Barry Jonsberg Das Blubbern von Glück

(249)

Lovelybooks Bewertung

  • 209 Bibliotheken
  • 18 Follower
  • 3 Leser
  • 100 Rezensionen
(156)
(73)
(18)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Blubbern von Glück“ von Barry Jonsberg

Ein Buch, dass jeden Leser glücklich macht Hier kommt Candice Phee! 12 Jahre alt, wunderbar ehrlich und ein bisschen ... anders. Und auch wenn viele sie nicht auf Anhieb verstehen – Candice hat ein riesiges Herz. Sie ist entschlossen, die Welt glücklich zu machen. Nur leider ist das gar nicht so einfach ...Denn wohin Candice auch sieht – an jeder Ecke lauert das Unglück. In ihrer Familie, die früher vor Glück geblubbert hat, spinnt sich neuerdings jeder in seinem eigenen Leid ein. Ihr superkluger Freund Douglas Benson versucht seit Langem vergeblich, in eine andere Dimension zu reisen. Und ihr Haustier, Erdferkel Fisch, hat womöglich eine ernsthafte Identitätskrise. Candice macht sich ans Wunderwerk, um jedem Einzelnen von ihnen zu helfen. Und wie sie das schafft und zum Schluss wirklich jeder um sie herum ein dickes Stück glücklicher ist, das ist das Allerwunderbarste an ihrer Geschichte.

Einfach wundervoll!!!

— derbuecherwald-blog
derbuecherwald-blog

Super,toll und wirklich lustig - Candice Phee reißt und alle mit ihrer mitreißenden Art in ihre wunderbare Geschichte!!!

— Lolipop
Lolipop

Mitreißend, amüsant und liebenswert - besser geht es nicht.

— Sabine_Hartmann
Sabine_Hartmann

Es ist ein wirklich tolles und lustiges Buch!

— Angi12
Angi12

Schon lange nicht mehr laut in der Bahn gelacht - mit diesem Buch ist es mir wieder passiert ;o9

— Pinzessin
Pinzessin

was habe ich geweint... zum wiederlesen!

— ZeilenZauberin
ZeilenZauberin

Stöbern in Kinderbücher

Tuesday und das Jahr ohne Sommer

Toller Abschluss der Trilogie, der sich ganz nebenbei und gelungen mit dem Thema Trauerbewältigung auseinandersetzt. irveliest.wordpress.com

Irve

Saint Lupin´s Academy 1: Zutritt nur für echte Abenteurer!

Spannend und zauberhaft für junge Leser

TJsMUM

Zimt und zurück

Auch "Zimt und zurück" liest sich locker flockig und versüsst einem den Alltag mit viel Humor.

-Favola-

Bobo Siebenschläfer

Ein sehr süßes Buch und für Kindergartenkinder sicherlich genial.

Seelensplitter

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

Ein gelungenes, spannendes Ende der Reihe. Ich werde Charlie und die vielen Nachtmahre vermissen.

mareike91

Glücksspuren im Sand

Tolles Cover - fades Buch.

emmaya

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gehört eindeutig zu meinen Lieblingsbüchern

    Das Blubbern von Glück
    derbuecherwald-blog

    derbuecherwald-blog

    21. April 2017 um 22:53

    Ich habe "Das Blubbern von Glück" auf der Buchmesse 2015 entdeckt und erst hielt ich es für ein nettes kleines Kinderbuch, dachte aber es wäre nicht weiter lesenswert für Ältere. Doch irgendwie hat sich dieses Buch die Tage und Wochen danach immer wieder in meine Gedanken gedrängt und so hab ich es mir schließlich doch gekauft. Und das war eine der besten Entscheidungen, die ich je getroffen habe.Ich hoffe ich gerate hier nicht zu sehr ins Schwärmen aber dieses Buch gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Warum? Candice ist einfach ein unglaublicher Charakter. Man kann nicht anders als sie sofort ins Herz zu schließen. Sie lebt irgendwie in ihrer eigenen Welt und es gibt so viele Kleinigkeiten für die man sie einfach nur liebhaben kann: zum Beispiel, dass sie nur das Wörterbuch und Bücher von Dickens liest, dass sie Leute mag die sie eindeutig nicht mögen oder dass sie es schafft mit einem Dreirad umzufallen. Außerdem ist " Das Blubbern von Glück" einfach wunderschön geschrieben. Das ganze Buch ist aus Candice Sicht als ein von ihr verfasster Aufsatz geschrieben, bei dem es zu jedem Buchstaben des Alphabets ein Kapitel gibt-von "A steht für Aufsatz" bis "Z steht für Zeitenwende". Und Candice erzählt ihre Geschichte unglaublich lebhaft und, auch ohne dass sie es beabsichtigt, unglaublich witzig. Es gab wirklich Stellen, an denen ich über Candice` ungewöhnliche Gedanken laut lachen musste.  Aber natürlich waren da auch ein paar sehr traurige Momente, denn im Wesentlichen geht es ja darum, dass Candice von Kummer umgeben ist und, dass sie die Menschen in ihrem Umfeld davor bewahren muss dadurch unterzugehen. Doch Candice schafft es einfach auf ihre ganz eigene Art das Glück in dieser Welt Stück für Stück zu vergrößern und am Ende spürt auch der Leser das Glück in sich blubbern.Vollständige Rezension: Der Bücherwald

    Mehr
  • Ein Buch für alle Altersklassen

    Das Blubbern von Glück
    CocuriRuby

    CocuriRuby

    19. April 2017 um 15:19

    Dieses Buch ist als Kinderbuch eingestuft, das legt auch die Schriftgröße und die Art wie es geschrieben wird nahe, doch dieses Buch bietet so viel, dass es für alle Altersklassen geeignet ist. Die Protagonistin hat auch ihre anstrengenden Seiten – sie ist ein wenig verschroben und ziemlich (neunmal-)klug für ihr Alter. Letztendlich verhält und spricht sie aber natürlich nicht wie eine 12jährige, sondern viel mehr wie eine leicht sozialunbeholfene und leicht sonderbare, aber gestandene Erwachsene. Das macht ihren Charakter ansprechend und sorgt auch für viel Humor und Charme in dem Buch, wirklich glaubwürdig ist das jedoch nicht. Es ist aber notwendig, damit sie die Handlung tragen kann. Das Beschriebene ist natürlich leicht kindlich gehalten und etwas chaotisch, aber letztendlich steckt in jedem Kapitel eine Botschaft. So wird z.B. über den neuen Schüler aus einer anderen Dimension, einen Goldfisch namens Erdferkel-Fisch und Multiversen geschrieben, „nur“ um zur der Aussage zu gelangen, dass „Nichts ist im Leben einfach“ ist. Das fand ich sehr schön gemacht und auch sehr kreativ. Besonders gut gemacht fand ich die ganzen Anspielungen und eben diese kleine Erkenntnisse, die im ganzen Buch „verstreut“ sind. Dabei werden viele Themen/Probleme angesprochen: unterschiede der sozialen Schichten und dessen Ansehen in der Gesellschaft, Depressionen, Streitigkeiten in der Familie wegen Nichtigkeiten, Egoismus, das Sozialgefüge in der Schule, unerfüllte Lebensträume bei denen man sich selbst im Weg steht, Verlust, Krankheit und vieles mehr.   Fazit Dieses Buch bietet wesentlich mehr, als man auf den ersten Blick erwarten würde. Es ist charmant und für alle Altersklassen geeignet.

    Mehr
  • Wundervolle, mitreißende Geschichte

    Das Blubbern von Glück
    Lolipop

    Lolipop

    10. April 2017 um 21:34

    Candice Phee versucht mit ihrer wundervollen Art alle die ihr wichtig sind glücklich zu machen, das ihr letzten Endes auch gelingt!!
    ;)



  • Candice Phee erobert sich die Welt - und die Herzen

    Das Blubbern von Glück
    Sabine_Hartmann

    Sabine_Hartmann

    13. January 2017 um 11:52

    Candice Phee schreibt einen Aufsatz - und was für einen. Sie soll zu jedem Buchstaben des Alphabets etwas über sich selbst schreiben. Dazu braucht sie etwas länger als die anderen, denn sie ist sehr ausführlich, will nichts falsch machen und nichts auslassen. Sie beginnt bei A und endet mit Z, dazwischen liegt ihre komplette Welt. Candice Phee ist sehr genau, und sie interpretiert die Welt auf ihre ganz eigene Art. Traurig.komisch ist beispielsweise ihre Darstellung ihrer amerikanischen Brieffreundin. Die Briefe an sie zitiert sie komplett. Die Leserinnen und Leser dürften nach dem Tenor der Briefe zu urteilen nicht erstaunt sein, dass Candice bisher noch keine Antwort erhalten hat. Trotzdem bezeichnet sie Denille als ihre Freundin. Candice hat es nicht leicht, da ihre früh verstorbene Schwester Sky noch immer in der Familie sehr präsent ist. Dass sie sich mit Douglas Benson aus einer anderen Dimension agefreundet hat, erfreut zwar die Erwachsenen, macht das Leben aus ihrer Sicht aber nicht wirklich einfacher. Warum ihr Haustier Erdferkel-Fisch heißt, ist ebenfalls eine etwas längere Geschichte.Doch Candice ist nicht so autistisch, dass sie nicht sehr genau mit bekäme, was die Erwachsenen um sie herum so treiben, und so macht sie es sich zur Aufgabe, ihren reichen Onkel Brian und ihren Vater auszusöhnen, auch wenn sie dabei beinahe im Meer ertrinkt.Ein hinreißendes Buch mit einer durchweg authentischen Erzählstimme, das einen sofort in den Candice-Phee-Kosmos entführt. Ein Buch, das lange nachwirkt und nachhallt und die Leserinnen und Leser trotz seiner Ernsthaftigkeit genau so glücklich macht wie der Titel es ankündigt.

    Mehr
  • Eine bezaubernde Geschichte

    Das Blubbern von Glück
    Selene87

    Selene87

    07. November 2016 um 21:11

    Candice ist ein ganz besonderes Mädchen. Auch wenn man ab und an ein wenig genervt von ihrer überkorrekten Wahl der Worte ist, schließt man sie doch recht schnell ins Herz. Es ist einfach wundervoll zu sehen, wie sie auf ihre ganz eigene Weise versucht, die Menschen um sich herum wieder glücklich zu machen. Ein Buch, bei dem man schmunzeln muss, dass aber auch jede Menge Feingefühl und Charme bereit hält. Hat wirklich Spaß gemacht, es zu lesen. Wäre der Anfang gleich so auf mich übergesprungen, dann hätte es auch glatte 5 Sterne gegeben!

    Mehr
  • Das blubbern von Glück

    Das Blubbern von Glück
    sabz

    sabz

    01. August 2016 um 11:08

    Klappentext:Hier kommt Candice Phee! 12 Jahre alt, wunderbar ehrlich und ein bisschen ... anders. Und auch wenn viele sie nicht auf Anhieb verstehen – Candice hat ein riesiges Herz. Sie ist entschlossen, die Welt glücklich zu machen. Nur leider ist das gar nicht so einfach ...Denn wohin Candice auch sieht – an jeder Ecke lauert das Unglück. In ihrer Familie, die früher vor Glück geblubbert hat, spinnt sich neuerdings jeder in seinem eigenen Leid ein. Ihr superkluger Freund Douglas Benson versucht seit Langem vergeblich, in eine andere Dimension zu reisen. Und ihr Haustier, Erdferkel Fisch, hat womöglich eine ernsthafte Identitätskrise. Candice macht sich ans Wunderwerk, um jedem Einzelnen von ihnen zu helfen. Und wie sie das schafft und zum Schluss wirklich jeder um sie herum ein dickes Stück glücklicher ist, das ist das Allerwunderbarste an ihrer Geschichte. [cbt Verlag]Inhalt:Candice ist anders als andre Kinder in ihrem Alter. Sie ist schlau, hat ein Wörterbuch als Bettlektüre, ihr Haustier heißt Erdferkel-Fisch und ihr bester Freund ist Douglas Benson aus einer anderen Dimension und ihren Reichen Onkel Brian. Und da ist noch ihre Brieffeundin Denille - die ihr jedoch noch auf keinen ihrer Briefe geantwortet hat. Doch was sich Candice am meisten wünscht, ist eine funktionierende, glückliche Familie und auch, dass ihre Freunde (inkl. Erdferkelfisch) glücklich sind !Seit dem Tod ihrer kleinen Schwester sind zwar alle bemüht den Schein einer heilen Familie zu wahren - doch eigentlich sieht alles ganz anders aus. Ihre Eltern reden kaum miteinander, ihre Mutter schläft die meiste Zeit und mit ihrem Reichen Onkel Brian wollen sie nichts mehr zu tun haben. Und Candice versucht mit allen Mitteln, wieder alle Glücklich zu sehen, und wieder eine Familie zu sein - eine richtige ! Meinung: Ich habe wahnsinnig viele Positive Rückmeldungen zu diesem Buch gelesen, und musste es natürlich auch lesen. Anfangs war ich echt enttäuscht, weil mir Candice einfach mega klugscheißerisch vorkam. Doch je weiter man in der Geschichte weiter gekommen ist, umso mehr hab ich dieses verrückte, eigenartige Mädchen ins Herz geschlossen. Es ist einfach eine wahnsinnig tolle, liebevolle Geschichte & absolut nicht nur für Kinder & Jugendliche geeignet. Ich finde, es zeigt einem, wie wichtig es ist, als Familie zusammen zu halten, erst Recht nach solchen Schicksalsschlägen wie hier. Es ist ein tolles Buch zum schmunzeln, lachen und "glücklich dahin blubbern". 

    Mehr
  • Berührend und charmant, aber teilweise zieht es sich ein wenig

    Das Blubbern von Glück
    Lilli33

    Lilli33

    11. June 2016 um 19:59

    Gebundene Ausgabe: 256 Seiten Verlag: cbt (22. September 2014) Sprache: Deutsch ISBN-13: 978-3570162866 Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 10 Jahren Originaltitel: My life as an alphabet auch als E-Book und als Hörbuch-Download erhältlich Berührend und charmant, aber teilweise zieht es sich ein wenig Inhalt: Candice Phee, 12 Jahre, muss für die Schule einen Erlebnisbericht schreiben in 26 Absätzen von A bis Z. Doch Absätze sind Candice nicht genug, um alles zu erzählen, was sie bewegt, und so macht sie kurzerhand 26 Kapitel daraus. In ihrer Familie ist das Glück nur noch selten zu Gast, aber Candice unternimmt immer wieder einen Versuch, um es zurückzuholen. Und nicht nur ihre Familie will sie glücklich sehen – nein, Candice hat ein großes Herz und wünscht auch ihrem Freund Douglas Benson aus einer anderen Dimension, ihrem Goldfisch und ihrer Lehrerin alles Glück der Welt. Zitat: Aber es war auch eine zufriedene Candice Phee, die ins Bett kroch, weil sie endlich Pläne zur Verbesserung des allgemeinen Glückspegels in der Welt hatte. (S. 89) Meine Meinung: Candice ist anders. Manche behaupten, sie sei autistisch, aber sie selbst ist anderer Meinung. Sie ist auf jeden Fall absolut liebenswert und versprüht jede Menge Charme. Sie ist immer ehrlich, was natürlich manchmal zu unangenehmen Situationen führen kann, und nimmt ihr Gegenüber immer genau beim Wort. Ironie und Sarkasmus sind ihr fremd. So erzählt Candice uns Lesern viele lustige, aber auch traurige Szenen in einem relativ trockenen Stil, dass man einfach immer wieder schmunzeln muss. Dabei drückt Candice sich sehr gewählt aus, benutzt viele Fremdwörter, die sie meistens auch gleich erklärt. Das Buch, das Candice am liebsten liest, ist nämlich das Wörterbuch. Dadurch hat sie einen enormen Wortschatz. Die Art, in der Candice erzählt, ist recht erfrischend, ihre klare, unverstellte Sicht auf die Welt zuweilen sehr erstaunlich. Allerdings wiederholt sie sich öfter mal, was das Ganze unnötig in die Länge zieht und mich ein wenig gestört hat. Fazit: Eine berührende Geschichte mit einer ganz besonderen Protagonistin. Zwar als Kinderbuch ausgewiesen, aber auch für Erwachsene absolut lesenswert. ★★★★☆

    Mehr
  • Der LovelyBooks Lesesommer 2016

    Lesesommer
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    In guter alter Tradition starten wir auch in diesem Jahr wieder in die sommerliche Jahreszeit mit unserem großen LovelyBooks Lesesommer! Ihr dürft euch dieses Mal wieder auf spannende Aufgaben und viele tolle Buchtipps freuen. Jede Woche findet ihr auf unserer Aktionsseite eine neue Verlosung mit großartigen Büchern für die Sommerzeit.Erneut möchten wir mit euch 10 Wochen lang über fesselnde Sommerlektüren diskutieren, Fotos austauschen und neue Bücher entdecken. Wir werden euch im Laufe des Lesesommers verschiedene Aufgaben stellen, die ihr bis zum 7. August in beliebiger Reihenfolge bearbeiten könnt. Für jede Aufgabe könnt ihr Punkte sammeln – bei einigen Aufgaben gibt es auch Extra-Punkte zu ergattern. Auf unserer Übersichtsseite findet ihr außerdem jede Woche neue Buchtipps und könnt sommerliche Buchpakete gewinnen!Wer bis zum Ende des Lesesommers am 7. August die meisten Punkte gesammelt hat, der gewinnt eine literarische Wochenendreise nach Verona (Anreise und 2x Übernachtung inkl. Frühstück)! Dort könnt ihr auf den literarischen Spuren von Romeo und Julia wandeln!Außerdem gibt es für die Plätze 2 - 5 je ein schönes Buchpaket mit neuem Lesestoff. Zusätzlich verlosen wir noch unter allen Teilnehmern 5 weitere Buchpakete unabhängig von der erreichten Punktezahl.Wenn ihr teilnehmen möchtet, dann meldet euch gleich hier im Thema "Ich bin dabei!" an und stellt euch gerne ein bisschen vor. Wer noch überlegt, ob er mitmachen möchte, der kann gern auch später noch einsteigen!Wenn ihr über Twitter, Instagram oder Facebook über den Lesesommer berichtet, darüber plaudert oder Fotos teilt, freuen wir uns, wenn ihr den Hashtag #LBlesesommer verwendet!Wir freuen uns auf viele sommerliche Buchtipps, sonnige Lesestunden – egal ob im Urlaub am Strand oder daheim auf dem Balkon – und natürlich aufs Lesen wundervoller Bücher!P.S.: Alle Blogger unter euch dürfen sehr gern die Grafik, die ihr hier oben im Thema findet, in ihrem Blog verwenden, falls ihr zur Aktion einen Blogbeitrag schreiben möchtet!

    Mehr
    • 4591
  • Lesemarathon zu Pfingsten mit LovelyBooks vom 13. - 16. Mai 2016

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Gemütlicher Lesemarathon zu Pfingsten mit LovelyBooks! Nach dem Lesemarathon zu Ostern wurden direkt Stimmen laut, dass wir dieses großartige Ereignis doch bitte schnell wiederholen sollen. Nun ist es soweit!Pfingsten steht vor der Türe und damit eine wunderbare Gelegenheit, um es sich an einem langen Wochenende auf dem Sofa bequem zu machen und die Nase in ein Buch zu stecken. Oder in zwei. Oder in drei!Gemeinsam mit euch möchten wir an diesem Wochenende wieder einmal lesen, Bücher entdecken und eine schöne Zeit zusammen verbringen!Seid ihr mit dabei? Was ist ein Lesemarathon?Bei unserem Lesemarathon vom 13. bis 16.05. möchten wir uns Zeit dafür nehmen, endlich einmal längere Zeit am Stück zu lesen. Sonst kommt ja doch immer wieder was dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 4 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir dann einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können.Wie kann man mitmachen?Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein - wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 4 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden.Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon gehen wir wieder gemeinsam für den Lesemarathon in die Startlöcher. Ihr könnt euch auch direkt bei Facebook anmelden und weitere Freunde einladen!Wir freuen uns auf viele aufregende, romantische, fantastische, magische, lustige – und am allerwichtigsten – wunderschöne Lesestunden mit euch!

    Mehr
    • 1713
  • Das Blubbern von Glück

    Das Blubbern von Glück
    Rees

    Rees

    Das Blubbern von Glück.... ....ist  die Geschichte eines sehr wachen zwölfjährigen Mädchens mit einem erstaunlich Durchblick ! Candice Phee ist nicht wie die Anderen ,sie ist autistisch und sieht ihre Welt anders und denkt anders und das ist auch gut so. Sie ist herzerfrischend ehrlich und herrlich schräg. Sie erzählt  von sich und ihren Eltern und dem einzigen Freund Douglas Benson aus einer anderen Dimension und ihrem Erdferkel-Fisch. Und nicht zu vergessen ihre amerikanische Brieffreundin Denille , der sie schon sehr viele Briefe geschrieben hat und nie eine Antwort bekam. Und je mehr man von ihr erfährt , umso klarer wird, dass sie in einer traurigen Umgebung aufwächst , eigentlich sehr einsam sein müsste, dies aber unheimlich gut meistert, grad weil sie so ist wie sie ist und alles so gelassen nimmt wie es kommt. Obwohl sie nicht oft spricht, ist das was sie dann sagt verblüffend klar und unverblümt ehrlich, klug und treffend! Sie hat ihr Herz auf dem rechten Fleck und wünscht sich das Glück zurück und zwar für ihre Lieben , denn seit ein paar Dinge vorgefallen sind ist ihre Familie nicht mehr von diesem blubbernden Glück umgeben und das macht ihr etwas Kummer. Aber sie hat einen Plan. Und wie sie ihre Welt wieder zum blubbern bringt , erzählt diese traurigschöne Geschichte auf sehr einfühlsame Art. Mir hat das Buch sehr gefallen, es hat mich berührt und meine Sicht auf das Leben etwas erweitert.

    Mehr
    • 3
  • Das Blubbern von Glück

    Das Blubbern von Glück
    weinlachgummi

    weinlachgummi

    24. January 2016 um 17:45

    Über das Buch hatte ich schon viel positives gehört und habe mich dann sehr gefreut, als ich es zu Weihnachten bekommen habe. Danke Tanja ;-) Candice ist ein ganz besondere Charakter. Sie ist erst 12 Jahre alt, besitzt aber eine Weltsicht, von der sich viele eine Scheibe abschneiden können. Sie ist unglaublich authentisch und liebenswert. So einige negative Dinge sind in ihrem Leben passiert bzw. ist die Anfangssituation alles andere als schön zu Beginn des Buches. Doch Candice steckt nicht den Kopf in den Sand, sondern versucht etwas daran zu ändern. Den Menschen in ihrem Leben zu helfen, sie möchte sie glücklicher machen. Sei es die Lehrerin mit dem Sehfehler oder der Goldfisch. Dies tut sie auf eine sehr liebenswerte und witzige Art und Weise. Du singst dein eigenes Lied, Pumpkin, und du tanzt nach deiner eigenen Melodie. Seite. 39 Da Candice die Hausaufgabe auf bekommt einen Aufsatz über sich zu schreiben, mit jedem Buchstaben des ABC´s, ist der Roman so aufgebaut. Mit A wie Aufsatz fängt es an und mit Z wie Zeitenwende endet es. Gelesen habe ich das Buch innerhalb von 2 Tagen, da der Schreibstil sehr flüssig ist. Es gibt immer wieder witzige, aber auch gefühlvolle Passagen. Candice schafft so allerlei skurrile Dinge. Fazit: Ein sehr positives Buch, mit einem besonderen und authentischen Charakter. Von Candice können wir alle uns etwas abschauen, sie hat eine wundervolle Art die Dinge zusehen.

    Mehr
  • Candice, ein besonderes Mädchen

    Das Blubbern von Glück
    rainbowly

    rainbowly

    In dem Buch "Das Blubbern von Glück" von Barry Jonsberg erzählt Candice Phee ihre Geschichte in einem alphabetischen Erlebnisbericht. Sie erzählt mit viel Witz und Hoffnung von ihrer Familie, ihren Freuden und ihrem Plan zum Glück. Es wird aus der Ich-Perspektive erzählt und die Kapitel sind nach dem Alphabet angeordnet. Es wechselt zwischen Erzählung und einigen Briefen. Und Barry schreibt, wie Candice denkt - mit vielen Gedanken- und Zeitsprüngen. Candice ist sehr amüsant, allerdings unfreiwillig, aber das weiß sie auch. Sie ist ein ganz besonderes Mädchen, was es ihr in der Schule allerdings nicht leicht macht. Doch sie nimmt alle Schwierigkeiten mit einer solchen Leichtigkeit hin und sieht trotzdem immer in allem etwas Positives, das kann man sich für sich selbst nur wünschen! Ihr einziges Ziel ist: "nach Glück streben, Ich möchte es einfangen, am Wickelpacken, mit nach Hause schleifen und zwingen, sämtliche oben aufgelisteten Menschen zu umarmen". Und das versucht sie mit den verrücktesten Ideen! Also, ein Kinderbuch, das wohl Erwachsenen besser gefällt als Kindern. Ich denke, der Witz ist oftmals zu unterschwellig und Candice, kein sehr beliebter Typ bei Kindern in ihrem Alter, also warum ihre Geschichte lesen? Weil sie herzzerreißend und einfühlsam ist! <3

    Mehr
    • 3
    rainbowly

    rainbowly

    13. January 2016 um 16:49
  • Wenn doch nur mehr Menschen wären wie Candice Phee...

    Das Blubbern von Glück
    Kaiaiai

    Kaiaiai

    28. September 2015 um 23:31

    ... dann hätten wir auf jeden Fall mehr glückliche Menschen. Die erfrischend leichte Art mit der Candice die Welt betrachtet macht einfach gute Laune. Durch ihre kindlich naive und doch intelligente Sicht auf die Probleme der Erwachsenen, der sie umgebenden Kinder und schließlich von sich selbst gibt sie dem Leser die Zuversicht, dass die Welt doch eigentlich ganz einfach ist und jeder die Chance hat durch einfache Dinge glücklich zu werden. Das Blubbern von Glück ist stellenweise traurig, aber gleichzeitig so zuckersüß zu lesen, dass man nicht wirklich in eine bedrückte Stimmung versetzt wird. Die Hauptcharakterin Candice ist etwas eigenartig aber äußerst intelligent und super sympathisch. Von außen könnte man meinen, dass es sich hier um ein Kinderbuch handelt. Ich würde aber empfehlen das Buch mit jüngeren Kindern zusammen zu lesen, da es stellenweise sonst vielleicht zu schwer wird. Die Lektüre lohnt sich aber für Leser aller Altersstufen, denn es kann nicht schaden ab und zu daran errinnert zu werden, dass man in der Lage ist Dinge die einen unglücklich machen zu ändern, um wieder das Blubbern von Glück zu spüren.

    Mehr
  • Bezaubernde Geschichte über das Glück!

    Das Blubbern von Glück
    Maerchenbuch

    Maerchenbuch

    24. August 2015 um 15:45

    Candice Phee ist ein ganz bemerkenswertes junges Mädchen. Die reizende Zwölfjährige ist außerordentlich klug, extrem ehrlich und hat eine ganz besondere Sicht auf die Welt. Mit ihrer direkten und aufrichtigen Art ist die kleine Australierin die Außenseiterin in ihrer Schulklasse. Candice hat Probleme im Umgang mit andere Menschen und benötigt viel Zeit um sich an neue Personen in ihrem Umfeld zu gewöhnen. Sie spricht prinzipiell nicht mit Fremden, sondern kommuniziert stattdessen über kleine Notizzettel. Ihre Freizeit verbringt das Mädchen gerne in der Bibliothek beim Lesen des Wörterbuches, oder sie schreibt ausführliche Briefe an ihre amerikanische Brieffreundin Denill, die allerdings nie antwortet. Eines Tages wird der neue Schüler, Douglas Benson in Candice Klasse aufgenommen und es entwickelt sich kurzerhand eine schräge Freundschaft zwischen den beiden eigensinnigen Helden. Zum ersten Mal hat das junge Mädchen einen Gefährten an ihrer Seite, der genauso originell und außergewöhnlich ist wie sie selbst. Als Candice einen Erlebnisaufsatz für ihren Englischunterricht verfassen soll, macht sich das Mädchen an die Arbeit und erzählt ihre komplette Lebensgeschichte. Sie berichtet über ihre depressive Mutter, ihre verstorbene Schwester Sky, ihren verbitterten Vater und ihren reichen Onkel Brian. Hemmungslos ehrlich schreibt sie über ihre Familie, die schon seit einiger Zeit zu zerbrechen droht aber gewährt auch Einblicke in die glücklichen Jahre früherer Zeiten. Trotz vieler Schicksalsschläge, bestreitet Candice mit viel Lebensfreude ihren Alltag und schmiedet Pläne, wie sie wieder Freude in ihre Familie bringen kann. Mit verrückten Ideen und kreativen Gedankengängen ist sie entschlossen, ihre Familie wieder glücklich zu machen. Barry Jonsberg hat mit seinem Roman „Das Blubbern von Glück“ ein ganz besonderes Buch erschaffen und konnte mich mit der bezaubernden Geschichte vollkommen begeistern. Der Roman besticht sowohl durch berührende als auch durch lustige Momente und wir lernen, dass wir die glücklichen Augenblicke in unserem Leben schätzen sollten und die Lebensfreude nie aus den Augen verlieren dürfen. Mit ihrer liebenswerten und ehrlichen Art ist mir Candice Phee sofort ans Herz gewachsen und sie wird mir sicher sehr lange in Erinnerung bleiben.

    Mehr
  • Ein neues Lieblingsbuch

    Das Blubbern von Glück
    booksfortea

    booksfortea

    23. July 2015 um 21:36

    "Du singst dein eigenes Lied, Pumpkin, und du tanzt nach deiner eigenen Melodie. Du siehst die Welt mit anderen Augen als wir. Und weißt du, was? Manchmal wünschte ich, jeder sähe sie mit deinen Augen. Ich weiß, dass die Welt dann ein besserer Ort wäre." Das Blubbern von Glück ist einfach ein unglaublich tolles und ein ganz und gar besonderes Buch. Das liegt daran, dass auch die Protagonistin Candice genau das ist: besonders. Sie denkt nicht so, wie irgendeine durchschnittliche 12-jährige es tun würde. Manche würden sagen sie sei "komisch", aber ich finde andere Worte passen viel besser: herzlich zum Beispiel, oder freundlich, liebenswürdig und außergewöhnlich, auf eine sehr positive Art! "Das Blubbern von Glück" ist in Aufsatzform geschrieben, das heißt man bekommt alles so erzählt, wie Candice es aufschreibt. In der Schule soll sie nämlich einen Erlebnisbericht über ihr bisheriges Leben schreiben, aber Candice beschließt, nicht wie gefordert zu jedem Buchstaben einen Absatz, sondern gleich immer ein ganzes Kapitel zu schreiben. Der Schreibstil ist total toll und ebenfalls richtig besonders. Es lässt sich super lesen und ich musste ganz oft lächeln und lachen, weil Candice einfach so süß denkt und schreibt. Ich kann den Schreibstil nicht genug loben, er ist einfach wundervoll! Candice liebt Wörter und ihr Lieblingsbuch ist das Oxford Wörterbuch. Darin liest sie jeden Abend vor dem Schlafen gehen, um möglichst viele Wörter kennen zu lernen. Außerdem hat sie einen Fisch, den sie Erdferkel-Fisch nennt (ein Wortwitz, der schwer zu erklären ist) und sie sorgt sich, dass ihr Fisch sie wohl als Gott sehen könnte, was sie unbedingt vermeiden möchte. "Ich schloss die Augen, weil ich die Dunkelheit mag. Es gibt Leute, die Angst haben vor der Dunkelheit. Wenn überhaupt, habe ich Angst vor dem Licht." Während des Buchs trifft Candice auf Douglas aus einer anderen Dimension, der neu in ihre Klasse kommt, Physik liebt und felsenfest davon überzeugt ist, in einer falschen Dimension gefangen zu sein. Sie freunden sich an und Candice tut alles ihr mögliche um ihm zu helfen. Das ist sowieso eine von ihren schönsten Eigenschaften: Candice versucht immer allen Menschen um sich herum zu helfen. Es ist etwas ganz zentrales in diesem Buch:  Candice versucht ihren Eltern zu helfen, ihrer Mutter die Depressionen hat und ihrem Vater, der sich wieder mit ihrem Reichen Onkel Brian versöhnen soll. Sie versucht ihrer Lehrerin zu helfen, die von ihren Mitschülern nicht ernst genommen wird, da sie ein "seltsames Auge" hat. Candice will ganz einfach allen Menschen, die sie liebt zu einem besseren Leben verhelfen. Sie will den Glückspegel der Welt anheben und das Blubbern von Glück, das sie früher einmal kannte zurück bringen. "Lachen ist gut. Lachen ist wundervoll. Ich verstehe oft nicht, wo es herkommt, genieße jedoch die Wirkung, die es hervorbringt. In meiner Familie wird nicht genügend gelacht. (...) Ich weiß zwar nicht, wie ich die Leute zum Lachen bringe, möchte es aber weiterhin tun." Candice ist definitiv diejenige um die es in dem Buch am meisten geht, sie spielt die wichtigste Rolle.Aber auch die Nebencharaktere sind wichtig und auch sie sind einfach toll. Besonders gut gefallen hat mir Douglas aus einer anderen Dimension. Er verliebt sich im Laufe der Geschichte in Candice, so wie 12-jährige nun mal "Liebe" empfinden und er ist einfach zuckersüß! Leider, leider ist das Buch nur total kurz. Die 256 Seiten sind wundervoll, aber ich habe mir wirklich gewünscht, dass es noch mehr zu lesen gibt. Ich hoffe wirklich auf eine Fortsetzung und werde außerdem auf jeden Fall noch mehr von dem Autor lesen! Das Cover ist zu dem einfach wunderschön und auch der Titel ist viel ansprechender als der Englische und außerdem richtig passend.  Das Buch ist eines von denen, das nicht nur von Glück erzählt, sondern dass auch wirklich glücklich macht. Dieses Buch ist eines der sehr wenigen, die ich in letzter Zeit gelesen habe und die auf jeden Fall 5 von 5 Herzchen von mir bekommen müssen, einfach weil ich so ein tolles Gefühl beim Lesen hatte und außerdem so gut wie nichts zu bemängeln finde. Es verdient diese Bewertung wirklich und zählt zu meinen neuen Lieblingsbüchern!

    Mehr