Barry Hughart

 4.3 Sterne bei 72 Bewertungen
Autor von Die Brücke der Vögel, Der Stein des Himmels und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Barry Hughart

Sortieren:
Buchformat:
Die Brücke der Vögel

Die Brücke der Vögel

 (30)
Erschienen am 27.07.2018
Der Stein des Himmels

Der Stein des Himmels

 (17)
Erschienen am 01.11.2004
Die Insel der Mandarine

Die Insel der Mandarine

 (16)
Erschienen am 01.08.2004
Meister Li und der Stein des Himmels

Meister Li und der Stein des Himmels

 (0)
Erschienen am 27.07.2018
Die Insel der Mandarine

Die Insel der Mandarine

 (0)
Erschienen am 27.07.2018
Bridge of Birds

Bridge of Birds

 (4)
Erschienen am 01.06.1990
Die Geheimnisse von Meister Li

Die Geheimnisse von Meister Li

 (3)
Erschienen am 01.11.1999
Eight Skilled Gentlemen

Eight Skilled Gentlemen

 (1)
Erschienen am 01.02.1992

Neue Rezensionen zu Barry Hughart

Neu
Perles avatar

Rezension zu "Die Insel der Mandarine" von Barry Hughart

Barry Hughart - Die Insel der Mandarine (Roman)
Perlevor 2 Jahren

Klappentext:
Meister Li aufden Spuren seltsamer Verbrechen im alten China.

Eine fantastische Geschichte voller Überraschungen in der märchenhafzten Welt des alten China. Meister Li auf den Spuren eines Komplotts, bei dem vor Mord und Diebsdtahl, vor Fälschung und Alchimie nicht zurückgeschreckt wird. Er will herausfinden, welches Geheimnis die "Acht Gelehrten Herren" mit ihren kunstvollen Vogelkäfigen verbindet.

Eigene Meinung:
Dieses Buch entdeckte ich in einem Öffentlichen Bücherschrank Anfang Juni 2016 in Eupen/Belgien. Ich den den Titel und das Cover irgendwie ansprechend und dachte mir das hört sich gut an und könnte ein interessantes Buch für Dich sein. Und so war es dann tatsächlich, als ich es am 15. Oktober begann.

Es dauerte ein paar Seiten, aber spätestens am dritten Tag hatte mich die Geschichte voll gefangen. Es war etwas klein geschrieben, daher las ich nur rund 40-60 Seiten pro Tag, mehr war nicht drin. Ich lies mir im Grunde richtig Zeit mit dem Buch, so konnte ich mich drauf einstellen. Das gelang mir auch ziemlich gut. Ich sah hin und wieder schöne Bilder vor meinen Augen, es war fast als wäre ich vor Ort selber gewesen und hätte gestaunt.

Es war wirklich fantastisch. Normal stehe ich auf nicht auf Fantasy-Romane, Geistergeschichten und Vampire, aber ich staunte und bewunderte die Geschichte regelrecht. Es war zwar manchmal etwas grausam wie auf Seite 106/107, doch habe ich mich an solche Bücher gewöhnt mit den Jahren und je schlimmer desto lieber mag ich sie. Also war ich sogar sehr erfreut, dieses Buch mitgenommen und gelesen zu haben.

Hatte auf den letzten Seiten sogar mal geschmunzelt, weiß nicht mehr, welche Stelle, würde es vielleicht ein zweites mal lesen in 5 Jahren oder so. Es hätten auch ruhig 400 Seiten statt 278 Seiten sein können. Gestern Abend beendete ich das Buch und fand es schade, dass es schon die letzte Seite war. Doch es hat mir wirklich sehr viel Freude bereitet und ich hatte eine super Unterhaltung in den letzten fünf Tagen.

Ich kann es allen Fantasy-Fans nur empfehlen.
Ich kenne jemand der auf sowas steht, werde es ihr nächste Woche mitnehmen und hoffe, es gefällt ihr genauso gut wie mir.

Vergebe hierfür gut und gerne liebgemeinte 5 Sterne,
meine 300. Fünf-Sterne-Vergabe hier auf dieser Seite
seit über 4 Jahren.

Kommentieren0
12
Teilen
odenwaldcolliess avatar

Rezension zu "Die Brücke der Vögel" von Barry Hughart

Mystisch und schräg
odenwaldcolliesvor 4 Jahren

Was für ein herrliches Buch: mystisch, schräg, skurril, spannend, witzig und mit einer Menge trockenem Humor. Es bietet Herzschmerz und Tränen, Kitsch und abgehackte Körperteile.

Den Weisen Li Kao, der Weise mit dem kleinen Charakterfehler, wie er sich immer vorzustellen pflegt, muß man einfach in sein Herz schließen, er ist ein liebenswerter Schurke, clever und versoffen, und hat das Herz auf dem rechten Fleck.  Begleitet wird Meister Li von dem jungen Lu, mit Vornamen Yu (nicht zu verwechseln mit dem bedeutenden Verfasser von Das Buch vom Tee) oder wie er von den anderen Dorfbewohnern genannt wird: Nummer Zehn der Ochse.

Nummer Zehn der Ochse wurde nach Peking geschickt, weil die Kinder des Dorfes in eine ungewöhnliche Starre verfallen sind, er soll dort einen Weisen finden, der bereit ist, herauszufiinden, was mit den Kindern geschehen ist und wie man die Starre lösen kann. Zusammen mit Meister Li  sucht er die Große Wurzel der Macht. Dabei begegnen sie Geizhälsen, Ehemännern, die unter dem Pantoffeln stehen und Schlüsselhasen, die alle eine entscheidende Rolle bei der Suche nach der Wurzel spielen.

Das Ende ist voller Kitsch und Dramatik und Tränen - und passt perfekt zu diesem unterhaltsamen Buch.

Kommentieren0
11
Teilen
ralluss avatar

Rezension zu "Die Brücke der Vögel" von Barry Hughart

Rezension zu "Die Brücke der Vögel" von Barry Hughart
rallusvor 8 Jahren

Ein Buch über das alte China, das es nie gegeben hat, ein Märchen eine wunderschöne genreübergreifende Erzählung, Fantasy, Mythologie, mit sehr viel Witz und Spannung.
Wer das alte China liebt sollte hier zugreifen!

Kommentieren0
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 61 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks