Barbara Zimmermann Rosa und Cheyenne

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rosa und Cheyenne“ von Barbara Zimmermann

Das Abi vor der Tür, Bauchkribbeln für einen Franzosen, wo sich noch klären muss, ob Blindgänger oder Jackpot, eine fantastisch quirlige und humorvolle Mutter und schließlich am Ende: DIE FRAGEN DES LEBENS. Bei Cheyenne ist schon der Name Programm, und zusammen mit Rosa beschreiten die beiden Heldinnen des Romans einen turbulenten, jedoch liebevollen Lebensweg. Mit leichtem, witzigem und warmherzigem Ton wird über Wutausbrüche, Alltagskatastrophen und Geheimnisse berichtet. Weitere Mitwirkende: Peer (duftet nach Puma), Jacques (Frankreich, Frankreich), eine Bordeauxdogge, Baum Nr. 11 auf dem Waldfriedhof und last but not least Frau Jägermeister. Ein Roman für die Freiheit! Für alle Mütter und die es werden wollen, natürlich auch für Väter!

Stöbern in Romane

Babydoll

Für meinen Geschmack kam mir die Protagonistin zu schnell und mit zu wenig tiefgehenden Ängsten über die Gefangenschaft hinweg.

Evebi

Underground Railroad

Pflichtlektüre - schnörkellose, eindringliche aber auch hoffnungsvolle Geschichte über die Sklaverei und eine Flucht in die Freiheit

krimielse

Sonntags in Trondheim

Das Auseinanderleben der Familie Neshov

mannomania

Sommer unseres Lebens

Schöne Sommerlektüre

MissB_

Der Sommer der Inselschwestern

...Drei Frauen, die sich wundervoll ergänzen! Gefühlvoll & mitreißend...

Buch_Versum

Und morgen das Glück

Schöne Geschichte über die Achterbahnfahrt einer Frau, die alles verliert und ganz neu anfangen muss!

Fanti2412

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Grenzen setzen oder loslassen?

    Rosa und Cheyenne
    Lesemama1970

    Lesemama1970

    13. August 2017 um 19:07

    Rosa und Cheyenne ist im Mai 2017 von Barbara Zimmermann bei Books on Demand als Auflage: 2 erschienen.   Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da ich schon ein Buch dieser Autorin gelesen habe.   Produktinformation Taschenbuch: 192 Seiten Verlag: Books on Demand; Auflage: 2 (18. Mai 2017) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3743102889 ISBN-13: 978-3743102880 Preis: 9.99 Euro Format: Kindle Edition Dateigröße: 846 KB ASIN: B01MQPZTQR Preis: 2.99 Euro   Meine Meinung: Einmal mit dem Buch begonnen konnte ich nicht mit lesen aufhören bevor es morgens um kurz nach 3:30 Uhr zu Ende gelesen war. Das Cover ist wenig aussagekräftig, so dass ich in einer Buchhandlung sicher daran vorbeigelaufen wäre. Wenn man das Buch fertig gelesen hat, kommt einem dann auch das Cover passend vor. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und mitreisend spannend. Da ich schon ein Kinderbuch dieser Autorin gelesen habe, wollte ich gerne wissen wie dieses Buch ist, da es ja für eine ganz andere Altersklasse ist. Zu Beginn der Geschichte war ich noch nicht restlos überzeugt ob mir das Buch gefallen würde, es war alles etwas verwirrend, aber je länger ich gelesen habe umso klarer wurde alles. Rosa und Cheyenne sind zwei Abiturientinnen die sich sehr ähneln und dann aber wieder grundverschieden sind. Das Verhältnis zwischen Cheyenne und ihrer Mutter hat mich etwas genervt. Cheyenne die nur fordert und die Mutter die sich nicht durchsetzen kann oder will. Die Geschichte wirkt sehr Real und weckt auch einige Emotionen. Wie werde ich wohl auf meine eigene Tochter reagieren, wenn sie im Alter von Rosa und Cheyenne ist. Wie viele Regeln brauchen auch junge Menschen in diesem Alter, und welche Werte sind heutzutage wichtig? Wie viel Freiheit ist wichtig für welches Alter? Das Buch lässt mich sehr nachdenklich zurück.

    Mehr
  • Außergewöhnliche Geschichte

    Rosa und Cheyenne
    MissBille

    MissBille

    10. January 2017 um 14:39

    Das Cover ist so anders, dennoch passt es zur Geschichte, und macht es dadurch vielleich besonders.Der Klappentext verrät nicht zu viel, macht aber auf jeden Fall neugierig!Ja, das Buch handelt, wie der Titel schon verrät, von Rosa und Cheyenne. Die Leser begleiten die beiden auf ihrem Weg zum Abschluss (Abitur), den jugendlichen Aktivitäten und Leichtsinnigkeit und dem Erwachsenwerden.Die beiden sind echt eine Nummer. Absolut sympathisch und authentisch, auch wenn sie echt chaotisch sind. Auch die Nebenprotagonisten wurden toll dargestellt. Mit wem ich mich eher weniger anfreunden konnte, war die Mutti. Hätte da einiges anders gehandhabt. Aber vielleicht sehe ich das einfach anders, weil ich keine Kinder habe..Der Schreibstil der Autorin ist auf jeden Fall leicht und flüssig zu lesen. Durch die verschiedenen Erzählseiten konnte man die einzelnen Personen besser kennenlernen und sich hineinversetzen. Die Geschichte wurde von Beginn an sehr humorvoll, witzig und liebenswert beschrieben.Auf jeden Fall ein toller Roman für zwischendurch, zum Abschalten und gernhaben.

    Mehr