Barry Eaton Dominanz - Tatsache oder fixe Idee

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dominanz - Tatsache oder fixe Idee“ von Barry Eaton

Stöbern in Sachbuch

Das Sizilien-Kochbuch

Ein leidenschaftliches und sehnsuchtsvolles Buch an die Küche und die Kultur Siziliens

Hexchen123

Gemüseliebe

Großartiges, frisches und neues vegetarisches Kochbuch! Großartig! Ich liebe es!

Gluehsternchen

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein kleines und unscheinbares Buch, dessen Thema in unserer heutigen Zeit so gewichtig ist.

Reisenomadin

Das verborgene Leben der Meisen

Die Bibel für ausgemachte Meisenliebhaber. Ausführlicher geht fast nicht.

thursdaynext

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nette Broschüre für Hundeanfänger

    Dominanz - Tatsache oder fixe Idee

    WildRose

    16. June 2016 um 19:17

    Es gibt sie (wie ich aus eigener Erfahrung leider bestätigen kann) immer noch: jene Hundetrainer und selbsternannten Hunde"flüsterer", welche jedes Problem des Hundes auf eine nicht geklärte Rangordnung zwischen Zwei- und Vierbeiner zurückführen; welche im Brustton der Überzeugung behaupten, ein Hund habe sich dem Besitzer stets unterzuordnen; welche der Meinung sind, man müsse dem Hund nur mal zeigen, wer das "Alphatier" ist. Erreicht wird dies durch oftmals bizzare Handlungsweisen und -rituale: Hund bekommt sein Futter erst, nachdem Herrchen demonstrativ vor den verständnislosen Augen des Vierbeiners einen Keks geknabbert hat; Hund darf niemals zuerst aus der Tür gehen, denn der "Alphamensch" bestimmt, wo's langgeht; und schon gar nicht darf Hund aufs Sofa oder Bett, denn diese erhöhten Liegepositionen suggerieren ihm nur, "ranghoch" zu sein. Absoluter Quatsch, der richtig schädlich wird, wenn vermeintliche "Experten" zu brachialen "Erziehungsmethoden" wie Alphawurf, Schnauzengriff und Leinenruck raten, welche das Vertrauen des Hundes zerstören, ihn verunsichern, ängstigen und kaum je zum gewünschten Trainingserfolg führen. Barry Eaton geht in seiner Broschüre dem Mythos Dominanz nach und zeigt auf, warum das Rangordnungsgedöns und das Gerede vom "dominanten Hund" eigentlich längst aus den Köpfen von Hundehaltern und -trainern verbannt sein sollte. Die Broschüre beschränkt sich dabei auf das Notwendigste und gibt nur einen groben Überblick über die Dominanztheorie - und alternative Erklärungsansätze zum besseren Verständnis des vierbeinigen Hausgenossen. Gut geeignet ist das Büchlein für Hundeanfänger; es könnte, beispielsweise, von Hundeschulen genutzt werden, die ihren Kunden so näherbringen können, dass Hunde komplexe Wesen sind, deren Verhalten in den allermeisten Fällen nichts mit "Dominanz" zu tun hat. Für Menschen, die sich mit der Thematik bereits etwas befasst haben, hält die Broschüre leider kaum neue Informationen parat. Es bleibt zudem fraglich, ob man einem überzeugten Anhänger der "Ich Alpha, du nix!"-Fraktion durch diese Broschüre zum Nachdenken anregen kann; hier müsste einfach viel genauer und unter Berücksichtigung vieler verschiedener Quellen darauf eingegangen werden, warum Rangreduktionsprogramme und das Konzept der Dominanz so problematisch sind.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks