Barry Miles Hippies

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hippies“ von Barry Miles

Mitten aus dem grauen Alltag der Nachkriegszeit entstand eine bunte, hemmungslose, alle Grenzen sprengende Bewegung, die in langen Haaren und schrillen Klamotten antrat, um unter dem Motto LOVE & PEACE die Welt zu verändern ... Die Jahre von 1965 bis 1971 waren die Zeit der Hippies und Blumenkinder, des Jugendprotestes, großer gesellschaftlicher, künstlerischer und politischer Veränderungen weltweit. Die Nachkriegsgeneration erforschte von San Francisco bis Paris und Berlin mystische Philosophien, Halluzinogene, Spontaneität, Popmusik, freie Liebe und andere Utopien. Die Schlagworte und Namen dieser Zeit sind bis heute im Bewusstsein und die Ereignisse dieser Jahre haben unsere Welt verändert: Bob Dylan, Timothy Leary, Woodstock, Altamont, Easy Rider, LSD, Mao, Prager Frühling, Allan Ginsberg, Beatles, Give Peace A Chance, Vietnam, Martin Luther King, Andy Warhol, Sexuelle Revolution, Bed-in, Christopher Street Day, Stanley Kubrick, Jimi Hendrix ...

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hippies" von Barry Miles

    Hippies
    Duffy

    Duffy

    14. March 2012 um 11:01

    Es waren nur 5 Jahre, von 1965 - 70, aber es waren große und wichtige Jahre. Was als Hippiekultur in die Geschichte einging, war viel mehr, es war eine Umwälzung der bestehenden Gesellschaft, eine unglaublich intensive Zeit, in der eine Jugendbewegung alles umwarf, was an Druck und Zwang auf ihrer Entwicklung und unterdrücktem Freiheitswillen lastete. Barry Miles beschreibt die Atmosphäre dieser fünf Jahre, die Veränderungen im Bewusstsein der Menschen durch Musik, Kunst, Literatur und Drogen. Da wird nichts Wichtiges ausgelassen, die Geschichte liest sich spannend wie ein Krimi und wer, wie der Rezensent, seinerzeit in England und den USA dabei war, dem wurden diese Jahre als eine Etappe seines Lebenslaufes gegenwärtig. Das große, aber auch sehr schwere und unhandliche Buch enthält nicht nur die ausgezeichnete chronologische Geschichte, sondern auch eine riesige Menge begleitendes Fotomaterial. Es ist eine für diese Phase einzigartige Dokumentation, die man nicht besser machen könnte und da diese Ausgabe nicht mehr aktualisiert werden kann (und sollte), kann man von einem Standardwerk sprechen, das die Hippiegeschichte, die Jugendrevolte, die Flower-Power und alle dazugehörenden Begleiterscheinungen beinhaltet. Großen Respekt für diese Leistung, gehört ins Regal mit den Büchern zur Zeitgeschichte.

    Mehr