Barbara von Bellingen Tochter des Feuers

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tochter des Feuers“ von Barbara von Bellingen

Roman. 336 S. (Quelle:'Sonstige Formate/01.07.1989')

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

Es geht im Leben um viel mehr als den richtigen Zeitpunkt, den gibt es nämlich nur selten. Es ist wichtig, was man daraus macht!

unfabulous

Kukolka

Keine Kindheit in der Ukraine. Stattdessen: vergessen, verraten, verkauft. Ein hübsches Puppengesicht ist kein Garant für eine gute Zukunft.

Buchstabenliebhaberin

Ein Haus voller Träume

Ein stimmungsvoller Familienroman mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren.

Jashrin

Frühling in Paris

Zähe Geschichte. Aber ganz nett für zwischendurch..

Julchen77

Was man von hier aus sehen kann

Wundervolle Geschichte(n)! ♥️

PaulaAbigail

Der Frauenchor von Chilbury

Eine Hommage an die Kraft der Musik und das Singen in harten Zeiten des 2. Weltkriegs - chapeau den Frauen des Chors und J. Ryan ! 5* +

SigiLovesBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tochter des Feuers" von Barbara von Bellingen

    Tochter des Feuers
    tanja-friesenfrau

    tanja-friesenfrau

    24. May 2011 um 08:43

    Im Jahre 1883 machten französische Archäologen einen zauberhaften Fund: in einer Höhle entdecken sie das winzigkleine geschnitzte Porträt einer jungen Frau. Wulstige Brauen, eine kräftige Nase, ein ausdrucksstarker Mund- das Gesicht einer Neandertalerin, eingekerbt in ein Stückchen Mammutzahn vor mehr als 30 000 Jahren. Barbara von Bellingen hat sich mit liebevoller Phantasie und detailliertem Wissen der Geschichte dieses kostbaren Fundstückes angenommen. Ihr Roman erzählt von bewegenden Ereignissen, die zu seiner Entstehung geführt haben mögen, und führt uns zurück in die Morgendämmerung der Menschheit.

    Mehr
  • Rezension zu "Tochter des Feuers" von Barbara von Bellingen

    Tochter des Feuers
    Thabe

    Thabe

    11. February 2010 um 22:03

    Mein Lieblingsbuch!!!