Barbara d' Amato , Barbara D'Amato Mörderische Lotterie. Eine Bombe für Cat Marsala

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mörderische Lotterie. Eine Bombe für Cat Marsala“ von Barbara d' Amato

Zwei aufregende Romane um die mutige Chicagoer Journalistin Cat Marsala, die immer wieder in Mordfälle verwickelt wird und mit Witz und Schläue den Schuldigen auf der Spur ist.

Stöbern in Krimi & Thriller

Finster ist die Nacht

3. Fall für Detectiv Macey Greely

Buchverschlinger2014

SOG

Ein neues Meisterwerk von Yrsa: Kühl, kühler, SOG

oberchaot

Unter Fremden

Packend und emotional! Dieser Roman erregt Gemüter und öffnet Augen!

BuchHasi

Gottes rechte Hand

Spannender Thriller - beklemmend und aktuell!

miriamB

Fiona

Verdeckte Ermittlung und psychische Störungen - beklemmend gut zu lesen, unbefriedigendes Ende

Akantha

Der Präsident

harry potter haftes rumrühren einer gutmenschelnden irin, die atomkrieg verhindert und präsidenten entmachtet. viele deja vus, viel abgeschr

Pashtun Valley Leader Commander

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mörderische Lotterie. Eine Bombe für Cat Marsala" von Barbara d' Amato

    Mörderische Lotterie. Eine Bombe für Cat Marsala
    Armillee

    Armillee

    27. April 2010 um 13:15

    Ein Taschenbuch mit zwei Geschichten. Schon früher hatte ich ein Buch mit Cat Marsala gelesen und fand es ganz toll. Bei ´Mörderische Lotterie' hat mich sehr gestört, dass das drumherum um Lotterien in wirklich allen Facetten beleuchtet wurde. Wie 'ne Doktorarbeit. Immer wieder durchgekaut. Nun bin ich selbst ein Profi. Mehr Handlung hätte hier Schwung reingebracht. das Show Down war allerdings Klasse. 'Eine Bombe für Cat Marsala' war da schon rasanter. Hier habe ich mit recherchiert und es dauerte lange, bis ich wußte, wer nun der / die Mörder waren. An sich ist die Romanfigur Cat eine witzige, clevere Frau, die sich nichts gefallen läßt und unermüdlich ihren Weg geht. Die Geschichten nicht schlecht, aber auch nicht heraus ragend.

    Mehr