Warum?, fragt Frau Blum

Warum?, fragt Frau Blum
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Lagoonas avatar

Ich bin begeistert von Frau Blum und ihrer so sympathischen Art. Ein tolles Buch nicht nur für Kinder zum Thema "Warum?"

Kinderbuchkistes avatar

Eine wunderbare Geschichte mit wunderschönen Illustrationen über die Neugier am Leben, die man nie verlieren sollte

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Warum?, fragt Frau Blum"

"Warum?" ist die schönste Frage der Welt, findet Frau Blum. Warum nur hat sie schon so lange nicht mehr nach den Geheimnissen der Welt gefragt? Frau Blum und ihr Hund Herr Blümchen ziehen los und stellen nach Herzenslust immer wieder neue Fragen. Warum können Fische schon schwimmen, wenn sie auf die Welt kommen? Warum ist Feuer heiß, ein Apfel rund und die Erdbeeren rot? Aber warum nur nimmt sich niemand Zeit, auf ihre Fragen zu antworten? Da treffen sie einen kleinen Jungen. Er ist genauso neugierig wie Frau Blum. Sie fragen sich gegenseitig Löcher in den Bauch und versuchen, so viele Antworten zu finden wie möglich. Wer nicht fragt, findet eben nie die Antworten zu den Rätseln dieser Welt. Zauberhafte Bleistiftzeichnungen erzählen den fast philosophischen Text ganz spielerisch weiter und geben dem Bilderbuch eine heimelige und vertraute Stimmung.

Ein Bilderbuch über die wichtigste Frage der Welt!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783737353861
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:32 Seiten
Verlag:FISCHER Sauerländer
Erscheinungsdatum:23.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Lagoonas avatar
    Lagoonavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ich bin begeistert von Frau Blum und ihrer so sympathischen Art. Ein tolles Buch nicht nur für Kinder zum Thema "Warum?"
    Ein ganz tolles Buch


     "Frau Blum" - Die ältere Dame, die mir auf Anhieb gleich sympathisch war und deren Lieblingswort tatsächlich das Wörtchen
    "Warum" ist. Genau jenes Wort, welches mich schon all zu oft fast auf die Palme gebracht hat. Das Wort, was mir zeitweise ein Loch in den Bauch gefressen hat. "Mama, warum, warum, warum....?"
    Ja, auch meine lustigen Zwerge waren sehr aktiv in ihrer Warum-Phase. Wie gut, dass Frau Blum es ganz genau auf den Punkt bringt, denn ganz genau dieses immer wieder fragen und
    der Durst nach Wissen ist doch auch ganz genau das, was uns weiterbringt, was uns leehrt, was uns Freude bereitet.
    Man sollte niemals aufhören "warum?" zu fragen. Frau Blum hat irgendwann aufgehört damit und besinnt sich nun im Alter
    wieder darauf ihr Lieblingswort fortan öfter zu nutzen. Gemeinsam mit Frau Blum beginnt ein aufregender Spaziergang auf der Suche nach Antworten.


    "Warum? fragt Frau Blum" ist im Fischer Sauerländer Verlag als gebundene Ausgabe erschienen und umfasst 32 Seiten.


    Mein Fazit:


    Ich bin von Frau Blum sehr begeistert. Eine tolle Frau, die das Herz am rechten Fleck hat. Spielerisch ermutigt sie Erwachsene und Kinder dazu alles zu fragen, was sie gerne wissen möchten,
    denn nur wer fragt bleibt nicht stehen und lernt dazu. Ja, das gilt auch für Erwachsene.
    Ein tolles Buch mit Lernerfolg, welches uns ganz besonders in der aktiven "Warum?-Phase" begleitet hat. Auch die Zeichnungen sin dwunderschön.



    Ich gebe sehr gerne 5 gute Sternchen für mein ganz persönliches Schatzbuch

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Kinderbuchkistes avatar
    Kinderbuchkistevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine wunderbare Geschichte mit wunderschönen Illustrationen über die Neugier am Leben, die man nie verlieren sollte
    Eine wunderbare Geschichte mit wunderschönen Illustrationen über die Neugier am Leben, die man nie v

    Warum?
    fragen kleine Kinder täglich.
    Nicht selten fühlen wir uns genervt von den vielen Warum Fragen. Doch wie soll man die Welt begreifen wenn man nicht fragt.
    Wir Erwachsenen fragen die richtigen Warum Fragen nur noch selten.
    Frau Blum dagegen fragt, doch scheinbar hat niemand Interesse an ihren Fragen.
    Bis sie auf einen kleinen Jungen trifft.
    *
    Frau Blum sitzt in ihrem gemütlich eingerichtetem Wohnzimmer auf ihrem wunderschönen geblümten Sofa beim Kaffee und denkt nach.
    Frau Blum schein sehr interessiert zu sein, besonders an Blumen, die nicht nur auf Sofa, Tapete und Bildern zu finden sind sondern auch auf Büchern und davon liegen reichlich auf ihrem, selbstverständlich geblümten bunten Teppich direkt zu ihren Füßen.
    Warum nur fragt sie sich hat sie aufgehört Warum zu fragen, neugierig zu sein? Sie wusste doch längst noch nicht alles auch wenn sie schon bei Alter war.
    Wenn sie doch jemanden hätte mit dem sie über die vielen Warums sprechen könnte. Fragen stellen und Antworten gemeinsam finden. Das wäre schön.
    Auf der Suche nach einem Freund führt sie der Weg ins Tierheim. Dort fragt sie viele Tiere ob sie mitkommen möchten doch irgendwie antwortet keiner. Plötzlich entdeckt sie einen Hund der ein großes Loch im Käfigboden buddelt.
    Wieder stellt sich ihr eine Warum Frage, die sie gleich darauf den Tierpfleger fragt. Man kann sich denken was sie fragt. Die Antwort des Tierpflegers gefällt Frau Blum. Er sagt der Hund sein neugierig. Neugierig auf die Welt da draußen.
    Das gefällt ihr.
    Es kommt wie es kommen muss sie nimmt den Hund mit. Tauft ihn Herr Blümchen. Dem Hund scheint es zu gefallen. Er bellt dreimal das bedeutet Zustimmung.
    Gemeinsam entdecken Frau Blum und Herr Blümchen die Welt und stellen viele Warum Fragen doch nicht immer stoßen sie damit auf Verständnis bei den Leuten.
    Eines Tages beobachtet Frau Blum einen kleinen Jungen im Sandkasten.
    Der Junge fragt seine Mutter doch die ist im Gespräch mit einer Freundin, hat keine Lust ihm zu antworten. Dafür antwortet Frau Blum und kommt somit dem Jungen ins Gespräch, der viele, viele Warum Fragen hat, die Frau Blum so gut es geht beantwortet.
    Hätten wir die ständigen Warum Fragen des Junge als Eltern gehört wären wir wohlziemlich genervt gewesen doch Frau Blum ist überglücklich und verabredet sich für einen der nächsten Tage mit ihm. Dann wollen sie sich gegenseitig Fragen stellen.
    Das freut auch Herrn Blümchen, der vor Freunde tanzt.
    .
    Das Buch endet mit einem wunderbarem Bild, das Herrn Blümchen auf dem wunderschönen buntem runden Teppich von Frau Blum zeigt wie er in einem der Bücher liest.
    *
    Unsere Leskinder und ich auch, lieben die Illustrationen von Annette Swoboda, die schon viele Bücher illustriert hat.
    Dieses Mal, so finde ich, hat sie sich selbst übertroffen. Die Zeichnungen sind so wunderbar bunt und harmonisch in der Farbgebung, dass einemeinfach das Herz aufgeht.
    Wer den Blog und die Besprechungen verfolgt weiß, dass ich auch in Senioreneinrichtungen Bilderbücher vorstelle.
    Dieses Buchmusste ich einfach mit nehmen. Nicht nur weil eine ältere Frau und ein Hund die Protagonisten sind. Allem voran wegen der Illustrationen, die ich mir  gern auch einzeln, im Rahmen , in die Wohnung hängen würde.
    Sie vermitteln so viel Wärme und Zuversicht, Harmonie.
    Nicht nur das Bild im Wohnzimmer auch das Bild im Blumenladen oder der Blick auf die Kuh, das Bild mit dem kleinem jungen im Sandkasten. Alle sind mit soviel Liebe und Freunde gezeichnet, die man beim Betrachten deutlich spürt.
    *
    Die älteren  Leutchen waren übrigens genauso begeistert von dem Buch wie die Kinder!!
    *
    Wer einen Einblick in die Arbeiten von Annette Swoboda bekommen möchte dem empfehle  ich ihren Blog. Hier gibt es auch noch mehr Einblicke in dieses Buch.
    *

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Buchraettins avatar
    Buchraettinvor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    ›Warum?, fragt Frau Blum‹ ist ein wunderbares Bilderbuch über kindliche Neugierde und erwachsenes Desinteresse.

    Wunderbar poetisch, zauberhaft und federleicht erzählt. Eine fast philosophische Geschichte zum Nach- und Weiterdenken, und das nicht nur für Kinder.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks