eine Mutter verschwindet mit ihrem Säugling, daraufhin findet man die Leiche ihres Mannes. Hat Silvana Ihren Mann erschossen und ist dann mit dem Kind geflüchtet? Je mehr Nola und Renke in der Familie von Cord Cassjen graben, desto mehr decken die beiden auf. Und es gibt Geheimnisse die um jeden Preis gehütet werden wollen.....Die Geschichte ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend, so wie man es sich von der Martinsfehn-Reihe gewöhnt ist. Ständig gelangt man wieder in eine Sackgasse, auch wenn ich mir oft noch so sicher war wer und was genau dahintersteckt: ich wurde immer wieder eines besseren belehrt. Ein wahrer Lesegenuss! Da freue ich mich auf mehr!

    Mehr
  • Kein großes Highlight

    Ihr einziges Kind

    brauneye29

    12. April 2017 um 18:26

    Zum Inhalt: Cord Cassjen ist überglücklich, sein Sohn Caspar hat das Licht der Welt erblickt. Aber seine Frau Silvana leidet an einer postpartalen Psychose, sieht sich und vor allem das Baby von allen Seiten bedroht. Und dann passiert das Unfassbare – Cord wird erschossen, Silvana ist mitsamt dem Säugling verschwunden.Meine Meinung:So richtig gut hat mir das Buch nicht gefallen. Irgendwie fand ich den Schreibstil etwas zäh. Die Story zog sich wie Nassholz und ich war froh, als ich das Buch beendet hatte. Klar, wollte ich wissen, wie sich die ganze Geschichte am Ende klärt, aber das war dann leider auch der einzige Grund, warum ich das Buch nicht abgebrochen habe.Fazit:Wer ruhigere Krimis mag, wird es besser finden, als ich es fand. 

    Mehr
  • Sackgassen, Wendungen, Überraschungen in Ostfriesland. Herrlich!

    Ihr einziges Kind

    faanie

    13. February 2017 um 22:10

    Mit Barbara Wendelkens „Ihr einziges Kind“ befinden wir uns nun schon zum dritten Mal im fiktiven ostfriesischen Martinsfehn. Da der Klappentext gut umreißt, um was es geht, verzichte ich auf eine Zusammenfassung der Geschehnisse. Die Autorin schickt uns in verschiedenen Handlungssträngen durch die Geschichte. Wir folgen also vielen Personen, sind dabei aber nicht allwissend. Beispielsweise sind wir nicht Zeuge des Mordes an Cord, was die Spannung aufrecht erhält, da man dadurch seine eigenen Schlüsse ziehen und im Rahmen des Gegebenen mitermitteln kann: Der reagiert aber komisch – geradezu verdächtig! Warum bekommt z.B. der Freund von Cord Cassjens Cousine Tineke Stresssymptome, wenn die Sprache auf Cords Frau Silvana kommt?  Warum weiß der Lebensgefährte von Cords Mutter das Autokennzeichen von Silvana selbst in den aufwühlenden Minuten nach der Entdeckung des toten Cord? Woher kommt Ockos unverhofferter Geldsegen? Ich verdächtige alle fünf Seiten jemand anderen des Mordes, da irgendwie fast jeder sein eigenes Süppchen kocht und Dreck am Stecken hat. Die Hinweise sind gekonnt gestreut, aber derart gemein formuliert, so dass sie dieses bedeuten könnten, aber auch jenes. Eine Sackgasse folgt auf die nächste, fast wie im richtigen Leben. Was für ein Spaß! Vielen mag der ständige Personen- und Ortswechsel nicht gefallen, ich finde ihn sehr auflockernd. So unterschiedlich die Personen sind, so unterschiedlich sind ihre Beweggründe und Ziele. Ein überspitztes Abbild der Gesellschaft, wie sie wohl überall in Deutschland existieren könnte: die Alkoholiker, die nur das Geld der Familie wollen, ein korrupter Politiker, der Freunden Baugenehmigungen zuspielt, der Banker mit der todsicheren Anlage auf der Ferieninsel, das Duckmäuschen, das sich nichts traut und nicht respektiert wird, die gnadenlose Patriarchin, die am liebsten das ganze Dorf kaufen würde. Herrlich! Einen kleinen Kritikpunkt habe ich dennoch: Die Aufteilung der Handlung in Tage ist zwar nachvollziehbar, aber diese war für mich uninteressant und deckte zu viele Geschehnisse ab. Klar, wenn es an einem Tag passiert, gehört es unter den gleichen Tag. Dabei finde ich es aber nicht sehr gelungen, dass teilweise schlecht ersichtlich ist, dass wir uns nun wieder an einem anderen Ort, bei anderen Personen befinden. Besser als nur ein kaum auffallender Absatz wäre vielleicht ein kleines Ornament als physische Trennung, oder einfach Kapitelnummern. Alles in allem ist „Ihr einziges Kind“ jedoch ein toller Krimi im Ostfriesischen, mit vielen Sackgassen, Wendungen und Überraschungen. Hoffentlich geht’s bald weiter.

    Mehr
  • Ihr einziges Kind

    Ihr einziges Kind

    twentytwo

    07. February 2017 um 18:35

    Margit Classjen ist felsenfest davon überzeugt, dass ihr gerade einmal sieben Tage alter Enkelsohn die in Familienbesitz befindliche Schnapsfabrik übernehmen wird. Daher ist sie mehr als verzweifelt, als die Schwiegertochter gemeinsam mit dem Säugling plötzlich verschwunden ist. Allem Anschein nach hat Ivana, nachdem sie zuerst ihren Ehemann erschoßen hat, in aller Eile ihre Sachen gepackt und mit dem Säugling das Weite gesucht. Als Mutter und Kind, trotz einer großangelegten Suchaktion, unauffindbar bleiben sind Renke und Nola zunächst ratlos. Doch sobald die ersten Obduktionsergebnisse vorliegen, gibt es etliche neue Ansatzpunkte und weitere Tatverdächtige. Aber sie haben es mit guten Schauspielern zu tun, die gerade nur so viel zugeben wie man ihnen beweisen kann. Die Zeit drängt und außer Nola glaubt keiner mehr daran dass der Säugling noch am Leben ist. Trotzdem kann sie die Hoffnung nicht aufgeben und so ist es am Ende ihr Verdienst, dass dieser überaus rätselhafte Fall restlos aufgeklärt werden kann.FazitEin ungemein spannender Krimi, der sehr vielschichtig angelegt ist und mit überraschenden Wendungen für Spannung bis zur letzten Seite sorgt.

    Mehr
  • Stell Dir vor....

    Ihr einziges Kind

    abuelita

    05. February 2017 um 16:43

    Stell Dir vor, Du bist im Theater und versinkst gerade in einer packenden Szene. Urplötzlich wird das Bühnenbild auf der linken Seite schwarz und erstrahlt dafür auf der rechten – allerdings bist Du nun ganz woanders…. Genauso ist es auch öfters in diesem Buch – und das hat mich sehr gestört und auch den Lesefluss gehemmt. Von einer Seite auf die andere geht es nahtlos weiter, allerdings mit anderen Darstellern, einem anderen Ort und neuen Geschehnissen. Um was es genau geht in diesem Buch, ist bereits aus dem Klappentext deutlich ersichtlich; dazu möchte ich mich nicht auch noch äußern. Meine persönliche Meinung ist, dass die Autorin das Ganze ziemlich in die Länge zieht. Alleine die vielen eifrigen Gedanken, die die Ermittler sich machen „so und so könnte es gewesen sein“ - und das dann auswalzen in allen Einzelheiten - haben mich zum Gähnen gebracht, weil es einfach im Laufe der Zeit zu viel davon wurde.  Ein klassischer Krimi um eine doch ziemlich gestörte Familie, in der so ziemlich alles Negative vorkommt. Der Fall an sich wurde von der Autorin geschickt aufgebaut und ist ziemlich undurchsichtig; es ergeben sich immer wieder neue Wendungen. Trotzdem war das eben nicht so „meins“ – selten bei einem Krimi, kommt aber  durchaus auch mal vor….

    Mehr
  • Dritter Band der Krimi-Reihe aus Martinsfehn!

    Ihr einziges Kind

    baerin

    29. January 2017 um 20:04

    Der Arzt Cord Cassjen und seine zweite Frau Silvana haben einen gesunden Sohn bekommen. Silvana hat nach der Geburt psychische Probleme und sieht Gespenster. Daher kümmert sich ihre Schwiegermutter Margit, die reichste Frau im Ort und Inhaberin einer Spirituosenfabrik, tagsüber um das Baby. Da wird Cord zuhause erschossen aufgefunden, von seiner Frau und dem Baby fehlt jede Spur.Dies ist der dritte Fall für Nola und Renke, die sich hier wieder langsam annähern. Sie ermitteln wieder gemeinsam und haben viele verschiedene Spuren zu verfolgen bis zum überraschenden Ende. Die Personen dieses Krimis sind gut beschrieben, man kann sich die unsympathische Margit so richtig gut vorstellen ebenso ihren vornehmen Lebensgefährten und Landrat a.D. - alle haben etwas zu verbergen. Dieser äußerst spannende Krimi ist sehr gut geschrieben, für mich der bisher beste Band der Reihe (und die anderen beiden waren ebenfalls sehr gut!).

    Mehr
  • Martinsfehn ein sehr verwegener Ort

    Ihr einziges Kind

    Daphne1962

    22. January 2017 um 12:56

    Martinsfehn ist wieder Mittelpunkt in der Krimireihe um Renke Nordmann und Nora van Heerden. Ostfriesland hat es in sich. Dort befindet sich die Schnapsfabrik der Familie Cassjen. Fehnbrand heißt das Gesöff. Hier führt Margit Cassjen, die Witwe von Cornelius Cassjen das Regiment. Keiner in der Familie kann ihr widersprechen. So plant sie, den neu geborenen Enkel unter ihre Fittiche zu nehmen. Ihre ungeliebte Schwiegertochter Silvana steht ja unter starkem Medikamenteneinfluß und ist nicht in der Lage ihren Mutterpflichten nachzukommen. Deren Ehemann Dr. Cord Cassjen hat in seiner Praxis zu tun. Ehe allerdings der Urologe erschossen in seinem Haus aufgefunden wird und die unter postportaler Psychose leidende Silvana samt Baby verschwunden ist, gab es allerdings einen alarmierenden Zwischenfall im Hause Cassjen. Hier konnten sich Hauptkommissar Renke Nordmann und Oberkommissarin Nora van Heerden schon einen ersten Eindruck verschaffen. Was sie allerdings beim Graben in den Geheimnissen derProtagonisten erfahren, verschlägt ihnen bald die Sprache. Mir gefallen die Figuren, die Frau Wendelken hier geschaffen hat. Es gibt so viele Möglichkeiten, die in Frage kommen und dann überrascht die Autorin mit neuen Perspektiven und Wendungen, das man wieder völlig neu alles überdenken muss. Außerdem besitzt die Autorin die Fähigkeit,komplexe Handlungen so detailliert zu beschreiben und wieder zusammen zu fügen, das der Leser nicht aus dem Konzept gerät. Im Hinterkopf hat man ständig die Sorge um das Baby, während Renke und Nora fieberhaft auf der Suche nach einer Mörderin und gar Mörder sind.Alles ist möglich.   Barbara Wendelken ist mal wieder zur Höchstform aufgelaufen. Ich hoffe, das Ende ist noch nicht in Sicht und sie macht genau so weiter. An Ideen wird es ihr hoffentlich nicht mangeln. Ich bin ein Fan ihrer Krimis und denke, diese sollten mehr Beachtung bei den Krimilesern finden. Band 4 ist in Arbeit und ich bin schon sehr gespannt darauf.

    Mehr
  • Ihr einziges Kind

    Ihr einziges Kind

    Kitsune87

    11. January 2017 um 09:28

    Rezension zu Ihr einziges Kind von Barbara WendelkenTitel: Ihr einziges KindAutor: Barbara WendelkenVerlag: PiperSeitenzahl: 528Genre: KriminalromanPreis: 10,99 €Erscheinungsdatum: 02.11.2016Isbn: 978-3492310123Vielen Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.Alle bislang erhältlichen Martinsfehn-Romane in der Übersicht:Teil 1: Das Dorf der Lügen – Erschienen am 14.07.2014Teil 2: Die stille Braut – Erschienen am 14.09.2015Teil 3: Ihr einziges Kind – Erschienen am 02.11.2016Klappentext:Cord Cassjen ist überglücklich, sein Sohn Caspar hat das Licht der Welt erblickt. Aber seine Frau Silvana leidet an einer postpartalen Psychose, sieht sich und vor allem das Baby von allen Seiten bedroht. Und dann passiert das Unfassbare – Cord wird erschossen, Silvana ist mitsamt dem Säugling verschwunden. Die Kommissare Renke Nordmann und Nola van Heerden stehen vor einem Rätsel: Gab es vielleicht doch den großen Unbekannten, vor dem Silvana sich so sehr fürchtete? In größter Eile machen sie sich auf die Suche nach den beiden Vermissten, da sie vor allem um das Leben des Kindes bangen.Meinung:„Ihr einziges Kind“ ist mein erster Roman aus der Martinsfehn-Reihe. Die Bücher lassen sich, zumindest habe ich es so empfunden, gut voneinander getrennt lesen. Jedoch empfehle ich trotzdem mit dem ersten Band anzufangen, um sich selbst vor Spoiler bzgl. der persönlichen Belange der Ermittler zu schützen.Der Einstieg in den dritten Fall der Ermittler aus Martinsfehn und Leer gelang mir relativ gut und schnell. Dies ist dem Spannungsbogen, der tatsächlich bis zum Schluss aufrecht erhalten bleibt, zu verdanken. Nicht allerdings dem Schreibstil, da der Roman in einer sehr einfachen Sprache gehalten wurde.In diesem Kriminalroman wird der Leser mit vielen Charakteren vertraut gemacht. Einige von ihnen erscheinen auf den ersten Blick vielleicht irrelevant, doch die Autorin weiß geschickt alle einzelnen Erzählstränge miteinander zu verknüpfen. Besonders die Dorfbewohner sind sehr detailreich ausgearbeitet. Wer hängt mit dem Fall zusammen und wer hat nebenbei noch Dreck am Stecken? Beides Fragen, die erst ganz zu Schluss beantwortet werden. Doch so gut diese einzelnen Figuren gezeichnet worden sind, blieben mir die beiden Ermittler, Renke und Nora, eher schlecht in Erinnerung. Dies liegt zum einen daran, dass Renke Nordmann, im Gegensatz zu allen anderen Charakteren, sehr blaß daher kommt. Zum anderen daran, dass mir die Ermittlerarbeit der beiden oft sehr stümperhaft rüber gekommen ist. Meine Kenntnis der Polizeiarbeit ist leider nicht sehr hoch. Jedoch erschienen mir manche Handlungen – oder besser gesagt, dass Nichthandeln – einfach vom gesunden Menschenverstand her, sehr fragwürdig bzw. naiv. Ich frage mich, ob dies einer schlechten Recherche geschuldet ist, oder ob dies mit Absicht eingebaut worden ist. Stichwort Dorfpolizei… Dies ist jedoch mein einziger großer Kritikpunkt, da Wendelken einen soliden und ansonsten gut durchdachten Kriminalroman abliefert und die Dorfbewohner die Fehlleistungen der Ermittler wieder wett gemacht haben. Dieser Krimi glänzt tatsächlich durch seine Nebencharaktere und deren Leichen im Keller.„Es gab keine wirklich guten Menschen auf der Welt, bloß B-Ware mit kleinen oder größeren Fehlern.“ – Seite 484Gut zu wissen:Der Ort Martinsfehn entstammt einzig der Fantasie der Autorin und ist aus diesem Grunde auf keiner Landkarte zu finden.Fazit:„Ihr einziges Kind“ ist ein Kriminalroman, der durch seine Nebenfiguren lebt. Er bietet Familiendramen, menschliche Abgründe, Ehekrisen und eine konstante Spannung, steht sich mit seinen Ermittlern jedoch häufig selbst im Weg. Da ich jedoch bis zum Schluss gut unterhalten wurde, lege ich ihn Krimifans, die gerne regionalbezogene Werke lesen, ans Herz.

    Mehr
  • Mord in Ostfriesland

    Ihr einziges Kind

    Sternenstaubfee

    09. January 2017 um 21:31

    Martinsfehn in Ostfriesland: Cord Cassjen und seine Frau Silvana sind gerade Eltern geworden. Der kleine Sohn Caspar ist wohlauf, aber Silvana leidet an einer Wochenbettpsychose. Wenige Tage nach der Geburt findet man dann Cord erschossen in der Wohnung vor. Silvana und das Baby sind verschwunden. Hat sie ihren Mann umgebracht? Ist auch Caspar in Gefahr? Die Kommissare Renke Nordmann und Nola van Heerden suchen fieberhaft nach Silvana und dem Baby, um Schlimmeres zu verhindern. Mein Leseeindruck: Dieses Buch ist bereits der dritte Band, aber man kann es problemlos auch als Einzelband lesen. Ich bin auf jeden Fall wieder sehr begeistert; ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Die Geschichte ist unglaublich dicht, sehr fesselnd, spannend, intelligent und durchdacht. Es gibt einige Protagonisten und viele Verdächtige, aber bis zum Schluss war ich mir nie sicher, wer nun wirklich hinter der Tat steckte. Auch gibt es immer wieder überraschende Wendungen und neue Erkenntnisse in der Geschichte, so dass die Spannung nie abflaut. Alle Charaktere sind sehr gut beschrieben; ich konnte mir von allen ein gutes Bild machen. Sie wirken alle sehr authentisch und lebendig. Ich habe es sehr genossen, diesen Krimi zu lesen. Auf über 500 Seiten war ich immer gefesselt und hatte ein tolles Kopfkino. Bitte mehr davon!

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931

    kubine

    07. January 2017 um 18:18
  • Ein verschwundenes Kind

    Ihr einziges Kind

    buecherwurm1310

    28. December 2016 um 11:25

    Der kleine Caspar Cassjen ist verschwunden. Die Mutter Silvana sah aufgrund einer postpartalen Psychose überall Gefahren für ihr Baby und sich selbst. Dann wird auch noch der stolze Vater Cord Cassjen erschossen und Silvana verschwindet mit dem Kind spurlos. Kein einfacher Fall für die Kommissare Renke Nordmann und Nola van Heerden, denn sie sorgen sich um das Baby. Das Buch lässt sich sehr gut und flüssig lesen. Wenn man selbst Kinder hat, kann man sich gut vorstellen, wie grauenhaft das ist, wenn ein Kind verschwindet. Da die Mutter auch psychisch angeschlagen ist, muss man vom Schlimmsten ausgehen. Die Kommissare haben einige Schwierigkeiten, da es eine Menge undurchsichtiger und auch unsympathischer Personen gibt, die die Ermittlungen nicht unbedingt erleichtern. Es scheint fast jeder irgendwie Dreck am Stecken zu haben. Normalerweise habe ich beim Lesen eines Krimis sehr schnell ein Gefühl dafür, wer der Täter ist und dann geht es darum, das zu untermauern. In diesem Fall aber hielt bei mir die Verwirrung sehr lange an, denn immer wieder gab es Hinweise, die meine Vermutungen zunichte machten. Doch am Ende musste ich feststellen, dass mich mein Bachgefühl nicht getrogen hatte. Ein Kompliment also der Autorin, die es geschafft hat, mich so zu verunsichern. Nola und Renke sind ein sympathisches Ermittlerpaar, die aber auch ihre Ecken und Kanten haben. Gut so, denn ich mag es nicht, wenn die Personen allzu glatt geschliffen sind. Dieses Buch war übrigens der dritte Martinsfehn-Krimi. Dass ich die Vorgänger nicht kannte, hat mich nicht gestört. Ein spannende Geschichte, die die Spannung bis zum Schluss halten konnte. Empfehlenswert!

    Mehr
  • Ihr einziges Kind

    Ihr einziges Kind

    mamenu

    27. December 2016 um 05:18

    KlapptextCord Cassjen ist überglücklich,endlich hat sein Sohn Casper das Licht der Welt erblickt.Nur seine Frau Silvana bereitet ihm Sorgen,da sie seit der Geburt reichlich durcheinander und geradezu zwanghaft fürsorglich ist.Medikamente sollen ihr über die postpartale Psychose hinweghelfen,dennoch versteckt Silvana den Kleinen immer wieder,da sie sich von einem Unbekannten bedroht fühlt.Dabei vergisst sie jedoch häufig wo sie Casper in scheinbarer Sicherheit verborgen hält,sodass die Martinsfehner Polizei eingeschaltet werden muss,um das Kind wiederzufinden.Und dann passiert das Unfassbare.Cord Cassjen wird erschossen,Silvana ist mitsamt dem Säugling verschwunden.Die beiden Kommissare Renke Nordmann und Nola van Heerden stehen vor einem Rätsel.Hat Silvana in ihrer panischen Angst Cord umgebracht und ist geflohen?Oder gab es vielleicht doch einen Unbekannten,der die ganze Familie bedrohte?Wo stecken Silvana und Casper,und kann die kranke Mutter sich überhaupt ohne Hilfe um das Kind kümmern?Für Nola und Renke beginnt ein Wettlauf mit der Zeit,bangen sie doch um das Leben des Neugeborenen.Meine MeinungDies war mein erstes Buch von dieser Autorin. Auch wenn es der dritte Teil der Reihe ist, bin ich doch gut in die Geschichte reingekommen. Man muss nicht unbedingt die Vorgänger kennen, denn das sind alles abgeschlossene Geschichten.Der Schreibstil ist sehr locker und flüssig geschrieben, sodass man gut durch das Buch kommt, was mich sehr angesprochen hat.Es hat mich von Anfang bis Ende einfach mitgerissen, da ich es doch sehr spannenend fand.Schon alleine das Thema im Buch fand ich sehr Ansprechend, denn hier geht es um ein verschwundendes Kind, was mich schon sehr bewegt hat.Die Autorin hat die Charakteren gut beschrieben, wo ich mir immer wieder gedacht habe, in so einer Familie möchte ich nicht unbedingt leben, denn es Regiert nur Geld und Lügen.Auch im Fall Casper, dessen Leben schon entschieden wurde, obwohl er noch ein Baby ist. Das hat mich echt manchmal auf die Palme gebracht.Somit war ich mitten drin im geschehen.Ich wurde auch immer wieder auf eine andere Fährte gelockt, was bis zum Ende hin auch angehalten hat. Findet selber raus wie ihr es auffasst.Ich muss sagen dieses Buch hat mir gut gefallen und ich werde auf jedenfall die Vorgänger noch lesen.

    Mehr
  • Ein klassischer Krimi ganz in der Tradition von Agatha Christie aus deutscher Feder!

    Ihr einziges Kind

    elmidi

    22. December 2016 um 12:57

    „Ihr einziges Kind“ ist Barbara Wendelkens dritter Band um das Martinsfehner Ermittlerduo Renke Nordmann und Nola van Heerden. Ein kleines Baby ist nicht mehr auffindbar. Der Arzt und junge Vater des Kleinen Cord Cassjen ist hoch in Sorge. Denn seine Frau Silvana leidet an einer massiven Wochenbettpsychose und weiß nicht mehr, was sie tut. Zum Glück können Nola van Heerden und Renke Nordmann die Sache schnell aufklären. Aber kurze Zeit später ist Cord Cassjen tot und seine Frau mit dem Baby verschwunden. Eine nervenzehrende Suche beginnt für die beiden Ermittler, in der sie tief in die Familiengeschichte des Cord Cassjen dringen müssen. Und die ist undurchsichtig, verlogen und tragisch. Barbara Wendelken setzt in diesem dritten Buch der Reihe nochmal eins drauf. Völlig souverän führt sie uns durch einen 500 Seiten starken klassischen Whodunit, in dem ich Verdächtige gefunden und wieder verloren habe und schließlich auf das Ergebnis so nicht gekommen bin. Da haben einige Dorfgrößen Dreck am Stecken, den sie aber doch sehr gut zu verbergen wissen. Man muss schon einen sehr tiefen Blick in ganz biedere Familien riskieren, in denen alles herrscht, nur nicht die Liebe. Und im Hintergrund ist immer dieses verschwundene kleine Baby, um dessen Überleben man ständig bangt. Ich habe die beiden Vorgängerbände auch gelesen und fand sie klasse! In diesem Band hat sich die sprachliche Qualität nochmal gesteigert – ein klassischer Krimi ganz in der Tradition von Agatha Christie und Kolleginnen. Diese Reihe muss also weitergehen!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks