Global Management: ein Tanz mit den Eisbergen

von Barbara Wietasch 
4,6 Sterne bei7 Bewertungen
Global Management: ein Tanz mit den Eisbergen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Hermione27s avatar

Sehr wertvoller Ratgeber im internationalen Kontext. Hat mir die Augen geöffnet und mich mit ganz praktischen Tipps bereichert.

C

Ein sehr gelungener Ratgeber, sehr zu empfehlen

Alle 7 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Global Management: ein Tanz mit den Eisbergen"

Goodbye, Kulturschock! Rund 1,5 Millionen Manager weltweit arbeiten fern ihres Heimatlandes. Doch gibt es nicht nur Schwaben, die in China Dependancen aufbauen, oder Wiener, die ins US-Headquarter entsandt werden; es gibt längst auch das „Ausland im Inland“, etwa den deutschen Abteilungsleiter, der sich in einer russisch geführten Niederlassung zurechtfinden muss. Die Praxis zeigt: Viele Geschäfte stocken oder scheitern, weil das Bewusstsein fehlt, wie man in und mit „fremden Welten“ zurechtkommt. Wenn Menschen unterschiedlicher Kulturen einander begegnen, bleibt wie bei Eisbergen zunächst vieles unter der Oberfläche verborgen. Führungskräfte sind dann gefordert, „Eisberge zum Tanzen“ zu bringen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783709303450
Sprache:
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:220 Seiten
Verlag:Linde Verlag Wien
Erscheinungsdatum:28.02.2012

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Hermione27s avatar
    Hermione27vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr wertvoller Ratgeber im internationalen Kontext. Hat mir die Augen geöffnet und mich mit ganz praktischen Tipps bereichert.
    Augenöffnend und extrem hilfreich – ein toller Ratgeber für alle Herausforderungen im globalen Manag

    In „Global Management: ein Tanz mit den Eisbergen“ nimmt sich die erfahrene Managerin und Beraterin Barbara Wietasch eines wichtigen Themas an: Wie kommt man als Manager in und mit einem fremden Kulturkreis klar?

    Das Buch behandelt grundsätzliche Fragen zu Weltbildern und möglichen Fallen, in die man in der internationalen Zusammenarbeit tappen kann, geht aber auch auf konkrete Situationen wie die Entsendung ins Ausland, die Rückkehr in die Heimat oder Zusammenarbeit in internationalen (virtuellen) Teams sowie dem Führen von Dienstleistern in Schwellenländern ein.

     

    Meine Meinung:

    Das Buch ist sehr übersichtlich gegliedert und gut strukturiert aufgebaut und fällt darüber hinaus auch bereits durch die ansprechende optische Gestaltung mit blauer Schrift und sehr netten Cartoons auf.

    Die Themen werden insgesamt sehr lebendig und anhand vieler gut nachvollziehbarer Beispiele rübergebracht. Gerade die konkreten Situationen in Ländern, die gut beschriebenen kulturellen Unterschiede sind unglaublich aufrüttelnd und öffnen jedem die Augen, der sich schon einmal blauäugig in einen interkulturellen Zusammenhang gebracht hat und hierbei Reibungsverluste oder Schlimmeres erfahren hat.

    Sehr gut hat mir auch gefallen, dass es am Ende jeden Abschnitts ein Interview mit einer auslandserfahrenen Führungskraft gibt, so dass ganz unterschiedliche Sichten und auch viele konkrete Tipps in das Buch eingeflossen sind.

    Neben den konkreten Beispielen gibt es auch immer wieder Hinweise auf die Theorie, auf Studien oder auf strukturierende Merkmale.

    Mich hat das Buch sehr zum Nachdenken angeregt und mir viele gute Tipps mitgegeben, wie ich zukünftig an eine Situation im globalen Umfeld herangehen könnte.

     

    Fazit:

    Das Buch kann ich jedem nur wärmstens empfehlen, der im globalen Kontext arbeitet oder arbeiten möchte, weil es so viele Denkanstöße und ganz praktische Tipps liefert. Wirklich wertvoll!

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    C
    chicken-ranvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein sehr gelungener Ratgeber, sehr zu empfehlen
    Sehr zu empfehlen

    Klappentext:

    Goodbye, Kulturschock! Rund 1,5 Millionen Manager weltweit arbeiten fern ihres Heimatlandes. Doch gibt es nicht nur Schwaben, die in China Dependancen aufbauen, oder Wiener, die ins US-Headquarter entsandt werden; es gibt längst auch das „Ausland im Inland“, etwa den deutschen Abteilungsleiter, der sich in einer russisch geführten Niederlassung zurechtfinden muss. Die Praxis zeigt: Viele Geschäfte stocken oder scheitern, weil das Bewusstsein fehlt, wie man in und mit „fremden Welten“ zurechtkommt. Wenn Menschen unterschiedlicher Kulturen einander begegnen, bleibt wie bei Eisbergen zunächst vieles unter der Oberfläche verborgen. Führungskräfte sind dann gefordert, „Eisberge zum Tanzen“ zu bringen.

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn es nicht direkt Bezug auf meine Spate nimmt, kann ich mir vorstellen, dass vieles auch für andere umsetzbar ist. Am Schreibstil gibt es nichts zu meckern, man kann es gut und flüssig durchlesen. Auch der Aufbau ist gut für dieses Buch.
    In diesem Buch werden Themen, wie Führungsstil, internationale Zusammenarbeit und die damit zusammenhängenden Irrtümer dargelegt.
    Sehr schön finde ich, dass viele Erfahrungsberichte, Interviews, als auch Studien enthalten sind.

    Ich fand das Buch sehr spannend und interessant zu lesen. Es ist super aufgebaut, auch wenn es nicht auf jeden Bezug nimmt, finde ich, dass man doch so manches umsetzen kann. Daher kann ich es nur weiterempfehlen. 


     



    Kommentieren0
    0
    Teilen
    B
    Buchverrueggtvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Think Global - Act local! Guter Einstieg für Expats und interkulturell arbeitende Personen.
    Think Global – Act Local!

    „Global Management: ein Tanz mit den Eisbergen“ eignet sich besonders gut für Expats, die eine Zeit lang ins Ausland gehen und sich auf das Abenteuer einstimmen möchten. So passt das „Motto „Think Global – Act Local“ sehr gut, denn der Expat muß sich an die hiesigen Gewohnheiten anpassen und nicht davon ausgehen, dass sich alle nach ihm richten werden. Barbara Wietasch hat deshalb grundlegende Gedanken anschaulich mit Praxisbeispielen und Cartoons von Dirk Meissner dargestellt ohne dabei ein Patentrezept bzw. 0815-Lösung zu bieten. Zumeist sind die Beispiele aus dem Hotelgewerbe oder der Spielzeugindustrie, aber leicht umwandelbar in andere Branchen. Die Beispiele werden dabei in einem angenehmen Schreibstil leicht verständlich erklärt und auf den Punkt gebracht. Das ist dann auch das einzige wirkliche Manko, was ich dem Buch ankreiden kann. Mir waren die vorgestellten Beispiele meist etwas zu kurz und prägnant. Diese hätte ich mir doch etwas ausführlicher vorgestellt bzw. doch noch ein, zwei Beispiele mehr wären toll gewesen. Ebenso bei den Interviews, die am Ende eines jeden Kapitels mit interessanten Personen geführt wurden.

    Die Cartoons von Dirk Meissner haben die Aussagen nochmal gut bildlich dargestellt und unterstützt.

    Insgesamt ein sehr gutes Buch zum Einstieg in das Abenteuer „Ausland“, ohne Lösungen vorzugeben und einzuengen, sondern mit der Möglichkeit sich selbst frei zu entfalten.

    Kommentare: 1
    0
    Teilen
    M
    milchkaffeevor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Hilfreicher Ratgeber
    Lesenswert

    Dieses Buch hat mir sehr geholfen. Zwar ist es nicht direkt aus meinem Arbeitsfeld, dennoch konnte ich vieles an Anregungen und Achtsamkeit mitnehmen. Der Sprachstil und der Aufbau des Buches sind für mich stimmig. Teilweise hätte ich mir mehr Lösungsansätze gewünscht. Dennoch ein absolut praxisorientiertes und gewinnbringendes Buch für mich, das mir im Beruflichen Alltag neue Denkansätze gegeben hat.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    berkas avatar
    berkavor 5 Monaten
    Aufforderung zum Tanz

    Dieses Buch erinnert mich an ein Seminar, allerdings ohne Reise. Gute Seminare bringen einen in Bezug auf ihr Thema weiter, dazu sammelt man stets Eindrücke die nicht direkt zum Thema gehören. Das ging mir auch bei dieser Lektüre so.


    Es ist aus HR-Sicht geschrieben. Die Beispiele stammen meist aus dem Hotelgewerbe oder der Spielzeugindustrie, sind aber leicht generalisierbar.

    Es liefert keine Patentrezepte nach dem Schema ‘in Japan stets die Schuhe ausziehen oder in China nicht mit dem Stäbchen auf jemanden zeigen’. Stattdessen sensibilisiert es für die Komplexität der Aufgabenstellungen beim Zusammentreffen unterschiedlicher Kulturen.


    Besonders eignet sich das Buch für Expatriats die sich auf einiges gefasst machen müssen: vom Anfangs- bis zum Rückkehrschock. Sicher hilft es ihnen wenn sie darauf vorbereitet sind.


    Ich habe das Buch aus Sicht des Technikers gelesen. Ich war nie Expat, konnte aber trotzdem einiges mitnehmen. M. E. haben es Techniker etwas leichter, besonders im IT-Bereich, da kulturelle Unterschiede durch die recht universellen Ansätze in der IT abgemildert werden. Trotzdem kann es natürlich zu Verständigungsproblemen kommen.

    Aus Sicht der Führungskraft war ich überrascht von der Forderung nach einem variablen Führungsstil, dessen Notwendigkeit aber argumentativ schlüssig dargestellt wird.


    Es werden viele Beispiele aus verschiedenen Bereichen angeführt, diese werden aber jeweils nur kurz angerissen. Hier hätte ich mir ein paar mehr Details gewünscht, z. B. zu Lösungsansätzen. Aufschlussreich sind die kurzen Interviews am Ende eines jeden Kapitels.


    Ein hilfreicher Ratgeber aus HR-Sicht, besonders für Expatriats aber auch für alle die in internationalen Kontexten tätig sind gewinnbringend lesbar.


    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Kaffeetasses avatar
    Kaffeetassevor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Eisberg direkt voraus...ein gelungener Ratgeber zum Thema Global Management
    Eisberg direkt voraus...ein gelungener Ratgeber zum Thema Global Management

    Das Eisbergmodell aus der Kommunikation kennen sicherlich viele Menschen. Doch im Grunde kann diese Idee auch auf das Verhalten von Menschen übertragen werden. Das Auftreten als "Business-Mensch" scheint oberflächlich gesehen oft sehr ähnlich zu sein, doch die kulturelle Prägung, unterschiedliche Glaubenssätze  bestimmen unser Denken und Handeln. Wenn wir nun von uns auf andere schließen und den gleichen Hintergrund annehmen, dann kann dies schnell in die Hose gehen. Und dann rufen wir nur noch: Eisberg direkt voraus oder rammen-wie die Titanic- die Eisbergteile unter Wasser.

    Interkulturelle Begegnungen gibt es nicht nur als Mensch im Ausland, nein auch in hiesigen Unternehmen treffen oft viele Kulturen aufeinander. Dies kann sehr spannend sein, sorgt aber auch vor allem bei Führungskräften oft für mächtig Sorgen und Gesprächsstoff. Wie wir ein Stück sicherer durch diesen Alltag kommen zeigt uns dieses Buch auf. In insgesamt sieben Abschnitten greift die Autorin verschiedene Themen auf, wie etwa der Kulturschock im fremden Land (Gefolgt vom Rückkehrschock), die internationale Teamarbeit, verschiedene Weltbilder und wie zum Beispiel HR-Abteilungen und Geschäftsführer in die Falle tappen können. Für meinen Geschmack werden hier viele zentrale Themen aufgegriffen und sehr gut abgehandelt. Die Autorin greift dabei auf Interviews, Erfahrungsberichte und auch Studien zurück, wobei sie am Ende des Buches auch ihr Literaturverzeichnis mit abgedruckt hat. So kann der Leser durchaus auch selbst noch tiefer in die Materie einsteigen. Das Buch lässt sich Kapitelweise lesen, dank Stichwortverzeichnis kommt aber auch rasch zu bestimmten Themen.

    Der Schreibstil ist sehr angenehm, sachlich und verständlich. Nicht hochtrabend oder extrem wissenschaftlich, das hat mir sehr gut gefallen. Aufgelockert wird das Buch zudem durch Cartoons von Dirk Meissner, die wirklich gelungen sind und das eine oder andere Schmunzeln erzeugte.

    Fazit: Toll geschrieben, verständlich und inhaltlich top, ich kann das Buch nur jeder Führungskraft und jedem HR-Menschen ans Herz legen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    camilla1303s avatar
    camilla1303vor 6 Monaten
    Interkulturelle Kompetenz


    Der Businessratgeber „Global Management: ein Tanz mit den Eisbergen“ von Barbara Wietasch mit Cartoons von Dirk Meissner ist mit dem Untertitel „Klarkommen mit fremden Welten oder: Warum ein Auslandsknigge Sie nicht weiterbringt„ im Linde Verlag erschienen.

    Viele Geschäfte stocken oder scheitern, weil das Bewusstsein fehlt, wie man in und mit „fremden Welten“ zurechtkommt. Wenn Menschen unterschiedlicher Kulturen in der Arbeitswelt zusammentreffen, dauert es meist nicht lange, bis erste Missverständnisse und Konflikte entstehen.

    Im Buch werden die Themen, Führungsstil, Kommunikation, internationale Zusammenarbeit beleuchtet und die größten Irrtümer aufgezeigt. Die Autorin vergleicht die kulturelle Prägung der unterschiedlichen ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen mit Eisbergen, die es, durch interkulturelle Kompetenz, zu überwinden gilt.

    Durch viele Erfahrungsberichte aus der Praxis, Interviews und Studien schafft es die Autorin authentisch zu wirken und schafft es so den LeserInnen die Angst vor der „fremden Welt“ zu nehmen. Ich zumindest traue mir nach der Lektüre einen Arbeitsaufenthalt im Ausland auf alle Fälle zu und werde auch in Zukunft mit interkulturellen MitarbeiterInnen im Inland besser umgehen können. Wer weiß, vielleicht bringe ich ja bald alle Eisberge zum Tanzen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    B
    Hallo Ihr Lieben,

    Die Globalisierung wird von der Digitalisierung überholt. Und gerade in dieser komplexen, interkulturellen Welt ist mein Sachbuch, in dem ihr viele Erfahrungsberichte, Interviews, Tipps & Tricks für den interkulturellen „Tanz-mit-den-Eisbergen“ finden, die so aktuell wie eh und je sind.

    Der Kölner Cartoonist, Dirk Meissner trifft mit seinen künstlerischen Beiträgen den Nagel auf den Kopf und zaubert uns trotz der herausfordernden Themen ein Lächeln ins Gesicht und schon geht es um vieles leichter.


    Zusammen mit Lovelybooks habe ich mir überlegt, dass es spannend wäre, etwas über Eure interkulturellen Erlebnisse zu erfahren. Verratet mir hier Eure Begegnungen, Stolpersteine und Erfahrungen in unterschiedlichen Kontexten, sei es unterschiedlicher Unternehmenskulturen, internationaler Arbeitssituationen, kultureller Begegnungen zwischen Jung und Alt, wenn Ihr Lust auf mein Buch habt und eine Rezension schreiben möchtet. Ihr könnt eines von fünf signierten „Global Management: ein Tanz mit den Eisbergen“-Exemplaren gewinnen.

    Mitmachen könnt ihr bis 28. Februar 2018.

    Hermione27s avatar
    Letzter Beitrag von  Hermione27vor 2 Monaten
    Vielen herzlichen Dank, dass ich dieses tolle Buch lesen durfte. Meine Rezension habe ich hier eingestellt: https://www.lovelybooks.de/autor/Barbara-Wietasch/Global-Management-ein-Tanz-mit-den-Eisbergen-1341543450-w/rezension/1637692737/ Auch auf Amazon, bei Was liest du und bei der Lesejury habe ich sie veröffentlicht. Das Buch liefert tolle Denkanstöße, gute Beispiele und ist dabei auch noch humorvoll geschrieben und kurzweilig zu lesen!
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks