Barry Stiller

 4.8 Sterne bei 75 Bewertungen
Autor von Maschine (Ein Fall für Peter Conrad 3), Die Ersten und weiteren Büchern.
Autorenbild von Barry Stiller (©Seelhammer Photographie)

Lebenslauf von Barry Stiller

Schriftstellerehepaar mit einem Faible für Geschichte, Archäologie und Kriminalfälle: Barry Stiller hat Altamerikanistik, Ur- und Frühgeschichte studiert und widmet sich seit 2003 dem Schreiben und der Malerei. Dana Stiller studierte Ägyptologie, Luwisch, Alt-Griechisch, sowie Archäologie der Ur- und Frühgeschichte, Meso- und Südamerikas und Keltische Sprachen, Mathematik und Englisch. Gemeinsam haben die beiden an zahlreichen Grabungskampagnen teilgenommen und leben und arbeiten in der Nähe von Köln. Sie schreiben Krimis und Thriller in der Zeit des Kalten Kriegs und der DDR sowie archäologische Kriminalromane.
„Green Mamba“ schaffte es 2018 auf die Short List des Indie Autor Preises.

Alle Bücher von Barry Stiller

Cover des Buches Maschine (Ein Fall für Peter Conrad 3)B07XFL1VY7

Maschine (Ein Fall für Peter Conrad 3)

 (20)
Erschienen am 13.10.2019
Cover des Buches Die Ersten9783745007909

Die Ersten

 (18)
Erschienen am 01.08.2017
Cover des Buches Ein Fall für Peter Conrad / Blut9783748547952

Ein Fall für Peter Conrad / Blut

 (13)
Erschienen am 30.05.2019
Cover des Buches Green Mamba9783738079470

Green Mamba

 (12)
Erschienen am 19.10.2016
Cover des Buches Informium9783740751104

Informium

 (12)
Erschienen am 21.11.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Barry Stiller

Neu
D

Rezension zu "Die Ersten" von Barry Stiller

Hat sogar mir als Nicht-Krimi-Leser gut gefallen!
Dreamingbooknerdvor 22 Tagen

Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und sehr interessant geschrieben. Im Vergleich zu den Büchern, die ich sonst lese (meistens New Adult), ist der Schreibstil recht komplex und auf jeden Fall anspruchsvoller geschrieben. Da bin ich aber gut reingekommen nach kleinen Startschwierigkeiten, die auch daran lagen, dass ich am Anfang nicht ganz in der Thematik drin war und es auch einfach noch nicht so interessant war.
Aber schon ab Seite 50 ungefähr hat mir das Buch dann richtig gut gefallen, weil es endlich spannender wurde. Es war die meiste Zeit ziemlich rätselhaft in der Ausgrabungsstätte und man hat wie der Protagonist Peter Konrad nur die Hälfte der Ereignisse verstanden und nachvollziehen können. Dadurch war das Buch aber sehr schön spannend und man wusste nicht recht, was als nächstes passiert. Die Thematik an sich mit der Ausgrabungsstätte und deren Funden fand ich super interessant und auch lehrreich. Am Ende wurden alle noch offenen Handlungsstränge zusammengeführt und haben so eine Erklärung abgegeben, was mir sehr gut gefallen hat, da so ja alles aufgeklärt wurde.
Die Figuren waren alle sehr besonders und gut durchdacht und ausgearbeitet, nur Konrad war mir bei seinen Handlungen und Entscheidungen oft ein wenig zu unsicher in seinen Gedanken auch wenn er es vor seinen Mitmenschen gut versteckt hat. Dadurch schien er wie zwei Personen in einer, was sich vielleicht im Laufe der Reihe ändert oder der Grund noch geklärt wird. Mich hat es in diesem Buch einfach ein kleines wenig gestört.
Ansonsten habe ich aber absolut nichts auszusetzen und das Buch hat mir super gut gefallen. Trotzdem zählen Krimis jetzt nicht zu den Büchern, die ich regelmäßig und viel lesen würde bzw. will. Deswegen gibt es aufgrund diesen Geschmacks ein kleines halbes Sternchen abgezogen, aber echt richtig toll. Ich hätte nicht gedacht, dass es mir so gut gefallen würde!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Maschine (Ein Fall für Peter Conrad 3)" von Barry Stiller

Auf Teslas Pfaden
kassandra1010vor 5 Monaten

Peter und Lisa stürzen sich in ihr nächstes gemeinsames Abenteuer.


Als Peter bei einer sehr ungeplanten und etwas mysteriös gestalteten Ausgrabung in Jugoslawien auf Schädel mit ringförmigen Verknöcherungen stößt, kann er sich diese nicht erklären. Weitere Untersuchungen scheitern, da der Ausgrabungsleiter und zuständige Professor der naheliegenden Universität unter seltsamen Umständen zu Tode kommt.


Da die Forschungen sich auf Ausgrabungen im eher modernen und nur etwa um ein Jahrhundert früher gelegenen Zeitalter in Jugoslawien befinden, ist Peter froh, sich wieder seiner normalen Arbeit und seiner immer noch ausstehenden Doktorarbeit widmen zu können, anstatt sich mit der ihm völlig fremden Technik um mysteriöse Maschinen zu beschäftigen.


Die Ausgrabungen des wohl ehemaligen Tesla-Labors und den mysteriösen Tod des Professors hat er schon vollständig vergessen als Lisa Franks völlig zerstört bei im aufschlägt.


Lisa, seine Ausgrabungspartnerin seit Jahren, zeigt sich von einer Seite, die Peter sich schlecht erklären kann. Lisa scheint per Zufall an der Uni auf eine seltsame Sekte gestoßen zu sein und wird kurz daraufhin unmittelbar bedroht.


Diese Sekte stellt sich als eine Art Schutzbund heraus, die sich mit Aluhüten und vollständigem Verzicht auf allerlei Elektronik sich gegen die daraus entstehende Verschmutzung zu wehren versucht.


Was Lisa anfänglich noch belächelt, entpuppt sich jedoch als ganz große Nummer.


Lisa ist angefixt und kann es nicht lassen, ihre Schnüfflernase aus dieser Sekte herauszulassen. Ihr gelingt der Zugang zu einer experimentellen Veranstaltung in den Bergen, bei der es neben einem Mord noch zu weiteren mysteriösen Umständen kommt.


Peter fühlt sich genötigt, Lisa unter die Arme zu greifen und beschließt ebenfalls, sich diese Sekte mal genauer anzusehen, nichtsahnend, dass sich unmittelbar mit seiner eigenen Vergangenheit im damaligen Jugoslawien konfrontiert sieht.


Peter Conrad und Lisa Franks ermitteln wieder gekonnt im mysteriösen Metier. Gemischt mit Archäologie, Historik und einem Hauch von Thriller-Feeling gelingt es Stiller und Stiller mal wieder, alles spannend und aufregend zu verpacken. Dabei bleiben sich Lisa Franks und Peter Conrad stets treu und alles steht und fällt mit ihrer ungewöhnlichen Freundschaft.


Die Maschine endet wie gewohnt aus den ersten beiden Peter Conrad Fällen mit einem lauten Knall und hinterlässt einen mysteriösen wabernden Rauch, der einen nicht ganz klar in die Zukunft blicken lässt. Man ahnt, dass das letzte Wort noch nicht geschrieben beziehungsweise die letzte Ausgrabung noch nicht abgeschlossen ist.

Kommentieren0
1
Teilen
H

Rezension zu "Maschine (Ein Fall für Peter Conrad 3)" von Barry Stiller

Spannend und mit überraschenden Wendungen
hopyvor 7 Monaten

Mit »Maschine« legen Stiller&Stiller nun den dritten Roman um den Anthropologen Peter Conrad und seine Kollegin/Freundin/Leidensgefährtin Lisa Frank vor. Mit jedem Band gelingt es dem Duo, die Spannung noch etwas nach oben zu treiben, ohne dabei den Humor zu kurz kommen zu lassen.
In diesem Buch gefiel mir besonders die Ausgangslage, die in der Vergangenheit beginnt und Peter zu einer mehr als merkwürdigen Ausgrabung führt. Nicht nur, dass sich der Grabungsleiter als etwas schräg erweist, auch ist die Zusammenstellung der Grabungsgruppe reichlich ungewöhnlich. Peter fühlt sich dementsprechend fehl am Platze und ist daher nicht sonderlich betrübt, dass die Exkursion ein jähes Ende nimmt.
In der Gegenwart kann Lisa ihre Detektivgene nicht im Zaum halten und sucht Anschluss an eine stark esoterisch angehauchte Gruppe, über deren Spleen sie sich amüsiert, die aber gleichzeitig ihre Neugier weckt. Lisa wäre nicht Lisa, wenn sie sich dadurch nicht in Schwierigkeiten bringen würde, denn die Gruppe erweist sich als nicht ganz so harmlos, wie es anfangs scheint.
Wie die beiden Stränge zusammenlaufen und sich schließlich miteinander verbinden, erfährt der Leser in spannungsgeladenen Wendungen. Neben den Hauptcharakteren gefielen mir auch besonders ein paar Nebenfiguren, denen die Autoren ausgezeichnet Leben eingehaucht haben und wo ich mich freuen würde, wenn sie in einem späteren Buch noch einmal auftauchen würden - sofern sie es überlebt haben.
Das bereits angeteaserte vierte Buch scheint in Venedig zu spielen und ich bin gespannt, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege und die Unterwasserarchäologie nun zu ihrem Recht kommt. Ich sehe schon Peter vor mir, wie er im Taucheranzug den Schlamm am Boden der Lagune nach einem Ring des sagenumwobenen Dogen Enrico Dandolo absucht - immer angetrieben von Lisa, die sich derweil den Markusdom ansieht.
Verdiente 5 Sterne für dieses Buch.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Maschine (Ein Fall für Peter Conrad 3)undefined

Vor 6 Jahren stieß Peter Conrad in den jugoslawischen Wäldern auf menschliche Überreste; jetzt holt ihn die Vergangenheit ein. Lisa Franks wird von einer Sekte bedroht, die möglicherweise mit den Toten von damals in Verbindung steht. Sie müssen ihrem Verdacht auf eigene Faust nachgehen – aber sie ahnen nicht, wen sie da herausfordern…

Wir verlosen einen tolino shine 2HD!

Bedingungen s. Beschreibung.

Herzlich willkommen bei der Leserunde zu "Maschine" von Barry & Dana Stiller!

Vor 6 Jahren stieß Peter Conrad in den jugoslawischen Wäldern auf menschliche Überreste; jetzt holt ihn die Vergangenheit ein. Lisa Franks wird von einer Sekte bedroht, die möglicherweise mit den Toten von damals in Verbindung steht. Sie müssen ihrem Verdacht auf eigene Faust nachgehen – aber sie ahnen nicht, wen sie da herausfordern…


Klappentext
Ägyptologiestudentin Lisa Franks, schon immer fasziniert von Verschwörungstheorien und parawissenschaftlichen Ideen, taucht neugierig in die Welt des technologiekritischen Vereins Der Schutzbund e.V. ein. Doch was als hippieeskes Campingabenteuer in den Alpen beginnt, endet in einem Albtraum, als zwei Menschen grausam getötet werden. Franks hat zu viel gesehen, und der Mörder weiß es.
Peter Conrad, Anthropologe und Dauerstudent, hatte die tragischen Ereignisse längst vergessen, die sich sechs Jahre zuvor bei der Erforschung eines Tesla-Labors in Jugoslawien zutrugen. Und auch an die Schädel mit den unerklärlichen Veränderungen hat er lange nicht mehr gedacht. Aber als Lisa Franks jetzt bei ihm Hilfe sucht, holt ihn die Vergangenheit ein: Kann es sein, dass zwischen dem obskuren Schutzbund und den Toten von damals eine Verbindung besteht?
 Auf der Suche nach der Wahrheit geraten Conrad und Franks in ein Ränkespiel skrupelloser Wissenschaftler und militärischer Geheimdienste. Zu spät wird ihnen klar, dass auch ihr Leben auf dem Spiel steht...


Wir verlosen unter allen Bewerbern 3 Taschenbücher und 10 E-Books.

Unter allen Teilnehmern der Leserunde verlosen wir im Anschluss außerdem einen brandneuen tolino shine 2HD mit allen unseren Romanen darauf. Einzige Bedingung: Ihr müsst eure Rezension in (wenigstens) zwei Shops der tolino Allianz und bei Amazon bis zum 31.10.2019 veröffentlichen.

680 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Blut: Ein Fall für Peter Conradundefined
So hatte sich Peter Conrad seinen Arbeitsausflug in die Stadt an der Themse nicht vorgestellt... Nicht einmal in London ist der Archäologe vor Verschwörungen und unerklärlichen Todesfällen sicher! Entschlossen geht er mit Lisa Franks auf die Suche nach der Wahrheit - aber was, wenn die Wahrheit alles in Frage stellt, woran sie glauben?

Herzlich willkommen bei der Leserunde zu "Blut" von Barry & Dana Stiller!

Klappentext
Während einer Stadtgrabung in London entdecken Peter Conrad und Lisa Franks innerhalb der Grundmauern einer alten Kirche mysteriöse Bestattungen. Was sich anfangs wie ein mittelalterlicher High-Society-Friedhof darstellt, erweist sich bald als Ort uralter Flüche und Rituale: Den Toten fehlen die Köpfe, ihre Knochen wurden zertrümmert und Nägel in ihre Leiber getrieben.
Wenig später stoßen die Forscher um Professor Small auf Brompton Cemetery auf ähnliche Verstümmelungen und in einer vergessenen Krypta auf erstaunlich gut erhaltene Mumien aus viktorianischer Zeit. Zunächst ignorieren die Forscher alle Warnungen und seltsamen Vorfälle. Doch dann wird eine ausgeblutete Frauenleiche gefunden. Und welches schreckliche Geheimnis hütet der Professor?
Je tiefer die Archäologen in den Fall eintauchen, desto größer wird die Gefahr. Schließlich greifen Conrad und Franks zu einer Maßnahme, die sie Kopf und Kragen kosten kann. Und ihren Verstand.

Zu gewinnen gibt es 10 E-Books.
451 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Die Erstenundefined
Eine Mordserie überschattet die sensationelle Entdeckung uralter Wikingermumien im arktischen Eis - aber steckt wirklich ein mythischer Dämon dahinter, oder ist Peter Conrad etwas noch Unglaublicherem auf der Spur?

Herzlich willkommen zur Leserunde von "Die Ersten" von Barry & Dana Stiller!

Klappentext
1988 entdeckt ein internationales Forscherteam in der kanadischen Arktis eine Wikinger-Siedlung und gut erhaltene Eismumien. Zwei Wochen später stirbt der erste Mitarbeiter unter mysteriösen Umständen. Es ist der Beginn einer Reihe unerklärlicher Ereignisse. Rätselhafte Felszeichnungen tauchen auf und in den Leichen findet sich ein riesiger, unbekannter Parasit. Haben die Forscher etwas Böses aus den finsteren Legenden der Eskimos wieder erweckt?
Als man dem Archäologen Peter Conrad, gerade erst aus Ägypten zurückgekehrt, eine Stelle in Kanada anbietet, ahnt er nicht, worauf er sich einlässt. Das Geheimnis der Eismumien könnte die Welt für immer verändern - und jemand wird um jeden Preis verhindern, dass es gelüftet wird.

Zu gewinnen gibt es 10 E-Books.

Du möchtest in den Lostopf hüpfen?

Dann schreib uns doch, warum du dieses Buch gerne lesen möchtest. Wir wünschen dir viel Erfolg!
515 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 60 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 11 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks