Barry Hutchison Invisible Fiends - Caddies Spiel

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(7)
(3)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Invisible Fiends - Caddies Spiel“ von Barry Hutchison

Caddie ist ein süßes kleines Mädchen. Sie will so gerne mit dir spielen. Wehe, du spielst nicht mit ... Kaum hat Kyle Mr Mumbles besiegt, steht ihm ein neues grauenvolles Ereignis bevor: Die Schule geht wieder los. Dort freut sich der Brutalo Billy schon auf die nächste Schlägerei. Doch auch Billy hatte eine Fantasiefreundin: Caddie, das kleine Mädchen mit der Puppe! Caddie ist zurückgekommen. Für Kyle und Billy veranstaltet sie ein blutiges Spiel und verwandelt die Schule in einen Horrorparcours. Erst viel zu spät merkt Kyle, dass dies nur ein Ablenkungsmanöver ist. Das wahre Ziel der unsichtbaren Feinde liegt bei ihm zuhause: Dort ist seine Mutter, ganz alleine, ahnungslos und ohne Schutz ...

Noch bessr als teil 1

— calla23
calla23

Stöbern in Jugendbücher

Ewig - Wenn Liebe erwacht

Gelungene Dornröschen - Adaption, die ganz anders verläuft als erwartet und mich vor allem in der zweiten Hälfte richtig begeistert hat.

ConnyKathsBooks

Fangirl

Das Buch hat keinen Anspruch und der Hype ist abfingt ungerechtfertigt. Weder der Schreibstil noch die Idee konnten überzeugen.

Leseprinzessin1991

Die Seele meiner Schwester

Berührend und mitreißend. Es bringt einen zum Nachdenken. Über eine schwere Thematik des Lebens.

zeilengefluester

PS: Ich mag dich

Wieder einmal eine wundbare Liebesgeschichte aus der Feder von Kasie West.

saras_bookwonderland

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Dieses Buch hatte keine Seite zu viel! Rhysand hat mein Herz im Sturm erobert! *-*

BloodyTodd

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Und wieder bin ich total begeistert wie schnell mich diese Welt in seinen Bann gezogen hat. Absolut süchtig machend!!!

PriJudice

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Invisible Fiends - Caddies Spiel" von Barry Hutchison

    Invisible Fiends - Caddies Spiel
    buchratte

    buchratte

    06. November 2011 um 21:06

    Barry Hutchisons zweites Buch um vergessene unsichtbare Freunde der Kindheit schließt nahtlos an das erste „Invisible Fiends. Mr. Mumbles kehrt zurück“ an. Kaum hat Kyle sein erstes Abenteuer gemeistert und seinen wütenden Phantasiefreund Mr. Mumbles besiegt, steht auch schon der nächste Schreck vor der Tür. Caddie und ihre Puppe, einst die beste Freundin von Billy, Kyles fiesem Klassenkamerad, jetzt nur noch ein wertloses und vergessenes Überbleibsel aus Billys Kindheit das niemand haben will. Und das passt der rachsüchtigen Caddie überhaupt nicht. Sie will spielen! Doch Caddies Spiele sind nicht gewöhnlich. Sie können tödlich enden! Kyles Schule verwandelt sich zu einem finsteren und gefährlichen Ort und bescherrt ihm den Horrotrip seines Lebens. Diesen muss er jedoch nicht alleine durchstehen. Ameena, die Kyle bereits im Kampf gegen Mr. Mumbles zur Seite stand, greift ihm auch diesmal unter die Arme. Kyles zweites Abenteuer hat mir mehr zugesagt, da man die Vorgeschichte bereits aus dem ersten Buch kennt und der Autor einen deswegen schneller in die Fantasiewelt abtauchen lässt. Zudem hat Barry Hutchison in diesem Teil was Brutalität, Düsterheit und schaurige Atmosphäre angeht, deutlich zugelegt, was der Geschichte wirklich gutgetan hat. Dies, der Schreibstil des Autors und das gruselige Geheimnis hinter der Geschichte sind die Gründe warum der dritte Teil „Herr der Krähen“ bereits im Bücherregal auf mich wartet.

    Mehr
  • Rezension zu "Invisible Fiends - Caddies Spiel" von Barry Hutchison

    Invisible Fiends - Caddies Spiel
    TheDianaBooks

    TheDianaBooks

    31. December 2010 um 22:47

    Nun sind gerade mal zwei Wochen vergangen, seit Kyle seinem unsichtbaren Fantasiefreund aus Kindertagen, Mr Mumbles, besiegt hat und schon befindet er sich wieder in einer lebensbedrohlichen Situation. Die kleine Caddie und ihre Puppe Raggy Maggie tauchen in der Stadt auf. Früher war das Mädchen die unsichtbare Freundin des Schulschlägers Billy Gibb, bis sie von ihm vergessen wurde und an einem scheußlichen Ort landete. Doch nun ist sie zurück und Caddie möchte spielen. Und wehe man spielt nicht mit oder verstößt gegen ihre Spielregeln…Für Kyle und Billy verwandelt sie deren Schule in einen Ort des Horrors und veranstaltet ein gefährliches und blutiges Versteckspiel. Doch was steckt wirklich hinter diesem Spiel und was will Caddie damit bezwecken? - Dies ist der zweite Band der Jugend-Horrorreihe von Barry Hutchison, auf welchen ich mich, nach der Begegnung mit dem furchteinflößenden Mr Mumbles, schon sehr freute. Auch in diesem Band muss Kyle wieder vor einer unheimlichen Fantasiegestalt fliehen und sie besiegen. Sein neues Abenteuer steht dem vorherigen in nichts nach und ich gruselte mich sogar noch mehr als beim ersten Band. Die Geschichte rund um Caddie und Raggy Maggie ist wieder unglaublich spannend und nervenaufreibend. Der Autor schreibt so bildlich, hat eine irre, aber großartige Fantasie und der Verlauf der neuen Herausforderung von Kyle ließ mich wieder gruseln und zittern. Ich war oft kurz davor, das Buch einfach zuzuschlagen und nicht mehr weiter zu lesen. Doch ich konnte nicht, da ich von der Geschichte zu gefesselt war und wissen musste, wie es weitergeht. Die „Invisible Fiends“-Reihe ist wirklich nichts für schwache Nerven und eher Gruselfreunden und abgebrühten Jugendlichen ab 14 Jahren zu empfehlen, da es häufig ziemlich blutig und brutal zugeht. Die beiden Hauptcharaktere Kyle und Ameena sind sehr sympathisch und liebenswert, sodass ich sie ziemlich schnell ins Herz schloss. Beide sind sehr mutig und stellen sich den bösen Fantasiefreunden und versuchen ihre Freunde, Familie und andere Menschen zu retten. Ich wäre vor lauter Angst wahrscheinlich schon völlig wahnsinnig geworden, doch sie behalten die Nerven. Ameena steht Kyle mit ihrer aufmüpfigen und starken Art und Weise immer bei und nimmt mir mit dieser beim Lesen auch etwas die Angst. Ich habe immer das Gefühl, dass sie alles schaffen und überstehen kann. Von der Covergestaltung bin ich übrigens wieder absolut begeistert. Caddie und ihre Puppe sind so realistisch und detailreich dargestellt, sodass ich sie beim Lesen bildlich vor Augen hatte, was das Ganze nur noch unheimlicher machte. Ein großes Lob an den Beltz-Verlag!! Barry Hutchison hat mit „Invisible Fiends: Caddies Spiel“ wieder ein gutes Horrorbuch geschrieben, in welches ich vollkommen eingetaucht bin und mir vor Spannung und Gruseln beinahe alle Fingernägel abgekaut hätte. Ich bin schon sehr gespannt auf den dritten Teil der Reihe und den neuen Fantasiefreund, den der Autor erschaffen hat, um Kyle das Leben schwer zu machen.

    Mehr
  • Rezension zu "Invisible Fiends - Caddies Spiel" von Barry Hutchison

    Invisible Fiends - Caddies Spiel
    sueorange

    sueorange

    18. December 2010 um 09:38

    Auch ein kleines Mädchen kann Angst und Schrecken verbreiten… „Als ich mich vor Mr Mumbles versteckt hatte, war ich irgendwie an einen Ort namens die Dunkelsten Ecken geflüchtet. Es war ein furchtbarer, abstoßender Ort, voller schrecklicher, Angst einflößender Kreaturen. Dort hatte ich ein Mädchen getroffen. Sie war höchstens fünf Jahre alt, aber sie hatte etwas an sich, das mir durch und durch ging. Ihre Haut war leichenblass und hier und da mit Schminkklumpen verkrustet. Ihr Mund war mit Lippenstift verschmiert. Um die Augen schwarze Kreise aus Lidschatten. Ein Mädchen, das versucht hatte, sich zu schminken.“ (S.26) Dieses Mädchen ist Caddie, vielleicht war sie auch einmal süß gewesen. Ein kleines Mädchen mit einer Puppe in der Hand. Früher war sie Billy Gibbs unsichtbare Freundin, bis sie von ihm vergessen wurde und deswegen an diesem scheußlichen Ort landete. Und nun ist sie alles andere als ein niedliches Wesen mehr, sie ist zurückgekehrt und hat sich zusammen mit ihrer Puppe „Raggy Maggie“ ein brandgefährliches Versteckspiel ausgedacht. Zwei Wochen sind erst vergangen, seit Kyle seinem eigenen unsichtbaren Freund Mr Mumbles gegenübertreten musste und nun befindet er sich schon wieder in einer lebensgefährlichen Situation. „Invisible Fiends - Caddies Spiel“ ist der zweite Teil einer Jugend – Horrorreihe, die sechsteilig werden soll. Kyles neues Abenteuer steht dem vorherigen in punkto Grusel in nichts nach. Das Cover des Buches ist auch wieder richtig schaurig geworden, so hätte ich mir Caddie und ihre Puppe auch vorgestellt, und sie so plastisch vor sich zu sehen, macht das Ganze noch unheimlicher. Schon gleich im Prolog landet man in einem beängstigenden Geschehen: eine Verwüstung, nicht vorstellbaren Ausmaßes, hat die Welt überrollt und Kyle fühlt sich verantwortlich dafür. Im Folgenden erlebt der Leser mit Kyle zusammen, was in den dreiundzwanzig Tagen davor geschah. Kyle ist ein Junge mit dem man sich gut identifizieren kann, mutig, wenn es sein muss, besonders, wenn es um seine Freunde oder seine Familie geht, aber auch manchmal ängstlich. Schön finde ich auch, dass Ameena wieder mit von der Partie ist, da ich dieses aufmüpfige Mädchen schon richtig ins Herz geschlossen habe. Die Geschichte ist spannend aufgebaut und es war auch dieses Mal wieder nervenaufreibend Kyle und Ameena bei dieser neuen Herausforderung über die Schulter zu blicken. Empfehlen würde ich die Gruselreihe Jugendlichen ab 14 Jahren, da es schon etwas blutig und schaurig zugeht. Ich bin schon sehr gespannt darauf, wer Kyle im dritten Teil das Leben schwer machen wird? Tauche ab in die Welt der Dunkelsten Ecken, wenn du dich traust! Und vergiss deinen Fantasiefreund nie, nicht dass er verändert wiederkehrt!

    Mehr