Barbara van den Speulhof

 4.8 Sterne bei 77 Bewertungen

Lebenslauf von Barbara van den Speulhof

Barbara van den Speulhof wurde 1959 in Aschaffenburg geboren und arbeitet als Autorin, Texterin, Hörspielproduzentin und Regisseurin überwiegend für Kinderproduktionen. Sie produzierte Hörspiele für zahlreiche Kinofilme und schrieb die begleitenden Bücher dazu. Sie lebt in Frankfurt am Main.

Neue Bücher

Der Grolltroll ... will Erster sein! (Bd. 3)

Erscheint am 01.07.2020 als Hardcover bei Coppenrath.

Alle Bücher von Barbara van den Speulhof

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Ginpuin9783649610540

Ginpuin

 (9)
Erschienen am 15.06.2012
Cover des Buches Dreizehn wilde Weihnachtskerle9783737340670

Dreizehn wilde Weihnachtskerle

 (8)
Erschienen am 22.09.2016
Cover des Buches Olga&Co - Die Sache mit Patzkes Brief9783737351904

Olga&Co - Die Sache mit Patzkes Brief

 (7)
Erschienen am 23.04.2015
Cover des Buches Das große Buch der Augsburger Puppenkiste9783414823540

Das große Buch der Augsburger Puppenkiste

 (4)
Erschienen am 26.02.2013
Cover des Buches Warum?, fragt Frau Blum9783737353861

Warum?, fragt Frau Blum

 (2)
Erschienen am 23.03.2017

Neue Rezensionen zu Barbara van den Speulhof

Neu

Rezension zu "Ginpuin" von Barbara van den Speulhof

Der keine Pinguin ist auch mit Sprachfehler liebenswert
Ramgardiavor 3 Monaten

Der kleine Pinguin sieht genauso aus, wie alle Pinguine auf der Insel und er verhält sich auch genauso. Nur wenn er spricht, dann vertauscht er die Buchstaben und so wird er zum Ginpuin. Immer wieder lachen die andren Pinguine ihn aus und so macht er sich auf und möchte dahin, wo es „ganz anders ist als zu Hause.“ Aufgrund seines Sprachfehlers zeigt ihm der Albatros statt einem Fisch ein Schiff und Otto nimmt ihn mit auf eine grüne Insel mit Schafen. Dort hat der Ginpiun eine schöne Zeit, bis er doch „heimbar Furchtweh“ bekommt. Otto nimmt ihn wieder mit und so kann er seinen Pinguin-Freunden von seinen Abenteuern berichten.

Ein schönes großes Bilderbuch mit wundervollen Bildern und schönen Worten. Ich hoffe nur, dass ich beim Vorlesen nicht allzu sehr über die verdrehten Worte stolpere. Die Kinder werden ihren Spaß daran haben, denn manche Worte sind schon lustig.

Ein Bilderbuch, dass sicher oft vorgelesen wird, obwohl es sich schon lohnt, einfach nur die Bilder zu genießen.


Kommentare: 2
7
Teilen

Rezension zu "Das große Buch der Augsburger Puppenkiste" von Barbara van den Speulhof

Magie an Fäden – die Geschichte der Augsburger Puppenkiste
Kaitovor 4 Monaten

Ein großes Buch voller Kindheitserinnerungen.

Inhalt:

Wer kennt kennt sie nicht? Urmel, Jim Knopf, den Löwen und Kater Mikesch? Wer erinnert sich nicht gerne an diese wunderbaren Stunden vor der Flimmerkiste, wenn die Stars an Fäden uns verzauberten? Der Phantasie waren keine Grenzen gesetzt.
Dieses Buch erzählt die Geschichte von den Anfängen im Wohnzimmer der Familie Oehmichen, über den Bau der Puppenkiste, bis hin zu den großen Erfolgen in TV und Kino.

Meinung:

Puppentheater ist doch was für kleine Kinder...
Das mag sein. Doch diese kleinen Kinder sind zum Teil mittlerweile erwachsen und lieben ihre Helden an Fäden bis heute!

Obwohl die Geschichte der Augsburger Puppenkiste schon viel früher begann, bin auch ich mit den TV-Serien und Filmen der hölzernen Protagonisten aufgewachsen und schaue sie bis heute gerne an. Kalle Wirsch, Kater Mikesch und die Katz mit Hut waren meine Favoriten!

Dieses Buch erzählt die Geschichte der Puppenkiste: Wie begann alles mit der Familie Oehmichen? Wie entsteht eine Puppe? Und was fasziniert das große und kleine Publikum bis heute an den Aufführungen in Theater und TV?

Viele Fotografien aus der Anfangszeit, farbige Bilder bekannter Szenen und Figuren und die Verbindung bekannter Autoren, wie Michael Ende und Max Kruse zur Kiste, werden in diesem großformatigen Band gezeigt und beleuchtet.
Hier werden auch langjährige Begleiter noch Neues über ihre Helden erfahren.

Zum Selberlesen ist das Buch wahrscheinlich eher ab 10 oder 12 Jahren geeignet.
Für die ganz jungen Fans sind die sachlichen Texte zum Einen etwas zu schwierig und zum Anderen auch weniger spannend. Denn das haben wir hier: ein Sachbuch!

Da die Puppenkiste aber wohl bei den Jüngsten auch nicht mehr so bekannt ist, richtet sich das Buch wohl vor allem an die langjährigen und daher zum Großteil erwachsenen Fans. Die finden hier eine Schatzkiste voller Kindheitserinnerungen und liebgewonnener Figuren.

Fazit:

Ich habe jede Seite dieses Buches genossen!
Man entdeckt viel neues und erinnert sich an noch mehr schönes aus seiner Jugend. Ein neues, junges Publikum sollte zunächst mit den Filmen oder einem Besuch in der Puppenkiste an die Geschichten und Figuren herangeführt werden. Doch dann werden auch sie dieses Buch sicherlich lieben.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Mein total verrückter Schultag" von Barbara van den Speulhof

Ein beonderes Mitmachbuch, nicht nur für Schulanfänger
Ramgardiavor 4 Monaten

Das Buch beginnt mit einer Gebrauchsanweisung, denn die Texte und Bilder im Buch sind nicht vollständig und müssen vom Leser ergänzt werden. Es gibt grüne Felder in die der Name des Eigentümers eingetragen wird. Die Namen Freund, des Hausmeistes und der Lehrkräfte haben andersfarbige Felder. Unvollständige Bilder (Gesichter ohne Frisur) haben ein kleines Bleistiftzeichen , das bedeutet, dass hier individuell ergänzt werden kann. Das Icon Fotoapparat besagt, hier kann auch ein Foto eingeklebt werden. Bis das Buch "fertig" ist, ist also einiges zu tun.  

Der Text beginnt mit der Schule, hier muss der Name und ein Bild ergänzt werden. Der Beginn der Geschichte kann mit Tag und Uhrzeit festgelegt werden. Das Kind ist zu früh und deshalb allein in der Klasse. Gleich fällt ein ekliger Geruch auf. Wieder im Gang kommt das Kind am Musikraum vorbei und kann auch hier entscheiden, welche Musik es hört, das selbe passiert an der Turnhalle. Auf dem Schulhof begegnet das Kind einem Freund, zusammen erleben sie merkwürdige Dinge bis sie einem kleinen Hund im Klo finden. 

Die kleine Geschichte wird mit viel Spannung erzählt und das Ergänzen der Worte machen Leseanfängern sicher viel Spaß. Später wird das Buch sicher immer als schöne Erinnerung im Regal bleiben. Sicher ein besonderes Geschenk zur Einschulung.


Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Barbara van den Speulhof im Netz:

Community-Statistik

in 66 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks