Barry Lyga

(141)

Lovelybooks Bewertung

  • 185 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 35 Rezensionen
(70)
(43)
(21)
(6)
(1)

Lebenslauf von Barry Lyga

Barry Lyga lebt in New York und schreibt Jugendromane und Kurzgeschichten. Im Februar 2013 erscheint mit "Du sollst nicht töten" sein erster Thriller für Erwachsene.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Blut von meinem Blut

    Blut von meinem Blut

    vormi

    08. July 2017 um 22:00 Rezension zu "Blut von meinem Blut" von Barry Lyga

    Nur ein Killer kann einen Killer zur Strecke bringen!Um zu beweisen, dass er nicht wie sein Vater ein psychopathischer Killer ist, arbeitete der siebzehnjährige Jazz Dent bereits mit der Polizei seiner kleinen Heimatstadt Lobo’s Nod zusammen. Und jetzt bittet ein zu allem entschlossener Detective aus New York City den jungen Mann um Hilfe. Ein Serienmörder erfüllt die Bürger und die Polizei der Ostküstenmetropole mit Entsetzen, und nur Jazz scheint fähig, den grausamen Killer zu stellen. Doch in den Häuserschluchten des Big Apple ...

    Mehr
  • After the Red Rain..... comes new life

    After the Red Rain

    kalanthia

    03. September 2016 um 18:58 Rezension zu "After the Red Rain" von Barry Lyga

    "A postapocalyptic novel with a cinematic twist from New York Times bestseller Barry Lyga, actor Peter Facinelli, and producer Robert DeFranco" - with this illustrious description of its authors a book must be good, right? Almost one year after purchasing the ebook (6,99€, c. 390 pages) I finally got around to reading this young adult fiction. Have you ever had the problem that you buy books and then push them further and further back on your "read next"-shelf? And isn't it sad when the same happens to your digital books? ...

    Mehr
  • Blut von meinem Blut.

    Blut von meinem Blut

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. November 2015 um 18:16 Rezension zu "Blut von meinem Blut" von Barry Lyga

    Blut meines Blutes hätte auch zu gut geklungen, deutsche Übersetzung? Nuja. Es war als Ende in Ordnung, alleine hätte es mir nicht gefallen. Zuerst war Jasper im Krankenhaus, und dann war Jasper auf der Flucht. Beides fand ich sehr langweilig. Hätte er seine Flucht aus New York nicht so detailiert beschrieben hätte sich der Autor sicherlich 100 Seiten sparen können. Es ist ja nicht so, als hätte es irgendwas zur Geschichte beigetragen. Es ist ja okay wenn Harry campen geht, aber immerhin entdeckt und vernichtet er zwischendurch ...

    Mehr
  • Gutes Buch mit leichten Schwächen.

    Ich soll nicht töten

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. November 2015 um 21:08 Rezension zu "Ich soll nicht töten" von Barry Lyga

    Theoretisch fand ich es gut. Praktisch gesehen konnte ich nicht verstehen, warum es als Jugendliteratur gehandelt wird. Offensichtlich nur, weil Jazz erst 17 Jahre alt ist. Denn schon auf den ersten Seiten werden Dinge beschrieben, die man bei Criminal Minds niemals zu sehen bekommen würde. Es war heftig, blutig, und mit Leichen gespickt. Gleichzeitig fand ich es lächerlich, dass die Polizei Jasper zu jedem Tatort schleppt und die Leichen dort analysieren lässt, aber gleichzeitig das Jugendamt informiert, weil Jaspers Großmutter ...

    Mehr
  • New Yorker Skyline und Krähen mittendrin

    Im Namen meines Vaters

    BetweenBooksAndPages

    08. October 2015 um 13:26 Rezension zu "Im Namen meines Vaters" von Barry Lyga

    Ich mag die Covers der Trilogie, auch wenn sie sich meistens sehr ähnlich sehen und für Nicht-Kenner sehr verwirrend seien können. So spiegelt sich das Hauptthema in den Covers immer wieder. Im ersten Band ist es das Haus der Dent Familie, im zweiten sieht man die New Yorker Skyline und im dritten die Krähe. ***Achtung Spoiler*** Die Thematik an sich ist nicht so oft anzutreffen was Thriller angeht aber ich mag es trotzdem. Jasper ´Jazz´ Dent ist der Sohn eines berühmten Serienmörders der zu Beginn der Trilogie noch im ...

    Mehr
  • Klasse

    Ich soll nicht töten

    luan

    30. July 2015 um 10:14 Rezension zu "Ich soll nicht töten" von Barry Lyga

    Durch einen Polizeifunk erfährt Jasper von einem Mord an einer Frau.Er schleicht zum Tatort und Beobachtet vom Gebüsch aus die Polizei.Der Leiche fehlen Finger und Jasper ist sich sicher,das es sich um einen Serienmörder handelt.Er versucht die Polizei davon zu überzeugen,dass es nicht der letzte Mord war, dass der Täter wieder zuschlagen wird.Der Sheriff glaubt nicht an seine Theorie aber Jasper ist sich sicher,denn als Sohn eines Serienkillers,der von seinem Vater Billy als Kind zum Mörder "ausgebildet" wurde,weiß wie ein ...

    Mehr
  • Rasantes und packendes Finale

    Im Namen meines Vaters

    schnuffelrudel

    25. July 2015 um 11:28 Rezension zu "Im Namen meines Vaters" von Barry Lyga

    https://martinabookaholic.wordpress.com/2015/07/25/rezension-im-namen-meines-vaters/ Meine Gedanken zum Buch (Spoiler-Warnung: Ich versuche, möglichst spoilerfrei zu bleiben. Da diesem Buch schon zwei Bände voraus gegangen sind, kann es trotzdem passieren, dass kleine Dinge durchrutschen.) Es ist nicht leicht, der Sohn des schlimmsten Serienkillers aller Zeiten zu sein. Noch dazu, wenn man von düsteren Gedanken, schrecklichen Albträumen und grausamen Erinnerungsfetzen gequält wird, die in Jasper Dent immer wieder die Frage ...

    Mehr
  • Die Vorgeschichte zur Jasper-Dent-Reihe

    Das Böse erwacht

    Kerry

    Rezension zu "Das Böse erwacht" von Barry Lyga

    Lobo´s Nod ist eine kleine verschlafene Stadt im Nirgendwo. Viel passiert dort nicht, jeder kennt jeden und Geheimnisse hat man doch in solch einer Kleinstadt eh nicht voreinander. G. William Tanner ist der Sheriff des Countys, in dem Lobo´s Nod liegt und seinen Amtssitz hat er in jener Kleinstadt. G. William hatte es in letzter Zeit nicht leicht. Der 62-jährige hat er kürzlich seine Frau Joyce verloren, welche an Krebs erkrankte und trotz aller versuchter Therapien, verstarb. Kinder hatte G. William keine, sodass er eigentlich ...

    Mehr
    • 2
  • 3. Band der Jasper-Dent-Reihe

    Im Namen meines Vaters

    Kerry

    05. July 2015 um 21:51 Rezension zu "Im Namen meines Vaters" von Barry Lyga

    New York hat dem 17-jährigen Jasper "Jazz" Francis Dent kein Glück gebracht. Zwar konnte er dem NYPD helfen, die Serienkiller "Hut&Hund" zu identifizieren, doch als man ihm keinen Glauben schenkte, machte er sich selbst auf die Suche nach ihnen, denn er wusste: Sie können ihn zu Billy Dent führen, dem größten Serienmörder aller Zeiten und seinem Vater. Tatsächlich konnte Jazz einen Killer des Duos stellen und doch es ist alles schief gegangen, was nur schief gehen konnte. Als er mit Hilfe der FBI-Beamtin Jennifer Morales den ...

    Mehr
  • Die Stigmatisierung, Sohn eines Killers zu sein...

    Blut von meinem Blut

    Floh

    Rezension zu "Blut von meinem Blut" von Barry Lyga

    Nach Band 1 "Ich soll nicht töten", kam ich nicht drumrum, auch gleich den Folgeband "Blut von meinem Blut" zu lesen. Ich habe schon viele Thriller gelesen, und auch schon viele Themenbereiche beschritten, aber das was von Autor Barry Lyga hier in beiden Bänden umgesetzt wird, dass hat mich definitiv sprachlos gemacht und für Nervenkitzel und entsetzen gesorgt. Psychologisch ein sehr ausgefeilter Thriller, der sich gut an Band 1 anfügt, jedoch auch problemlos einzeln gelesen werden kann. Beide Teile habe ich auf der ...

    Mehr
    • 10
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.