Barry Huggins Surreal

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Surreal“ von Barry Huggins

Die Flexibilität und die unendlichen Möglichkeiten der Digitalfotografie eignen sich hervorragend für die surreale Fotografie. Mit Adobe Photoshop und anderen Bildbearbeitungsprogrammen können Fotos ganz nach den eigenen Vorstellungen bearbeitet, neu eingefärbt oder Bilder völlig neu kombiniert und angeordnet werden. Mit einer Digitalkamera, einem Computer und der entsprechenden Software gibt es keine Grenzen.Es ist anzunehmen, dass irgendwo da oben Leute wie Salvador Dalí, Luis Buñuel und Man Ray ziemlich neidisch auf uns herunter schauen. Diese drei berühmten Pioniere der surrealistischen Malerei, Fotografie und des surrealistischen Films wären von den heutigen Möglichkeiten echt beeindruckt gewesen. Als spiritueller Vater der surrealen Fotografie wäre besonders Man Ray von der Freiheit, der Flexibilität und den unbegrenzten Möglichkeiten der digitalen Technik begeistert gewesen.Zur Zeit von Man Ray war natürlich alles noch etwas anders. Seine surrealen Bilder waren das Ergebnis eines hervorragenden künstlerischen Auges und eines großartigen Verstandes, mit denen er Fantasievolles vom Weltlichen trennen konnte. Auch seine Bilder waren das Ergebnis harter Arbeit. 1920 musste der Fotograf seine Ärmel hochkrempeln und sich die Finger schmutzig machen, seine Chemikalien zusammenrühren, die Bilder auf einem einfachen Vergrößerer zusammensetzen, sie zum Trocknen aufhängen und Stunden auf die Ergebnisse warten. Und trotz der begrenzten Möglichkeiten sind die Bilder von Man Ray brillant.Die Bilder von Man Ray prägten den Begriff »surreal«, ein Wort, das Bilder oder Objekte beschreibt, die bizarr oder nichtreal sind. Heutzutage begegnet uns der Surrealismus in fast jeder Lebenslage: in der Fernsehwerbung, in Filmen, auf Produktverpackungen und natürlich in der Fotografie. Surreale Bilder sind Bestandteil unseres Lebens und somit ziemlich normal für uns. Die meisten surrealen Bilder, die uns im Alltag begegnen, wurden mithilfe digitaler Techniken erstellt.Es sind Digitalkameras, die Bilder innerhalb von Sekundenbruchteilen aufnehmen, und Software wie Photoshop, die solche Fotos ermöglichen. Statt der herkömmlichen Papierabzüge oder des Films lässt die Digitaltechnologie dem Künstler völlig freie Hand, so dass er seine Fantasien ausleben kann.In diesem Buch finden Sie einige der weltbesten Bilder auf diesem Gebiet. Sie lernen die Techniken kennen, mit denen solche preisgekrönten Bilder erzeugt werden. Dieses Buch versteht sich nicht als Handbuch, es gehört aber auch nicht auf den Kaffeetisch. Es ist vielmehr die Reise in die Gedanken der Leute, die solche digitalen Kunstwerke erschaffen und gibt Ihnen konkrete Anleitung, wie Sie selbst zu solchen Ergebnissen kommen.

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen