Neuer Beitrag

neobooks

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Mitten in der ägyptischen Wüste stößt das Ausgrabungsteam um Peter Conrad auf ein riesiges Gräberfeld. Schnell wird den Archäologen klar, dass hier einiges nicht zusammen passt. Die Mumien lassen sich nicht datieren und zeigen Anzeichen von schweren Erbkrankheiten. Und auch die religiösen Inschriften, mit denen der Fundort übersät ist, geben Rätsel auf. Während Ägyptologin Lisa Franks Hinweise entdeckt, dass bereits die Nazis hier unter höchster Geheimhaltung gegraben haben, wird ein Mitarbeiter des Teams erstochen aufgefunden.
Zur gleichen Zeit wird Ost-Berlin von einer Mordserie erschüttert, die den Volkspolizei-Hauptmann Josef Keller mit einer Verschwörung konfrontiert, deren Ursprung in Zeiten des Dritten Reiches liegt und anscheinend mit den Ereignissen in Ägypten in Zusammenhang steht.
Nach einem Überfall auf das Grabungshaus können Peter und Lisa aus Ägypten fliehen. Doch das ist erst der Anfang einer tödlichen Jagd nach einer Geheimgesellschaft im geteilten Berlin.

Beantworte eine ganz einfache Frage, um in den Lostopf für eines von zehn ebooks zu hüpfen: warst du schon einmal in Berlin und/oder Ägypten? ;)

Wir freuen uns sehr, dass die Autoren an der Leserunde teilnehmen wird!

Autor: Barry Stiller
Buch: Informium: Tödliches Experiment

Tinken

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Das hört sich wahnsinnig spannend an, das Buch würde ich sehr gerne lesen.

Zur Frage: In Ägypten war ich noch nie, dafür schon mehrfach in Berlin. Eine Freundin lebte dort in dem damals noch geteilten Deutschland. Es ist aber nicht "meine" Stadt.

SaintGermain

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

War leider noch nie in Berlin, dafür aber 1x in Ägypten (Badeurlaub, Nilkreuzfahrt + Luxor). Würde dieses spannend klingende Buch sehr gerne lesen.

Beiträge danach
499 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

kassandra1010

vor 1 Jahr

Rezensionen

Vielen Dank an das Autorenteam für diesen ausgezeichnet spannenden Thriller!

Meine Rezi hier:
http://www.lovelybooks.de/autor/Barry-Stiller/Informium-T%C3%B6dliches-Experiment-1238365027-w/rezension/1246101234/

auf meinem Blog:
http://tinaliestvor.de/?p=1235

sowie auf
amazon.de
buch.de
buecher.de
weltbild.de

Bin auf einen weiteren Teil gespannt und die Leseprobe macht ja schon sehr neugierig!

StillerStiller

vor 1 Jahr

Sechsundsechzig - Siebzig
Beitrag einblenden
@kassandra1010

Hui, was eine rasante Lese-Fahrt bei Dir :-)

Keine Ahnung, ob das Zeug wirklich faszinierend ist..Scopolamin ist eine der Sachen, wo wir uns bei der Recherche auf Second-Hand-Wissen verlassen haben ;-)

StillerStiller

vor 1 Jahr

Sechsundsiebzig bis Achtzig
Beitrag einblenden
@kassandra1010

Weil Löffler zu diesem Zeitpunkt immer noch die vage Hoffnung haben kann, dass er mit Lisa als Druckmittel an die Unterlagen kommen könnte. Außerdem verspricht er sich durch die Drogen Erkenntnisse, wie weit er das Ganze noch eindämmen kann, oder ob er tatsächlich auffliegt.

StillerStiller

vor 1 Jahr

Rezensionen
Beitrag einblenden
@kassandra1010

Das freut uns sehr!
Der nächste Thriller (die Leseprobe zu "Green Mamba"), dreht ein großes Rad und spielt 14 Jahre früher ohne Peter und Lisa, aber natürlich mit Keller.
Eine Weiterführung der Informium-Ereignisse gibt es danach. Wir haben dazu schon einen Plot und erste Probe-Kapitel, um Stimmung und Figuren im engsten Kreis auseinanderzunehmen, bis wir sie Euch zumuten können ;-)

kassandra1010

vor 1 Jahr

Sechsundsechzig - Siebzig
@StillerStiller

Wie, kein Selbsttest? Ich habe schon so viel darüber gelesen. Aber wer will schon als Zombie umherwandeln... Unglaublich, wenn man bei klarem Bewusssein ist und man sich nicht gegen sich selbst wehren kann...

StillerStiller

vor 1 Jahr

Sechsundsechzig - Siebzig
@kassandra1010

haha...wir laufen auch ohne Drogen manchmal als Zombies rum...

Bücherwurm

vor 11 Monaten

Rezensionen
Beitrag einblenden

So, nun endlich habe ich das Buch auch gelesen und nach wenigen Wochen Bedenkzeit meine Rezi verfasst.
Ich bin leider nicht ganz so begeistert, mir gingen diese endlosen Verfolgungen ein wenig auf die Nerven. Da ich schon in Berlin lebte 1988 und diese Stadt ganz anders erlebte, war ich etwas entsetzt an manchen Stellen.
Was aus Paula geworden ist, hätte ich auch gerne gewusst, auch wie der Mann von 1944 zu Tode kam ... das hätte mich vermutlich mehr gerührt, als diese endlosen, recht trivialen Verfolgungen, bei denen ja vorher schon klar war, wer überlebt und entkommt. Für mich war das auch tatsächlich auf Längen nicht glaubhaft.
Ich habe es jetzt versäumt, in den einzelnen Abschnitten zu posten, es war ja oft eh immer das gleiche, ich habe einen überstürzten Umzug hinter mir und das Buch war mein Begleiter bei stundenlangen Zugfahrten, Internet hatte ich nicht, daher habe ich einfach stur weitergelesen, sorry.
Meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Barry-Stiller/Informium-T%C3%B6dliches-Experiment-1238365027-w/rezension/1318290338/

Vielen Dank, dass ich lesen durfte.

Neuer Beitrag